Passendes System für Roksan Nima-Tonarm?

+A -A
Autor
Beitrag
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2009, 22:41
Hallo!
Welcher Tonabnehmer harmoniert Eurer Ansicht nach gut mit einem Roksan Radius V und dem Nima-Tonarm, wenn es ein warmes, ruhiges, volles Klangbild (nicht analytisch-spitz) sein soll?
Danke!
Peter
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 09. Mrz 2009, 23:18
Hallo!

Ich selbst habe den Nima nicht und konte ihn bislang nur bei einem HiFi-Händler begutachten. Der Nima ist ein leichter Unipivot mit 10 Gramm eff. bewegter Masse. Systemempfehlungen für Einpunkt-Tonarme sind immer etwas kritisch da diese Tonarme zu einem lebhaften Klangbild neigen.

Der HiFi-Händler bei dem ich den Tonarm in einer Vorführung (mit Radius V) erlebte schwört auf das Grado Reference Sonata Wood. Das System klang in dem Nima recht eindrucksvoll und ruhig, -allerdings störte bei höheren Lautstärken ein ganz leichter Brumm ein wenig. Ich kann dir allerdings nicht sagen ob er von der Tonarm-Tonabnehmer Kombination, vom Vorverstärker (irgenwas Englisches, hab vergessen was genau) oder vom Radius stammte. Eine entsprechende Frage ging im anschliueßendem Gespräch leider unter. -Ich denke mal es hat niemanden ausser mir überhaupt interessiert-.

MFG Günther
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mrz 2009, 01:41
Welcher Abnehmer passt denn generell zu 'nem leichten Einpunkter?
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 13. Mrz 2009, 09:23
Hallo!

Das ist nicht zuletzt eine Frage des verfügbaren Etats, der gehörten Musikrichtung und des verwendeten sonstigen Equipments. Ohne diese Kenntnisse ist eine vernünftige Empfehlung m.E. gar nicht möglich.

MFG Günther
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mrz 2009, 16:30
Jazz und intelligenter Rock, ca. 500 Euro, Lehmann Black Cube 2006, Unison Unico Amp und Dynaudio Focus 140.
Peter
big_diddy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mrz 2009, 17:48
Hi, ich hatte bis vor kurzem den Roksan Radius mit Nima Tonarm und Goldring 1042, gekauft bei phonophono. Die empfehlen auch diese Kombi. Hat mir sehr gut gefallen und war sehr wertig - ehrlich gesagt mir persönlich ZU wertig, weshalb ich lieber wieder meinen alten Dual CS5000 mit OMB angeschlossen habe. Nun mag man sich fragen warum? Bin halt ein Kind der Siebziger und stehe voll auf den 70er Sound. Von daher kann ich das Goldring auch nur in Bezug auf Rock, Blues, Funk und Jazz beurteilen. Nicht Klassik. Es harmoniert auf jeden Fall mit dem Roksan und dem Nima super und ich hätte da nie ein anderes System drauf machen wollen. Viel Glück.
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:10
Hallo!

Da käme ein Ortofon 2M-black in Frage, -solange nicht in erster Linie Hammerbässe in der Wohnung stehen sollen-. Das 2M-black liefert in Tonarmen zwischen 7,5 und 12 Gramm ausgezeichnetet Ergebnisse im Bereich Jazz-Klassik. Bei Rockmusik hjast du allerdings ein Problem mit schlecht gefertigten Scheiben da du mit dem System halt nur die Tieftonanteile auch auf die Lautsprecher bekommst die tatsächlich auf der Schallplatte drauf sind. Virtuelle Bässe wie sie diverse Systeme zuweilen Produzieren und die gerade bei einigen Rockscheiben der Sache erst Leben einhauchen sind beim 2M-black nicht zu erwarten.

Die Auflösung des Systems ist sehr gut, -ohne dabei die Musik zu sezieren-. Die Tonale Balance -insbesondere bei Klassik und kammermusikalischen Jazz-, läßt keine Wünsche offen. Das System kann mühelos mit einem Benz-Micro ACE-L mithalten, klingt allerdings etwas heller dafür im Hochtonbereich sogar noch etwas diffiziler, (ich habe beide Systeme hier und habe sie direkt in recht ähnlichen Tonarmen verglichen) hat allerdings nicht ganz die gleiche Wucht wie das ACE-L im Tiefbaß.

MFG Günther
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:42
Hmm - also das Benz ACE L war mir persönlich schon zu nervös-analytisch. Dann ist das Ortofon wohl nicht das Richtige, schätze ich...
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 15. Mrz 2009, 18:38
Hallo!

Tya, dann gehts dir wie dem HiFi-Händler bei dem ich den Radius V mit Nima in der Vorführung erlebte, hol dir ein Grado. Die Grados klingen niemals Nervös oder gar Analytisch sondern immer schön rund und homogen. Von den Goldrings würde ich dann aber an deiner Stelle erst recht die Finger lassen, die sind noch lebhafter als Ortofon-Systeme.

Leider ist das Angebot an geeigneten Tonabnehmer für leichte Tonarme z.Z. etwas beschränkt, -zumal für die von Hause aus etwas lebhafter sind. Du solltest versuchen dir zumindestens das Grado Statement Sonata irgendwo anzuhören. In diesem Qualitätssegment finde ich die an sich recht gute Grado Prestige Serie indiskutabel, die Systeme sind leider nicht in der Lage den Tonarm auszureizen.

MC-Tonabnehmer die technisch zu dem Nima wirklich passen würden (z.B. die Ortofon Rondo Serie) sind leider nicht in dem von dir gewünschtem Klangbild b.z.w. überschreiten den von dir gesetzten Preisrahmen mehr als deutlich (z.B. Shelter 501 MK II sehr Homogen, mit guter Stererobasis).

MFG Günther
Archibald
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2009, 23:10
Hallo Peter,

inwieweit ein ADC XLM zu einem Einpunkter paßt, kann ich Dir leider nicht sagen, aber es klingt an meinem leichten Thorens TP 16 III (7,5 g Masse) hervorragend und nicht nervig. Bei 120 € für System und Porto (William Thakker) bleibt sogar noch was fürs schwarze Gold über.

Gruß Archibald
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 16. Mrz 2009, 00:07
Hallo,

warum in die Ferne schweifen wenn das Gute evtl so nah ist.

Ich hab den Roksan Radius 5 mit dem Nima Tonarm und dem hauseigenem Roksan Black Chorus (MM) gehört. Netzteil Heed Orbit, Phonopre Heed Quasar, Amp Sudgen, Box Spendor S5e.
Eine traumhafte Kombi. http://www.artundvoi...b2c3526cc34406e30c86

Gruß
Bärchen
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 16. Mrz 2009, 01:09
Hallo!

@baerchen.aus.hl

Das Roksan Black Chorus ist m.W. ein Goldring mit dem Nadelschliff des G-1022. Dann doch gleich das günstigere Original. Roksan selbst fertigt genausowenig wie Linn Systeme selbst. Das sind anders verpackte Goldring-Modelle

MFG Günther
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 16. Mrz 2009, 01:30

Hörbert schrieb:
Hallo!

@baerchen.aus.hl

Das Roksan Black Chorus ist m.W. ein Goldring mit dem Nadelschliff des G-1022. Dann doch gleich das günstigere Original. Roksan selbst fertigt genausowenig wie Linn Systeme selbst. Das sind anders verpackte Goldring-Modelle

MFG Günther


Wenn dem so ist, dann natürlich das Original ohne Namensaufschlag. Aber das Goldring G1022 ist ja kein schlechtes System.....
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 16. Mrz 2009, 01:42
Hallo!

@baerchen.aus.hl

Stimmt, -so man einen anpassbaren Phono-Entzerrer hat-, oder auch Glück das es ungefähr passt :). Mir sind die Goldrings zu Kapazitätskritisch. Mit ein wenig Pech ist Zischeln Vorprogrammiert.

Aber dem Treaersteller ist schon das doch recht gemütliche Benz-Micro ACE zu Analytisch, da sind die Goldrings m.E. nicht mehr im Rennen. Große Shure oder Elac gibt es ja leider keine mehr als Neuware, bleibt neben Grado und Shelter nicht mehr viel was gut technisch passt und dabei ausgesprochen homogen rüberkommt.

MFG Günther
der_yeti
Stammgast
#15 erstellt: 17. Mrz 2009, 21:46

Hörbert schrieb:
... hol dir ein Grado. Die Grados klingen niemals Nervös oder gar Analytisch sondern immer schön rund und homogen ...


Hallo,

dem kann ich mich nur anschliessen. Ich habe, neben Peter's ACE , das Music Maker MkIII, ein Grado Derivat. "Homogen", "musikalisch", "dynamisch" würde mir dazu einfallen. Der Abnehmer funktioniert sehr gut an meinem Scheu Classic Einpunkter.

Viele Grüße,
Alex
Soulific
Stammgast
#16 erstellt: 18. Mrz 2009, 11:13

baerchen.aus.hl schrieb:

Hörbert schrieb:
Hallo!

@baerchen.aus.hl

Das Roksan Black Chorus ist m.W. ein Goldring mit dem Nadelschliff des G-1022. Dann doch gleich das günstigere Original. Roksan selbst fertigt genausowenig wie Linn Systeme selbst. Das sind anders verpackte Goldring-Modelle

MFG Günther


Wenn dem so ist, dann natürlich das Original ohne Namensaufschlag. Aber das Goldring G1022 ist ja kein schlechtes System.....


Das stimmt nicht. Das Goldring 1022 hat eine Gyger I Nadel und das Roksan Chorus Black einen Gyger II Nadel. Das Goldring hat eine Nadel mit Gyger Super Schliff.
Mir ist das das Roksan system ganz lieb. Es ist in den Höhen ausgeglichener, als das 1022 aber weniger empfindlich als das 1042, was das Material und die Justage angeht. Unter optimalen Voraussetzungen kommt man mit dem 1042 zwar weiter, aber die sind bei mir was das Vinyl angeht nicht gegeben. Mit anderen Worten, mit dem Roksan lebt es sich sehr entspannt.
Ein Aufschlag wegen der kleineren Stückzahlen, die Roksan absetzt muss man sicher zahlen. Vielleicht auch für den guten Namen. So hoch wie hier dargestellt ist er aber nicht. Ebenfalls sehr interessante Goldring Derivate sind die Reson Tonabnehmer.

Lieben Gruß,
Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passendes System für Rega 3?
Highänder am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  7 Beiträge
Technics SL-Q2 passendes System
Lui1964 am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  6 Beiträge
Passendes System für SME 3009 Improved
tobitobsen am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  7 Beiträge
passendes System für Thorens TD 2001
jujuju am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  35 Beiträge
Thorens TD 124, BTD-12s - Passendes System
Lucayannik am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  5 Beiträge
Dual CS 2235 Q - passendes System
tobitobsen am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  9 Beiträge
System für Clarify Tonarm
Happajoe am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  20 Beiträge
Roksan Tabriz
hornhifi am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  10 Beiträge
System für Lenco 450 Tonarm
sounddynamics am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  3 Beiträge
passendes System für 1210 / GramAmp 2 SE
kflori am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmajchii
  • Gesamtzahl an Themen1.380.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.236

Hersteller in diesem Thread Widget schließen