Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Platten welche Pressung????

+A -A
Autor
Beitrag
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Dez 2003, 08:54
Hallo,
da ich in letzter Zeit immer mehr Vinyls besitze und keine Ahnung habe von welcher Pressung es sich bei meinen LPs handelt bitte ich um Hilfe.
Wie erkenne ich um welche Pressung es sich handelt????
Gibt es einen Katalog ev. Internet?
Welche Pressungen sind am meisten Wert?
Sind die 1.Pressungen die 180g?
usw.
Danke.
Tonkyhonk
Stammgast
#2 erstellt: 05. Dez 2003, 11:57
Hallo,
es gibt einen Katalog, sch au doch mal in einem Plattenladen, die haben sowas, oder sollten es haben. Kostet um die 25,-€.
In der Regel ist es so, dass die erste die seltenste Pressung ist.
crapdetector
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Dez 2003, 12:29
Hallo,

um zu erfahren welche Pressung du in den Händen hälst schaue doch einfach auf dem Label bzw. dem Cover nach (Pressed in ..., Printed in ...).
Am wertvollsten sind zwar nicht immer die Erstpressungen, in der Regel aber schon. Speziell die Pressungen aus Lateinamerika oder auch japanische Pressungen mit den entsprechenden japanischen Schriftzeichen sind unter Sammlern heiß begehrt. Sehr beliebt auch Pressungen in farbigem Vinyl, anderen Covermotiven, anderen Formaten bspw. als Doppel-10" oder so. Am besten noch seltene Fehlpressungen, wo auf der B-Seite ein Song fehlt o.ä..
Das Thema ist im Prinzip endlos und die Preise für soetwas schwanken zum Teil auch erheblich.
Die Originale aus den Siebzigern und/oder früher haben auch noch keinen Barcode aufgedruckt sind teilweise schon am Geruch als solche zu entlarven.
Grüße
Tonkyhonk
Stammgast
#4 erstellt: 05. Dez 2003, 12:56


Die Originale aus den Siebzigern und/oder früher haben auch noch keinen Barcode aufgedruckt sind teilweise schon am Geruch als solche zu entlarven.
Grüße


Hallo,
so kann man das nicht sagen, ist nicht immer so einfach. Von den Rolling Stones-Beggars Banquet (Platte ist von 1968) gab 1970 in Deutschland schon die 3. Pressung. War nur eines von vielen Beispielen.
crapdetector
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Dez 2003, 13:46
@Tonkyhonk
hast ja recht, so einfach ist das nun wahrlich nicht. Aber man sollte sich mit so etwas auch nicht vollkommen verrückt machen lassen. Und gerade die Stones sind bei so etwas ein schönes Beispiel. Will man sich bei denen jede Scheibe in allen möglichen Formaten, Pressungen etc. sichern wird ja auch schnell eine Zweitwohnung oder ein entsprechender Anbau fällig.
Grüße,
Micha
Miles
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2003, 15:05
Übrigens ist 180g alleine keine Qualitätsgarantie. Ich habe ein paar solcher LPs, die zwar gut gepresst wurden aber von schlechten Masterbändern stammen und daher trotzdem miserable klingen.
renton1
Neuling
#7 erstellt: 20. Jan 2004, 00:47
... und natürlich ist da noch das problem mit den "lookalikes" vorhanden. das sind bootlegs, die ´ähnlich oder genauso aussehen, wie das original.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fehlerhafte Pressung oder falsche Tonabnehmer Einstellung?
Vectrexboy am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  8 Beiträge
Welche Masterbänder?
Hennes am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  2 Beiträge
Um welches System Handelt es sich? bzw. Welche Nadel passt?
leo1995 am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  9 Beiträge
wellige 180gr. Pressungen!
minus2dB am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge
Um welchen Tonabnehmer handelt es sich?
MrMurphy am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  6 Beiträge
Bitte um Hilfe .
hifi*7373* am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  71 Beiträge
Welche Nadel habe ich hier?
vatana am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  19 Beiträge
Qualität von Pressungen
GACSbg am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  10 Beiträge
Um welchen Tonabnehmer handelt es sich
iiiDjTotoiii am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  5 Beiträge
Beschädigen schlechte Pressungen die Nadel?
OG.Kush am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981