MC low output vs. MC high output

+A -A
Autor
Beitrag
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2007, 14:44
Mal eine Frage an die Hifi-Analog-Experten hier.

Verschiedene Hersteller bieten MC-Systeme sowohl als high als auch als low output-Systeme an. So z.B. Dynavector mit dem DV-20X oder Goldring mit der Eroica LX und der Eroica H.

Meine Frage lautet: Welchen Sinn hat es, in diesen Fällen ein low output-System zu kaufen, da erstens sehr viel mehr verstärkt werden muß, was das Rauschen erhöht und zweitens low output-Systeme sehr viel schwieriger an den Eingang eines Vorverstärkers anzupassen sind?

Ach ja, die höhere bewegte Masse durch mehr Spulenwindungen kann IMO das kräftigere Rauschen durch die höhere Verstärkung klanglich nicht wettmachen.

cu

Sahnehäubchen
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jan 2007, 16:10
Wenn Du einen sehr hochwertigen Eingangsübertrager hast, verändert sich das Rauschen kaum, sodass die geringere Ausgangsspannung bei der teferen Quellimpedanz kein Problem darstellt. Allerdings sind solche Übertrager recht teuer und nicht jedermanns Sache.
Andererseits ist die geringere bewegte Masse schon ein Vorteil, der sich durch nichts anderes wett machen lässt.
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jan 2007, 20:20
Was heißt denn "sehr hochwertigen Eingangsübertrager "?

Wenn ich einen Phonovorverstärker ohne MC- oder MM-System an einen Verstärker anschließe, dann liegt kein Signal an. Wenn ich jetzt den Lautstärkeregler auf 3 Uhr stelle, dann rauscht der MC-Eingang wesentlich lauter als der MM-Eingang.

Das ist IMO logisch, da der MC-Eingang sehr viel mehr verstärken muß - und damit zwangsläufig das Rauschen zunimmt.

Oder mache ich da einen Denkfehler?

cu

Sahnehäubchen
harkpabst_meliantrop
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Jan 2007, 01:23

Sahnehäubchen schrieb:
Was heißt denn "sehr hochwertigen Eingangsübertrager "?


Ein Übertrager ist kein Verstärker, sondern ein Transformator, der über einen weiten Frequenzbereich funktioniert. Als rein passives Bauelement rauscht der (bis auf das Wärmerauschen im Draht) gar nicht.



Das ist IMO logisch, da der MC-Eingang sehr viel mehr verstärken muß - und damit zwangsläufig das Rauschen zunimmt.

Oder mache ich da einen Denkfehler?


Im Prinzip hast du schon ganz recht: Eine Verstärkerschaltung mit höherer Verstärkung wird tendenziell auch immer stärker rauschen. Aber 1. trifft das für den Übertrager vor einem normalen MM-Eingang eben nicht zu und 2. ist ein MC-Vorverstärker normalerweise nicht einfach als MM-Verstärker mit zusätzlicher Verstärkungsstufe aufgebaut. Da treibt man dann eben - wenn's was taugt - einen höheren Aufwand.

Eine höhere Ausgangsspannung bekommt man nur, indem man die Feldstärke des Magneten anhebt (was sich nicht beliebig steigern lässt) oder indem man die Wicklungslänge im Magnetfeld erhöht (was praktisch zwangsläufig zu einer höheren bewegten Masse führt).

Selbst bei den "leisen" MCs gibt es ja Fälle wie z.B. das Denon DL-103R (und andere, früher schon produzierte Abarten), bei dem man absichtlich weniger Wicklungen benutzt, obwohl dadurch die Ausgangsspannung nochmals sinkt. Es lohnt sich also offensichtlich.


[Beitrag von harkpabst_meliantrop am 09. Jan 2007, 02:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MC Scheu High Output
willguthören am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  4 Beiträge
HIGH OUTPUT MC
jazzfusion am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  12 Beiträge
mc high output zu leise
discotex am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  9 Beiträge
High Output MC an MM?
Dr.Akula am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  20 Beiträge
High Output an MM oder MC
hammermeister55 am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  12 Beiträge
High output auch an MC Eingang ?
boerns2008 am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  4 Beiträge
High-Output MC an MC oder MM eingang?
FunkySam am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  8 Beiträge
High-output MC, Phonoeingang auf MM oder MC stellen?
HansGM am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  3 Beiträge
MM vs. MC
DJ-Spacelab am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  20 Beiträge
Welches High-Output MC passt zu dem TP 21
johannhh am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMackci
  • Gesamtzahl an Themen1.380.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.389

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen