Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:32
Hallo, hab mich hier in der Hoffnung angemeldet das ihr mir vll. ein paar Ratschläge geben könnt.
Mir ist vor ein paar Tagen ein Thorens TD 280 Exclusiv zugeflogen, nach ein bisschen Internet Recherche wusste ich schonmal, dass der Plattenspieler nicht wirklich toll ist aber es trotzdem Leute gibt die dafür einen angemessenen Preis zahlen.
Wenn ich das Teil loswerden sollte bräuchte ich natürlich einen neuen.
Da ich so ziemlich garkeine Ahnung habe welchen Marken man vertrauen kann und welche Modelle empfehlenswert sind würde ich mich über ein wenig Hilfe freuen.

MfG Dark
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2007, 15:47
Hallo Dark_Helmet . . . und Willkommen im Forum !

Was erwartest Du denn vone einem "wirklich tollen" Plattenspieler ?

Und wieviel willst Du ausgeben ?

Soll er neu sein oder gebraucht ?

Gruß
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:10
Ich bräuchte den Plattenspieler wirklich nur fürs Vynil hören und sonst nichts, könnte auch ruhig gebraucht sein.
lawoftrust
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:12
sorry für die Frage aber was hörst du denn sonst noch so mit einem Plattenspieler???
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:25
Also empfehle ich mal :

Dual Serie CS 50x oder CS 60x

Gibt´s bei ebay ab ca. 50 Euro im vernünftigen Zustand inkl. System

Gruß
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:30

lawoftrust schrieb:
sorry für die Frage aber was hörst du denn sonst noch so mit einem Plattenspieler???

Fugendichtung und Paketschaum.
Die Aussage war eigentlich darauf bezogen das ich den Plattenspieler zum hören und nicht fürs Dj-ing brauch.

@armindercherusker
Danke, werd mich mal drüber schlau machen.


[Beitrag von Dark_Helmet am 09. Mrz 2007, 16:33 bearbeitet]
lawoftrust
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:37
Der Project Debut ist auch ein ordentliches Gerät- Kostet soweit ich weiss um die 200 Euro neu.

Wenn man Tests glauben darf, istder neue Denon DP-300 F auch sehr brauchbar und liegt im Strassenpreis deutlich unter 300 Euro.

Alle Preise beziehen sich auf Neugeräte.
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Mrz 2007, 17:20
balou156
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:16

Dark_Helmet schrieb:
Wie siehts mit denen aus, sind die empfehlenswert?

http://cgi.ebay.de/w...0091641515&rd=1&rd=1
http://cgi.ebay.de/w...0088463859&rd=1&rd=1


Hallo!
Diese Teile sind wirklich nicht das Gelbe vom Ei, der Hitachi ist ein ziemlicher Plastikbomber und der Technics ist, nicht wie in der Artikelbeschreibung ein Studio oder sehr großes Modell von Technics sondern gehörte er eher zu den Einstiegsdrehern der Marke!
Was hast Du negatives über deinen TD 280 gelesen? Der ist um Klassen besser als die von dir vorgeschlagenen Dreher!!!
Kennst du diese Seite zu Thorensdreher schon: http://www.thorens-info.de/index.html
Hier schaue mal unter Intro/Übersicht und dann bei Modelle nach.

Gruß
Uwe
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:40
Ja, auf der Seite war ich auch schon
Ich hab auf verschidenen Seiten und Foren nicht viel positives über die älteren Thorens Plattenspieler gelesen.
wiesodenn
Stammgast
#11 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:52

Dark_Helmet schrieb:
Ich bräuchte den Plattenspieler wirklich nur fürs Vynil hören und sonst nichts, könnte auch ruhig gebraucht sein.


worüber reden wir hier eigentlich???

Dir "fliegt" ein schöner Thorens 280 zu, scheinst bisher wohl kaum Platten zu hören und willst dann Geld für irgendeinen nicht wirklich besseren Dreher investieren???

"Tolle Idee", aber hilft die wirklich? Der 280 ist zwar eher ein einfacher Spieler, aber dennoch vielen Plastikbombern haushoch überlegen. Bau da ein ordentliches System rein und Du hast was feines...

...es sein denn, Du willst nun ein HighEnd-Analog-Fan werden, dann greif ordentlich tief in die Tasche und rechne schonmal mit mindestens (!) 500,-- €
balou156
Stammgast
#12 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:56
Kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen. Was gibt es denn negatives über speziel deinem TD 280 zu berichten. Also bei Thorens-Info steht er doch gar nicht so schlecht da!
Hast du selber eine bestimmte Vorstellung, was dir an Drehern vorschwebt, irgendwelche bestimmten Merkmale, die ein Dreher haben soll?

Gruß
Uwe
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:59

wiesodenn schrieb:
...Dir "fliegt" ein schöner Thorens 280 zu, scheinst bisher wohl kaum Platten zu hören und willst dann Geld für irgendeinen nicht wirklich besseren Dreher investieren??? :?..
Vielleicht so :
280er erhalten
verkaufen
08/15 - Gerät kaufen
Erlös investieren in CD-Player, weil besserer Klang



Gruß
CH.HI
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:59
Ich wiederhole mich zwar, aber: Nimm einen Thorens 125 oder 126, die sind einfach zeitlos unschlagbar.
balou156
Stammgast
#15 erstellt: 09. Mrz 2007, 19:02
Na ja, CD ist eben CD und wirklich Klasse was den Klang angeht. Aber wenn ich mein Vinyl auflege, macht es einen heiden Spaß Musik zu hören, schön umständlich, knistern und ein Herzhaft warmer Sound!

Gruß
Uwe
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Mrz 2007, 19:02
Auf jeden Fall keinen Riemenatrieb, hatte bis jetzt nur Probleme mit dem Thorens in dieser Hinsicht.
Aber ok, wenn ihr mir sagt das ich prima mit dem Thorens leben könnte und angenommen ich bekomme das Riemenproblem in den Griff werde ich bei ihm bleiben.
Das Einzige was mich wirklich stört ist der Tonarm, das da ne neu Nadel rein muss ist sowieso logisch aber genrell kommt mir der ganze Arm viel zu wackelig vor.
Kommt das nur davon das ich absolut keine Ahnung von Plattenspielern habe oder ist der wirklich nicht so gut?

€:\Naja, CD Player muss erstmal warten.
CDs kann ich mir auch am PC reintun, da würde ich auch den Plattenspieler anschließen aber irgendwie hat Creative mehr vesprochen als sie eingehalten haben.

@CH.HI
Das glaube ich dir gerne, der Preis gibt dir recht.


[Beitrag von Dark_Helmet am 09. Mrz 2007, 19:07 bearbeitet]
balou156
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mrz 2007, 19:15
Wenn dich die Sache mit dem Riemenantrieb stört und der Arm zu wackelig vorkommt, dann schaue doch mal nach einem Technics SL-1300, schön Robuster Vollautomat mit DD! Auch vielleicht noch empfehlenswert sind die älteren Denon DP-F.

Gruß
Uwe
wiesodenn
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mrz 2007, 19:16

armindercherusker schrieb:

wiesodenn schrieb:
...Dir "fliegt" ein schöner Thorens 280 zu, scheinst bisher wohl kaum Platten zu hören und willst dann Geld für irgendeinen nicht wirklich besseren Dreher investieren??? :?..
Vielleicht so :
280er erhalten
verkaufen
08/15 - Gerät kaufen
Erlös investieren in CD-Player, weil besserer Klang



Gruß


...so ungefähr...da fällt mir wirklich nichts mehr zu ein...da gab es doch mal so ein Sprichwort von wegen "geschenktem Gaul" und so.

Nochmal: probiere es aus! Aufsteigen kannst Du bei Gefallen auch später noch. Ich hatte lange Jahre den Thorens TD 320 und bin jetzt auf einen Dual "abgestiegen", nachdem ich den 320 vor Jahren leider abgegeben habe.

...und was ist mit dem Tonarm? Stell doch mal ein Bild ein, dann kann man sehen, ob er noch original ist...von wo ist er Dir denn "zugeflogen", kannst Du da nicht mehr recherchieren?

@ CH.HI
was soll denn die Empfehlung? Da kann er doch auch gleich einen Fat Bob nehmen, oder?

@ Dark-Helmet
wenn die Spieler richtig eingestellt sind, hast Du auch keine Probleme mit Riemenantrieb!
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:46
Mit zugeflogen habe ich geschenkt gemeint und der Tonarm scheint noch der original von Thorens zu sein.
Wollte einfach nur wissen ob der original Tonarm was taugt oder ob man sich lieber einen anderen kaufen sollte.

CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 10. Mrz 2007, 06:01
Hallo,

ich hatte den TD 280 selbst mal und würde den nicht gegen Dual CS 50x oder Project Debut (habe ich auch) hergeben.

Bau da ein passende System drauf und der klingt richtig gut.

Carsten
rebel32
Stammgast
#21 erstellt: 10. Mrz 2007, 10:45

nach ein bisschen Internet Recherche wusste ich schonmal, dass der Plattenspieler nicht wirklich toll ist


Also: Da du, falls ich das richtig verstehe, gerade erst "einsteigst" rate ich dir folgendes:Behalte den Spieler und investiere lieber in einen guten Tonabnehmer.
Der 280 ist ein sehr solides Gerät welches vielen heute neu erhältlichen Spielern (z.B.Project-Einstiegsklasse) mehr als das Wasser reichen kann.

Grüsse
raphael.t
Inventar
#22 erstellt: 10. Mrz 2007, 11:30
Hallo dunkler Helm!

Völlig richtig, was einige Leutchen vor mir schon gepostet haben!
Behalt´ dir den TD 280, kauf´ dir einen guten Tonabnehmer, lehn´ dich zurück und genieße die Musik!
Optisch ist dein Spezial - TD ja auch kein Quasimodo...
Ich hatte schon zwei Td 280 --- allerdings nicht so exklusive wie deiner einer ist --- und sie sind auf jeden Fall ehr- und achtbare Plattenspieler.
Warum ich mich dennoch von ihnen getrennt habe?
Ich besitze Dutzende von Drehern, und wenn ich auf dem Flohmarkt günstig einen TD 280 sehe, wird der auf jeden Fall mal gekauft.
Immer wieder kommen Freunde, die einen guten Plattenspieler brauchen können und über einen TD 280 hat sich noch keiner beschwert.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Mrz 2007, 15:50
Ok Ok, ihr hab mich überzeugt
Was für einen Tonarm würdet ihr mir denn empfehlen?
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 10. Mrz 2007, 16:43


wie wär es hiermit.

Ich kaufe mir demnächst einen neuen TR Zet1. Dieser muss gehen.
raphael.t
Inventar
#25 erstellt: 10. Mrz 2007, 17:24
Hallo Maräntzchen!

Ich glaube eher, er hat Gustav mit Gasthof velwechsert und meint eigentlich "Tonabnehmer" statt "Tonarm" ...oder?!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael,
Superman mit Röntgenblick
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Mrz 2007, 20:23
Kommt drauf an was ihr meint
Ist der Tonarm jetzt doch gut und ich brauch mir nur nen neuen Tonabnehmer kaufen oder ist der Tonarm beim TD 280 wirklich schlecht und ich sollte mir einen neuen kaufen?
raphael.t
Inventar
#27 erstellt: 11. Mrz 2007, 11:14
Hallo!

Der TD 280 ist an sich nicht vorgesehen für einen Tonarmtausch.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Ludger
Inventar
#28 erstellt: 11. Mrz 2007, 11:34
Hallo Dark Helmet,
Hi-Fi Choice aus England hat den TD 280 als Best Buy eingestuft, das gelingt dort deutschen Produkten eher selten.
Tonabnehmerempfehlungen gingen im Test bis zum Goldring 1042, wenn man solch einem kleinen Plattenspieler zutraut, solch ein System zu führen, so sagt das eine ganze Menge.
Gruß
Ludger
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Mrz 2007, 22:25
Sagt mir jetzt so spontan nichts
Ich brauch erstmal einfach nur nen Plattenspieler mit akzeptabler Qualität.
Da der TD 280 laut vielen Aussagen hier wirklich nicht übel ist würde mich jetzt einfach interessieren ob es sich lohnt gleich einen neuen Kopf zu kaufen oder ob es für Anfang auch nur eine neue Nadel sein kann.
pet2
Inventar
#30 erstellt: 11. Mrz 2007, 23:19
Hallo,

ich glaube Du hast noch ein wenig Probleme mit den Bezeichnungen.
Um zu wissen ob es sich lohnt in eine neue Nadel zu investieren, sollte man zunächst mal wissen, was für ein Tonabnehmersystem jetzt montiert ist.
Dann wäre es auch hilfreich zu wissen in welchem Zustand die Nadel ist.
Das wäre mal ein Anfang.
Die zweite Frage wäre dann wieviel Geld Du zu investieren gedenkst.

Gruß

pet
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Mrz 2007, 23:40
Laut thorens-info.de entweder ein Mk. III TP 28 oder ein Mk. IV TP 35.
Geld möchte ich ehrlich gesagt so wenig wie möglich ausgeben, ich hab den Plattenspieler samt AMP und Kassetten Deck geschenkt bekommen und möchte da nicht noch Geld viel reininvestieren müssen.
Mich würde halt nur interessieren ob der Tonabnehmer für den Anfang reicht.
Die Nadel sollte ersetzt werden, soweit ich weiß wurde der Plattenspieler 1991 gekauft und seitdem immer mit der selben Nadel benutzt.
pet2
Inventar
#32 erstellt: 12. Mrz 2007, 00:09
Also das Tonabnehmersystem ist der Knubbel der vorne am Tonarm angeschraubt ist .
Da steckt dann die Nadel drin.
Da sollte vorne etwas draufstehen.
Das wäre zunächst mal interessant zu wissen .

Gruß

pet
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Mrz 2007, 00:33
Das scheint einer von audio technica zu sein.
Mehr als das Firmenlogo ist da nicht drauf.
pet2
Inventar
#34 erstellt: 12. Mrz 2007, 00:39
Bei Audio technica steht die Bezeichnung oft oben drauf.
Ist eigentlich nur zu erkenn, wenn man es demontiert.
mußt Du jetzt aber nicht machen.
Such doch einfach mal hier:
http://www.cartridgedb.com/
nach dem System.
Oder sieh mal bei ebay nach, ob Du es dort abgebildet findest.
Die dritte Möglichkeit, wäre hier ein Bild hereinzustellen.

Gruß

peet
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Mrz 2007, 00:56
Ich hab vorhin schon wie blöd gesucht aber nirgends irgendeine Typen Bezeichnung gefunden.
Wie gesagt, ich will eigentlich nur so ungefähr wissen ob der was taugt.
Bei Amazon bin ich Darauf gestoßen, darf man den Comments glauben?
pet2
Inventar
#36 erstellt: 12. Mrz 2007, 01:28
Das AT 95E ist für den Preis (bei Ebay ca. 20€), nicht zu toppen.
Üblicherweise kostet eine Nachbaunadel schon soviel.
Originalnadel sind üblicherweise noch deutlich teurer.
Aber Highend ist wirklich etwas anderes.
Ich habe mir spasseshalber auch mal eins besorgt, um wirklich auch selber mitreden zu können.
Ein AT 110E ist schon deutlich homogener in der Wiedergabe.
Ein AT 120E ist schon richtig gut.
Aber wie gesagt: Für 20 € ist es natürlich klasse .

Gruß

pet
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 12. Mrz 2007, 02:16
Aber sagen wir mal so, für den Anfang würde auch der 95 E reichen, oder?
CarstenO
Inventar
#38 erstellt: 12. Mrz 2007, 05:07
Moin,

das mit den Systemen ist auch wieder Geschmackssache. Ich betreibe das AT 95 E an einem Project Debut III und fand es besser als das AT 110.

Carsten
wolfgang-dualist
Stammgast
#39 erstellt: 12. Mrz 2007, 09:32
Hallo,

noch mal ganz langsam und von vorne.

Der Spieler den Du geschenkt bekommen hast, ist ein TD 280 exclusiv mit Tonarm mit TP 28.Entspricht dem TD 280 MK II und ist nichts anderes als eine " aufgewerte Variante ".

Das System könnte eine Variante des AT 95 sein, da gab es mal was mit schwarzem Nadeleinschub, dass sollte auch nicht schlecht sein.

In den 80 èrn und frühen 90 èrn war das sicher einer der am meist verkauften Plattenspieler - wenn auch nicht in der edlen Version, die Du jetzt hast.

Das ist mit Sicherheit ein Spieler mit dem man schon sehr gut leben kann.

Ein Problem bei dem 280 ist wohl ein häufiger abspringender Riemen - da gibt es aber eine recht preiswerte Lösung dieses Problem dauerhaft zu beseitigen. Hat Dein Spieler dieses Problem, dann poste das mal kurz.

Wenn Du nicht sicher bist, was den Zustand der aktuellen Nadel angeht, dann besorg Dir ein neues System.

Mit einen AT 95 oder AT 110 kannst Du nicht viel falsch machen.

Dann würde ich erst einmal anfangen Platten zu hören.

Wenn es Dich packt, dann kannst Du später noch immer viel geld für Systeme und Spieler ausgeben.

Wenn das Medium Schallplatte nichts für Dich ist, dann wirst Du den Player recht teuer verkaufen können. Gerade der Exclusiv erziehlt sehr hohe Preise.

Bis denne

Wolfgang
CarstenO
Inventar
#40 erstellt: 12. Mrz 2007, 11:07
Zustimmung!
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Mrz 2007, 14:24
Ja, der Riemen verabschiedet sich gerne hin und wieder.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfestellung für Thorens TD 280 Exclusiv
superwolf3000 am 30.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  5 Beiträge
Plattenspieler Empfehlung
Pommesrotweissmajo am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  24 Beiträge
Thorens TD 280 exclusiv
hifi-chris am 24.04.2003  –  Letzte Antwort am 24.04.2003  –  4 Beiträge
Welchen PLattenspieler habe ich nun ???
lapje am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  16 Beiträge
Thorens TD 146 Analog Exclusiv
BBS13126 am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  7 Beiträge
"Übersteuerung" bei Thorens TD 280 Exclusiv
parsifal79 am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  8 Beiträge
Thorens TD 280
luckyleon70 am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 07.06.2016  –  14 Beiträge
welchen thorens plattenspieler?
abil am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  13 Beiträge
Welchen Plattenspieler kaufen
Vicky_yy am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  5 Beiträge
Thorens TD 280
blumen-kind am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDeeBo213
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.629