Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 166 j /TD 166 MK II dreht nicht bei 33

+A -A
Autor
Beitrag
Vinyl-Frischling
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2006, 20:08
Hallo!
Bei meiner Freundin ist ein neuer Plattenspieler fällig. Da sie gerade eine Woche nicht da ist, habe ich diverse Threads und Homepages gelesen und habe schlußendlich einen Thorens TD 166 J gekauft (wenn ich den Plattenteller hochhebe, steht da allerdings TD 166 MK II).
Als ich den Verkäufer bat, mir die Funktionalität des Motors zu beweisen, ist dieser auch gelaufen.
Nun habe ich den TD 166 angeschlossen und er läuft nur auf 45 und hier "rutscht" der Riemen nach spätestens 2 Singles weg.
Die 33er Funktion funktioniert gar nicht. Was kann ich tun?
Der Motor vibriert, aber lediglich bei 45 bewegt er sich.
Brauche dringend Hilfe!!
Danke im Voraus.

Ein Frischling... (aber Vinyl-Fan)
Selector
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 20:36
Hallo Vinyl Frischling,

Du musst wahrscheinlich einen neuen Riemen kaufen, weil der alte ausgeleiert ist.
Bei dem Thorens - Plattenspieler wird der Riemen mechanisch von einem größeren (45) auf ein kleineres (33) Laufrad umgelegt.
Wenn man den Hebel für die Geschwindigkeitswahl betätigt, springt der Riemen vom diesem Rad ab und dann kann der Motor natürlich nicht mehr den Teller drehen.
Was Du probieren kannst:

1. den Riemen waschen, mit Wasser und Spüli.
dazu musst Du die Tellermatte und den äußeren Plattenteller nach oben abnehmen - dann siehst Du den Riemen und den Innenteller.

2. den Teller manuell andrehen und dann auf 33 schalten.

Für diese Spieler gibts zum Glück massenhaft Ersatzteile, also auch neue Riemen (Ebay).

Schöne Grüße
Martin
Holger
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 21:31
Hi Frischling,

Hier zur Unterstützung des bereits Geschriebenen noch ein Bild :

[url]

Der silberne Hebel mit den Zahlen drauf wird durch den Geschwindigkeitswahlknopf bewegt und legt den Riemen auf den jeweils für die gewünschte Geschwindigkeit zuständigen Durchmesser des Pulleys um.
Wenn du den Riemen wieder auflegst, muss es dann also so aussehen. Die Konstruktion verhindert auch, dass der Riemen abspringen kann - wenn das passiert ist, kann es also nur daran liegen, dass der Riemen vorher NICHT richtig angelegt war. Und da der Motor immer gleich schnell dreht - die verschíedenen Geschwindigkeiten werden ja durch die verschiedenen Durchmesser des Pulleys generiert - kann es niemals sein, dass bei korrekt angelegtem Riemen die eine Geschwindigkeit funktioniert und die andere nicht.


[Beitrag von Holger am 31. Mrz 2006, 21:32 bearbeitet]
Vinyl-Frischling
Neuling
#4 erstellt: 01. Apr 2006, 16:44
Hallo nochmals,
danke für die schnellen Antworten. Ich habe eure Tips probiert, dabei habe ich festgestellt, dass sich der kleine Motor nur bei 45 dreht. Bei 33 dreht er überhaupt nicht.
Ich habe daraufhin den Drehknopf manuell weitergedreht, da ich kein typisches "Einrastgeräusch" wie bei 45 hatte.
Da hat der Motor angefangen zu drehen.
Das Problem liegt somit im Drehknopf.
Wie kann ich den Drehknopf bearbeiten, dass er in der richtigen Stellung "33" einharkt? Ich muß bislang den Knopf halten und dann dreht sich auch der Teller. Lasse ich den Knopf los, dann springt er auf die Stellung 33 zurück und der Teller hört auf, sich zu drehen.
Ich bitte um Antwort und Hilfe.

Danke im Voraus!


[Beitrag von Vinyl-Frischling am 01. Apr 2006, 19:10 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2006, 17:03
Hi, falls Du hier keinen weiter gehenden Rat erhältst, solltest Du mal in das www.analog-forum.de gehen, da sitzen die hilfsbereiten Thorens-Freaks in großer Anzahl. Registrierung dauert manchmal etwas.

Gruß Silberfux
Vinyl-Frischling
Neuling
#6 erstellt: 03. Apr 2006, 09:44
Danke, Silberfux.
Habe mich da jetzt auch registriert und hoffe auf Erhalt meiner Zugangsdaten.
Habe ich denn das Grundproblem verständlich dargestellt?
Ansonsten formulier ich gern neu.
Es muß doch eine Möglichkeit geben, dass ich den Schalter weiter drehen kann, oder?
Danke und Gruß aus Hamburg

Thorge
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2006, 18:28
Hi Thorge, ich hab die Schilderung schon verstanden, glaube ich. Vermutlich defekter Schalter? Meine Thorense haben allesamt nicht ein solches Problem sondern eher, dass sie sich nicht auf 45 umschalten lassen. Das liegt aber wohl nicht am Schalter, sondern rein mechanisch am Umwerfer. Macht mir aber keine Sorgen, weil ich ohnehin nur LPs höre und außerdem seit einigen Wochen einen 125 II betreibe, bei dem der Motor elektronisch umgeschaltet wird.

Gruß Silberfux (ebenfalls aus Hamburg)
Vinyl-Frischling
Neuling
#8 erstellt: 04. Apr 2006, 08:03
Hallo Silberfux, Hallo an Alle

Schalter defekt kann es eigentlich nicht sein. Gibt es denn keine Möglichkeit, den Schalter neu einzustellen? Ich muß lediglich 2-3 mm weiter nach links kommen. Dort müßte der Geschwindigkeitsregler einrasten. Auf der 45er Geschwindigkeit sieht es auch so aus, als ob der Schalter weiter gedreht werden kann. (Frage an die Technik-Füchse)
Gruß
Thorge
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 04. Apr 2006, 18:22
Hallo Thorge, na ja, das würde ich schon einen Schalter-Defekt nennen. Ob es reparabel ist, weiß ich nicht. Manchmal hilft ein winziger Tropfen Öl. Hast Du Dir die Sache schon mal von unten angeschaut (Boden rausnehmen)? Ansonsten bitte mal Violette im o.b. Forum direkt ansprechen.

Gruß Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 166 j
amwvdb am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  21 Beiträge
thorens td 166 mk spezial
burkhalter am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  2 Beiträge
TD 166 Mk II, Tipps gesucht
Hausmeister2000 am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  12 Beiträge
thorens td 166 spezial?
reeperbanton am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  10 Beiträge
Thorens TD 166 Problem
theTippEx am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  3 Beiträge
Welches System für Thorens TD 166 Spezial?
Hector.Waldez am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  2 Beiträge
Thorens TD 165 MK II oder TD 166 MK V
Mister_McIntosh am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  2 Beiträge
Netzteil/Trafo(?) Brummen bei Thorens TD 166
Berufsgruftie_II am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  2 Beiträge
thorens td 166 spezial-plattenspieler-ersatzteil
freecan am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  15 Beiträge
Thorens TD 166 MK VI Tellerschlag
smarthifi am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  33 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedDonnie94
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.933