Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eure Meinung bitte: Guter Kauf ??

+A -A
Autor
Beitrag
Breakshot
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2006, 13:10
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWN%3AIT&rd=1

Hi, möchte niemanden nerven, nur mal eure Meinung hören ob das Gerät ok ist für den Preis, danke für Antworten

Grüße

Guido
Holger
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2006, 13:52
Guter Preis - Glückwunsch.
hammermeister55
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jan 2006, 20:16
Hallo Guido,

was für einen Pattenspieler bekommt man denn für 150 Eu. heute,

guter Kauf,

Glückwunsch !

Gelegentlich ein neuer Riemen, ein paar tropfen Öl und er läuft

und läuft ....

Rüdiger


[Beitrag von hammermeister55 am 18. Jan 2006, 20:17 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2006, 20:52
Hi!
Glückwunsch!
Willkommen im Kreis der Thorensianer!
sound_of_peace
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2006, 21:07
Hallo,
also mit diesem Plattenspieler bist du sehr gut ausgestattet um deine Scheiben abzuspielen;
Ich slebst bin zwar erst 15,habe aber einen Thorens TD 147 in meiner Kette stehen und ich habe ihn noch mit einem Lencosystem ausgestattet.


Ich würde auch einen neuen Riehmen empfehlen, aber mehr würde ich nicht investieren...




MfG


Und viel Spaß mit dem Teil!!!
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2006, 07:38
Hallo Guido!

Mit einem funktionierenden System plus Ersatznadel ist das ein guter Preis, besonders da dieser Dreher bereits das Armrohr mit der soliden Headshell hat und nicht das fummelige Blechding vom Vorgänger. Wer das kennt, weiß, was ich meine...
Um diesen Preis, was bekommst du da neu?!
Und der Thorens wird locker noch 30 Jahre halten (und dann auch noch einen Wert haben!)
Schaut auch nach einem schön erhaltenen Gerät aus, mit dem Dreher wirst du viel Freude haben, hoffentlich versendet ihn der Exbesitzer ornungsgemäß!
Übrigens, für den der´s will, der TD 145 hat ein enormes Tuningpotential!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Breakshot
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2006, 18:58
Hi, habe das Teil seit heute (siehe auch Thread "Teller polieren"), macht so einen guten Eindruck, das einzige was mich doch stutzig macht, ist das relativ "popelige" graue Chinchkabel was hinten rauskommt.

Werde dem Teil jetzt morgen sowas wie einen "Altar" bauen, möchte den mittels zweier Regalhalter auf einer 45x48 cm großen 22er MDF-Platte an die Wand hängen. Falls da Abweichungen im 2-3 mm Bereich sein sollten was das "Grade sein" anbelangt, ist das schon dramatisch für das Gerät ?

Ferner möchte ich mittels Auto-Alu-Polish den Plattentellerrand etwas polieren, hoffe mal das bringt was und dann gegen Abend ENDLICH alles anschließen und die gute Abbey Road MFSL hören und genießen.

Was das "tunen" anbelangt, was kann man denn mit dem 145 MK II so alles schönes machen ? - Was bringt es und was kostet es ??

Danke für alle Antworten im voraus

Gruß

Guido


[Beitrag von Breakshot am 19. Jan 2006, 18:59 bearbeitet]
pet2
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2006, 19:27
Versuch die 2-3 mm durch unterlegen von was auch immer, zwischen den Haltern under MDF-Platte zu elliminieren.
Und zwar in alle Richtungen! Dazu nimmt man zweckmäßigerweise eine Wasserwaage.
Ein Thorens ist doch kein Dual!
Da könntest Du Dir Mühe sparen

Gruß

pet
lolking
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2006, 19:34
Ich hab einem meiner Dreher (weiß nur noch nicht so genau welchem) auch so ne Wandhalterung gebaut. Natürlich waren die Halterungen aus dem Baumarkt nicht perfekt gerade...

Das Problem hab ich gelöst, indem ich solche kleinen Gummi
Klebestöpsel zwischen die halterung und die multiplex Platte geklebt hab. Hinten hab ich die Stöpsel dann einfach entsprechend gekürzt und grad iss
uglyripper
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jan 2006, 01:46
Hallo Guido,

Bevor Du gleich eine MFSL auf den Teller legst, würde ich an weniger wertvollen Scheiben mal die Funktionstüchtigkeit des Tonabnehmers testen. Auch die Einstellungen desselben würde ich zumindest mittels einer ausgedruckten (Laser) Schablone überprüfen. Kontrolle der Auflagekraft ist auch keine verschwendete Zeit.
Und bevor Du an "Tuning" irgendeiner Art nachdenkst, würde ich schnell in ein neues System investieren. Das in der Ebay Auktion montierte Ortofon wird dem Dreher wohl nicht gerecht und ohne das Alter der Nadel zu kennen, würde ich es zumindest nicht auf eine MFSL loslassen...

Gruß, uglyripper
raphael.t
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2006, 07:35
Hallo Guido!

Bitte nicht mit Sonderpressungen testen!
Nimm dazu eher ganz normale Platten, wenn´s da schon gut klingt, passt es.
Was das Cinch-Kabel anbelangt, das ist schon früher oder später tauschenswert.
Wichtig ist jetzt vor allem, dass du das Lager mit Wattestäbchen von Altölresten gründlich säuberst, mit Alkohol nachreinigst und dann mit dünnflüssigerem Motoröl füllst. Dann wartest du, bis sich der Subteller--- ohne dass du nachhilfst--- langsam ins Lager sinkt.
Auch der Riemen und die Laufflächen gehören geputzt.
Hast du auch die Transportsicherungen gelöst?
Du musst den Dreher vor dem Abspielen von Platten unbedingt in die Waage bringen und das Subchassis sollte kolbenförmig schwingen, dann ist die Einstellung richtig.
Deine Entscheidung für eine Wandhalterung ist begrüßenswert, doch auch dort muss der Dreher im "Wasser" stehen.
Für Tuningmaßnahmen kannst du dir ruhig Zeit lassen, informiere dich vorher genau.
Ich wollte dich zum Tunen nicht aufrufen, bloß informieren, dass dein TD Potential dazu hat.
Das Lager ist das Zentrum eines Drehers, wenn dein Teller
nach Neuölung des Lagers ohne Riemen nach leichtem dreimaligen Drehen desselben (am besten mit Stroboskopscheibe bei ca. 33 Umdr./min) über eine Minute ohne ärgere schabende Geräusche nachläuft, ist das schon ein gutes Zeichen für ein intaktes Lager.

Viel Freude mit deinem Thorens wünscht dir
Raphael
Breakshot
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jan 2006, 15:58
Also aufgebaut und angeschlossen ist er nun, klingt auch sehr gut, lediglich die foppeligen Chinchanschlüsse bringen je nach "Knickrichtung" kanalweise Aussetzer.
Werde wohl nicht umhin kommen mal ein gutes neues Chinchkabel "einbauen" zu lassen.
Bei der Gelegenheit lasse ich die Möhre dann mal gleich von dem Menschen wo ich das mache lasse durchchecken, denke mal das der Ahnung hat.
Wenn jemand aus der Gegend um Koblenz ist, ich meine den Laden der in der unteren Schloßstraße Richtung Schloß ist in der ausgebauten Fußgängerzone, kann ja sein das den jemand kennt.

Sollte sonst jemand aus der Kante sein und Ahnung von den Thorensen haben darf er uns gerne besuchen und seine Meinung zu dem Gerät nach Inaugenscheinnahme kund tun.

Was das System anbelangt, so klingt es nicht übertrieben schlecht, was für ein System käme denn dem 145 gerecht ??
Möchte nicht mehr Geld in ein System stecken als mich der ganze Player gekostet hat, soviel mal von vorneherein.
uglyripper
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jan 2006, 16:53
Hallo,

"Möchte nicht mehr Geld in ein System stecken als mich der ganze Player gekostet hat, soviel mal von vorneherein."

Was aber nicht falsch wäre...

"was für ein System käme denn dem 145 gerecht ??"

Hm, bei dem recht leichten Arm wäre ein Audio Technica AT120e (70€) sicher keine schlechte Lösung. Ein Shure M97xE (mit etwas Mühe für den gleichen Preis zu haben) ginge auch. Ansonsten prinzipiell ein MM mit hoher Nadelnachgibigkeit ab ca. 20.

Gruß, uglyripper


[Beitrag von uglyripper am 20. Jan 2006, 16:53 bearbeitet]
Breakshot
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jan 2006, 17:34
Siehst Du, 70,- Euro oder 80,- in Relation zu 150,- für das Gerät ist ja noch vertretbar. Allerdings gefällt mir das jetzige z.Zt. noch recht gut, ich denke als Weihnachtsgeschenk Ende des Jahres ist das ne Maßnahme
uglyripper
Stammgast
#15 erstellt: 20. Jan 2006, 18:07
Hallo Breakshot,

ich halte dagegen und wette, daß es früher als Weihnachten wird Ich denke, spätestens Ostern...

Gruß, uglyripper


[Beitrag von uglyripper am 20. Jan 2006, 18:07 bearbeitet]
Breakshot
Stammgast
#16 erstellt: 20. Jan 2006, 19:34
Ok, um was wetten wir ?? - Du glaubst gar nicht wie geduldig man im Alter wird wenn man dadurch etwas gewinnt !
Breakshot
Stammgast
#17 erstellt: 26. Jan 2006, 01:18
Was wäre mit einem GRADO Green ??
uglyripper
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jan 2006, 02:14
Hallo,

So um Weihnachten?
Rein von den technischen Daten sollte es passen. Allerdings gibt es gerade bei Grado nicht wenige Leute, die diese Systeme leidenschaftlich hassen. Ich habe selbst keins, kann es also nicht beurteilen.
Wie kommst Du gerade auf das Grado? Das o.g. und imho vorzugswürdige AT 120e hat eine etwas höhere Ausgangsspannung - solltest Du also zu denen gehören, die es mächtig stört, wenn sie bei Phono den Verstärker etwas mehr aufdrehen müssen, wäre das AT vielleicht die bessere Wahl.
Von den Kosten nehmen sich die beiden Systeme nicht viel.

Gruß, uglyripper
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
der beste aus 3 plattenspielern? bitte um eure meinung!
thomas1970 am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  23 Beiträge
Guter Kauf? (Thorens TD280MKII + Stanton)
*Q* am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  5 Beiträge
Thorens TD350 - Eure Meinung?
Asim am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  18 Beiträge
[neuling] guter kauf? rega planar 3
hey_luce am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  22 Beiträge
Dual vs. Project / Eure Meinung
oLsen1337 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  4 Beiträge
Kauf eines TD 520 professional
Balu_123 am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  40 Beiträge
Rega Planar 3 gekauft, bitte Meinung dazu!
bart1979de am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  44 Beiträge
Dual 1225 / CS 18 bitte um Meinung
Ruediger63 am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  35 Beiträge
Eure Meinung zum Dual CS 741 Q ?
muckelsoft am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  33 Beiträge
eure meinung: Optonica rp-520 plattenspieler
Thias234 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedandylos4
  • Gesamtzahl an Themen1.344.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.067