Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenteller polieren ??

+A -A
Autor
Beitrag
Breakshot
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2006, 15:08
Hi, habe eben meinen (wie gestern erwähnt) Thorens 145 MK2 abgeholt und habe dazu direkt mal ne Optikfoppelfrage:

Würde den Plattentellerrand gerne mit einer Matall-/Alupolitur versuchen glänzender zu bekommen, ist etwas verdreckt und matt geworden wohl, möchte dazu allerdings eine Politur verwenden, mit der man normalerweise Autometall- und Aluteile poliert, spricht da etwas dagegen ???

Danke für Antworten !

Gruß

Guido
pet2
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2006, 17:25
Hallo Guido,

spricht nichts dagegen,
ich beginne bei einer Grundreinigung mit "Abrazzo" und viel Wasser unter dem Wasserhahn, damit bekommt man hervorragend klebrige Substanzen + Korrosionsspuren weg.
(Abrazzo ist so ein Metallschwamm mit Reinigungsmittel getränkt, wird im Haushalt oft zum Reinigen von Töpfen etc. benutzt).
Danach nehme ich Chrompolitur aus dem KFZ-Zubehör.
Ich habe aber davon gehört, das "Never Dull" aus dem Mottoradzubehör noch deutlich besser sein soll.
Wenn Du nicht immer wieder polieren willst, kannst Du den Teller nachher noch mit Klarlack versiegeln.
Ich lasse das eigentlich, ich poliere ganz gerne

Gruß

pet
Breakshot
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2006, 17:57
Denke ja auch das das nicht schaden kann, will nur auf Nummer sicher gehen. Möchte mir nicht jeden Monat nen 145er Thorens kaufen, sollte eigentlich der einzige sein und deshalb will ich an dem Plattenteller nichts versauen.
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2006, 18:35
Hi, Never Dull ist klasse, aber der Effekt doch meist nur von begrenzter zeitlicher Dauer. Mit welchem Lack sollte man das am besten versiegeln? Gruß Silberfux
pet2
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2006, 18:57
Na ja, ich lackiere ja nicht
Gehört habe ich gutes von "Zappon-Lack", aber wie gesagt, habe selber keine Erfahrung damit.
Vielleicht mal im AAA-Forum oder im Dual-Doard vorbeisehen, da dürfte es ellenlange Threads zu dem Thema geben

Gruß

pet
Breakshot
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jan 2006, 19:03
Hey, wir reden hier von dem Plattentellerrand eines Plattentellers eine Thorens TD 145 MK II und nich von ner Alufelge von nem Manta !!
Marc-Andre
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2006, 19:42
Hi,

wieso lackieren? Das Alu müsste doch schon eloxiert sein!? Nach "richtigem" Polieren mit vorherigem Schleifen und so, klar aber doch nich nachdem man da mit Never Dull oder so nem Zeug dran war. Ich würde erstmal mit Isoprob oder ähnlichem ordentlich reinigen. Für ne ordentliche Politur würde ich dass Teil aber wirklich zu jemandem bringen der Felgen von nem Manta poliert

mfg
pet2
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2006, 20:03
Also es wird mit der Zeit schon matter, aber ich habe das noch nie so störend empfunden,
ich poliere dann halt so 1-2 x im Jahr,
ich habe zur Zeit ja auch nur 8 Plattenspieler

Gruß

pet

Alufelgen sind im übrigen zu 99 % silberfarben Lackiert
Marc-Andre
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2006, 20:04

pet2 schrieb:

Alufelgen sind im übrigen zu 99 % silberfarben Lackiert :)


Früher war das mal anders
TrottWar
Gesperrt
#10 erstellt: 20. Jan 2006, 09:09
Vergiss das mit dem Klarlack!
Alu richtig poliert ist so glatt, dass kein Klarlack drauf haftet, der blättert nämlich gnadenlos ab, innerhalb kürzester Zeit.
Mit Abrazzo bekommst du im schlimmsten Fall böse Kratzer rein, was dann eine professionelle Aufpolierung nötig machen könnte...
Mit Nevr Dull hab ich gute Erfahrungen gemacht, was aber mehr weiter helfen könnte, ist eine Google-Suche nach diversen Harley-Davidson-Seiten, dort hab ich mal gute Anleitungen zum Alu-Polieren gefunden... Das ist aber mühsam, wenn ich ehrlich bin.
Marc-Andre
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2006, 09:14
Ich finde Never Dull stinkt und der Geruch geht auch nich wirklich weg...


mfg
TrottWar
Gesperrt
#12 erstellt: 20. Jan 2006, 09:16

Marc-Andre schrieb:
Ich finde Never Dull stinkt und der Geruch geht auch nich wirklich weg...


mfg


Seinen Eigengeruch hat die Watte sicherlich, grad schon durch die Polierzusätze...
Zum gelegentlichen Aufpolieren mattgewordener Gegenstände ist es aber das Mittel zum Zweck.
doppelkopf0_1
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jan 2006, 12:19
Hallo Leute.
Das bringt alles nix , besonders nicht Nevr Dull!!
Der Teller ist Alu/Zinkdruckguss ,der läuft ruckzuck wieder an.
Es gibt im Oldtimerbereich ne Spezialpolitur für Alu/Zink ,hab ich aber noch nicht ausprobiert.
Ich poliere öffter mit Lackpolitur/Wachs ,das hält dann so ca. einen Monat.
Lackieren geht garnicht ,weil 1.auf polierten Flächen hält nix, 2.man müsste die Fläche entfetten bevor man Zaponlack verwenden kann ,dann wird´s sofort wieder Grau.
Ist halt kein Chromglanz möglich ( auf Dauer ).


Gruß , Dirk.
Marc-Andre
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2006, 12:36
Also verchromen
TrottWar
Gesperrt
#15 erstellt: 20. Jan 2006, 12:36
Außer Verchromen wird man dauerhaft eben nicht an die Spiegel-Optik kommen. Außer, man poliert immer nach...
Breakshot
Stammgast
#16 erstellt: 25. Jan 2006, 17:11
Also ich habe jetzt jemanden gefunden der die Plattentellerränder für nen 20er hochglanzpoliert.

Sieht spitze aus das Teil jetzt, wer Interesse hat und das gerne für den Preis poliert hätte kann sich ja melden.





Also ich fand es günstig für das Ergebnis

Grüße

Guido
doppelkopf0_1
Stammgast
#17 erstellt: 25. Jan 2006, 20:06
Hallo Guido.
Das ist nicht das Problem !
Echte Poliermaschine und Pasten hab´ich.
Das Problem ist ,daß der Teller wieder anläuft ,besonders Fingerabdrücke werden ruckzuck grau.

Gruß , Dirk.

P.S.: 20,-(!) Euro für nicht mal 15 min arbeit???
Breakshot
Stammgast
#18 erstellt: 25. Jan 2006, 23:33
Was kostet die Poliermaschine ? - Ich hab keine und dafür eine kaufen würde mich mehr kosten, von daher......

Außerdem, was die Fingerabdrücke anbelangt....wer bitte hat das was anzufassen ???


[Beitrag von Breakshot am 25. Jan 2006, 23:34 bearbeitet]
baltasar
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jan 2006, 08:01
hallo,
die poliermaschienen die ich kenne , sind kniehoch und zentnerschwer, einfach grosse motoren mit polierschieben an der motorwelle . sowas wegen nem plattenteller anschaffen?
es gibt polierscheiben , die man in ständerbohrmaschinen einspannen kann , das könnte mit etwas geschick und übung in verbindung mit Armor-all (polierpaste) klappen .
doppelkopf0_1
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jan 2006, 09:43
Hallo Leute.
Poliermaschine :Doppelschleifer (10,- Euro )kaufen ,Schleifscheiben ab ,Polierscheiben (1x Bürste , 1x Stoff ) drauf (10,- Euro inkl. blauer und brauner Polierpaste ), und gut ist !
Ach so , versuch mal ne Platte zu wechseln , ohne an den Teller zu kommen.
Datt funzt nich !!!

Gruß , Dirk.
Breakshot
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jan 2006, 14:07
Hm, dann gehörtst Du wohl auch zu denen, die eine CD nicht aus der Zentrierarretierung bekommen ohne auf die CD selber zu tatschen - Auch beliebt bei DVD`s

Im Ernst, also die LP`s auf meinem Plattenspieler stehen ca. 1 mm über dem Teller und das genügt mir eigentlich um diese von 2 Seiten mit 2 Fingern zu greifen und runter zu nehmen, aber vielleicht hast Du ein anderes Laufwerk und dann nehme ich alles zurück.



Danke für die Hinweise, aber trotz allem bin ich sowohl mit dem Ergebnis als auch mit den dafür entstandenen Kosten zufrieden.



[Beitrag von Breakshot am 27. Jan 2006, 14:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Anleitung] Plattenteller polieren
boozeman1001 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  78 Beiträge
Plattenspieler Teller polieren oder so.
Memory1931 am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  9 Beiträge
Ist das ein Massebrummen? TD 145 MK2.
dario! am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  4 Beiträge
Antriebsriemen Thorens TD 145 MK2
Weidenkaetzchen am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  18 Beiträge
Thorens td 145 MK2 - eine Frage der Nadel ;)
dirtywinner am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  17 Beiträge
Thorens Plattenteller polieren bzw. lackieren
rkb am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  16 Beiträge
Plattenteller abnehmen: Thorens TD 145 Mk II
hoppelkopp am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  5 Beiträge
Thorens TD 145 mit Denon DL103?
jean_marie am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  7 Beiträge
Endabschaltung Thorens TD 145
rehapool am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  14 Beiträge
Thorens td 125 Plattenteller?
max_samhain am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.300