Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche MM-Nadelsystem bzw. Nadel für Akai AP-Q 41

+A -A
Autor
Beitrag
Mario
Inventar
#1 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:07
Hallo liebe Hifi-Freunde,

ich habe einen guten alten Akai AP-Q 41 Plattenspieler aus dem Jahr 1984 von meinem Vater geschenkt bekommen mit einem alten Ortofon SMB 12 MM-System, dessen Nadel "Ortofon 12" vermutich verschlissen ist. Jedenfalls verzerren Stimmen und Mitteltöne leicht, selbst bei neuen Platten.

Auf der www.Ortofon.dk Homepage, die gerade leider nicht funktioniert, habe ich Systeme entdeckt, welche zumindest optisch dem SMB 12 identisch entsprechen.

Genügt es, wenn es noch passende Nadeln gibt, die Nadel zu tauschen oder ist aufgrund des Alters ein neues System empfehlenswert?

2. Meine kleine Nichte drehte leider zudem neugierig am Gewicht des Tonarmes. Welches ist für soch ein System das richtige Gewichtseinstellung?

3. Was hat es mit dem "Electronic Anti Skate" auf sich?

Die Betriebsanleitung suchen mein Vater und ich noch geduldig.

Bin für jede hilfreiche Info dankbar!

Ein neues System muß nicht zwingend von Ortofon sein, sollte aber ein möglichst hochwertiges MM-System oder mindestens gleichwertiges System sein.


[Beitrag von Mario am 06. Mrz 2007, 20:10 bearbeitet]
eger
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:23
Die Nadel gibt es auf jeden Fall noch.
http://williamthakker.eu/index.php?cPath=10_13_80

Andere Forenmitglieder werden dir sicher bezüglich des Systems (und welche Nadeln noch in Frage kommen) etwas sagen können.

Dieser Website scheint zu funktionieren:
http://www.ortofon.com/html/profile.asp

Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 06. Mrz 2007, 20:39 bearbeitet]
Albus
Inventar
#3 erstellt: 07. Mrz 2007, 15:50
Tag,

die empfohlene Auflagekraft ist 1,5 g (15 mN). Siehe:
http://www.ortofon.c...eplacement_styli.asp

Auf dem Systemkörper kann auch ein Nadeleinschub mit höherer Ordnungsziffer verwendet werden (z.B. 20, mit ganzem Diamanten, Nadel 10 wie Nadel 12 nur mit metallgefasstem Splitter). Bevor man in die Geldränge der hochwertigen Tonabnehmer einsteigt, ist die Vergewißerung naheliegend, dass bei gegebenem Phonoverstärker (Phonoeingang) eine Investition lohnt. Manchmal ist es eher zweckmässig, im Bereich des Robusten zu bleiben.

MfG
Albus
Mario
Inventar
#4 erstellt: 07. Mrz 2007, 17:54
Als Verstärker habe ich die Wahl zwischen einem Kenwood KA-550 und einem Akai AM-U41. Wie kann ich feststellen, ob eine Investition in eine Nadel höherer Ordnungszahl lohnt?

Die Frage zur Auflagegkraft und der Quelle für ein originales Ersatzteil sind beantwortet. Hierfür schon mal vielen Dank.

Weiterhin offen ist noch die Frage zum "Electronic Anti Skate".

Wenn ich dann nun eine neue Nadel habe, wie gehe ich beim Austauschprozess vor? Was muß ich genau beachten und welche Werkzeuge benötige ich oder ist es grundsätzlich ratsam, den Nadelaustausch von einem erfahrenen Fachmann mit speziellen Werkzeugen durchführen zu lassen?

Grundsätzlich geht es mir darum, eine möglichst hohe Wiedergabequalität zu erreichen um die Schallplattensammlungen meiner Familie und von Freunden hochwertig zu digitalisieren.
eger
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mrz 2007, 19:10
Der Nadeltausch verursacht zwar bei mir auch immer etwas Herzklopfen, es ist aber vorgesehen, dass man die Nadel selbst tauscht. Einfach beherzt am Nadelträger ( ohne die Nadel zu berühren )ziehen und dabei den Tonarm mit der anderen Hand festhalten. Und dann die neue Nadel vorsichtig aber kräftig einschieben. Der Nadelträger wird durch Reibung gehalten. Mit der abgenutzten Nadel kannst du das ja risikoarm üben. Teilweise ist es einfacher zum Nadeltausch das System auszubauen. Spezielles Werkzeug gibt es (soweit mir bekannt) für diese Ortofon Nadeln nicht.
Grüße
agnes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler akai AP-100C Brummt
Peter_91 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  5 Beiträge
AKAI AP-A301 - Nadel springt
guenni7 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  13 Beiträge
Akai AP-100C
blackjack2002 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  3 Beiträge
Vinyl-Neuling: Akai AP-Q70
Trico am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  19 Beiträge
Nadel für AIWA AP 2300
Flipside77 am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  2 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für AKAI AP-206C
Kid_A am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung für Tonabnehmer Akai AP 003
Moorkind am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  18 Beiträge
TA-Alternative für Akai AP-100
seismo36 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  6 Beiträge
Neulingsfrage: Akai AP-M395 in Betrieb nehmen
Choriste am 10.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  4 Beiträge
AKAI AP-206 Plattenspieler
bunterhund1964 am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedrike112
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.589