Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Dual CS 1224

+A -A
Autor
Beitrag
tepes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jul 2005, 16:35
Ich habe mir bei ebay einen Dual 1224 ersteigert. Heute ist er angekommen und optisch war ich begeistert, sieht noch aus wie am ersten Tag. Die böse Überraschung kam nun als ich ihn anschließen wollte. Zunächst habe ich ihn an meinem Project Phono Box Vorverstärker angschlossen und dann mit meinem Pioneer AV Receiver verbunden. Freudestrahlend eine Platte aufgelegt, doch dann war da nur noch übersteuertes ewig lautes Rauschen. Musik war kaum zu hören, grauenhaft. Als nächstes habe ich dann den Plattenspieler ohne den Vorverstärker angeschlossen und siehe da es kam Musik. Allerdings auch hier in sehr schlecher Qualität, wenn auch schon deutlich besser als mit dem Vorverstärker. Allerdings keinesfalls befriedigend. Es klingt immer noch seltsam dünn und verrauscht, gruselig. Ich bin nun völlig ratlos, woran das liegen könnte. Mit meinen alten Dual 415-1 (Rest in Peace) hatte ich das Problem nicht. Die Nadel des neu ersteigerten(Dual CDS 660 Wendenadel)sieht jedenfalls noch wie neu aus. Das gleiche Problem tritt übrigens auch auf, wenn ich ihn an den alten 70er Jahre Pioneer Verstärker meiner Freundin anschließe. Kann es denn eventuell an dem DIN 5 Pol zu Cinch Adapter liegen, den ich angeschlossen habe? Auch verstehe ich gar nicht, warum er nicht mit dem Vorverstärker zusammen arbeiten will, kann es sein, dass der CS 1224 selbst einen Vorverstärker hat, der so schlimm klingt, denn eigentlich dürfte man bei einem Direktanschluss an den AV Verstärker doch kaum was hören, zumindest war das bei meinem 415er so.
Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte, ich bin wirklich leicht verzweifelt.
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Jul 2005, 17:00
Tja, das liegt wohl daran, dass dein Dual ein Kristallsystem hat und kein Magnetsystem (die Wendenadel war der entscheidende Hinweis). Die wurden damals z. T. so ausgeliefert, hatte selber mal einen. Man kann aber problemlos ein Magnetsystem nachrüsten und dann am Entzerrer-Vorverstärker betreiben. So gehts nur am Hochpegeleingang. Der miese Klang kommt evtl. davon, weil du die Seite der Nadel benutzt hast, die für Schellackplatten vorgesehen ist. Würde mal die andere Seite probieren.
tepes
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jul 2005, 17:13
Oh ja danke, da bin ich dann schon viel schlauer!
Dennis_R.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jul 2005, 20:21
Habe meinem Vorredner nix hinzuzufügen - ist ein Keramiksystem und arbeitet auch nur an entprechenden Verstärkern (am besten früh-70er Jahre in Verbindung mit 5pol Eingang zusammen) einwandfrei.

An neueren mit Chinchanschluss klingt es sehr höhenbetont und bassarm - liegt daran das die Eingangsimpedanz der Verstärker anders ist...

Noch was wichtiges: Der 1224 (als einfacher Standardplattenspieler) hat einen 2 pol Syncronmotor , und ist daher nur bedingt für Magnetsysteme geeignet (mal ausprobieren und am besten mit dem vom 415-1) - der 1225 ist optisch und technisch bis auf den besseren 4 pol Motor mit dem 1224 identisch und wurde ab werk schon mit MM - System geliefert...


[Beitrag von Dennis_R. am 19. Jul 2005, 20:29 bearbeitet]
tepes
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jul 2005, 21:40
Danke Dennis! Würde denn der Tonabnehmer des 415-1 passen? Gibt es da irgendwo eine Anleitung, wie man das umbaut? Leider hab ich davon gar keine Ahnung und im Dual Tutorial habe ich nix gefunden.
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Jul 2005, 21:52
Da sollte jedes stinknormale Magnetsystem passen. Der 1224 wurde übrigens in einigen Kompaktanlagen (meine Eltern hatten eine von Saba) durchaus mit einem Magnetsystem von Shure ausgeliefert. Keine Ahnung mehr, wie das hieß. Hab ich mir jedenfalls damals auch eingebaut und es lief. Der Einbau ist nicht ganz einfach, sollte aber mit Schablone hinzukriegen sein.
DrNice
Moderator
#7 erstellt: 20. Jul 2005, 11:40
Moin!

Es gab auch einen 1224 Hifi mit anderem Motor, der kein Brummen eingestreut hat. Ist es ein 1224 mit Keramiksystem, können Magnettonabnehmer u.U. Probleme bereiten.
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 20. Jul 2005, 12:02
Hallo!
Bei
www.phonophono.de
gibts den Nachbau des M75 von Shure, ich denke daß das System in den 1224 passt.
MFG Günther
Dennis_R.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jul 2005, 19:10
@Daniel
Den 1224 gab es nur mit 2pol Motor - parallel den 1225 mit 4pol. Ich denke du meinst den 1214 HIFI
DrNice
Moderator
#10 erstellt: 21. Jul 2005, 10:20
Hups, Fehler meinerseits, sorry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 1224 Setup
thscplgst am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  10 Beiträge
Probleme mit Dual 1224
scarecrow_man am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  5 Beiträge
Dual Cs 14-1224
F.v.Budapest am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  8 Beiträge
Dual Plattenspieler 1224 -- Probleme mit Tonarmsteuerung
mikeschdes am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  2 Beiträge
Probleme mit Dual CS 5000
Quadro-Action am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  5 Beiträge
Probleme mit Dual CS 2215
SaschaJ57 am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  7 Beiträge
Dual CS 435 - Mechanik Probleme
Lülly am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  4 Beiträge
Dual CS 1224 und keine Ahnung
babz am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  106 Beiträge
Probleme mit DUAL CS 2235 Q
Dual2235q am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  3 Beiträge
Dual 1224 Brummen
happu9093 am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedjojomuc93
  • Gesamtzahl an Themen1.345.222
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.467