Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Taugen DJ Systeme für zu Hause ?

+A -A
Autor
Beitrag
hifibrötchen
Inventar
#1 erstellt: 16. Nov 2008, 17:55
Hallo an alle , meine Frage ist taugen DJ Systeme für zu Hause
für normale Stereo Anwendungen und wie gut sind diese Systeme

Zb dieses hier würde mich selbst mal reizen
den an meinem Pioneer PL-61 zu schrauben




http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem
CyberSeb
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2008, 18:02
Hi Marco,

hm, ich glaube, die Frage ist etwas allgemein. In etwa wie "Taugen Jeeps auch für den Stadtverkehr?".

Ich denke, das Ortofon ist nicht anders als die anderen Ortoföner, vom Anschluss mal abgesehen. Es wird sich nur in der Nadel unterscheiden. Warum nicht? Ausprobieren!

Ich würde allerdings nicht so viel Geld in ein DJ-System stecken sondern mir lieber ein Hifi-System für das Geld holen. Ein AT440 oder sowas in die Richtung ...

Ich betreibe ein DJ-System von Nagaoka, ein JT511-DJ, am PE. Das funktioniert und klingt super, obwohl es gerade mal 25 Euro kostet hat. Ideal für Flohmarktplatten. Aber extrem hässlich.

Gruß, Seb
killnoizer
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2008, 18:22
Aber wenn der TA für eine auflagekraft von 3 - 6 gramm konstruiert ist finde ich das nicht grad hifitauglich .

Bei den Lautstärken einer Disco macht das Sinn , zuhause geht es wohl doch eher nur aufs Material ( der Platten ) .

Gibt ja wirklich jede Menge andere Möglichkeiten . . .



Gerrit
hifibrötchen
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2008, 18:42
Ja wie ihr bemerkt bin ich kein Plattenguru obwohl ich eine anständige Sammlung habe und auch gute dreher . Nur mit TA habe ich null Erfahrung . Ich bin für alle Tips dankbar
CyberSeb
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2008, 19:09
Moin,

also Gerrit - mit "hifitauglich" sollte die Auflagekraft nichts zu tun haben, aber es stimmt schon: plattenschonend ist das nicht!

Marco, sag' doch erstmal, was für einen Tonarm an Deinem Pio dran ist, dann kommen die TA-Tipps bestimmt ...

Gruß, Seb
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 16. Nov 2008, 19:40
Hallo!

Auf die Ortofon-Concordes passen die ganz normalen OMB/OM-S Nadeln. Die Generatoren sind -soweit mir bekannt-, so ziemlich die gleichen wie in den OMB-Systemen. Grundsätzlich gibt es keine Einwände gegen die DJ-Systeme zur HiFi-Anwendung -wenn man mit einfachen Rundnadeln und -Ellipsen zufrieden ist oder eher etwas robustes braucht für alte Platten. Klanglich bewegen sich viele diese Systeme allerdings eher in der gemäßigten Preisklasse ( AT-91/95E) und man muß mit einer etwas erhöhten Verzerrungsrate in der Innenrille bei einigen S-Tonarmen mit Concord-Tonabnehmern leben.

MFG Günther
hifibrötchen
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2008, 22:03

Marco, sag' doch erstmal, was für einen Tonarm an Deinem Pio


Ein S Tonarm

http://audio-heritage.jp/PIONEER-EXCLUSIVE/player/pl-61.JPG


[Beitrag von hifibrötchen am 16. Nov 2008, 22:08 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2008, 22:54
Also so ein DJ-Tonabnehmer ist doch was für 13-jährige, Disco spielende Kinder, die ihren Technics-Nachbau tunen wollen ....

Ich würde sagen, Dein Pio ( ) hat da besseres verdient! Ein DJ-Tonabnehmer oder was auch immer mit sphärischen Diamanten kann zwar sehr gut klingen, aber es wird zur Plattenmitte hin immer verzerren.

Ich würde da zu etwas mit schönem scharfen Schliff greifen (Shibata, Micro Line, Micro Ridge, SAS und was weiß ich noch). Ich werfe mal in die Runde:

http://www.williamth...173-182_p3318_x2.htm

Ja hässlich. Könnte aber höchstlecker sein!

Oder das da:

http://www.williamth...173-176_p4927_x2.htm

Jucken würden MICH beide!



Gruß, Seb
WenigWatt
Stammgast
#9 erstellt: 16. Nov 2008, 23:28
Hallo hifibrötchen,
ich habe einige Zeit lang ein Ortofon Broadcast(DJ-System mit elliptischer Nadel) verwendet,um etwas weniger gut erhaltene Flohmarktplatten abzuspielen. Das war akzeptabel, aber mehr auch nicht.
@CyberSeb,das verlinkte System hat eine elliptische Nadel. Bei der hohen Auflagekraft muß man nicht gleich Angst um seine Platten haben,da bei Systemen die mit Auflagegewicht ab 2,5-5g
gefahren werden,auch der Diamant entsprechend geformt ist (großer Verrundungsradius). Vergleiche auch Denon Dl 103 und Ortofon SPU-Typen.
Gruß Micha
piccohunter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Nov 2008, 13:33

CyberSeb schrieb:


Ich würde sagen, Dein Pio ( ) hat da besseres verdient! Ein DJ-Tonabnehmer oder was auch immer mit sphärischen Diamanten kann zwar sehr gut klingen, aber es wird zur Plattenmitte hin immer verzerren.


Meine Erfahrung zeigt etwas gänzlich anderes:

Ortofon Concorde Broadcast E (elliptisch, Auflagekraft 3 g): klingt sehr gut, verzerrt zur Plattenmitte allerdings relativ stark

Ortofon Concorde Pro S (sphärisch, Auflagekraft 3 g): klingt gut, verzerrt zur Plattenmitte so gut wie gar nicht

Ortofon Concorde Gold (elliptisch, Auflagekraft 3 g): klingt sehr gut, mittlere Verzerrungen zur Plattenmitte (verkaufe ich gerade in der Bucht, da mir die Unterschiede zum Broadcast zu gering sind)

Shure M44-7 (sphärisch, Auflagekraft 2,5 g): klingt gut bis sehr gut, verzerrt zur Plattenmitte so gut wie gar nicht

Shure M97xE (elliptisch, Auflagekraft 1,25 g): sehr guter Klang, kaum Verzerrungen zur Plattenmitte

AT 3600L (sphärisch, Auflagekraft 2 g): guter Klang, kaum Verzerrungen zur Plattenmitte

Tendenziell würde ich sagen, das sphärische Nadeln zur Plattenmitte hin weniger verzerren als elliptische, zumindest bei den Systemen, die ich verglichen habe.

Alle diese Systeme besitze ich, der Zustand der Nadeln ist in allen Fällen nahezu neuwertig. Alle Ergebnisse ermittelt und selbst erhört an einem Technics SL 1700MKII, Rest der Kette siehe Profil.


[Beitrag von piccohunter am 19. Nov 2008, 09:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TA: Richtig viel Bass zu Hause ?
schmoove am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  10 Beiträge
Technics 1200 - Dual 621 - AT-Systeme
Vinylfan68 am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  3 Beiträge
Plattenspieler für Nicht-DJ gesucht
vinyler am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  48 Beiträge
Tonabnehmer für DJ und digitalisieren?
dokoloko am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  20 Beiträge
Aufrüstung zweier Technics Systeme
Dynameis am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  5 Beiträge
Dj/HiFi Nadel
Buletto am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  2 Beiträge
Benz-Micro Systeme
High_Fidelity_Freak am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  78 Beiträge
Concord Systeme Kompatibilität
qubic am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Ortofon OM Systeme geeignet für NAD 202 ?
ThePioneer06128 am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  3 Beiträge
Dj Turntable an 2.1 Soundsystem?
yokota am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.416