DEnon dl 103s sme3009,thorenz td124 mkII

+A -A
Autor
Beitrag
lutaeusmaximus
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Apr 2008, 22:38
Hallo
bin neu in eurem forum weil mich nun doch fragen wurmen die ich nicht mehr in der lage bin mir selbst durchs inet zu beantworten....habe heute einen neuen tonabnehmer von denon bekommen einen dl 103s (nr:5490)originalverpackt und folglich neu...bzw hab eigentlich zwei bekommen(im tausch gegen zwei gleiche neumann symetrie übertrager fürs microfon)
hatte mir gedacht das dieses klassische system recht gut zu meinem thorens td124mkII passt..habe dazu einentonarm von sme auch wieder klassisch 3009 also neun zoll arm(ein profi aus der analog ära gab mir den tipp das es wohl besser passt als mit dem 12"arm....und klanglisch recht nah an den EMT drankommt(also der td124mkII mit dem arm)
soooooooooooo nun meine frage..
passt mein dl103 s gut dazu(habe ja wieder mal so ne spezialsache es ist ja die S ausführung)
denn ich weiss nicht ob der arm ein mittelschwerer oder schwerer ist..
dann begreif ich grad noch nicht die zusammenhänge mit einem step up übertrager...
wenn nach dem abtaster meine haufe übertrager(ST5499) kommen..welches level hab ich da?und kann ich dann einen MM entzerrer(stanton 310b, oder neumann v457st)) nehmen, oder meinen selbstgebauten röhren preamp mit zwei ecc808)
reicht der pegel den die übertrager liefern?wie siehts mit den kapazitäten aus..abschluss wiederstand bzw kapazität???

fragen über fragen..mensch ich komm mir wieder vor wie ein schuljunge....
man lernt nie aus....
angefangen beim lautsprecherbau,da näherte ich mich langsam aber sicher einem level des: nur noch "altehasen"mir noch einen erzählen können. bei röhrenverstärker hab ichs dann über jahre gelernt brauchbare geräte zu entwerfen und zu bauen..bis mir meine V73 röhren amps von maihak ind die finger gefallen sind.
danach konnte ich noch mal bei null anfangen weil diese class ab kisten mit irsinniger gegenkopplung und 4watt einfach besser klingen(meiner meinung nach....bevors streit gibt) als diese unzähligen "high end"kisten ohne gegenkopplung in class a und mit 300b....es ödet mich an was da so die high end pfutzis so blubbern---benutzen die eigentlich noch ihre ohren und ihr gefühl...oder ist das ende der 80iger ausgestorben und es gibt nur noch geldmacherei???
wie schon gesagt ich höre entweder auf nem maranz mit nem "gemachten"musical fidelity 24 bit step up wandler,(oder auch mal mit der guten alten playstation)....dann danner aktivregler,und meine v73 oder wenns mal mehr watt sein muss mit v69...dazu meine tannoy little gold monitor(mit gewebe sicke!)oder jordan watts breitbänder,oder die ein oder andere hochwirkungsgradbox,einen recht speziellen subwoofer der impulskompensiert ist und auf wirkungsgrad im bass ausgelegt ist(2x15")
dazu hab ich ein revox a77 HS dolby tonband gerät (vom wXX und jede menge original tonbänder mit guter musi drauf)
naja und nun will ich meine schallplatten technik begreifen erlernen und verbessern.....---den rest hab ich ja durch(also so das ein preis leistungs klang optimum hergestellt ist)


Danke fürs durchlesen..und ein noch grösserer dank fürs beantworten...
micha
Holger
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2008, 22:48
Das DL 103 S geht gut mit dem SME 3009, die Kombi habe ich selbst betrieben.
Haufe-Übertrager kenne ich nicht aus eigener Erfahrung - da das DL 103 S aber ein "normal lautes" MC ist, sollte das hinkommen, und wenn danach noch eine gescheite MM-Stufe kommt, dürfte alles paletti sein.


[Beitrag von Holger am 24. Apr 2008, 22:48 bearbeitet]
lutaeusmaximus
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Apr 2008, 22:55
danke dir holger..hab ja schon gesehen du hast nich nur einen sitzen...cheers*fG*du hast gleich mehrere im regal sitzen....soviel td`s. hast du auch nen emt mit tondose?
hm aber noch ne frage
was wäre es für ne gescheite stufe..was empfiehlst du dapreis leistung gibts da auch noch "geheimtipss" ?und wenn ja:ich sags keinem weiter.....
sagt dir der stanton enzerrer was? hab das ding hier..von englischen rundfunk ..ein kanal platt..überleg mir ob ichs reparieren soll....
micha
übrigens was sagt man wenn man leichten weisswein trinKt???
hmmmmmmmm


[Beitrag von lutaeusmaximus am 24. Apr 2008, 23:02 bearbeitet]
lutaeusmaximus
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Apr 2008, 08:54
verdichtet sich was....
evetuell ziehe ich den hormann oder thel in betracht als pre pre entzerr amp.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2008, 11:01
Einen SUPA von Hormann hatte ich mal - war ein sehr gutes Gerät, kann man empfehlen.
Und wenn du es kannst, repariere den Stanton auf alle Fälle, ausprobieren kann ja nicht schaden.
lutaeusmaximus
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Apr 2008, 15:13
ah ok...ist der stanton was legendäres?
bzw was hast sdamit aufsich?
danke
lutaeusmaximus
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Mai 2008, 18:26
weiss keiner mwehr rat..neue ideen?`
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer für SME3009
proguli am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  20 Beiträge
Denon DL 110
Zitrone82 am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  4 Beiträge
Einbau Denon DL-110
Zitrone82 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  7 Beiträge
Denon DL-160
kov am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  11 Beiträge
Thorens TD 320 MKII mit TP90 + Denon DL 103 oder Audio Technica AT 15 SS
blackO)))witch am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  7 Beiträge
Pro-Ject mit Denon DL 103????
hififreak1204 am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  6 Beiträge
Denon DL-110 oder AT 120E?
Deftone82 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  11 Beiträge
Tonarm vom Thorenz TD160 kaputt
xlupex am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  3 Beiträge
Denon DL-160 Werte
harrytasker2003 am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  4 Beiträge
DENON DL 160
GACSbg am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedsimon04
  • Gesamtzahl an Themen1.368.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.814