Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Motor abstellen beim Plattenwechsel?

+A -A
Autor
Beitrag
EinerVonVielen
Stammgast
#1 erstellt: 05. Mai 2007, 18:59
So jetzt will ich auch nochmal ne doofe Frage stellen!

Bin noch nicht so lange unter den analogen-Passivmusikern also meine Frage wie schon im Topic erwähnt.

Sollte ich bei Plattenwechsel den Motor immer abstellen, so wie ich es momentan machen, oder schadet es ihm sogar.
Oder sollte ich ihn laufen lassen, aber wenn ich dann die neue Platte auflege wird er ja erstmal gebremst.

Also biite helft mir diese äußerst komplizierte Technik zu verstehen!
Holger
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2007, 19:37
Bei reibrad- oder riemengetriebenen Plattenspielern wechsele ich bei laufendem Teller (schont Reibrad bzw. Riemen), bei DDs stoppe ich (meistens, nicht immer).
Und wenn man das einige Male getan hat, geht das auch ohne stärkeres Abbremsen des Tellers.
Druide16
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2007, 20:46
Guden,

bei meinem Pro-Ject mit Filzmatte habe ich immer bei drehendem Teller die Platten umgedreht.
Jetzt, beim TD 320 mit Endabschaltung, erledigt sich die Frage .

Gruß,
V.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2007, 20:49
Ich stoppe eigentlich immer. Ich hasse das geräusch dass die Schallplatte macht wenn sie über den Acrylteller rutscht.

Bei meine Plattenspieler wird die Motordrehzahl innerhalb von 2,5 sec langsam hochgefahren damit der Riemen nicht durchrutscht. Die Solldrehzahl wird sogar schneller erreicht als wenn der Riemen durchrutscht. Die Gleitreibung ist wohl etwas geringer als die Haftreibung.

MfG Christoph
Dommes
Inventar
#5 erstellt: 05. Mai 2007, 21:07
Ich denke auch die Zeit bis zum Stop sollte man noch warten.Soviel Zeit sollte sein wenn du nicht grad als DJ unterwegs bist.
Bestdidofan
Inventar
#6 erstellt: 05. Mai 2007, 21:16
Hallo.

Ich höre zwar nicht so oft Platten, aber wenn, dann stoppe ich auch beim Wechsel


Schöne Grüße

Bestdidofan
EinerVonVielen
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mai 2007, 21:37

Dommes schrieb:
Ich denke auch die Zeit bis zum Stop sollte man noch warten.Soviel Zeit sollte sein wenn du nicht grad als DJ unterwegs bist.


Ne Endabschaltung hab ich leider nicht, deswegen muss ich für den Stop schon selber sorgen.

Meine Frage war eigentlich auch nur, ob es jetzt Schädlich für den Motor ist, ihn des öfteren an und aus zu machen, oder bei der anderen Möglichlkeit ob es ihm Schadet, wenn er halt durch den Wechsel an Drehzahlschwankungen leidet.
Druide16
Inventar
#8 erstellt: 05. Mai 2007, 21:50
Mit etwas Übung sollte der Motor beim Plattenwechsel eigentlich nicht abgebremst werden.
Schaden tut es dem Motor nicht, wenn er mal kurz außer Tritt gebracht wird.
Die Laufwerke von Nottingham haben z.B. gar keinen Schalter.

Gruß,
V.
Metal-Max
Inventar
#9 erstellt: 06. Mai 2007, 08:52
Bei meinem Thorens TD165 wechsel ich bei laufendem Teller. Mit ein bisschen Übung wird der auch so gut wie gar nicht abgebremst.
MikeDo
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2007, 11:13
Bei meinen 320er/126er/165er schalte ich nicht ab, wenn ich die Scheibe wechseln/umdrehen will. Mit ein wenig Übung klappt das wunderbar, ohne den Teller abzubremsen.
Lediglich wenn schon beim auflegen der Platte auf den Mitteldorn Widerstand da sein sollte, dann schalte ich die Kisten ab.



richi44
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Mai 2007, 07:49
Bei einem Direkttriebler ist es kein Problem, den Motor kurzzeitig total abzubremsen.Man stelle sich einen DJ-Spieler vor. Bei dem wird ja beim Scratchen der Teller von hand rückwärts bewegt.
Wenn es ein Ding ist mit einem sehr käftigen Motor, kann das Zeug bei Stillhalten schon einigermassen warm werden, doch sollte damit noch nichts kaputt gehen.

Bei einem Reibrad- oder Riemenantrieb ist die Sache heikler.
Beim Riemen kann dieser durchrutschen und damit im Lauf der Zeit verzogen werden, sodass keine brauchbare Traktion mehr garantiert ist. Nur wenn ein extrem schwacher Motor verbaut ist, ist sowas angezeigt.
Und beim Reibrad wäre ein Drehen der Motorachse am stehenden Reibrad eine Katastrophe. Da werden richtige Dellen ins Reibrad gefräst, was zu starkem Rumpeln führt.

Generell:
Beim DD ist es meist gefahrlos, beim Riemen kann es problematisch werden und beim Reibrad ist davon Abstand zu nehmen.
grappus
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mai 2007, 10:34
moin,
beim fat bob steht die platte ca. 2 mm über den rand des tellers, so daß man sie problemlos bei laufendem motor nach oben abheben kann. trotzdem sagt die bda: bitte stoppen.
ich denke, die jungs und mädels bei transrotor beschäftigen sich nicht erst seit gestern mit diesem thema-also befolge ich ihren rat.
grüße aus dem norden
grappus
lonestarr2
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mai 2007, 11:07
bei meinem Transrotor steht die Platte auch ca. 2mm ueber, ich stoppe nicht fuer ´nen Plattenwechsel
natuerlich wird in eine BDA immer nur das geschrieben, was absolut sicher ist
Habe H. Raeke aber schon selbst so Platten wechseln sehen

leider spielt mein TR zur Zeit eh nicht
Holger
Inventar
#14 erstellt: 10. Mai 2007, 12:21
Bei allen nicht-direktgetriebenen Laufwerken: je schwerer der Teller, desto eher durchlaufen lassen, d.h. zum Plattenwechsel NICHT stoppen.
EinerVonVielen
Stammgast
#15 erstellt: 10. Mai 2007, 12:56
Joah, der Teller wiegt schon was!
Habs aber jetzt auch raus zu wechseln ohne zu stoppen!
DrNice
Moderator
#16 erstellt: 10. Mai 2007, 16:26
Moin!

Übrigens empfehle ich, beim Plattenwechsel das Medium in eine dem Uhrzeigersinn entsprechende Drehbewegung zu versetzen, um den beim Kontakt mit dem Plattenteller entstehenden Schlupf zu eliminieren, bzw. zu minimieren. Ernsthaft!
EinerVonVielen
Stammgast
#17 erstellt: 10. Mai 2007, 18:36
Sehr geil, ich stimme dir aber zu, denn auch ohne, dass es mir jemand gesagt hat, habe ich dies schon getan, weil es mir recht logisch erschien!
pet2
Inventar
#18 erstellt: 10. Mai 2007, 18:50
Es gibt auch noch eine sehr komfortable Möglichkeit:
Einfach ruhig sitzen/liegen bleiben und warten, daß die nächste Platte von der Abwurfachse herunterfällt .

wechselnde Grüße

pet
EinerVonVielen
Stammgast
#19 erstellt: 10. Mai 2007, 19:38
Ein Traum, eine alte Wurlitzer Jukebox!!!
Sir_Tom
Inventar
#20 erstellt: 10. Mai 2007, 19:48
Ausschalten?! Wegen Plattenwechsel?! Nö, funktioniert beim Scheu problemlos beim rotierenden Teller - nur einhändig krieg ich noch nicht hin

pet2
Inventar
#21 erstellt: 10. Mai 2007, 19:50
Ich meinte zwar mehr einen Dual-Wechsler aber gegen eine Wurlitzer hätte ich auch nichts.
Ich müsste mal alle Wechsler gleichzeitig wechseln lassen .
Sind ja nur 8 .

Gruß

pet
EinerVonVielen
Stammgast
#22 erstellt: 10. Mai 2007, 19:57

pet2 schrieb:
Ich meinte zwar mehr einen Dual-Wechsler aber gegen eine Wurlitzer hätte ich auch nichts.
Ich müsste mal alle Wechsler gleichzeitig wechseln lassen .
Sind ja nur 8 .

Gruß

pet


Leider bin ich noch nicht so im Drehermetier, also kannte ich die Dualwechsler nicht. Bin halt Baujahr '83, so wie die ersten CD's!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummgeräusche wie abstellen ?
rosenbaum am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  6 Beiträge
Capstan-Motor defekt ?
FelixKurt am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  12 Beiträge
Technics SL-BD3 Motor
ad-mh am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  3 Beiträge
Thorens Motor TD 160
highfreek am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  5 Beiträge
Knistern und Knacken nach Plattenwechsel!
Bozowicki am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  4 Beiträge
Brummender Motor Technics SL-1610
flyingscot am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  4 Beiträge
Frage zu Motor-Tausch beim Thorens TD 126 MKIII
rkb am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  9 Beiträge
Thorens TD 160MK2 Motor anschließen
dynaudio2006 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  6 Beiträge
Thorens 126 III Motor-Lagerschaden ?
Heinz_Geschke am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  3 Beiträge
neuer motor oder neuer spieler
erie333 am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.733