Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler funktioniert nicht :(

+A -A
Autor
Beitrag
multifan
Stammgast
#1 erstellt: 12. Feb 2009, 16:13
Hallo!

Ich habe mir einen Plattenspieler in der Bucht gekauft, und er ist absolut heil hier angekommen. Es ist ein Sherwood PM 1270 mit Ortofon 10 Tonabnehmer. Leider funktioniert er technisch nicht ganz:

Wenn ich die Nadel auf die Platte setze, kommt sofort eine "Tonschleife", da der Tonabnemer mit der Nadel nicht weiter Richtung Plattenmitte wandert. Die Nadel bewegt sich dann sozusagen "im Takt" hin und her, aber der Arm bewegt sich kein Stück, egal wie ich den Anti-Skating Regler einstelle.

Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinem Problem helfen,

mfg Andreas
TylerDurden72
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Feb 2009, 16:17
Hallo,

macht der Spieler das bei allen Platten? Evtl. hat die eine Platte, mit der du es ausprobiert hast einen Hänger.

Ansonsten hört sich das leider nach einem kapitalen Schaden an den Armlagern an. Was denn beim Versand das Gegengewicht und die Headshell abgenommen?


Tyler
fibbser
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2009, 16:22
Hi Andreas,

die Tonarmlager kannst Du grob überprüfen, indem Du den ausgependelten Tonarm (mit Lift unten, ohne Auflagekraft und Antiskating) seitlich anpustest. Der Tonarm sollte nun nach innen schwenken.

Den Lift würde ich auch überprüfen, ist er bei "unten" auch tief genug, als dass der Arm die Auflage des Lifts nicht mehr berührt?

edit: Letzteres natürlich, wenn der Arm NICHT auf der Tonarmauflage sitzt...


[Beitrag von fibbser am 12. Feb 2009, 16:23 bearbeitet]
hifi-zwerg
Stammgast
#4 erstellt: 12. Feb 2009, 16:25
Hallo,

hört sich nach Kratzer in der Platte an.

Also:
1) Auflagegewicht ist korrekt eingestellt? (Bei Antiskating 0 ausbalancieren, dann Auflagegewicht passend zum TA einstellen, genaue Beschreibungen gibts hier im Forum zuhauf)

2) Antiskating passend zum Auflagegewicht eingestell?

3) Nadel sauber?

4)Dann andere Plattenseite ausprobieren läuft? Wiieter zur Mitte aufsetzen läuft?

Bei 1 bis 3 Ja und 4 2xnein bin ich erstmal ratlos und brauche mehr Infos

Gruß
Zwerg
multifan
Stammgast
#5 erstellt: 12. Feb 2009, 16:41
Ok, ich hab jetzt das Gegengewicht gefunden ... ich hatte es erst garnicht vermisst, da der Arm auch so sanft auf die Platte aufsetzte ...
So, ich habe das Gegengewicht nun hinten auf den Tonarm draufgesetzt. Jetzt bewegt sich der Arm überhaupt nicht mehr runter, selbst wenn ich ihn runterdrücke richtung Nadel, kommt er von alleine wieder hoch.

Wie kann ich das Auflagegewicht richtig einstellen? Trotz der SuFu ist mir nicht klar geworden, wie ich das Auflageggewicht richtig einstelle... Drehen an dem Rädchen hinten am Gegengewicht bringt garnichts, und selbst wenn ich ihn ganz in Richtung des Gelenks in der Mitte, also bis zum Anschlag nach innen schiebe, schwebt der Tonarm immernoch einen knappen halben Centimeter über der Platte ...


die Tonarmlager kannst Du grob überprüfen, indem Du den ausgependelten Tonarm (mit Lift unten, ohne Auflagekraft und Antiskating) seitlich anpustest. Der Tonarm sollte nun nach innen schwenken.


Das geht, aber erst bei Windstärke 8!


Den Lift würde ich auch überprüfen, ist er bei "unten" auch tief genug, als dass der Arm die Auflage des Lifts nicht mehr berührt?


Was ist der Lift? Wo ist der auf diesem Bild, und wie stelle ich ihn ein?



3) Nadel sauber?

4)Dann andere Plattenseite ausprobieren läuft? Wiieter zur Mitte aufsetzen läuft?



macht der Spieler das bei allen Platten?


Ja er macht es bei allen Platten, egal an welcher Stelle.
Die Nadel ist auch sauber.

Danke schonmal für eure Antworten!

andreas
fibbser
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2009, 16:53

multifan schrieb:
Ok, ich hab jetzt das Gegengewicht gefunden ... ich hatte es erst garnicht vermisst, da der Arm auch so sanft auf die Platte aufsetzte ...
So, ich habe das Gegengewicht nun hinten auf den Tonarm draufgesetzt. Jetzt bewegt sich der Arm überhaupt nicht mehr runter, selbst wenn ich ihn runterdrücke richtung Nadel, kommt er von alleine wieder hoch.

Wie kann ich das Auflagegewicht richtig einstellen? Trotz der SuFu ist mir nicht klar geworden, wie ich das Auflageggewicht richtig einstelle... Drehen an dem Rädchen hinten am Gegengewicht bringt garnichts, und selbst wenn ich ihn ganz in Richtung des Gelenks in der Mitte, also bis zum Anschlag nach innen schiebe, schwebt der Tonarm immernoch einen knappen halben Centimeter über der Platte ...




andreas



Zum Lift: Hinten am Arm, in der Nähe des Gelenks sollte eine Art waagrechter Bügel sein, der bei Betätigung des Lifts nach unten oder oben geht. Bei "unten" sollte zwischen diesem Bügel und dem Tonarm mehrere mm Luft sein.


Zum Problem "Tonarm geht nicht mehr runter" ; falls es nichts mit dem Lift zu tun hat (was ich annehme, da der Arm ja ohne GG runterging), könnte es sein, dass dein System zu leicht für die Einstellmöglichkeiten des GG ist. Wie stark musst Du ihn denn nach unten drücken?

Provisorische Abhilfe könnte ein 2 oder 5 oder 10 Cent-Stück auf dem Headshell bieten.

Zum Einstellen:

1. Lift nach unten. Vorher Nadelschutz drauf, falls vorhanden.

2. Tonarm von der Stütze runter in Richtung Platten mitte. Wie weit ist egal.

3. Nun das GG soweit hin und her schieben, bis der Tonarm nach unten und oben pendelt.

4. Die kleine Scheibe mit den Zahlen OHNE GG auf NULL verdrehen.

5. GG + Scheibe auf ca. 1,8 drehen

6. Antiskatingscheibe auf den gleichen Wert drehen...


Das geht aber nur, wenn Tonabnehmer und GG ein Gewicht haben, dass Du sie auspendeln kannst, geht das nicht, siehe meinen Tipp mit den Münzen (Tesa hilft hier zur Befestigung )
multifan
Stammgast
#7 erstellt: 12. Feb 2009, 16:59
Ich weiß nicht ob das der Lift ist, aber ich habe an einem Teil in der Nähe des Gelenks von der Nadel aus gesehen an einer Kreuzschlitzschraube gedreht und festgestellt, dass ich damit die Höhe dieses Teils einstellen konnte. ich habs weiter runter gestellt und jetzt geht der Arm auch wieder auf die Platte runter!
Und die Nadel bleibt auch nicht mehr hängen, der Pusttest funktioniert und ich bin glücklich!

DANKE AN ALLE!!
fibbser
Inventar
#8 erstellt: 12. Feb 2009, 17:05


Ist ja super!!!

Jetzt teile uns (wir sind Alle immer fuuuurchtbar neugierig) doch bitte noch mit, welches Abtastsystem Du drauf hast und an welcher Kette Dein Schlachtschiff hängt
multifan
Stammgast
#9 erstellt: 12. Feb 2009, 17:31
Momentan höre ich jetzt also die Dire Straits, abgetastet von einem Ortofon OMB 10 System auf einem Sherwood PM 1270 Plattenspieler (der übrigens tausend mal besser als mein alter "neuer" Pioneer PL 990 ist).
Das hängt an der Verstärkerkombi ITT Hifi 8043 (Vorverstärker) und ITT Hifi 80145 (Endstufe).
Lautsprecher habe ich momentan noch keine, aber ich spare grade für die Elip 2 von Udo. Bis dahin hab ich ja meine Beyerdynamic DT 990 Pro Kopfhörer.

mfg Andreas
fibbser
Inventar
#10 erstellt: 12. Feb 2009, 17:39
AAAAHA, diese ITTs habe ich auch noch nicht gesehen, sehen aber wirklich gut aus

Die ollen OMBs (ich habe auch eins ) sind gar nicht verkehrt, gerade das 10er finde ich recht ausgewogen. Es fehlen hier und da ein paar Details, aber es nervt nicht und die Mitten sind ganz ok.

Zumal sie den Vorteil haben, dass man sie durch einen Wechsel des Nadeleinschubs auf "Nadel 20, 30 oder sogar 40) deutlich aufwerten kann.

Glückwunsch jetzt noch paar schöne LS ausgesucht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler funktioniert nicht
fexnah am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  9 Beiträge
Plattenspieler funktioniert nicht richtig!
DerHifiRookie am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  19 Beiträge
Plattenspieler
GregorRobert am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  57 Beiträge
Plattenspieler
denwebs am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Mein Plattenspieler funktioniert nicht, trotz neuem Vorverstärker
DerCaptn am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  16 Beiträge
SL-BD3 Technics Plattenspieler funktioniert nicht.
Larsenes_ am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  7 Beiträge
wie funktioniert mein Telefunken Plattenspieler
marleyphil am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  2 Beiträge
Stereoabtastung funktioniert nicht
d_8450 am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler dreht sich nicht
Binan am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  6 Beiträge
Plattenspieler Dreht nicht mehr
iMafLeX am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedtobi2222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.184