Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer / Headshell für Thorens TD 147 mit TP 16 MK III

+A -A
Autor
Beitrag
kieni8
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2008, 22:46
Hallo zusammen.

Bin von eurem Forum und Fachwissen begeistert. Es hat mich bis jetzt durch alle Lebenslagen meines Plattenspielerinteresses geführt, stößt jetzt allerdings erstmals an seine Grenzen.

Deshalb muss ich euch nun persönlich fragen:

Ich besitze momentan einen Thorens TD 147 mit einem TP16 MK III Tonarm. Das Tonabnehmersystem ist ein Ortofon MC-1 turbo.

Obwohl der Plattenspieler / das Tonabnehmersystem super läuft, bin ich doch der Meinung, dass es für meinen Musikgeschmack etwas bessers geben muss.

Ich höre bevorzugt Indie, Britpop, Rock, Punkrock. (Lieblingsbands: Arctic Monkeys, Foo Fighters, The Kooks, Babyshambles, Sugarplum Fairy, The Hives...........)

Nun bin ich auf der Suche nach einem geeignet Tonabnehmersystem. Verschiedene Themen empfehlen für meinen Musikgeschmack das "Ortofon Tango MC Tonabnehmersystem" bzw. das "Shure M97xE". Oder soll ich doch lieber bei meinem alten System bleiben?

Des weiteren wird für meinen Tonarm eine Nadelnachgiebigkeit von >20 empfohlen. Sowohl das Tonabnehmersystem MC-1 turbo als auch das Tango MC verfügen allerdings nur über einen Nadelnachgiebigkeit von 13. Ist dies ein Problem?

Ich bitte um enstprechende Tipps für meinen Musikgeschmack bezügl. Tonabnehmersystem / Nadel und eventuell auch Headshell. Bzw. würde mich auch interessieren, ob ein Headhell/Nadelwechsel Sinn macht?

Lg, Christian.
Bärlina
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Dez 2008, 00:09
Moin, Christian !

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber wenn Du schon belesen bist und Vorkenntnisse hast und die Suchfunktion in diesem Forum benutzen würdest ...

... ist dieser Thread eigentlich nur - äh - Wiederholung Nr. XY zum Thema TP16MKIII @ TD147 .

Bye,
Erik
kieni8
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Dez 2008, 10:01
Hallo

Ja ich kenn die zahlreichen Beiträge bezüglich TP16MKIII@TD147.

Allerdings finde ich keine passenden Tipps für meinen Musikgeschmack bezügl. Tonabnehmer und Nadel.

Des weiteren würde mich auch interessieren, ob es für meinen Musikgeschmack ein besser geeignetes Headshell gibt als das am TP16MKIII montierte. Beziehungsweise: Ist ein Headshellwechsel überhaupt möglich?

Ein weiterer Punkt meines Interesses wäre, ob nicht ohnehin mein altes System Ortofon MC-1 turbo bestens geeignet ist, oder gibt es bessere für meinen Musikgeschmack?

Oder soll ich gleich auf einen Tonarm TMC63 warten?

So spezifische Fragen auf eine Musikrichtung finde ich leider nicht. Solltest du einen Weg wissen, so verlinke mich bitte!

Danke, lg Christian.
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2008, 11:14
Hi Christian:

1. Na klar ist das ein Problem. M.W. passt ein Abtaster mit Compliance = 13 nicht gut zu diesem leichten Tonarm. Immer wieder hört man jedoch von Kombis, die eigentlich nicht so gut passen und trotzdem gut klingen...
2. Nur die Headshell kann man nicht m.E. wechseln. Aber der Tonarm mit Headshell dran ist steckbar und auswechselbar. Nur bringt Dich das kaum weiter.
3. Zu passenden Abtastern ist wirklich hier und anderswo schon genug gepostet worden, z.B. http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-8553.html . TMC 63 habe ich noch nicht gehört.
4. Du hast leider nicht beschrieben, was Dir an der bisherigen Kombi klanglich konkret nicht gefällt, wie der Rest der Kette aussieht und wie hoch Dein Budget ist. Hast Du Bassmangel oder zuviel davon usw.

Gruß von Silberfux
kieni8
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2008, 11:56
Danke, damit ist schon mal einiges geklärt.

Bezüglich meines Systems:

Der Thorens TD 147 ist auf einem Sony Receiver STR-DE875 angeschlossen, welcher wiederum ein 5.1 Dolby Surround System von Teufel speist.

Soweit alles klar.

Das Klangbild ist mir zu eintönig. Ich hätte gern ein Tonabnehmersystem, welches die einzelnen Instrumente mehr betont. Das Bassbild ist nicht schlecht, allerdings auch nicht der Hammer.

Ich hätte halt gern ein richtig gutes Tonabnehmersystem für die Musikrichtungen Indie und Britpop. Und dafür finde ich leider sehr wenig im Forum. Oder ich schaff es einfach nicht.

Bezügl. Budget: 100 - 200 EURO bevorzugt, 300 EURO möglich!

Vielen Dank, Christian.
Archibald
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2008, 12:29
Hallo Christian,

das TMC 63 (Thorens Version des EMT TSD 15) gehört zu den besten Systemen, die ich gehört habe. Du solltest allerdings für ein Sstem mit erneuerter Nadel > 500 € rechnen. Ich habe selbst in den Achtzigern das TMC 63 verwendet, da es aber nicht naßabspielfest ist, habe ich es damals durch ein Ortofon TMC 200 ersetzt. Aktuell verwende ich ein ADC XLM, das im Augenblick in der Bucht für knapp 120 € (enschl. Porto) angeboten wird. Mit gefällt das System sehr gut und wenn Du nicht allzuweit vom Sauerland entfernt wohnen solltest, kannst Du es Dir gerne bei mir anhören. (Mitteilung bitte über PN). Zu den von Dir genannten Musikrichtungen kann ich nicht sagen, ich höre überwiegend Rock und Pop der 70er und 80er und gelegentlich barocke Klassik oder Jazz.

Gruß Archibald
dschaen81
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2008, 15:12

kieni8 schrieb:

Der Thorens TD 147 ist auf einem Sony Receiver STR-DE875 angeschlossen, welcher wiederum ein 5.1 Dolby Surround System von Teufel speist.


Hallo Christian,

vielleicht liegt da auch die Wurzel Deines Problemes. Ich vermute stark, dass der Phonozweig des Sony nicht gerade das Gelbe vom Ei sein wird. Der dürfte jeden TA stark ausbremsen.
Ebenso wird das Teufel-System sicher für Filme gut sein aber bei Stereowiedergabe möglicherweise zu wünschen übrig lassen.

Ich würde erstmal diese Faktoren überprüfen, bevor du Geld in einen neuen Tonabnehmer investierst.

Gruß
Jan


[Beitrag von dschaen81 am 10. Dez 2008, 15:13 bearbeitet]
Holger
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2008, 17:22
Das MC-1 turbo ist wahrlich kein Schlechtes.
Ich hatte letztens jemanden bei mir zu Gast, dessen 166er ich eingestellt habe und bei der Gelegenheit tauschten wir auch ein defektes X1-MC gegen besagtes turbo aus.
Es klang ganz hervorragend, meine ich.

Cheers, Holger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MC 1 Turbo auf Thorens 147 TP 16 MK III?
howardmanson am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  28 Beiträge
TA für Thorens TD 160 mit TP 16 Mk III
fairwaydrive am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  50 Beiträge
Tonabnehmer für TP MK III gesucht
johannhh am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  7 Beiträge
Effekt. Masse des TP 16 Mk. III
Schoschi am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  17 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens 160Mk II + TP 16 Mk III
Leisehörer am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  26 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
kastorRex am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 MK iii Tonabnehmer
keineahnunginblau am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  28 Beiträge
Thorens TD 160 Mk. II - TP16 Mk. III (TP63) - Einsteiger Tonabnehmer + Sonstiges
dires am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  8 Beiträge
Passendes Tonabnehmersystem zu Thorens TD 126 MK III mit Tonarm TP 16 MK III und Endrohr TP 63
weuneu am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  37 Beiträge
Thorens TD 165 MKII TP 16 Headshell
Josh355 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitglied*McIntosh-Fan*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.477