Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TD 320 reaktivieren oder neuen Dreher?

+A -A
Autor
Beitrag
Simselbim
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Sep 2008, 16:11
Hallo Leute,
ich betreibe schon des Längeren einen TD 320 mit MKIV-Arm und dem Elac-796HSP. Pre-Amp ist der alte NAD PP1 an einem NAD C370;
Der Sound haut mich nicht um. Der Hochtonbereich ist viel zu ungenau.
Nun die Frage: Neues Teil her oder macht's Sinn in die alte Kombi zu investieren?
Absoluten Spaß am Werkeln habe ich übrigens nicht.
Da finde ich natürlich Angebote wie von Schluderbacher der Pro-Ject Perspective, mit Rondo Red-System montiert, schon sehr verlockend.
Vielen Dank schon mal,
Simselbim
Mimi001
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Sep 2008, 16:28
Behalten !!!!!
Evtl. ist das System bzw die Nadel durch oder nicht exakt justiert.

Was heistt denn des Längeren ? Wie lange und wie alt , also der Dreher/System , nicht Du ?


Gruss
Metal-Max
Inventar
#3 erstellt: 02. Sep 2008, 16:30
Auf jeden fall behalten! Investier dein Geld in ein gutes System und einen neuen Preamp. Du müsstest tausende € ausgeben, um an den 320 mit einem Neugerät ranzukommen.
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2008, 16:30

TD 320 reaktivieren oder neuen Dreher?


Reaktivieren !!! und richtig einstellen!!!!!!!!!!!

GRüsse Peter
doppelkopf0_1
Stammgast
#5 erstellt: 02. Sep 2008, 16:51
Hi .

Vieleicht mal hier
NAD PP1
ansetzen?
Archibald
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2008, 17:17
Hallo Simselbim,

ich möchte mich meinen Vorrednern anschließen. Was micht etwas wundert ist, dass Dir der Klang Deiner Kombination nicht gefällt. Das System sollte an dem Arm unproblematisch sein und hat seiner Zeit zu den absolut besten MM-Systemen gehört. Über den TD 320 braucht man nicht zu streiten. Wenn Deine Komponenten also gut justiert und gewartet sind und die Nadel nicht abgenutzt oder defekt ist, kann ich mir nicht erkären, warum man mit dieser Kombi unzufrieden sein sollte. Aber hierbei handelt es sich auch nur um eine Ferndiagnose. Einen Project gegen einen TD 320 einzutauschen, macht auch auf mich den Eindruck eines schlechten Tauschs. Sollte das System seine Zeit hinter sich haben (Original-Elacnadeln sind leider fast nicht mehr zu bekommen), so ist ein neues System sicher billiger zu bekommen als 1000 € für eine möglichwerweise vergleichbar gute aktuelle Kombination.

Gruß Archibald


[Beitrag von Archibald am 02. Sep 2008, 17:18 bearbeitet]
tobitobsen
Inventar
#7 erstellt: 02. Sep 2008, 17:42
Ich unterstreiche auch gern noch mal das Gesagte.

Den Thorens behalten.

An meinem TD 160 hatte ich auch keine Freude mehr. Einmal mit Joels Hilfe durchgewartet und ein neues System und er spielt jetzt wieder ganz wunderbar! Kosten waren beim mir ca 50 Euro inkl. NOS Pickering-System. Für das Pickering braucht man allerdings noch einen passenden pre.

Will nur sagen: Es braucht weder viel Geschick noch Geld einen good old Thorens auf aktuelles High-End-Niveau zu heben!

Gruß

Tobi
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 02. Sep 2008, 17:54
Hallo!

@Simselbim

Erstmal würde ich an deiner Stelle mit vergleichsweise bescheidenen Mittel versuchen den alten Thorens wieder auf Vordermann zu bringen. Dazu zählt erstmal ein neuer Riemen und etwas Öl ins Tellerlager. Das System, respektive die Abtastnadel hat ihre beste Zeit wohl ebenfalls hinter sich. Der bei deinem TD 320 TP 16 Mk. IV hingegen dürfte dem Tonarm des Pro-Ject Perspective ganz klar überlegen sein. Also wäre es naheliegend gleich Nägel mit Köpfen zu machen und das System gegen ein zeitgenössisches relativ hochwertiges auszutauschen.

Da du wie du schreibst kein Spaß am "Werklen" hast bleibt bei einem neuem System natürlich die Frage des Einbaues und der Justage desselben. Am besten suchst du dir da einen HiFi-Händler der den Einbau gleich mit erledigt. (Eventuell auch das Ölen des Tellerlagers und das Aufziehen eines neuen Riemens.

MFG Günther
Simselbim
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Sep 2008, 18:20
...Danke Leute!
Dann werde ich mal Ausschau nach 'nem kompetenten Dealer halten; kennt einer einen amtlichen im Raum 46...?
Beste Grüße!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TD 320 - neuer Riemen (?)
franz_biberkopf am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  7 Beiträge
Thorens TD-320 reanimieren
Murmler am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  14 Beiträge
Thorens TD 318 vs. 320
freverend am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  10 Beiträge
Thorens TD 320 - Restauration oder Kernschrott?
LillePro am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 zugelaufen Zarge /System
applecitronaut am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  7 Beiträge
Thorens TD 320 MK 2 kaputt?
nonlimit am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  13 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Thorens TD 320?
Tom_0815 am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  10 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Thorens TD 320 ?
jobbelund am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 320 MKII
wrede am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  6 Beiträge
Technics SL 110 vs. TD 320
HeikoF1977 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • NAD
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.757