Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Info aus 1. Hand zu Audio Technica AT 440Mla

+A -A
Autor
Beitrag
maxx²
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mrz 2007, 01:54
Hallo Freunde des guten Geschmacks,

also, ich suchte nach einem neuen Sytem für meinen Kenwood KD 990 und stieß auf das o.g. System. Leider sind im web, wie auch hier im Forum, keine fundierten Daten zu bekommen. Insbesondere wegen der Compilance und Frequenz!

Genau diese Daten weichen am häufigsten bei den Anbietern ab. Deshalb habe ich mich direkt an Audio Technica gewandt.

Hier erstmal ein paar Details zum System:

TECHNISCHE DATEN

Frequenzgang 20-20.000 Hz
Diaphonie 27 (dB bei 1 kHz)
Vertikale Auflagekraft 1,0-1,8 g
Nadelkonstruktion 0,12 mm blanke rechteckige Nadel mit Micro Linear-Schliff
Empfohlene Lastimpedanz 47.000 ohm
Ausgang 4,0 mV (bei 1 kHz, 5 cm/Sek.)
Kanalregelung 0,8 (dB bei 1 kHz)
Nadelschliff MicroLine™
Träger Spitz zulaufendes Metallrohr
Montage ½-Zoll
Ersatznadel ATN440MLa

Spulenimpedanz: 3.200 ohm bei 1 kHz
Spuleninduktivität (mH, 1 kHz): 490
Dynamische Nachgiebigkeit (x10-6 cm/Dyn): 10
Statische Nachgiebigkeit (x10-6 cm/Dyn): 40
Abmessungen (mm): 17,3 Länge x 16,0 Breit x 28,0 Höhe
Gewicht (g): 6,5

Wie man sieht, stehen hier 2 Werte der Compilance. Diese scheinen auch im Umlauf zu sein und für Verwirrung zu sorgen.... kein Wunder...

So hier die Antwort von Audio Technica zu meiner Frage, wie hoch die Compilnace denn nun wirklich sei und welche von beiden die ausschlaggebende ist und ob diese System an einem schweren Tonarm (17,5g) wie beim KD 990 empfehlenswert ist bzw. überhaupt geeignet.

Sehr geehrter Herr,

Vielen Dank für Ihre Anfrage und dem Interesse an unseren Tonabnehmern.

In der Tat geben wir verschiedene Werte für die Compliance an. Der Wert für statische Compliance charakterisiert das Verhalten des Systems bei total gedehntem Zustand und dem Rückschnellwert, sogenannte Rückstellkraft. Der Wert für die dynamische Compliance gibt die Charakteristik des Systems unter teilweiser Dehnung und (zusätzlicher) Beschleunigungskraft, je kleiner der Wert, desto härter das Federsystem (Phänomen der resultierenden Lageveränderung).

Von Interesse ist ist der Wert im bewegten (dynamischen) Zustand.

Leider geben nicht alle Hersteller die dynamische Compliance an bzw. benennen nicht welche Compliance Sie angeben. Um Vergleiche einfacher zu machen, haben wir bei der AT440MLa beide Werte angegeben.

Bei angegebenen Gewicht sollte der Betrieb der AT440MLa möglich sein.

Unter http://www.cartridgedb.com/ finden Sie einen praktischen Rechner. Addieren Sie zum Tonabnehmergewicht das Gewicht des Montagematerials.

Thorsten Lieser
Market Manager



So, ich hoffe ich habe etwas Licht ins Dunkle gebracht... oder?

Zitat: Um Vergleiche einfacher zu machen, haben wir bei der AT440MLa beide Werte angegeben.

Gruß
maxx²
Papa_San
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:11
Moin Maxx²

Woher hast Du den Wert der eff. Masse des Kenwood-Arms ? Steht der in deiner BDA ?

Ich habe einen KD 7010 mit dem gleichen Arm und bin ein wenig verunsichert,da im Netz etliche Werte von 12 bis über 20gr angegeben werden.

In der BDA des KD 7010 gibt es dazu keine Daten.

Gruß Siggi
maxx²
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Mrz 2007, 01:27
Hi Siggi,

die Info habe ich direkt von Kenwood.de, aus dem Produktarchiv (Verbindungsaufbau manchmal schlecht).

Unter Support/Produktarchiv/Hifi/Plattenspieler.... dort steht u.a. der KD 990 (PDF). Dort wird dieser Wert genannt. Der 7010 ist leider nicht dabei. Normalerweise besitzt dieser doch einen geraden Tonarm. Oder hast du den Tonarm vom 990 am 7010?

Ich denke, wenn die Info direkt von Kenwood ist, kann man dieser auch vertrauen.

In meiner BDA stehen nur Daten bzw. Gewichtsangaben über den Tonabnehmer und -träger, diese sollen ein Gesamtgweicht von 14-24g betragen. Der Org. Tonträger wiegt 12g.

Gruß
maxx
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Technica AT-410E/OCC Info gesucht
Antiphon am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  9 Beiträge
Audio Technica AT 440Mla an Thorens TD 160. Hat jemand Erfahrung?
jsjoap am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  8 Beiträge
Audio Technica AT 33 PTG
rkb am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  16 Beiträge
Hörtestbericht Audio Technica AT-MONO3
SirVival am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  2 Beiträge
AUDIO TECHNICA AT-PL120
Rudi7 am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  7 Beiträge
Audio Technica AT UL3
Marlowe_ am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  16 Beiträge
audio technica at-ml150/occ nadelträger abgebrochen!
schmusekätzchen666 am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  9 Beiträge
Audio Technica AT 440 MLa brummen.
tek_san am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  6 Beiträge
Audio Technica AT 13 EaV
ncsonicx0 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  5 Beiträge
Audio Technica AT-LP120-USB
Plattenkiller am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.617
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.664