Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Relativ guter und preiswerter Plattenspieler gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
dongucci
Neuling
#1 erstellt: 17. Mai 2007, 17:56
Hallo Leute!

Ich will für mein eher kleines Zimmer einen guten aber doch preiswerten Plattenspieler (mit Zubehör) kaufen. Jetzt hab ich davon aber keinerlei Ahnung und ich weiß: gut und preiswert beißt sich meistens.
Da ich heute aber schon ein bissl im Forum rumgestöbert habe, denke ich auch zu meinem Thema sollte es ein paar findige Köpfe geben
Ich will einfach nich eine rießen Anlage die was für Profis ist, sondern eine eher kleine, aber dennoch qualitativ gute Anlage, mit der man schön musik hören kann und bei der es Spaß macht, sie anzuschauen (also keine riesige Kästen wenn möglich *g*)

Preisklasse für den Plattenspieler: ca 100-120€


Grüße
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2007, 18:34
Hallo und herzlich willkommen.

Gute Plattenspieler sind zB. von Thorens.
Schau Dich mal bei Ebay um, wa so angeboten wird.
Dieser hier, scheint ganz okay zu sein:

Thorens TD 280 MK II

Bei der Gelegenheit besuch mal diese Seite hier und lies Dich mal ein wenig ein, damit Du einen kleinen Überblick bekommst:

Thorens -Info


gut-insel
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Mai 2007, 19:57
Willkommen im Forum!

Empfehlen würde ich ein Gerät von Dual. Ein guter Dual 601 kostet z.B. rund 40-50 Euro, eine Ersatznadel als Nachbau etwa 20 Euro. Den Antriebsriemen sollte man eventuell auch mal austauschen kostet um die 10 Euro.

Ebenfalls sehr solide Spieler gibt's von Technics, etwa den SL-1300, praktisch die Heimversion des berühmten SL-1210. Kostet gut 120 Euro, ist ein direktgetriebener Spieler, man braucht also keine Riemen tauschen. Hier müsstest du wahrscheinlich das System/den Tonabnehmer tauschen.

Die Thorenssachen sind natürlich auch zu empfehlen (lies dir mal die Kaufberatung auf thorens-info.de durch), aber die vernünftigen Modelle (14x/16xer-Reihe) sind etwas teuerer.

Als Zubehör braucht du vielleicht noch einen Phonovorverstärker, falls dein Verstärker keinen eingebauten Phonoanschluss hat.

Wenn du bei eBay kaufen willst, würde ich darauf achten, dass du das Gerät abholen kannst, oder der Verkäufer Erfahrung mit dem Versand von Plattenspielern hat.

Gruß,
Philipp
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2007, 20:03
Gut und preiswert heißt meistens gebraucht. Gebraucht ist aber immer so eine Sache, man kann Glück und Pech haben.
Als Thorens-Hörer würde ich natürlich auch zu einem raten. Für den genannten Betrag solltest du einen ordentlichen finden. Ein TD280 ist ok, etwas höherwertiger sind die Klassiker der 14x/16x-Baureihe.
Es kommt auch drauf an, ob du selbst Hand anlegen willst. Ein Thorens ist nicht unbedingt ein Plug-and-Play-Gerät, es sei denn, er kommt von einem Händler, der ihn eingestellt hat. Man kann/muss relativ viel justieren. Es ist daher auch die Frage, welchen Bedienungskomfort du dir vorstellst. Bei einem TD160, TD150 etc. musst du den Arm selbst zum Plattenrand führen und manuell absenken. Auch schalten die meisten dieser Geräte nicht von selbst ab. Die Platte rotiert solange mit der Nadel in der Auslaufrille, bis du ihn ausschaltest. Dafür hast du ein solides, robustes, wenig störanfälliges Laufwerk. Bei regelmäßiger und korrekter Wartung quasi einen Spieler fürs Leben. Außerdem ist ein Thorens variabel in Sachen Tonabnehmer und Tonarm.
Es gibt natürlich auch andere empfehlenswerte Geräte. Etwa Dual. Diese haben teilweise Vollautomatik. Man hat mit einem Dual in der Regel weniger Justage-Aufwand.
pet2
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2007, 10:13
Hallo,

in dieser Preisklasse gibt es meines Erachtens nur einen brauchbaren Thorens, den TD 115.
Der oben verlinkte TD 280 zeigt mal wieder deutlich, daß man heute auch den billigsten Thorens mit der tollen Titulierung Highend, für viel Geld unters Volk bringen kann .
Der TD 280 war der absolute Einsteigerthorens.
Gekostet hat er neu mal ca. 400 DM.
Die letzten Modelle gingen für ca. 300 DM weg.
Mittlerweile bewegen sich diese Teile schon fast auf Neupreisniveau .
Das montierte AKG System war das seinerzeit kleinste Modell und befindet sich etwa auf Höhe eines AT 91.
Es gibt dafür heute weder Originalnadeln noch Nachbauten!

Ich würde in dieser Preisregion eher zu einem Dual greifen.
Empfehlenswerte Modelle wären da der oben schon genannte 601 sowie die Wechsler 1249 + 1246 bzw. diverse 5xx Typen.
Diese Modelle haben Riemenantrieb.
Mit Direktantrieb gibt es für wenig Geld zb. den 604 oder 621.
Die bisher genannten Modelle bekommt man problemlos um die ca. 50- 70 €, da bleibt dann noch etwas Spiel für eine neue Nadel oder ein neues System .
Wenn Du allerdings einen Thorens TD 14X oder 16X für diesen Betrag bekommst kannst Du die natürlich auch nehmen ;).

Gruß

pet
lini
Inventar
#6 erstellt: 18. Mai 2007, 14:48
pet: Der absolute Einsteiger-Thorens war m.E. eher der 180er (wenn man mal von den Dual-Klones der neuen Thorens absieht...). Und der 280er war nun soooo schlecht auch wieder nicht, auch wenn ich Dir völlig Recht geben muss, was die heutzutage überzogenen Preise dafür auf dem Gebrauchtmarkt angeht. Übrigens, welche Variante des 280 kam denn serienmäßig mit einem AKG? Mir sind die 280er eigentlich nur mit 'nem 500er Stanton geläufig...

Grüße aus München!

Manfred / lini
dongucci
Neuling
#7 erstellt: 18. Mai 2007, 16:23
Also erstmal vielen Dank für die viele Hilfe! Ich hab bisher leider ziemlich wenig bzw überhaupt keine Ahnung, von dem her kann ich nicht wirklich selbst Hand anlegen und das Ding modifizieren etc. , was es für mich schwer macht etwas zu kaufen, das ich dann erst noch einstellen muss.
Zudem brauche ich noch Lautsprecher, denn allein mit dem Plattenspieler wird es nicht getan sein :-)


Grüße
lini
Inventar
#8 erstellt: 18. Mai 2007, 17:23
dg: Dann bietet sich im Zweifel wohl am ehesten ein gut erhaltener, gebrauchter Technics a la SL-Q300, SL-5 mit T4P/P-Mount-Tonabnehmer an. Da gibt's nicht wirklich viel einzustellen - und selbst wenn der mitgelieferte Abnehmer nichts mehr taugen würde: Dank T4P/P-Mount geht der Wechsel denkbar einfach vonstatten - da bräuchte es schon einen extrem grobmotorischen Laien mit fünf linken Händen, um daran zu scheitern. So ein Spieler sollte sich für rund 50 Euro problemlos beschaffen lassen. Alternativ würde ich in der unteren Preisklasse zum Technics SL-BD20 raten, wenn's wirklich was Neues sein soll - der ist so ziemlich der letzte noch übrig gebliebene halbwegs anständige Spieler am unteren Ende der Preisskala.

Und jein, Boxen allein helfen Dir auch noch nicht weiter. Zwischen Spieler und Lautsprecher muss auch noch ein Verstärker oder Receiver mit Phono-Eingang. Aber auch da gibt's auf dem Gebrauchtmarkt reichlich Auswahl...

Grüße aus München!

Manfred / lini
pet2
Inventar
#9 erstellt: 18. Mai 2007, 18:06
Und das alles für 100 - 120€ .
Dann sieh Dich vielleicht nach einer Dual Kompaktanlage um.
Die KA 230 ist zb. recht gut, gibts heute locker unter 100 €.
Da ist ein Dual 1226 oben in einen Receiver eingebaut.
Neu hat das Teil mal 1400 DM gekostet.
Heute will so etwas niemand mehr.
Solche Modelle gab es auch von anderen deutschen Herstellern.
Bei den Lautsprechern hilft dann aber eigentlich nur noch Selbstbau oder eben auch gebraucht.
Zu den Technics der Saba PSP 240 ist ein riemengetriebener Technics mit Sabaschild, gibt es deshalb oft sehr günstig.
Ich habe mal einen für 2 € ersteigert .

@lini
Laut dieser Liste:
http://www.micron-heinrich.de/Thorens.htm
war das AKG an einem TD 146 verbaut.
Die Liste muß aber gerade bei Thorens nicht unbedingt stimmen.
Vielleicht hat der Vorbesitzer ja einen TD 146 für einen TD 280 in Zahlung gegeben

Gruß

pet
lini
Inventar
#10 erstellt: 18. Mai 2007, 18:28

pet2 schrieb:
Und das alles für 100 - 120€ . (...)


Ich hab sein "Preisklasse für den Plattenspieler: ca 100-120€" nur auf den Spieler bezogen - also Boxen & Co. extra... Max. 120 Euro für alles zusammen wären natürlich wirklich eine Herausforderung...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Guter USB Plattenspieler gesucht
fluffy2003 am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  4 Beiträge
Guter Plattenspieler gesucht
F481 am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  15 Beiträge
Guter! gebrauchter Plattenspieler gesucht
zwergi am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  3 Beiträge
Günstiger und guter Plattenspieler gesucht
7Things am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  49 Beiträge
Guter Plattenspieler und guter TA gesucht
Mango23 am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  20 Beiträge
Guter Plattenspieler für Einsteiger gesucht
Stereodings am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2012  –  21 Beiträge
Plattenspieler gesucht?
matipp am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  8 Beiträge
Sehr guter Plattenspieler gesucht, bis ca. 800?
Cr3yodin am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  19 Beiträge
Guter bis sehr guter Plattenspieler gesucht
silversurfer am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  5 Beiträge
Plattenspieler für Freund gesucht
Sellue am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  73 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Thorens
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.915