Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


mc high output zu leise

+A -A
Autor
Beitrag
discotex
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2006, 15:06
hallo forum,

ich habe ein sumiko blue point nr 2 an einem
thorens td160 am mm-eingang eines rotel ra 01 angeschlossen.
das resultat ist mir eindeutig zu leise.

nun wollte ich wissen

1.ob es mc-übertrager gibt, die speziell für high output mc-systeme designed sind?

2.ob, aus welchem grund auch immer, ein phono vorverstärker vorzuziehen ist? wenn ja, welcher würde bei meiner kombination
laut genug einstellbar sein?

für jeden tip bin ich dankbar!

thomas
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Jan 2006, 16:33
Hallo,

Übertrager für diesen Zweck? Glaube ich eher nicht.

Wenn du einen externen MM VV anschaffst, muss sichergestellt sein, dass der eine merklich höhere Verstärkung erreicht, die vielleicht sogar in stufen einstellbar ist.

Solche VV sind aber normalerweise nicht ganz preisgünstig.
Holger
Inventar
#3 erstellt: 16. Jan 2006, 18:23
Hi Thomas,

Das Problem ist leider, dass auch High-Output-MCs lange nicht an die Ausgangsspannung von MMs rankommen, die sind immer leiser.
Wenn du sie aber an einen MC-Eingang anschließt oder einen Übertrager zwischenschaltest, dann kann's zu Verzerrungen führen.
Wenn in dem Rotel die MM-Stufe also zu wenig verstärkt, dann bleibt wohl nur der Weg über eine externe Phonovorstufe, wobei man da aber natürlich auch wieder ausprobieren muss, ob sie genügend Verstärkung bietet.
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2006, 07:50
Hallo Thomas!

Das ist halt so mit MC high output!
Aber, wenn du dir einen Übertrager für hochohmige Systeme ausleihen kannst, probiere es doch selber aus!
Ich habe schon MC high mit Übertrager gehört, und das klang echt gut.
Der Verstärungsfaktor des Übertragers sollte also nicht zu hoch sein und der Phonoeingang recht übersteuerungsfest, dann klappt es.
Mit freundlichen Grüßen
Raphael
discotex
Neuling
#5 erstellt: 17. Jan 2006, 11:58
vielen dank für eure beiträge!

holger schreibt, dass man wieder ausprobieren muss, ob die externe phono vorstufe genügend Verstärkung bietet.

kann man das vielleicht ausrechnen? also
wieviel verstärkung ist nötig damit das sumiko (2,5 mv ausgangsspannung) ungefähr so laut ist wie cd?

raphael schreibt, man könne sich vielleicht einen
Übertrager für hochohmige Systeme ausleihen. das war
meine eigentliche frage: gibt es solche übertrager? hat jemand
pos/neg erfahrungen damit?

kann mir vielleicht jemand ein sehr lautes mm-system empfehlen (für den thorens td160)? ist das sumiko eigentlich
geschickt für den tonarm td16?

nochmals besten dank!

thomas
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2006, 14:16
Hi, billiger als ein Übertrager wäre wahrscheinlich ein skalierbarer Supa-VV.

Gruß Silberfux
2wheel
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jan 2006, 07:16
Hier mal ein paar Vergleichswerte in Sachen Ausgangsspannung, ohne Gewähr:
High-Output MCs liegen meistens so bei 2,5 mV, MM Systeme in der Regel bei 4 - 7 mV, die Ausgangsspannung meines CDP
Kenwood DP 7050 ist mit 2 Volt(!) angegeben, wenn ich mich nicht total verlesen habe. Also quasi der 80-fache Wert Deines Sumiko Tonabnehmers.
An die Lautstärke des CDP wirst Du wohl auch mit sehr hoch verstärkendem VV nicht ganz herankommen. Weiss jetzt leider keine Formel und auch keinen Eckwert für die Verstärkung in db auswendig.


[Beitrag von 2wheel am 18. Jan 2006, 07:20 bearbeitet]
discotex
Neuling
#8 erstellt: 18. Jan 2006, 10:36
ich konnte mir von einem freund ein sony HA-T10 mini step
übertrager (baugleich mit Ortofon T-5) ausleihen.
der plattenspieler wird sogar etwas lauter als der cd-spieler
und ich konnte auf die schnelle keine übersteuerung hören.

spricht denn generell etwas dagegen mc-high output mit übertrager an mm anzuschliessen?

ein supa vv scheint tatsächlich eine gute alternative:
verstärkt variable zwischen 28-66 dB ... das müsste auf jeden fall ausreichen. hat jemand erfahrungen mit dem supa bausatz?
raphael.t
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2006, 11:42
Hallo discotex!

Der Sony hat leider eine ziemlich hohe Verstärkung, scheint also daher theoretisch ungeeignet, wenn es aber praktisch gut klingt...

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HIGH OUTPUT MC
jazzfusion am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  12 Beiträge
MC low output vs. MC high output
Sahnehäubchen am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  4 Beiträge
Qual der Wahl: Pre-Eingangs-Empfindlichkeit bei High-Output MC ?
klaus52 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  4 Beiträge
MC Scheu High Output
willguthören am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  4 Beiträge
High-output MC, Phonoeingang auf MM oder MC stellen?
HansGM am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  3 Beiträge
High-Output MC an MC oder MM eingang?
FunkySam am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  8 Beiträge
Welches High-Output MC passt zu dem TP 21
johannhh am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  14 Beiträge
High Output MC an MM?
Dr.Akula am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  20 Beiträge
High Output an MM oder MC
hammermeister55 am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  12 Beiträge
High output auch an MC Eingang ?
boerns2008 am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.010