Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-Q5 reaktivieren.

+A -A
Autor
Beitrag
High_Fidelity_Freak
Inventar
#1 erstellt: 19. Mrz 2009, 22:16
Hi Leute,
brauche mal wieder eure Hilfe.
Hab hier noch nen alten Technics SL-Q5 Tangentialplayer von meinem Vater liegen. Haube an der Seite gerissen und leicht verzogen. (natürlich auch verkratzt )
Technisch in Ordnung bis auf die Eigenart, dass er immer auf Singlegröße fährt. Ich weiss, dass er einen Sensor drin hat, nur wo sitzt der? Ist der in der Headshell eingebaut (oder daneben dran)?
Das anheben und absenken des TA funktioniert noch einwandfrei.
System hat er keins mehr dran, Headshell dürfte aber halbzoll sein, oder?
Zum Zustand: Bis auf die Haube gut - sehr gut. Auf jeden Fall erhaltenswert.
Würd sich sicher gut machen neben dem SL-1310.
Vielen Dank im Voraus,

Daniel


P. S.: Wenn ihr Teile für den Q5 habt, nur her damit. Bin für alles dankbar...
killnoizer
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:14
1. dein Dreher heisst sicher SL - QL 5 , oder ?

2.wie der sensor für die Plattengrösse arbeitet ist mir derzeit auch nicht klar , allerdings gibt es hinter dem Plattenteller / links einen winzigen Hebel der tatsächlich fast die Platte berührt , bei meinem hat er sogar daran geschliffen ! ich habe ihn einfach demontiert und grade getestet , selbst wenn ich manuell 45 anwähle ( mit dem kleinen Wahlschalter ) startet er auf LP - Format .

Leider habe ich keine Single zur Hand ...

3. Solltest du UNBEDINGT , und das ist tatsächlich wichtig bei den Geräten , die Abdeckung des Tonarms entfernen ( Unterseite , Deckel senkrecht stellen ) und die Führungsschienen soweit wie möglich total reinigen und NEU schmieren , dünnes Haushaltsöl für Nähmaschinen und Fahrräder ist hier gut geeignet , sparsam einsetzen !!!!!!

4. wenn dein Deckel wirklich verformt ist könntest du ernsthafte Probleme haben , überprüf mal von allen seiten ob die Winkel noch stimmen . Deckel = Tonarmhalterung

5. ein neues System kaufen lohnt sich , vergiss die erhältlichen Nachbaunadeln , das ist zu 90 % Schrott , aber nach reinigen und neu schmieren kann das ein echt netter Dreher sein ! meiner läuft im Kinderzimmer , narrensicheres Abspielgerät , und manchmal bin ich echt neidisch auf meine Tochter ...

Greetz , Gerrit


[Beitrag von killnoizer am 20. Mrz 2009, 12:19 bearbeitet]
High_Fidelity_Freak
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2009, 14:28
Hi,
der Dreher heisst SL-Q5. Ist ein anderer als der QL.
System kommt eh ein neues rein. Ist nämlich soweit ersichtlich keins montiert
Seh nur die Headshell mit 4 Kontaktbuchsen drin. (oder ist das bei dem Modell die Nadelhalterung??)

Der Deckel ist einseitig gebrochen, Ersatz hab ich bisher leider nicht gefunden
Die Shopanzeige des Händlers stimmte nicht
Mal sehen, ob man das reparieren kann. Eventuell mit Epoxidharz.
Hab grad gesehen, dass min. die Hälfte der Verschiebung am Deckel von einem fehlenden Verbinder an der Seite kommt. Werd mir das später mal anschaun und evtl. verschrauben.

Eine weitere Kontaktzunge kann ich am Teller nicht sehen, nur die eine die meldet, dass eine Platte aufliegt. (wenigstens die geht )

Habe noch nen Kontakt im Inneren des Spielers gefunden. (ein Teil der hinteren Abdeckung fehlt.
Servus,

Daniel


P. S.: Habs grade getestet, halbzoll passt nicht.
High_Fidelity_Freak
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2009, 18:08
Hi,
habs endlich gefunden und behoben!!
Den kleinen Poller hinten kannte ich schon. Ist tatsächlich für die Plattengröße, nicht für "Geschlossen oder Offen".

Bei dir ist ziemlich sicher der elektrische Schalter der von dem Kontakthebel betätigt wird, defekt. (deswegen startet er immer mit "LP")
Dieser schaltet die Plattengröße (und bei "Auto"-Einstellung m. E. auch die Geschwindigkeit).
Steht der Schalter auf Durchlass wird Single gespielt. Bei unterbrochendem Schalter ists LP.

Werde heute noch die Haube ausrichten und kleben, den Schlitten mit dem Tonarm demontieren, säubern und neu schmieren.

Dann muss ich nur noch ein passendes System finden, fertig ist der Spieler
Kennst du ein passendes System? Bzw. welches ist bei dir montiert?
Grüße aus Regensburg,

Daniel
High_Fidelity_Freak
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2009, 22:24
Hi,
bin jetzt fast fertig mit der Reaktivierung.
Die Haube ist im Moment gerade am trocknen (wurde mit EpoxidHarz geklebt, sollte halten).
Das alte, schon sehr zähe Öl hab ich komplett aus den Laufrillen für den TA-Schlitten entfernt. Dann ein paar Tropfen altes (aber ungebrauchtes ) 15W40 Motoröl und gut is. Genau der richtige Kompromiss.
Das selbe wurde auch bei dem Schneckengetriebe gemacht.
Plattenteller, gesamtes Chassis, Haubenmechanik und Motoreinheit wurden gesäubert, die Tellerwelle wurde mit einem Tropfen 15W40 geschmiert. Der Teller dreht jetzt nach dem Ausschalten noch knappe 10 Sekunden aus 33Upm weiter. Zwar nicht ganz so gut wie der SL1310, der es schon ungeschmiert auf über 22 Sekunden bringt (Werte jeweils mit LP, Spieler nicht im "Wasser")
Finde, das sind ganz gute Werte, zumal der SL-Q5 ja keinen massiven Teller hat wie der 1310.
Bin auf jeden Fall zufrieden. Die nächsten Tage wird noch ein passendes System angeschafft für den Q5, dann kann er zeigen was er noch kann.
MfG,

Daniel
killnoizer
Inventar
#6 erstellt: 21. Mrz 2009, 09:25
Zeig doch mal ein Foto von dem Dreher , konnte ihn nicht einordnen , sorry , bin wohl an die schreibfehler auf Ebay gewöhnt ....

Bei mir ging der hebel hinten nicht weit genug vom Plattenrand zurück , so konnte ich mal schnell einige LP's auf ihre Rundheit überprüfen ...

da hab ich ihn kurzerhand fixiert , und da es keine singles im Haushalt gibt ist das auch kein Problem .


Du kannst jedes T4P System einbauen , meine Wahl für ein neues wäre wohl dieses :

http://www.zum-shop....61124bdac58f2_x2.htm



Bei mir läuft das alte Technics mit dem orangen Einschub , glaube EPC 24 , ich konnte vor kurzem noch NOS Nadeln kaufen und mag den Sound auch ,
naja , meine Tochter sammelt grad Hanni & Nanni Schallplatten , und die Stimmwiedergabe und das Pferdewiehern kommen soooo realistisch damit !!!

High_Fidelity_Freak
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2009, 17:08
Hi,
Foto mach ich wenns geht heute noch.
System kommt das allerbilligste rein, das ich krieg. Der Dreher ist bei uns nur an der Drittanlage und die steht im Partyroom Das heisst, die letzten Quäntchen audiophilen Klang kann ich getrost vergessen

Als mögliche TAs hab ich folgende im Auge:
- Audio Technica AT 3482 P
- Tonar / Nagaoka 611 BE
- Nagaoka / Tonar JT 611 BE (zwischen den beiden ist glaube ich nur der Schliff anders)
- Audio Technica AT 3472 P
- Ortofon OMT 10 (nur, wenn wirklich ein deutlicher Unterschied zu einem günstigeren System vorhanden ist)

Das wäre so die Auswahl.
Welcher Schliff ist eigentlich besser? Elliptisch oder Sphärisch?
Hoffe, ihr könnt mir helfen.
Grüße aus Regensburg,

Daniel
High_Fidelity_Freak
Inventar
#8 erstellt: 23. Mrz 2009, 20:18
Hi,
hab jetzt mal 2 Bilder gemacht. Quali is leider sehr schlecht da mit Blitz und alter Kamera.

Hier auch noch offen:


In Wirklichkeit ist der Zustand nicht so grottenschlecht
Ist nur wegen dem Blitz.
Auch die Gummimatte ist eigentlich einheitlich grau. Keine Ahnung, warum die so schrecklich aussieht auf den Bildern
Auf jeden Fall ist er technisch wieder in gutem Zustand.
Bräuchte nur noch Hilfe bei der Systemwahl....
MfG,

Daniel
düdldihüü
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mrz 2009, 19:40
Ich würde auch das von killnoizer empfohlene System nehmen.
High_Fidelity_Freak
Inventar
#10 erstellt: 24. Mrz 2009, 20:35
Hi,
ehrlich gesagt, das OMP 10 ist mir zu teuer
Der Spieler ist ja nur an der Drittanlage und gehört nichtmal mir. Ist der von meinem Vater.
Also werd ich wohl das günstigste reinbauen, das ich find.
MfG,

Daniel
High_Fidelity_Freak
Inventar
#11 erstellt: 30. Mrz 2009, 12:38
Hi,
also, heut abend wird bestellt. Weiss aber immer noch nicht, welches System
Bitte helft mir
MfG,

Daniel
killnoizer
Inventar
#12 erstellt: 30. Mrz 2009, 15:50
wenn billig gefragt ist nimm ein AT , bei dem großen Hersteller würde ich da am meisten Vertrauen aufbringen .


Gerrit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Technics SL-3200
Hellman66 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  51 Beiträge
Technics sl-1900: Schrägstand Headshell/Azimut
c-of-79 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  11 Beiträge
Technics SL-Q2 Endabschaltung spinnt
Cpt_Chaos1978 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  5 Beiträge
Technics SL 5310 reparieren lassen?
Ingo_T. am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  10 Beiträge
Funktion "Headshell Stand" Technics SL - D2
M.Joey_K. am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  4 Beiträge
Defekter Technics SL-QD33
SVB_1904 am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  5 Beiträge
Einschätzung Technics SL-Q300
Chevprolet am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  3 Beiträge
Technics SL-DL 1 Plattenspieler
sonnenschein112002 am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  13 Beiträge
Technics SL-1311 / SL-14x1 / SL-15x1
nuzz am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  19 Beiträge
Technics SL-Q2 quitscht
Saturn74 am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedSchneewante
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.107