Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchter Plattenspieler aus der Bucht

+A -A
Autor
Beitrag
juergen56
Stammgast
#1 erstellt: 21. Nov 2008, 11:33
Hall zusammen,
ich bin imer wieder gerne hier, weil ich hier immer nette und hilfsbereite Menschen treffe !!!!

"und das Thema HiFi für mich kein Ende nimmt :-)"

Auf der Suche nach einem "neuen" gebrauchten Plattenspieler weiß ich nicht, was ich mir zulegen soll.

Bisher hatte ich einen DUAL CS 621
einen AKAI AP-004 (kam meinem Ideal schon recht nah)
und behalte auch noch meinen DP 300 F ( der mich nicht wirklich überzeugt, aber war Wutze-Teuer :-)

200 Euro möchte ich investieren,
es soll möglichst ein MM System sein, für das es auch heute noch Original-Nadeln gibt.

Ein Austausch des Systems ist mir zu kompliziert

Nun ist die Bucht völlig übersäht, was da als Sahnestückchen oder High-End Rarität angepriesen wird, ist oft lau....

Was würdet ihr mir denn raten?


Danke im voraus

juergen

Das ist der AKAI AP-004




[Beitrag von juergen56 am 21. Nov 2008, 11:39 bearbeitet]
Holger
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2008, 12:33
Hallo Jürgen,

Artikelnummer 380083376226.

Halte ich für ein sehr gutes Angebot, zumal ein excellentes Tonabnehmersystem dabei ist.
ruedi01
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Nov 2008, 13:24
Mit dem 621er hast Du schon einen Spitzen Dreher.

Da wird es schwer was besseres zu finden!

Sinnvoll, aus meiner Sicht wäre wirklich nur ein neues und besseres System. Was hast Du denn jeztz für ein System?

Gruß

RD
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 21. Nov 2008, 13:30

Holger schrieb:
Hallo Jürgen,

Artikelnummer 380083376226.

Halte ich für ein sehr gutes Angebot, zumal ein excellentes Tonabnehmersystem dabei ist.


ich find der sieht aus, als ob da einer Fußball mit gespielt hat...... gut bis sehr guter Zustand ...naja

klaus
juergen56
Stammgast
#5 erstellt: 21. Nov 2008, 16:09

ruedi01 schrieb:

Sinnvoll, aus meiner Sicht wäre wirklich nur ein neues und besseres System. Was hast Du denn jeztz für ein System?
RD



Hallo,, es ist das DMS 240 E, ist (war) wohl das Originale?


Grüße

Jürgen
kölsche_jung
Inventar
#6 erstellt: 21. Nov 2008, 16:12
ruedi01
Gesperrt
#7 erstellt: 21. Nov 2008, 18:57
...kein schlechtes System, damals.

Heute gibt es aber sicher noch deutlich besseres

Die Diskussion ist ja auch schon geführt worden.

Nur eines sollte klar sein, weder technisch noch klanglich gibt es einen deutlich besseren Dreher als den CS 621.....

...das ist der Punkt.

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 21. Nov 2008, 18:58 bearbeitet]
juergen56
Stammgast
#8 erstellt: 21. Nov 2008, 19:31
[quote="ruedi01"]
Nur eines sollte klar sein, weder technisch noch klanglich gibt es einen [u]deutlich[/u] besseren Dreher als den CS 621.....

...das ist der Punkt.
/quote]
Das verstehe ich jetzt nicht ganz:

meintest Du Keinen oder Einen Dreher als den DUAL

Gruß

Jürgen
ruedi01
Gesperrt
#9 erstellt: 21. Nov 2008, 19:35
...ich meinen keinen!

Jedenfalls keinen, der noch einigermaßenen bezahlbar wäre.

Gruß

RD
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Nov 2008, 19:37

kölsche_jung schrieb:

ich find der sieht aus, als ob da einer Fußball mit gespielt hat...... gut bis sehr guter Zustand ...naja

klaus

Eben! Und das OMB 30 ist soooooo toll nun auch wieder nicht! Naja, wie verschieden Geschmäcker doch sein können!
juergen56
Stammgast
#11 erstellt: 21. Nov 2008, 19:45
Halo RD, du schreibst:

"Jedenfalls keinen, der noch einigermaßenen bezahlbar wäre.

Gruß

RD"

Welches System könnte ich denn aufrüsten?
Ich müßte das allerdings im HiFi Laden machen, da ich mich schon mit diversen Schablonen beschäftigt habe, und denke, das ich das nicht 100% kann

Gruß

Jürgen
andisharp
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Nov 2008, 19:49
Erst mal würde ich gerne wissen, was du von einem neuen Dreher erwartest. Findest du, der Dual sieht besch.. aus (ich finde ja), oder was sonst gefällt dir daran nicht? Der angebotene Thorens ist übrigens erheblich zu teuer, war ein Einsteigerkistchen.

Ach ja, beim Dual braucht man keine Schablonen, wenn man Dualsysteme benutzt.
Holger
Inventar
#13 erstellt: 21. Nov 2008, 20:10

andisharp schrieb:
Der angebotene Thorens ... war ein Einsteigerkistchen.


Sorry, aber das stimmt nicht.
WenigWatt
Stammgast
#14 erstellt: 21. Nov 2008, 20:31
Hallo,
muß auch noch meinen Senf dazu geben. der TD318 ist ein respektabler Plattendreher der durchaus mit jedem 14x-16x mithalten kann. Das OM 30 ist auch ein gutes System,wenn die Nadel denn in Ordnung ist. Der Verkäufer behauptet das zwar, aber was der unter einem kleinen "Spliss" in der Haube versteht .Der Preis ist wegen der schrottigen Haube mbMn total überzogen.
Gruß Micha
Ps @Holger :warum gibst Du nur die Artikelnr ein? Sind Links in die Bucht nicht mehr erwünscht?
ruedi01
Gesperrt
#15 erstellt: 21. Nov 2008, 22:40
juergen56 schrieb:


Welches System könnte ich denn aufrüsten?


Das hängt nicht zuletzt davon ab, welchen Anspruch Du hast bzw. wie weit Du Dich verbessern willst.

Ich bin in Sachen Dual und passende Systeme nicht der große Experte.

Schick' doch mal eine PM an Hörbert, der ist hier im Forum einer der besten Experten diesbezüglich.

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 21. Nov 2008, 22:40 bearbeitet]
Bärlina
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Nov 2008, 22:48

Holger schrieb:
Hallo Jürgen,

Artikelnummer 380083376226.

Halte ich für ein sehr gutes Angebot, zumal ein excellentes Tonabnehmersystem dabei ist.


Sollte der Anbieter nicht in der Lage sein, den Thorens sachgerecht zu verpacken und insbesondere die Schraube(n) für das Subchassis nicht haben, gibt es Kleinholz und Schüttgütt.

Also bitte konkret nachfragen !

MfG,
Erik
juergen56
Stammgast
#17 erstellt: 22. Nov 2008, 10:40
Hallo,

also es ist so, daß ich nach den Feedbacks hier aus dem Forum meinen DUAL 621 und auch meinen AKAI AP-004 behalte!

Beim Dual war ich fälschlicherweise der Meinung, ihn nur mit 2 statt 1,5 Auflagegewicht betreiben zu können, habe daher aus Unwissenheit eine geringshätzige Meinung über diesen PS gehabt

Ich habe vor, dem DUAL ein neues System zu spendieren, preislich habe ich mir 70 Euro gesetzt, wenn´s teurer wird, ist mir das Geld für eine neune Nadel u.U. zu viel, das Problem hatte ich in den 70-ern schon mal. Eine Originalnadel kostete damals etwas über 100 DM, das war mir auch angesichts der damals bescheidenen Sammlung einfach zu viel Geld, nach dem Motto 100 DM für 100 LP´s zu hören sind zu viel...

Nun hat meine Frau mehrere 100 LP´s mit in die Ehe gebracht und ich fange an, LP´s auf Flohmärkten und bei Ebay zu ersteigern. Im Wohnzimmer stehen jetzt nicht zuletzt weg. der Toleranz meiner Frau drei* Plattenspieler von denen ich persönlich den DENON DP 300 als den schlechtesten und teuersten empfinde.

Den AKAI habe ich dank der Hilfe hier im Forum wieder "richten " können, die Headshell war nicht parallel.
Obwohl dieser fü 50 mit Verand ein Schnäppchen war, kamen weitere 30 € für eine neue Nadel 15 € für einen neuen Riemen (der war def. ausgeleiert) und nochmal 10 € für Lageröl hinzu. Ich habe eingesehen, dass sich die gleiche Prozedur ggf. bei einem andern PS wiederholen würde.

*Eigentlich sind es 4 Teller

Als Anregung für alle, die mit der Cheap Thrill Methode von Holger arbeiten, hier mal ein Wohnzimmertaugliches Gerät, auf dem man die Platten sehr gut sowohl trocken als auxch Naß reinigen kann.

Der Teller mit Lager stammt aus einem DUAL CT 101, der Aufbau ist aus zwei OSB Platten und als Abschluß eine Bodenfliese bei der ein Ausschnit in de Mitte gemacht wurde.

Die Oberfläche ist völlig unempfindlich, der "Dreher" steht dekorativ auf einer Box und bietet jederzeit die Möglichkeit, die LP´s mit der Carbon-Bürste zu säubern, bevor sie auf den PS kommen.



So, nun genug der Worte und wer mir bei meiner Suche nach einem besseren System für den DUAL helfen kann, sei herzlich gedankt


Viele Grüße

Jürgen

PS: Wer Maße und weitere Details zu der Putzmaschine möchte, einfach melden


[Beitrag von juergen56 am 22. Nov 2008, 10:48 bearbeitet]
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Nov 2008, 10:44
Hier mal der direkte Link auf's Bild:

CyberSeb
Inventar
#19 erstellt: 22. Nov 2008, 10:48
Tolle Arbeit!

juergen56
Stammgast
#20 erstellt: 22. Nov 2008, 10:53
Habe gerade bei unserem HiFi Laden angerufen und mich erkundigt,

mir wurde ein AT 95 vorgeschlagen für 55 Euro inkl. Montage.
Ich denke mal, das mache ich ??


Grüße

Jürgen

PS: Wie verlinkt man denn direkt auf das Bild, bin da etwas unbeholfen...
CyberSeb
Inventar
#21 erstellt: 22. Nov 2008, 10:57
Hallo Jürgen!

Du könntest eine Jico-Ersatznadel aus Japan in Betracht ziehen:

http://www.export-ja..._id=&products_id=294

(Achtung: Dollar-Preise!)

In deren Nachbauten habe ich mittlerweile mehr Vertrauen, als in billige Neuprodukte. Zu "Jico" findest Du einige interessante Beiträge hier im Forum.

Gruß, Sebastian
ruedi01
Gesperrt
#22 erstellt: 22. Nov 2008, 11:52
mir wurde ein AT 95 vorgeschlagen für 55 Euro inkl. Montage.
Ich denke mal, das mache ich ??


Das kannste mal ganz vergessen!

Das AT95 ist ein absolutes Einsteigersystem. Damit verschlechterst Du Dich!

Da ist das was CyberSeb vorgeschlagen hat eine vernünftige Angelegenheit. Vor allem, wenn man sich den Preis ansieht.

Und die Nadel kannst Du auch selber problemlos wechseln, das ist wirklich kein Drama.

Gruß

RD
Bunbury
Stammgast
#23 erstellt: 22. Nov 2008, 12:37
Der Ortofon 2M red kostet um die 75€, das könnte eine Idee sein. Ich kenne dein altes System zwar nicht, der 2M red ist aber ne ordentliche Sache, kein Vergleich zu AT95E. Die Ortofon Vinylmaster wären auch noch in Betracht zu ziehen, die sind für die leichten Dualarme vielleicht noch ein bisschen besser geeignet. Eine Stufe über dem VM white aber günstiger als der VM red gäbe es dann noch den Ortofon 520 MKII.
juergen56
Stammgast
#24 erstellt: 22. Nov 2008, 13:02
Hallo Ruedi01,

das mit dem AT95 ist dann erst mal vom Tisch, Grübel...
Die Nadel von Jico ziehe ich schon mal in Betracht, obwohl es mir lieber wäre, ein für die nächste Zukunft sicheres System zu haben und den Preis vergleichen zu können von Laden zu Laden (Ebay zu Ebay :-)

Könnte ja sein, daß Jico in einem Jahr niemand mehr kennt... Dann fange ich wieder von vorne an, und letzlich, wie gut "DIE" Nadel von Jico ist, weiß man ja auch nicht 100% ig?
_____

ich habe auch noch einen Denon, das Thema Systemtausch habe ich nicht mehr weiter verfolgt, doch wenn das AT95 schon nichts taugt, dann ist das hier wohl "unterste Schublade" ?

AT-2005 im Denon DP 300 F verbaut.

Gruß

Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter Plattenspieler?
zyklopenbrille am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  5 Beiträge
Guter, gebrauchter Plattenspieler
D'yer_Mak'er am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  44 Beiträge
guter gebrauchter Plattenspieler
Schnagdus am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  13 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler für Einsteiger
Coffee&TV am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung gebrauchter Plattenspieler
Basla91 am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  12 Beiträge
Plattenspieler: gebrauchter Technics?
khaering am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  18 Beiträge
Gebrauchter, günstiger Plattenspieler
b_buyman am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  73 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler bis 300 ? ?
kurvenjaeger am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  6 Beiträge
Neuer (gebrauchter) Plattenspieler
Toby87 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  65 Beiträge
Gebrauchter Technics Plattenspieler
Orion2k6 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 126 )
  • Neuestes MitgliedArne_Flamm
  • Gesamtzahl an Themen1.345.335
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.442