Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt Pre-AMP?

+A -A
Autor
Beitrag
be.mobile
Stammgast
#1 erstellt: 12. Aug 2008, 17:12
Hi Leute,

habe evtl. vor mir einen Phono-Vorverstärker zuzulegen. Frage ist 1. nur welcher? Sollte nich mehr als 200€ kosten. Habe bis jetzt NAD PP2, Clearaudio Smartphono, oder evtl Clearaudio Basic. Bin natürlich offen für weitere Vorschläge.

Jetzt eine allgmeine Sache. Habe den Denon PMA 700 AE, mit einem Project Debut Esprit mit Venyl Master White. Als Speaker hab ich Canton GLE 403. Bringt da ein solcher Vorverstärker überhaupt eine echte, also hörbare Klangverbesserung oder sollte ich das Geld lieber sparen für evtl. ein besseres MM-System?

Hab auch schon gelesen, dass man sich die Dinger auch selbst bauen kann, hab tihr da vielleicht ne alternative?

Danke für eure Hilfe!

Gruß
be.mobile


[Beitrag von be.mobile am 12. Aug 2008, 17:18 bearbeitet]
krossi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Aug 2008, 18:10
Als Tipp kannst du mal an einen Supa von der Firma Hromann-Audio denken. Dieses Gerät ist in der Lage mit etwas Aufwand auf die allermeisten Systeme einwandfrei eingestellt werden zu können. Den Supa gibt es als V 2.0 und V 3.0. Gebraucht liegen sie beide unter deinem Budget, ansonsten nur der 2.0.

Gruß, Klaus
be.mobile
Stammgast
#3 erstellt: 12. Aug 2008, 18:14
danke werd ich mir ma anschauen!
tiefton
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2008, 20:45
Ich kann den SUPA 2 MM/MC empfehlen.
Gegenüber dem PP1/2 ein goßer Fortschritt und mit einem Schraubenzieher und den mitgelieferten Widerständen an alles anpassbar, was der Markt an TA so hat.
Nebenbei:
Rauschfrei und klein
lini
Inventar
#5 erstellt: 12. Aug 2008, 23:36
b.m: Nichts gegen eine gute Phono-Vorstufe, aber m.E. wär's erstmal sinnvoller, ein besseres System (oder 'ne bessere Nadel fürs vorhandene VM) zu beschaffen. Wobei's nicht unsinnig wär, schon für diese Entscheidung mal ein bisschen nachzuforschen, wie's denn so um die MM-Sektion des Denon-Amps bestellt ist: Durchaus möglich, dass die prinzipiell gar nicht so verkehrt ist und nur an zu hoher Eingangskapazität leidet. Dann könnte eine recht simple Modifikation (Entfernen/Austausch von ein paar Kondensatoren) oder die Umgehung des Problems etwa durch ein High-Output-MC eventuell deutlich günstiger zum Ziel führen...

Grüße aus München!

Manfred / lini
tiefton
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2008, 06:11
da hat der lini recht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Clearaudio Micro Basic
be.mobile am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  6 Beiträge
Phono Vorverstärker oder besseren Tonabnehmer?
RAXOMETER am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  60 Beiträge
Welcher Vorverstärker?
Dodge am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  4 Beiträge
Suche Tonabnehmer für Project Debut Esprit bis 300 ?
scharla1987 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  10 Beiträge
Plattenpuck für ProJect Debut 3 Esprit
be.mobile am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  16 Beiträge
Welcher Phono-Vorverstärker lohnt sich?
ezrael am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  18 Beiträge
Phono-Vorverstärker!
LuisLi28 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  14 Beiträge
Elac 815 an Phono Vorverstärker NAD PP2
Marlboro_76 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Vorverstärker:Phonobox oder NAD PP2
concretez am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  14 Beiträge
Clearaudio+Oelbach (Masse)
Avanturin am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedRNH
  • Gesamtzahl an Themen1.345.757
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.470