Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Technics sl 1210 mk2 leichtes Sirren

+A -A
Autor
Beitrag
deedee523
Neuling
#51 erstellt: 19. Feb 2008, 17:07
Hallo,

poste hier, weil ich ein änliches problem habe:
betreibe den sl 1210 mk2 an clearaudio smartphono.
nenne seit gestern das audio technica at440ML mein.

leider kommt es auch hier zu einem deutlich vernehmlichen brummen sowie zusätzlich zu einem leisen hochfrequentem pfeifen, das zur tellermitte hin stärker wird. tritt sowohl bei aufgelegter nadel auf, als auch, wenn ich die nadel nur über den teller halte. bei laufendem motor stärker, als wenn der teller nicht dreht. schalte ich den technics ganz ab, verschwindet das geräusch.
mit meinem alten audio technica at95 sowie meinem shure whitelabel tritt das phänomen nicht auf.

ich gehe - wie oben schon festgestellt wurde - davon aus, dass der trafo hier einstreuungen verursacht (darum wird´s ja auch lauter, je näher der tonabnehmer an den trafo kommt.

nun meine eigentliche frage: meine headshell ist die ortofon 2000, aus aluminium, mit sehr dünnen käbelchen. kann es sinnvoll sein, eine andere headshell zu verwenden, bzw. besteht eine chance, dass eine andere headhell das problem löst? oder muss ich davon ausgehen, dass die einstreung direkt den tonabnehmer betrifft, weil dieser halt besonders empfindlich ist?
(möchte, bevor ich mein sorgfältig justiertes zweitsystem ausbaue, nur wissen, ob das irgendeine chance auf erfolg hat. sonst spar ich mir nämlich die arbeit und schick das system zurück...)

noch eine laienhafte frage: würde eine dünne bleiplatte oder dgl. unter der matte möglicherweise als schirmung funktionieren? nachdem das system sehr gut klingt, trenne ich mich nämlich nur ungern davon.

herzlichen dank im voraus!


[Beitrag von deedee523 am 19. Feb 2008, 17:19 bearbeitet]
Albus
Inventar
#52 erstellt: 19. Feb 2008, 18:18
Tag,

oh, Brummen und Pfeifen, das ist etwas viel, die Verbindung zum Smarty ist ok, so angenommen; mit AT 440ML, aber nicht mit AT 95E oder Whitelabel. - Der Trafo sitzt ja hinten links, mit eingentlich geringem Einstreueffekt, vorn links, der Netzschalter und die Steuerungstasten (mit Platine). Es kann sein, dass auch von der Platine ein Bauteil als Sender wirkt. Was versuchen? Das Gehäuse des Whitelabel ist am Tonabnehmer selbst mit Erde verbunden (Pin grün oder blau). Mit einem AT 95E gab's auch schon mal Einstreuprobleme, Berichte davon. - Wenn man den Nadeleinschub des AT 440ML abnimmt, wírd das Störgemisch dann lauter, wenn man den Arm gegen Mitte führt? Die Headshell hat an den vier Kontaktpins im Tonarmbajonett besten Kontakt? Bei Bajonett mit nur einem Feststellpin oben hängen die beiden unteren Erdungskontakte gelegentlich in der Luft. Bitte einmal säubern. Alle Kontakte sind intakt?

Irgend Metallfolienlagen helfen nicht. Vielleicht wäre eine (seltene) Headshell nützlich, die eine Erdverbindung zwischen Befestigungsfläche aus Metall und einem der Erdpins (grün oder blau) aufweist. Wenn aber der Tonabnehmer selbst der Empfänger im Elektromagnetischen Feld ist, dann hilft da alles nichts.

Schließlich: Von den drei TAs ist das AT 440ML das hochohmigste System, mehr als 1000 Ohm. MCs sind da - in derartigen Situationen - weniger empfindlich.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 19. Feb 2008, 18:35 bearbeitet]
deedee_523
Neuling
#53 erstellt: 19. Feb 2008, 21:41
herzlichen dank, albus, für die rasche antwort!

geräusch tritt auch ohne nadelträger auf.
habe jetzt noch die headshell getauscht - leider ohne erfolg.

bleibt als letzter test noch, das system auf einem anderen technics sl 1210 zu probieren, um auszuschliessen, dass es sich um eine störung meines geräts handelt.
weiss noch nicht, wo ich einen zweiten plattenspieler herbekomme.

vorerst möchte ich aber festhalten: das audio technica at 440 ist nicht das ideale system für den technics sl 1210.
Albus
Inventar
#54 erstellt: 20. Feb 2008, 10:36
Morgen,

man kann den Tonabnehmer auch für sich kurz durchmessen, Digitales Multimeter, je Kanal für max. 3 Sekunden - das AT 440ML wird's aushalten (Shure Ultra 500, M35X, M44G halten es auch aus), der Händler hilft üblicherweise. Möglich auch, man lässt probeweise einen Kanal am Tonkopf unabgeschlossen, also nur rechts bzw. links Kabel auf Pins aufstecken. Die Montageprobe auf einem anderen PL ist auch gut. - Ein Handy ist nicht in die Nähe zu lassen!

Freundlich
Albus
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
technics sl 1210 mk2
Doc0815 am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  16 Beiträge
Technics SL -1210 MK2
Helli100263 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  5 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-1210 MK2
deckard2k7 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Technics SL 1210 MK2 Lackieren
Mr.Digital am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  14 Beiträge
Technics Sl 1210 mk2 System?
Aboo am 03.12.2017  –  Letzte Antwort am 04.12.2017  –  17 Beiträge
Technics SL 1210 MK2 Plattenspieler
Liebste am 14.02.2018  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für SL-1210 MK2
sinik am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  40 Beiträge
Technics 1210 leichtes knacken
jacky_revolver am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  2 Beiträge
Technics SL 1210 mk7
Taja1992 am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.01.2020  –  8 Beiträge
welches Tonabnehmersystem für Technics SL 1210 MK2 ?
makke am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedMaruna
  • Gesamtzahl an Themen1.510.393
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.668

Hersteller in diesem Thread Widget schließen