Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Kaufberatung - ProJect?

+A -A
Autor
Beitrag
christophb
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2008, 15:05
Hallo!

Ich würde gerne in die analoge Musikwiedergabe einsteigen und mir aus diesem Grund einen Plattenspiele kaufen.

Ich hab überhaupt keine Ahnung und bräuchte mal etwas Beratung von der Pike auf.

Als Verstärker hab ich einen Harman/Kardon HK620 ohne phono-vorverstärker.


maximal würde ich gerne nicht mehr als 250-300€ ausgeben, hab mich aber schon in plattenspieler von Project verguggt.

ist das eine gute wahl, auch preis-leistungs-technisch oder sollte ich mich noch bei anderen herstellern umschauen? das design der geräte gefällt mir und ist für mich auch auf jeden fall ein kaufentscheidender faktor.


da ich beim plattenspielerhersteller schon relativ festgelegt bin, falls es keine gravierenden einwände gibt, interessiert mich noch, was für ein tonabnehmersystem zu empfehlen ist, auf welche dinge evntl generell zu achten ist...?
und sollte ich besser einen integrierten oder externen phonovorverstärker dazu nehmen ...?

gut gefällt mir das modell project RPM1 bzw noch besser RPM5 (aber das ist doch etwas zu teuer ;))


danke im vorraus!
grüße,
christoph


[Beitrag von christophb am 11. Feb 2008, 15:15 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#2 erstellt: 11. Feb 2008, 18:19
Hallo Christoph,

da steht hier schon so viel. Versuch es doch mal mit der Suchfunktion. Eines aber schon mal kurz vor weg, der RPM1 sieht leider viel besser aus als er klingt. Du wirst trotzdem einen Plattenspieler finden.
Viel Spaß beim lesen und melde dich später doch noch mal, wenn Fragen offen bleiben.

Lieben GRuß,
Sebastian
insoman
Stammgast
#3 erstellt: 11. Feb 2008, 18:58
Du wirst leider um den Erwerb eines Phono Pre nicht herumkommen.


Bleibe auch hier bei Project.

Den RPM 1 kann ich Dir nicht wirklich ans Herz legen, der 5er ist Dir zu teuer, da hilft dann wohl nur eins: der Debut III
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2008, 20:01

christophb schrieb:
...hab mich aber schon in plattenspieler von Project verguggt.


Oh weh. Das ist wie mit den Frauen, wenn man auf Dauer glücklich werden will, muss man in die Seele gucken. So manches schnittige Push-up-Design entpuppt sich nicht selten als laue Flunder.

Die hohe Zeit der Plattenspieler war in den 70er bis Anfang der 80er Jahre. Schau dich doch da mal um. Da sparst du Geld und bekommst noch solide Wertarbeit.

hulpa
Stammgast
#5 erstellt: 11. Feb 2008, 20:30

christophb schrieb:
Als Verstärker hab ich einen Harman/Kardon HK620 ohne phono-vorverstärker.


Den habe ich auch - allerdings mit Phono-Vorverstärker. Klanglich bin ich damit sehr zufrieden (nur so zur Info, falls Du den noch irgendwie auftreiben kannst).


maximal würde ich gerne nicht mehr als 250-300€ ausgeben, hab mich aber schon in plattenspieler von Project verguggt.

ist das eine gute wahl, auch preis-leistungs-technisch oder sollte ich mich noch bei anderen herstellern umschauen?


Ich denke, daß Pro-ject bei dem von Dir genannten Preisbereich eine gute Wahl ist, v.a. wenn es ein Neugerät sein soll und es Dir auf gutes Design bzw. gutes Preis-Leistungsverhältnis ankommt. Aber aus den verschiedenen "Lagern" (s.o.) wirst Du da auch sicherlich andere Meinungen hören.

Das betrifft sicherlich auch das Tonabnehmersystem. Ich würde Dir zu einem AT95E oder AT120 raten. Das erste habe ich selbst im Einsatz. Für den Preis macht es wirklich viel Spaß - und, "upgraden" kann man später immer noch, wenn einen der Virus gepackt hat und man das nötige Kleingeld dafür hat. :-)


und sollte ich besser einen integrierten oder externen phonovorverstärker dazu nehmen ...?


Hast Du denn irgendeine Möglichkeit, noch an den internen (PH601) dranzukommen?


[Beitrag von hulpa am 11. Feb 2008, 20:31 bearbeitet]
furvus
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2008, 14:42
Hallo an alle,

also die von christophb gestellten Fragen habe ich mir vor ein paar Monaten auch noch gestellt.
Mein Preislimit waren ursprünglich auch mal 300€ aber das habe ich glücklicherweise überwinden können.
Zum RPM1 habe ich erstmal eins zu sagen, besser zu fragen?!
Hat den schonmal einer anfassen können? Soviel ich jedenfalls weiß hat Project noch nicht einen ausliefern können und das ist nur ein Modell welches von der momentan unverschämt schlechten Lieferlaune betroffen ist. Ansonsten kann ich mich den Vorrednern anschließen, dass dieses Gerät wohl eher zum ankucken entwickelt wurde. Aber wie gesagt beurteilen können das wohl nur die Tester, die den Prototyp damals bekommen haben.
Also ich wollte mir auch einen Debut III (mit USB) bestellen aber nachdem ich über 8 Wochen drauf gewartet habe (bestellt übrigens bei meinem Hifihändler des Vertrauens und nicht irgendwo im Inet - dort wäre es wohl schneller gegangen wäre es auf Lager gewesen)und währenddessen sehr viel Zeit zum nachdenken und auch sparen hatte habe ich kurzerhand das Budget erhöht und mich für den Xpression + Phonopre entschieden. Nicht das ihr jetzt denkt damit hätte das Warten endlich ein Ende gehabt...nein weit gefehlt.
Jetzt exakt 3 Monate nach der Bestellung des Debut, und natürlich unzähligen Besuchen bei meinem Händler und aufgebrachten Anrufen bei Project, war die Sache vergangenen vergangenen Dienstag ausgestanden.
Was soll ich sagen, abgesehen von der Unverschämtheit von Project mich permanent mit ziemlicher Sicherheit auf die nächste Woche zu vertrösten und mir damit im übertragenen Sinne ins Gesicht zu lügen, bin ich sehr zufrieden.
Für meine bescheidenen Ansprüche ist der Xpression ´ne Wucht aber ich weiß nicht ob ich mit dem Debut so zufrieden gewesen wäre, insbesondere in anbetracht dessen, dass man ja auch eigentlich von Anfang an höher hinaus will, es sich jedoch nur nicht leisten kann/will.
Ich würde sagen, dass im Preisbereich von 200 bis 300 € Project eine gute Wahl zu seinen scheint aber der Schein trügt sicherlich. Will man guten Klang, so bleibt es eben nicht bei der Anschaffung eines Debut III. Je nach Verstärkervoraussetzung braucht man halt mindestens noch eine Phonopre. Darüberhinaus kann ich mir nicht vorstellen, dass man als CD-verwöhnter Hörer mit einer bisher subjektiv tollen Anlage mit dem Klang eines OMB5-Tonabnehmers zufrieden sein kann. Also steht noch die Anschaffung eines besseren Systems an. Schafft man ein besseres System an macht es, mehr noch als sowieso schon, durchaus Sinn über vernünftige Kabel nachzudenken...Filzmatte? klar auch gleich tauschen...jo und und... usw.
Achso Platten will man ja auch noch kaufen...man sollte die Anschaffung Plattenspieler und das zugehörige Ausgangsbudge also nicht auf den Dreher an sich reduzieren.

Mein Fazit ist, dass ich zwar wesentlich mehr Geld investiert habe als ursprünglich geplant aber es hat sich gelohnt. Ich sitze gerade hier auf meinem Bett, höre genüsslich Platte und muss mir nicht die Frage stellen, ob es sich wirklich wesentlich besser anhören würde, wenn...

Mein Rat ist: Warten, sparen, nachdenken, Project kaufen weil dass noch länger warten und nachdenken impliziert...
oder was Gebrauchtes in Erwägung ziehen...

Beste Grüße der Chris
tiefton
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2008, 14:57
Bleibt die Frage, ob Du beim Phono-Preamp schon festgelegt bist.
Ich hab den HK620 auch und habe ein NAD PP1 (MM) dran.
Dies ist im MM Zweig weitgehend Baugleich mit dem PP2 und ich bin damit sehr zufrieden.
Es war damit problemlos möglich, unterschiedliche Systeme zu hören und sie qualitativ zu beurteilen.
Besonders positiv finde ich den Rauschabstand, den habe ich bei den Phono Boxen von Projekt schlechter empfunden.

Den PP2 gibts günstig (70€) und ich höre z.Z. ein AT120 daran.
Tendenziell schlank aber richtig gut. Besser als ein Dual DN168 (entspricht dem OM/B 20).
Also, bei dem Budget wäre der NAD meine Empfehlung.

Den nächsten richtigen Schritt in Sachen Aufwertung gibts meiner Meinung nach nur, mit anpassbaren PreAmps, und dann sind wir bei ca. 300€
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2008, 15:03
Hallo,

alternativ würde ich mir noch den Rega P 1 anhören:

http://www.rega-deutschland.de/phone/P1.htm

Viele Grüsse

Volker
kossi9999
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Aug 2009, 10:42
hallo, ich muss das Thema mal wiederbeleben...
ich suche zZ auch einen Plattenspieler der so ca. 3-400€ kosten sollte. Im Moment dreht bei mir ein Technics SL-BD3D mit nem P34 System der preisklassentechnisch absolut nicht zu meiner Denon CX3 Anlage passt.. habe jetzt schon viel von Pro-Ject gehört (leider viel Schlechtes, würde mir sonst gern son schickes Teil hinstellen....) und hab mich bei Ebay mal nach alten Laufwerken umgesehen, hab aber zu wenig Ahnung von der Materie um zu wissen welchen Thorens, meinetwegen, mit welchem System ich bevorzugen sollte...sonst den alten Technics pimpen?

vielleicht helft ihr mir ein bisschen


[Beitrag von kossi9999 am 26. Aug 2009, 10:44 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#10 erstellt: 26. Aug 2009, 11:48

kossi9999 schrieb:
hallo, ich muss das Thema mal wiederbeleben...
ich suche zZ auch einen Plattenspieler der so ca. 3-400€ kosten sollte. Im Moment dreht bei mir ein Technics SL-BD3D mit nem P34 System der preisklassentechnisch absolut nicht zu meiner Denon CX3 Anlage passt..


Passt er denn klangklassentechnisch zu der Anlage? Soll der neue Plattenspieler teurer oder billiger als der alte sein?
Geht es mehr um hübsches Aussehen oder um solide Technik?

MfG
kossi9999
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Aug 2009, 13:13
er soll gut klingen, und hübsch aussehen, was für einer liga spielt denn mein Technics überhaupt? preisspanne war 300-400€
kossi9999
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Aug 2009, 08:35
push
dobro
Inventar
#13 erstellt: 27. Aug 2009, 11:56
Hallo,

ich persönlich würde, so es denn ein neuer Dreher sein soll, ebenfalls eher zum expression raten denn zum debut. Klanglich kann der expression schon recht viel und neu wird der auch mit dem Ortofon red angeboten, z.B.

http://www.phonophono.de/Yproject_xpression.php3?Kennung=

Im Biete-Bereich steht noch ein rega P2 zum Verkauf. Den würde ich wiederum dem Project vorziehen. Preislich kommst du dabei mit dem gebrauchten P2 sogar besser weg.

http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=3419

Sollte es noch einer hören wollen, bieten sich selbstverständlich auch die Gebrauchtdreher von Technics (1210), Dual 704-731Q im gewarteten Zustand, so keine Kenntnisse zur Pflege und Hege vorhanden sind oder last not least die Thorens TD 318-320er (einen gut gepflegter TD 147 oder ggf. TD 280 MK IV) würde ich auch nicht ablehnen.

http://www.thorens-info.de/html/thorens_td_316_-_325.html

Gruß
Peter


[Beitrag von dobro am 27. Aug 2009, 11:59 bearbeitet]
heiny
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 28. Aug 2009, 09:22
Hi,

ich stand letzte Woche genau vor dem Selben Problem. Ich hatte zur Auswahl den RPM 1.3 (wie RPM1 aber mit Antiskating und Ortofon 2m Red) und den RPM5 ...

in einigen Tests hat der RPM1.3 wohl gar nicht soo schlecht in seiner Preisklasse abgeschnitten .. aber ich hab mir am ende doch den RPM5 gekauft und er muesste heute geliefert werden
heiny
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 28. Aug 2009, 18:23
hi nochmal!

also heute ist mein RPM5 gekommen! ein super teil und super sound zumindest im vergleich zu den moehren die ich vorher hatte

juhuuuu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Plattenspieler
Shizukesa am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  20 Beiträge
Kaufberatung Thorens Plattenspieler
carterxl am 06.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  24 Beiträge
kaufberatung plattenspieler (+ zubehör?) < 400?
dotch am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  17 Beiträge
Kaufberatung für Plattenspieler (Budget: 400 ?)
Lib am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  12 Beiträge
Anschluss Project Essential USB Plattenspieler
TobbeII am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  10 Beiträge
Project 2.1 ?
maxspeed am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  2 Beiträge
Project 6
mrflorian am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  4 Beiträge
Project Debüt |||
Purpl3 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 15.06.2007  –  11 Beiträge
Project Perspex
Kasimir42 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  18 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung
Merkur am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Pro-Ject
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.017