Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neues Tonarmboard für Sondek LP12

+A -A
Autor
Beitrag
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Mai 2006, 18:38
Guten Tag Analogies,

ich wollte nur schnell berichten dass das neue Tonarmboard für den LP 12, das mir mein Linn-Dealer vor einer Woche eingebaut hat, absolut super ist. Klangfortschritt in Auflösung, schlankeren Bässen, schöneren Höhen sofort hörbar. Das Board kostet Euro 55,00 (plus Einbau).
Kann ich nur jedem LP 12 Besitzer empfehlen.

Gruss
Chris
Hifist
Stammgast
#2 erstellt: 18. Mai 2006, 20:49
Hallo,

aus welchem Material besteht denn das Tonarmboard? Stahl, Aluminium, MDF, HDF, Kunststein, RDC ?
Würde mich interessieren, da die Verbesserungen offensichtlich auf materialtechnische Eigenschaften zurückzuführen sind.

Gruss

jürgen
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Mai 2006, 17:48
Hi Jürgen,

das neue Board ist auch aus Holz wie das Alte (ich glaube Multiplex) nur ein wenig dicker (eine oder zwei Schichten mehr) und daher wohl stabiler. Warum das deutlich besser klingt weiß mein Händler nicht genau und ich schon mal gar nicht. Is aber auch egal weil es klanglich viel besser als das alte Board ist. Wie gesagt lohnt sich der Wechsel auf jeden Fall - gerade bei dem Preis.

Gruss aus Kiel
Chris
RunT
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mai 2006, 14:02
Hallo Chris,

auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist (bin neu hier) habe ich mal ne Frage:
Ist es ein Original LINN-Board? Hast du ein älteres Modell des LP12 Seriennummer kleiner 79160 oder kleiner 70000?

Ab 70.000 wurde das Material des Boards geändert und ab 79160 wurde das Board von beiden Seiten mit schwarzer Folie laminiert.
Dadurch wird das Board verwindungssteifer und die Resonanzfrequenz verändert sich.

cu
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Mai 2006, 17:06
Hi Thorsten,

meinen LP 12 habe ich im August 2002 gekauft, Die Seriennummer beginnt mit 71 ist aber 6 stellig. Wurde das bei Linn mal umgestellt?
Das neue Board ist natürlich ein Original Linn Teil und wurde von einem Linn Elite Händler eingebaut. Ein Freund von mir - auch LP 12 Besitzer - hat sich das Board übrigens auch einbauen lassen und auch er sagt dass der Effekt einfach klasse ist. Er hat den Akito II, ich den Ekos. Es bringt also auf jeden Fall etwas.

Gruss
Chris
RunT
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mai 2006, 17:35
hm,

6stellige Seriennummern hab ich am LP 12 noch nie gesehen. Kann aber sein, das Linn das mal geändert hat.

Hast du den Dreher neu gekauft?

cu
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Mai 2006, 17:56
Hi Thorsten,

ja den LP 12 habe ich neu gekauft. Vorher hatte ich einen Linn Axis, der war aber inzwischen 15 Jahre alt und der Tonarm hatte ne Macke. Ich habe übrigens grad mal nachgesehen und festgestellt dass meine anderen Linn Geräte auch 6 stellige Seriennummern haben. Ich bin Dienstag sowieso bei meinem Linn Händler (diesmal aber ausnahmsweise wegen so einem Plasma Teil) und da werd ich mal fragen ob Linn da was umgestellt hat. Glaubst Du dass es bessere Player als den LP 12 gibt?

Gruss
Chris
RunT
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mai 2006, 20:03

Glaubst Du dass es bessere Player als den LP 12 gibt?


Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Ich denke, dass es eher eine Geschmacksfrage ist als eine Glaubensfrage. Es hängt wohl auch von der bevorzugten Musikrichtung ab. Z.B. bei Klassik, wo es viele längere leise Passagen gibt erkenne ich leichte Vorteile bei Masselaufwerken.
Bei Black-Music (mein Favorit), Pop, Rock oder auch Jazz hat mir bis jetzt noch niemand etwas besseres vorführen können. Ich meine jetzt nicht, das Scheu, Thorens und Konsorten schlecht gewesen wären, manche Dinge kamen da mindestens genauso gut oder sogar besser rüber, aber insgesamt gesehen, wie mich die Musik vom LP 12 anspricht, den Fuss wippen lässt, ist bis jetzt unübertroffen - das wird wohl allgemein als Rythmus und Timing bezeichnet. Ich habe aber noch nicht so super viele Vergleiche angestellt.
Man muss auch sagen, das der LP 12 eine etwas eigenwillige Präsentation der Musik hat. So wie sich manchmal der Gesang oder Solisten vom Hintergrund abheben ist in der Form so im Studio nicht beabsichtigt gewesen. LP 12 Gegner bezeichnen das als _Verfälschung_!
Zusätzlich spielt dabei auch die angeschlossene Elektronik eine Rolle. (M)eine Naim-Kombi bringt die positiven Eigenschaften 1:1 rüber. Der LP 12 an einem Ami-Böller wie PASS (Den man zur Not auch als Schweissgerät verwenden kann) da geht der ganze Swing verloren.

Na ja, ich bin jedenfalls zufrieden und kann stundenlang eine Platte nach der nächsten auflegen. Falls demnächst Geld für nen besseren PhonoPre oder nen EKOS über ist, wird sich meine Zufriedenheit wohl noch steigern lassen

cu
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Mai 2006, 22:01
Hi Thorsten,

natürlich lässt sich über Geschmak streiten - aber auch über guten und besseren Geschmack? Ich habe ja so ein paar Plattenspieler "durch"; unter anderem auch ein Teil von Acustic Signature - Samba hieß das Ding - und das war ein Masselaufwerk von 20 kg - klanglich schlechter als mein alter Linn Axis - aber mit deutlich hörbaren Laufwerksgeräuschen, selbst in 4 m Abstand (natürlich bei leisen Passagen oder in der Leerrille) aber dass darf nicht sein. Der Händler hat dann zweimal nachgebessert - ohne Erfolg. Ich habe das Teil dann zurückgegeben und den LP12 in Kiel bei meinem Stammhändler gekauft für - deutlich mehr Geld - aber im Nachhinein hat sich das gelohnt. Ich bin überzeugt das es keinen besseren Player gibt. In Hamburg hörte ich übrigens mal einen hochgerüsteten Transrotor mit Burmester Equipment und Dynaudio C2- ich fand das äußerst langweilig.
Der Swing des LP 12 - ob nun verfälscht oder nicht - wichtig ist doch dass das Spass macht - dass Original ist mir zu Hause egal. Da will ich ja nur entspannen - ausserdem kenn ich das Original garnicht. Ja und die Amis mit ihren Montstergeräten - dass geht an Linn/Naim Elerktronik natürlich garnicht - obwohl gehört habe ich es nicht. Ich hatte mal den mbl 7005 und das war auch schon so ein Monster im Gegensatz zur jetzigen Linn Elektronik. Ich meine Amis können nur Gross (Wie heisst es doch: Amis kochen auch nur mit Waaser - nehmen nur eine größeren Topf).


So und nun höre ich mir nochmal Franky Boy /His greatest Hits an - Vinyl versteht sich.
Gruss aus Kiel
Chris
Moonlightshadow
Inventar
#10 erstellt: 29. Mai 2006, 07:54

Der LP 12 an einem Ami-Böller wie PASS (Den man zur Not auch als Schweissgerät verwenden kann) da geht der ganze Swing verloren.


Also Pass würde ich nicht als Böller bezeichnen. Der gute Nelson gibt sich echt Mühe mit seinen Entwicklungen. Böller sind für mich ehr Krell. Ist aber sicher auch Geschmackssache. Zumindest konnte seine X2/X150 Kette ein paar Sachen, die meine alte 72/Hicap/140 nicht rüber brachte. Diese hatte aber andere musikalische Reize.


[Beitrag von Moonlightshadow am 29. Mai 2006, 07:54 bearbeitet]
LP12
Inventar
#11 erstellt: 29. Mai 2006, 12:54
Hmmm ...,

also ich weiss nichts von einem ganz neuen Tonarmboard. Wenn Du den LP12 2002 gekauft hast, sollte - nach meinen Informationen - das neueste Board schon eingebaut sein. Soweit ich weiss, besteht es aus MDF und ist auf der Ober- und der Unterseite mit Laminat beklebt. Das Upgrade kam aber schon 1987 raus.

Bitte Info, sollte es ein ganz neues Board geben. Wäre mir neu.

RunT
Stammgast
#12 erstellt: 29. Mai 2006, 18:16
@Moonlightshadow: Ich möchte nicht falsch verstanden werden und wollte den PASS nicht schlecht machen. Was ich sagen wollte war, das dass zwei Geräte mit völlig unterschiedlichen Charaktern sind.
Mit _Böllern_ meine ich Verstärker die 48 Endstufentransistoren pro Kanal haben - meine Naim hat genau 2! Der Nachteil eines solchen Konzepts ist die Wahl der Lautsprecher. Eine PASS oder Mark Levinson interessiert das nicht, die schieben alles an, wahrscheinlich auch ein kuzgeschlossenes Lautsprecherkabel ;-)
Solche _Böller_ bringen beeindruckendes zutage, es ist jedoch nicht das was ich mir stundenlang antun kann/möchte.

@LP12: genau das ist auch meine Info. Siehe Seriennummernangaben einige Beiträge zuvor.
Aber wenn es neues Armboard geben sollte würd mich das auch interessiern - ist erstmal billiger als ein EKOS ;-)

@Chris: Ich bin deiner Meinung: Spass machen soll es! Und wenn du morgen zu deinem Dealer gehst frag ihn bitte mal nach den Armboards, ob es nach Seriennumer 79160 noch ein neues Board gegeben hat. Das mit den 6stelligen Seriennummern interssiert mich ausserdem.

danke & cu
Moonlightshadow
Inventar
#13 erstellt: 29. Mai 2006, 18:50
@Run T:


@Moonlightshadow: Ich möchte nicht falsch verstanden werden und wollte den PASS nicht schlecht machen. Was ich sagen wollte war, das dass zwei Geräte mit völlig unterschiedlichen Charaktern sind.


Ne schon klar. Hast ja irgendwie auch recht, zum Klang einer solchen Naim-Kette ist es nicht wirklich ne Alternative. Eben anders!


[Beitrag von Moonlightshadow am 29. Mai 2006, 18:50 bearbeitet]
LP12
Inventar
#14 erstellt: 01. Jun 2006, 06:36
Moin,

wollte mal nachhaken, ob es neue Infos bezüglich des Boards und der Seriennummer gibt.
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Jun 2006, 17:05
Hi RunT und LP12,

mein Händler (Linn Elite! Händler!) sagt dass es dieses Bord seit Anfang des Jahres gibt - aber Linn propagiert dies nicht. Meine Empfehlung lautet daher: An den nächsten Linn Händler (möglichst Elite Händler wenden) und nachfragen. Wenn die auch nix wissen, Speakers Corner in Kiel anrufen.
Ich kann das neue Bord wirklich empfehlen - bringt richtig was.

Wegen der Seriennummern habe ich noch nicht nachgefragt (vergessen) hole ich aber nach.

Gruss aus Kiel
Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn Sondek LP12
dagobert am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  24 Beiträge
Linn Sondek LP12
MikeDo am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  5 Beiträge
Lp12 Tonarmboard versenken?
deckard2k7 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  3 Beiträge
brauche Hilfe: Linn Sondek LP12 bei ebay
rob_2106 am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  6 Beiträge
Linn Sondek LP12 Wartung Einstellung Saarland
Tonartist am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  10 Beiträge
Linn Lp12
koart02 am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  22 Beiträge
LINN lp12
domy020571 am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  6 Beiträge
Wandhalterung für Linn LP12
undersh am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  16 Beiträge
Linn LP12 / Motor
schorschi138 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  8 Beiträge
Anschaffung linn lp12
webbymax am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.976