Einstiegsgerät HiFi-Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
obernik1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2006, 17:24
Hallo Analogfreunde,
ich möchte mir einen Plattenspieler zulegen, und benötige als Neuling Eure Hilfe.

Zu meinen Hörgewohnheiten:
Ich höre ausschließlich Klassische Musik mit Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.

Bisher habe ich die Musik mit einem CD-Player gehört, aber ich möchte in Zukunft auch Schallplatten hören.

Kann mir jemand aus der Hifi-Analog-Gemeinde einen guten Plattenspieler für o.g. Gebrauch empfehlen?

Es sollte ein Plattenspieler mit shärisch geschliffenen Saphir sein. Welches Modell könnt Ihr mir empfehlen, evtl. auch mit Bezugsquelle?

mfG
Obernik1
cohibamann
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Nov 2006, 22:29
Hallo,

zuerst müßte man mal wissen in welchen Preisregionen wir Vorschläge unterbreiten sollen.

1. Laufwerk
2. Tonabnehmer
3. Phonovorverstärker

oder alles zusammen darf wieviel kosten?

Uwe
pet2
Inventar
#3 erstellt: 17. Nov 2006, 00:52
Hallo,

für Klassik darf es auch schon ein Tonabnehmersystem mit elliptisch geschliffenen Diamant sein .
Sphärische Saphire hat man früher eher in Plastikkofferspieler a la Mister Hit eingesetzt.
Darauf würde ich aber heute keine Platten mehr abspielen wollen .
Interessant wäre auch, ob es gebraucht oder neu sein soll.
Es spricht nämlich bei Plattenspielern nicht viel dafür sie neu zu kaufen, eigentlich so gar garnichts .

Gruß

pet
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2006, 01:04
Hi Obernik,

Klassik stellt den Dreher und die ganze Kette vor besondere Herausforderungen, da Du jede Unregelmäßigkeit bei niedrigen Pegeln besonders gut hörst. Billiglösungen kann man da nicht wirklich empfehlen.

Andererseits ist ein sphärischer Nadelschliff nicht von vorn herein ein Ausschlusskriterium (siehe einige sehr geschätzte Denon MC´s).

Gruß Silberfux
obernik1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Nov 2006, 17:18
Zuerst vielen Dank für Eure schnellen Antworten.

zu cohibaman/Uwe
Für alles zusammen (Laufwerk, Tonabnehmer,Phonoverstärker) würde ich etwa 500 Euro ausgeben wollen.


zu pet 2
Das mit den shärisch oder elliptisch geschliffenen Diamanten habe ich rgendwo gelesen. Ich will eigentlich nur eine möglichst gute Tonqualität für meine Klassischen LP. Dabei ist mir eientlich den Schliff des Diamanten schnurzpiepegal.
Ich würde auch eine gebrauchte Anlage kaufen.

zu silberfuchs
Bekommt mann für 500 Euro schon einen guten Dreher ?

Obernik1
pet2
Inventar
#6 erstellt: 17. Nov 2006, 18:52
Hallo,

dann mal eine mögliche Verteilung des Budgets:
Ein gebrauchter Dual 701,704 oder 721 für 100 - 150 €
Einen Phonovorverstärker der 100 € Klasse zb. Project PhonoboxII, NAD etc.
Als Tonabnehmersystem zb. Ortofon VinylMaster silver für ca. 200 €.
Für den Rest eine Kohlenfaserbürste und einen Nadelreiniger ;).
Eine solche Kombination geht natürlich auch mit einem Thorens Plattenspieler.
Dazu werden sich sicher noch andere melden ;).

Gruß

pet
wastelqastel
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2006, 19:06

Bekommt mann für 500 Euro schon einen guten Dreher ?

Ja
Alt oder Neu ?

Wie schon Pet sagte sind die Dual und Thorens empfehlenswert
Auch Denon ,Alte Sonys, Techniks Rega uvw
(Die Alten)
Hier im Forum gibt es einige die solche Geräte verkaufen
Ich auch
In wie weit spielt bei dir auch die Optik eine Rolle ?
Oder legst du Nur wert auf Klang (Ok beides zusammen ist das beste )
Ich Hätte folgende Geräte zuverkaufen
Thorens TD 146
Thorens TD 150
Dual 617Q Ulm
C.E.C BD 2000
C.E.C BD 1000
Mein sehr guter Denon 37 ist verkauft
Bei echtem interesse gibts Bilder und Preisse (verschenkt wird nix )
Also für deine 500 gibt es einiges was vom Klang oben mitspielt
Wenn du eun Neues Gerät suchst sags uns
gruss Peter


[Beitrag von wastelqastel am 17. Nov 2006, 19:07 bearbeitet]
obernik1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Nov 2006, 20:02
für wastelqasel und pet2

Ich bin nur am guten Klang des Plattenspielers interessiert.

Wie schon gesagt, werde ich Musik mit dem Plattenspieler nur mit Kopfhörerverstärker und Kopfhörer hören. Ich besitze einen Kopfhörerverstärker der Firma meier-audio (HEADFIVE) und den z. Zt. besten dynamischen Kopfhörer von SENNHEISER (HD 650).
Gibt es für diese Gerätekombination bei der Auswahl des Plattenspielers irgend etwas besonders zu beachten?

Ich habe schon einmal in eBay in der HighEnd-Abteilung bei den Plattenspielern gestöbert. Dabei sind mir die Geräte von Pro-Ject (oder so ähnlich) aufgefallen. Was ist von Ihnen zu halten?

Der Plattenspieler sollte möglichst einfach sein, keine Automatik oder ähnliches. Es ist sicher günstig, wenn man die Auflagekraft der Nadel auf der Vinylscheibe einstellen kann.

obernik1
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 19. Nov 2006, 23:29
Hallo obernik,

ich habe mir kürzlich einen Project Debut III mit Originaltonabnehmer (Ortofon OM 5) und Project Phonobox II gekauft. Komplettpreis für das Neugerät: 300,00 EUR. Den Tonabnehmer tausche ich noch aus.

Die Kombination halte ich für´s Geld für sehr ordentlich. Bereits im jetzigen Zustand mit Originalsystem kann bspw. mein alter Dual 604 (mit Audiotechnica AT 95) nicht mithalten.

Also, vielleicht doch mal die Elektromärkte abklappern, um ein nagelneues Gerät zu ergattern.
obernik1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Nov 2006, 16:19
Hallo CarstenO,
vielen Dank für den Tipp. Da meine finanziellen Mittel begrenzt sind, sind 300 Euro ein guter Preis.
Ist das der Betrag für den Plattenspieler und den Verstärker?
Welches Tonabnehmersystem würdest Du mir für den Project Deut III empfehlen. Evtl. mit Bezugsquelle.
mfG
obernik1
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2006, 16:32

obernik1 schrieb:
Hallo CarstenO,
vielen Dank für den Tipp. Da meine finanziellen Mittel begrenzt sind, sind 300 Euro ein guter Preis.
Ist das der Betrag für den Plattenspieler und den Verstärker?


Hallo Obernik1,

die Kombi bekommst Du inzwischen sogar für etwas unter 300.- Euro


obernik1 schrieb:

Welches Tonabnehmersystem würdest Du mir für den Project Deut III empfehlen. Evtl. mit Bezugsquelle.
mfG
obernik1


der Debut III wird bereits mit dem OM 5 von Ortofon geliefert,interessante Aufrüstmöglichkeiten bietet z.B. die Vinyl Master Serie von Ortofon.

Viele Grüsse

Volker
jopetz
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2006, 17:37

der Debut III wird bereits mit dem OM 5 von Ortofon geliefert,interessante Aufrüstmöglichkeiten bietet z.B. die Vinyl Master Serie von Ortofon.


Hallo,

ich habe meinen guten alten Pro-Ject One gerade ein Ortofon VinylMaster Red (um 115 Euro) gegönnt, damit spielt der richtig schön. Für das Geld sehr ordentliche Auflösung und Dynamik. Mit dem Pro-Ject selbst bin ich seit gut 15 Jahren sehr zufrieden. Auch mit dem Debut III sollte sich schon gut Musik hören lassen (die Skala ist natürlich nach oben offen).

Gruß,
Jochen
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 20. Nov 2006, 19:39
Hi obernik,

meine Preisangabe bezieht sich auf den Preis inklusive Phonobox II.

Lleider stattet Project seiner Plattenspieler nicht mehr wie früher mit dem Sumiko Oyster aus. Dies habe ich mir noch bestellt und warte darauf. Kostet je nach Händler zwischen 60 und 70 EUR.

Das OM 5 ist nicht so prickelnd. Außerdem bedeutet bei Project "OM 5 vormontiert" nicht unbedingt "OM 5 gerade eingebaut" . Da hilft eine Schönschablone weiter.
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2006, 19:54

CarstenO schrieb:
Hi obernik,

meine Preisangabe bezieht sich auf den Preis inklusive Phonobox II.


Hallo,

meine auch


CarstenO schrieb:
Lleider stattet Project seiner Plattenspieler nicht mehr wie früher mit dem Sumiko Oyster aus. Dies habe ich mir noch bestellt und warte darauf. Kostet je nach Händler zwischen 60 und 70 EUR.


dann steht diese Mehrausgabe aber auch in direkter Konkurrenz zu anderen Abnehmern in der Klasse


CarstenO schrieb:
Das OM 5 ist nicht so prickelnd. Außerdem bedeutet bei Project "OM 5 vormontiert" nicht unbedingt "OM 5 gerade eingebaut" . Da hilft eine Schönschablone weiter. :)


das nach einem Transport die Justage überprüft werden muss dürfte klar sein insbesondere wenn der Plattenspieler versendet wurde

Viele Grüsse

Volker
jopetz
Inventar
#15 erstellt: 20. Nov 2006, 20:00
Hi obernik,

klick doch mal, zumindest zur Orientierung, bei phonophono vorbei. Ein Berliner Analog-Laden mit sehr gutem & informativem Internetauftritt. Die Beratung per Telefon oder Email ist m.E. sehr gut, und sie bieten diverse Pro-Ject Geräte mit diversen Tonabnehmern an (und natürlich auch andere Marken). Der Debut III mit VinylMaster Red käme z.B. auf ca. 300 Euro (plus Versand), das ist ein sehr ordentlicher Preis, und der Laden keine Internetklitsche ohne support.

Und, nein, mir gehört der Laden nicht, ich bin nur sehr zufrieden mit deren Service.

Gruß,
Jochen
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 20. Nov 2006, 20:09
Hallo Volker,

wie lautet Deine Empfehlung in dieser Preisklasse?

Der Hinweis mit der Justage nach dem Versand ist sehr hilfreich. Vor allem für Phonoeinsteiger. Wie kommen Plattenspieler in Deinen Laden? Justierst Du jedes System vor dem Verkauf?
Passat
Moderator
#17 erstellt: 20. Nov 2006, 22:26
Wenn das vormontierte OM 5 sauber montiert ist, dann besteht keine Notwendigkeit, es herunterzureißen und ein anderes System drauf zu machen.
Einfach die Nadel tauschen reicht.
Nadel 10, 20, 30 oder gar 40 und du wirst das System nicht wiedererkennen, insbesondere mit der Nadel 30 oder 40.

Grüsse
Roman
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 20. Nov 2006, 23:37

CarstenO schrieb:
Hallo Volker,

wie lautet Deine Empfehlung in dieser Preisklasse?


der Debut III ist schon ganz ok


CarstenO schrieb:
Der Hinweis mit der Justage nach dem Versand ist sehr hilfreich. Vor allem für Phonoeinsteiger. Wie kommen Plattenspieler in Deinen Laden? Justierst Du jedes System vor dem Verkauf?


ich bekomme die Plattenspieler in der Regel natürlich auch per Post bzw. Paketdienst,dementsprechend ist es natürlich sehr wichtig die Geräte vor dem Verkauf nochmal zu überprüfen.

Viele Grüsse

Volker
obernik1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Nov 2006, 12:54
für CarstenO

Was ist eine Schönschablone ?

oberni1
klingtgut
Inventar
#20 erstellt: 21. Nov 2006, 12:59

obernik1 schrieb:
für CarstenO

Was ist eine Schönschablone ?

oberni1


http://www.dual-boar...250ede2d275c859561f9

Viele Grüsse

Volker
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 22. Nov 2006, 16:17
Hi,

die Schönschablone dient der korrekten Justage eines Tonabnehmers. Die Handhabung ist sehr simpel.

Gruß,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler?
rasti am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  5 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Hilfe Neuling mit Plattenspieler ?
Janice am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  14 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler
Typhoon_Master am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  105 Beiträge
Plattenspieler
inosantoka am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  2 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Dual
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedCh4rly727
  • Gesamtzahl an Themen1.365.637
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.010.512