Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was soll und kann ich als Tonabnehmer System für ein Thorens TD 145 MK II nehmen ???

+A -A
Autor
Beitrag
Traktor_1
Inventar
#1 erstellt: 23. Mai 2005, 10:33
Hallo !!!

Ich hab da mal ein paar fragen welches Tonabnehmer System soll und kann ich nehmen

Ich besitze den Plattenspieler Thorens TD 145 MK II mit Tonarm TP 16 MK II also Standard würde ich sagen.

Ich möchte gerne ein MM System nehemen falls mir da ein missgeschick in der Anfangszeit passiert.

Ich höre gelegentlich Musik alles was der Markt so hergibt ausser Klassik oder Speed Metal also nicht zu Hart und nicht zu Weich.

Ich habe schon gelesen das der Tonarm eher leicht ist und Systeme mit Compliance ab 19,00(mm/µN)
zu bevorzugen sind.

Dann noch eine Frage zur Befestigung es gibt da 1/2 Zoll und Half Inch ist ja wohl dasselbe oder ?
Muss ich bei der Befestigung auf etwas achten das so einige MM Systeme ausschliesst ?

Ich warete auf Vorschläge und Tipps von euch damit ich mir im Urlaub den Kopf zerbrechen und auf die Suche gehen kann.
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 23. Mai 2005, 13:08
Hallo!
Ein OM 30 von Ortofon Wäre sicher nicht zu gut für den einstig.
Schau mal da nach, die Systeme sind hier recht gut beschrieben:
http://www.phonophono.de/
Ja, half inch und Halbzoll ist das gleiche.
MFG Günther
Riker
Inventar
#3 erstellt: 23. Mai 2005, 18:48
Ok,

Das wegen dem 1/2"-Adapter kannst du vergessen, dein Thorens hat keinen solchen Anschluss, von dem her kannst du jedes normale System montieren. Hilfsmittel dazu sind TA-Waage (praktisch, geht aber auch ohne) und Justageschablone (eine einfache tut's auch schon).
Das wichtigste ist wohl, wie viel du bereit bist, zu investieren? Die üblichen Verdächtigen sind Shure, Audio Technica und Ortofon, über die Suche findet man sicher mehr dazu.

Riker
anderl1962
Stammgast
#4 erstellt: 23. Mai 2005, 19:07
Hallo hätte da noch nen Tipp:
von diesem Laden http://www.dj-laden.com/dj2004/ zu nem super Preis und spielt bei meinem Dreher sehr gut

Shop > Tonabnehmer > Shure M97xE
Unser Preis: 89,00 Euro
(inkl. MwSt.)
urspr. unverbindl. Preisempfehlung
des Herstellers: 108 EUR
Sie sparen 18%!



Shure M97xE
------------------------
Das M97XE System ist ein linearer, weich klingender Magnet-Tonabnehmer mit einer hervorragenden Abtastfähigkeit, der unverzerrten Musikgenuss und angenehmes, ermüdungsfreies Hören über Stunden garantiert. Dieser Tonabnehmer gibt auch anspruchsvollste Musikpassagen präzise wieder, vor allem im schwierigen Hochfrequenzbereich, wo sich die Nadelspitze am schnellsten bewegt. Seine hochpräzise Trackability und sein linearer Frequenzgang wurden durch Shures dünnwandigen Type II Low-Mass Ausleger aus einer dünnwandigen Aluminiumlegierung verwirklicht, kombiniert mit einer präzisionsgefertigten, polierten elliptischen Diamantspitze.

Eigenschaften des Shure M97xE:

- SIDE-GUARD Nadelschutzsystem
- Tonarmbefestigung: Standard 1/2 Zoll
- Tonabnehmertyp: Moving Magnet
- Ausstattung: Dynamischer Stabilisator, Dämpfer und Statikentlader
- Ausleger: Hitzebehandelter Aluminiumguss/röhrenförmig
- Diamantnadel: Polierter natürlicher Diamant, Elliptisch
- Empfohlene Auflagekraft: 0,75 bis 1,5 g
- Amplitude: 80 µm bei 400 Hz
- Übertragungsbereich: Nahezu linear von 20 Hz bis 22 kHz
- Kanalausgleich: Innerhalb 2 dB
- Kanalabstand: 25 dB
- Ausgangsspannung: 4 mV RMS
- Empfohlene Last: 47 kΩ parallel zu 250 pF
- Gewicht: 6,6 g
- Höhe: 15,8 mm
- Beiliegendes Zubehör: Reinigungsbürste, Nadelschutz


Mehr Infos zu dem System auch unter:
http://www.shure.de/produkte_phono/product-Shr-472-56-8.htm

analoge Grüße aus dem Bergischen Land
Andreas
Traktor_1
Inventar
#5 erstellt: 24. Mai 2005, 04:49
Danke schon mal für die Tipps

Können ruhig noch mehr werden !!!
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 24. Mai 2005, 09:26
Hi, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben nach meiner Kenntnis und Erfahrung

AT 110 (neu unter 40 € bei ibee)
AT 120 (unter 70)

jeweils + Versandkosten

Das AT 120 passt gut zum Tonarm des 145 II. Beschreibung z.B. bei phonophono.de.

Ach so: Bei Thorens kannst Du zwar ohne Adapter ein 1/2 Zoll System befestigen. Aber man braucht i.d.R. dafür spezielle, besonders dünne Schrauben. Wenn also bei Dir keine solchen dabei sind oder dieselben nicht die richtige Länge haben, musst Du Dir noch solche besorgen. Super Moderator Holger kann da vielleicht weiter helfen.

Gruß Silberfux


[Beitrag von silberfux am 24. Mai 2005, 09:31 bearbeitet]
Traktor_1
Inventar
#7 erstellt: 31. Mai 2005, 10:57
Hallo !!!

Ich kann mich immer noch nicht entscheiden was ich nehmen soll

Es soll schon recht gut sein,aber auch einfach zu installieren weil ich ein wenig Handwerklich ungeschickt bin

Mir wurde auch der Thorens Tonarm TP 63 empfohlen ist der gut ?

Und welches MM System past da wirkich gut und einfach dazu ?

Viele Gruesse aus Kreta da bin ich gerade im Urlaub 30 Grad und so in Deutschland soll es sich wieder abgekuehlt haben auf so 15 Grad.

Bis die Tage Traktor_1
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 01. Jun 2005, 09:14
Hi, wegen der unterschiedlichen Thorens-Tonarme kannst Du Dich hier http://www.thorens-info.de/html/tonarme.html mal informieren. Ich würde den vorhandenen Tonarm nicht gegen einen anderen Thorens-Arm wechseln. Die Abtaster-Empfehlungen wären die selben.

Gruß Silberfux, und noch weiter schönen Urlaub
Geier-Wally
Inventar
#9 erstellt: 02. Jun 2005, 07:56
ich hatte mir für meinen tp16 einen mc1 turbo von ortofon gekauft. sehr knackig und laut...
da er aber zurückgeschickt werden musste (schief eingebaute nadel) hab ich mir was anderes besorgt (mc10 super).
jetzt hab ich ihn über:
http://www.hifi-foru...um_id=39&thread=5159
kann man an jeden mm-phonoeingang anschließen.....

maggus
schlogi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jun 2005, 13:01
Hi Traktor_1!

Bei dem Tonarm würd ich mir keine großen Gedanken drum machen. Der TP 16 MK II hat das Endrohr TP 62. Am Nachfolger TP 16 MK III kam dann das Endrohr TP 63 zum Einsatz. Die unterscheiden sich hauptsächlich im Design des Headshell. An meinem TD 147 hab ich ein TP 16 MK III mit TP 63 Endrohr dran.
Als Tonabnehmer verwende ich ein Ortofon Vinylmaster Red (MM System). Das kann ich sehr empfehlen. Bei meinem Hifihändler (Bremen) hab ich das für 105 Euro bekommen. Ich höre damit zwar eher Rock und Metal (also nicht so deine Richtungen ), aber da ist es wirklich ein Vergnügen Platte zu hören.
Und nochmal zur Halbzoll- bzw Halfinch-Befestigung:
Das ist quasi die "normale" Tonabnehmerbefestigung. Das Gegenstück dazu nennt sich T4P. Das ist aber nicht so weit verbreitet.

MfG Gordon
Riker
Inventar
#11 erstellt: 02. Jun 2005, 19:45
Ich würde den Tonarm auch mal so lassen wie er ist.
Wegen dem System: Ich denke, schlussendlich ist es eine "Bauchfrage", du hast jetzt schon viele Empfehlungen bekommen und davon sind wohl die allermeisten "gut", deshalb sind jetzt Entscheidungen gefragt
Übrigens, anstatt die VM-Serie von Ortofon würde ich über Ebay das 520 oder 540er kaufen, sollen baugleich sein zu den Vinyl Master Red/Silver.

Riker
Traktor_1
Inventar
#12 erstellt: 04. Jun 2005, 11:25
Danke nochmals fuer die Tipps !!!


Werde mich demnaechst warscheinlich aus dem Bauch heraus entscheiden !!!
Invisibleman
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Jun 2005, 15:20
Werde mich demnaechst warscheinlich aus dem Bauch heraus entscheiden !!![/quote]




Falls Du Dich doch für den TP 16 entscheiden solltest empfehle ich dir ein Goldring aus der 1000 er Serie am besten das 1022 GX,ist absolute Spitzenklasse für den leichten Arm,habe ich selbst am TD 126 montiert und bin sehr zufrieden.

Thomas
Traktor_1
Inventar
#14 erstellt: 13. Jun 2005, 12:05
So nun habe ich mir heute erst einmal das Audio Technica AT 110 E System gekauft wollen mal langsam und billig anfangen und wenn es alles gut läuft geht es nächstes mal ein paar Euronen mit dem Preis nach oben.

Wie heisst es so schön probieren geht über studieren.

mal sehen ob das eine verbesserung vom Klang gegenüber dem System gibt was Original dabei war.

mfg
radler54
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Nov 2014, 09:19
Halllo Traktor 1
wenn Dein Tonarm der orriginale TP16 am Thorens TD 145 MK2 ist
dann bist Du gut beraten mit dem Ortofon MC1 turbo.
der Tonabnehmer ist auch geignet für MM' und kompatibel für MC's
eingänge wenn Dein Verstärker beide Anschlüsse hat.
Den Tonarm hab ich auch an meinem TD 145 MK2
und das passt sehr gut, wichtig ist das Du alles sehr genau einstellst
Auflagekraft Antiskating Tonarmhöhe Überhang und das der Tonabnehmer
absolut Paralell zur Plattenoberfläche justiert ist.
wenn Du das beachtest dann müsste dein Dreher fast perfekt sein.

probier es aus und guten Musikgenuß

gruß radler54
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 09. Nov 2014, 10:07
Hallo!

@adler54

Dir ist schon bewußt daß der Thread von 2005 ist und das seinerzeit nachgefragte Abtastsystem inzwischen mutmaßlich längst verschlissen ist?

Es wäre eventuell zielführender sich an zeitnäheren Theads zu beteiligen.

MFG Günther
radler54
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Nov 2014, 22:43
Sorry Hörbert

Da hab ich wohl Mist gebaut,habe nicht auf das Datum geachtet
aber die Empfehlung war ja so falsch auch nicht.
es gibt noch Menschen die einen Thorens mit dem
turbo Tonabnehmer betreiben.

gruß Radler54
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 28. Aug 2016, 09:02
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Schlechter Klang mit AT-32E und TD-145 MK-II"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System für Thorens TD 145 Mk II
LuCz93 am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  9 Beiträge
Thorens TD MK II Tonabnehmer
ebb242 am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  31 Beiträge
Thorens TD 145 gegen TD 145 MK II
aroo am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  43 Beiträge
Thorens 145 Mk II Standardsystem
jock am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  2 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Thorens TD 166 Mk II
kohpayam am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  17 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 150 Mk II
boozeman1001 am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  2 Beiträge
Thorens TD 145 MK II
matipp am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  4 Beiträge
Thorens TD 145 MK II dreht durch
radler54 am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  4 Beiträge
Thorens 145 mk II
arrgh am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  4 Beiträge
Dual 621, Dual 704 oder Thorens TD-145 MK II ?
HolgerH am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Deltaco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.416