Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elkos tauschen, geht das gut?

+A -A
Autor
Beitrag
DOSORDIE
Inventar
#1 erstellt: 08. Jan 2004, 16:48
Kann man Elkos mit 10.000 pF 500 V- gegen 1000 pF 1000 V- austauschen?! Es geht um mein altes Röhrenradio...

Danke schonmal

CU Tobi
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2004, 17:01
Kommt darauf an, welche Elkos das sind.
Am Netzteil - den Sieb-Elkos - keine Bedenken.

ABER: Die Kapazität sollte nicht kleiner werden!

Gruss
Jochen
DOSORDIE
Inventar
#3 erstellt: 08. Jan 2004, 17:04
Die Werte habe ich doch oben angegeben, nein diese Elkos sind direkt in der Schaltung, 5 oder 6 Stück davon...

CU Tobi
DB
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2004, 17:09
Nein, geht nicht. Kondensatoren werden auf bestimmte Werte berechnet, um Schaltungen bestimmtes Verhalten zu geben. Einsatz nach Belieben ist da nicht drin.

Höhere Spannungsfestigkeit ja, aber vorher solltest Du schon wissen, was die Kondensatoren genau tun. Vielleicht ist noch mehr zu berücksichtigen, Verluste beispielsweise oder der Temperaturkoeffizient.

MfG

DB
DOSORDIE
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2004, 17:11
Ja das ist mir schon klar, aber ich dachte bei pF is die Differenz so klein, dass es nicht viel ausmacht und ich habe an der Arbeit keine anderen in pF gefunden. Muss ich wohl doch mal in nen Bastelladen, es nervt mich einfach, zu wissen, dass es zwar geht aber besser gehen könnte...

CU Tobi
UweM
Moderator
#6 erstellt: 08. Jan 2004, 17:12
Hi, zunächst bin ich sicher, dass es sich nicht um Elkos handelt, denn Elkos werden nicht mit Nennspannungen von bis zu 1000V hergestellt und die Kapazität von 10nF ist auch viel zu klein.

Ohne Kenntnis der Schaltung lässt sich keine Empfehlung abgeben. Wenn es sich um ein frequenzbestimmendes Bauelement handelt, muss der Kapazitätswert unbedingt eingehalten werden.

Grüße,

Uwe
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2004, 17:20

...aber ich dachte bei pF is die Differenz so klein, dass es nicht viel ausmacht...

Das ist immerhin Faktor 10 kleiner!

Wie gesagt: Grössere am Netzteil sind OK.
Sonst immer gleiche Austausch-Teile nehmen.

Gruss
Jochen
DB
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2004, 21:49
Vorsicht!

>Wie gesagt: Grössere am Netzteil sind OK.<

Das kann man so pauschal nicht sagen. Für Gleichrichterröhren ist ein maximal zulässiger Ladekondensator vorgeschrieben, der nicht überschritten werden darf.

MfG

DB
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 08. Jan 2004, 22:43
Ich sprach von der Kapazität der Sieb-Elkos.

Ansonsten volle Zustimmung.

Gruss
Jochen
shoemaker
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Jan 2004, 00:16
Hallo,


Ich sprach von der Kapazität der Sieb-Elkos.

Ansonsten volle Zustimmung.


Die meinte DB ja auch. Die kapazitive Belastbarkeit einer Gleichrichterröhre ist arg begrenzt.

@Dosordie: Beschreibe doch mal näher, wo die Teile sitzen, und ob da zufällig ein Widerstand parallel geschaltet ist. Was für ein Radio ist es denn? Schreib auch mal was zur Röhrenbestückung, vielleicht kann ich dir, auch in Puncto Bauteilebeschaffung, da weiterhelfen ;). Am besten per Mail, die Benachrichtigung über neue Einträge funktioniert bei mir nicht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verbrauchte Elkos
slash33 am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  5 Beiträge
Pro-Ject 1.2e Elkos tauschen
scholli90 am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 22.04.2016  –  20 Beiträge
Tauschen oder behalten
mrflorian am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  5 Beiträge
Elkos als Augangskondensatoren
Bibiman am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  4 Beiträge
Shure M91 tauschen?
dschaen81 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  4 Beiträge
Telefunken S600 Dämpferöl tauschen
Groovminister am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  7 Beiträge
SL-1510 Tonarminnenverkabelung tauschen
klappermann am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  40 Beiträge
25 Jahre altes Elac-System tauschen oder tunen?
Jason_King am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  8 Beiträge
Chinchstecker tauschen Thorens TD 145
aroo am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  9 Beiträge
Cinchkabel tauschen beim Dual 714
JLuecking am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.975
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.929