Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DUAL 491 - Problem mit dem Tonarm

+A -A
Autor
Beitrag
stfn_n
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2009, 06:21
Hallo,

vorweg: ich bin leider (noch?) ein blutiger Anfänger in Sachen Analogtechnik oder sogar besser in Sachen Technik allgemein... Wäre schön, wenn das bei einer eventuellen Problemlösung berücksichtigt werden könnte.

Nun zum Problem - ich besitze seit einiger Zeit einen DUAL 491, mit dem ich mehr als zufrieden bin. Seit ein paar Tagen allerdings habe ich mit ihm ein kleines Problem. Wenn die Platte sich zum Ende neigt, also der Plattenspieler die letzte Rille der Platte erreicht, zieht er danach wie gewohnt den Tonarm nach innen und hebt ihn dort angekommen hoch. Soweit so gut. Jetzt müsste er den Tonarm vollends über den Plattenteller in seine Ablage heben, was leider nicht passiert. Stattdessen bewegt er sich nur ein bisschen nach außen und fährt den Tonarm etwas unkoordiniert und langsam auf den Platterteller hinunter. Daraufhin wird die Nadel dann von innen wieder auf die Rillen gezogen - sie kratzt dann also über die Platte.

Es ist also nicht das größte Problem. Doch wäre es schon gut, wenn man das irgendwie beheben könnte.


Vielen Dank schon für eure Mühe!
Steffen
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2009, 07:40
Hallo Steffen,

herzlich willkommen im Forum!

Das klingt für mich nach dem klassischen "Steuerpimpel". Dies ist ein weiches Kunststoffteil, welches den Kraftschluss zur Steuerung des Tonarmes herstellt.
Über die Jahre zerbröselt dieser Steuerpimpel gern mal.

Allerdings müsste er dann auch beim automatischen Start Probleme machen, tut er das?


Der Steuerpimpel lässt sich recht einfach ersetzen. Man kann sich selbst einen herstellen, z.B. aus einem Stück Kabelisolierung.
Es gibt jedoch auch noch neue zu kaufen.
Er befindet sich innen im Plattenspieler.


Entweder du benutzt mal hier die Forensuche nach dem Stichwort Steuerpimpel, oder versuchst es im Dual-Board.
Dort wirst du auf alle Fälle erschöpfend viel Lesestoff über dieses Thema finden, incl. Bildmaterial.


Übrigens findest du hier die Serviceanleitung deines Dual.


Gruß
Benjamin
stfn_n
Neuling
#3 erstellt: 23. Apr 2009, 08:41
Hallo,

vielen Dank für die prompte Antwort! Hmm, deine Antwort klingt ja schonmal beruhigend. Nur zum automatischen Start - der funktioniert seltsamerweise noch einigermaßen. Also manchmal setzt er die Nadel neben die Platte, was mich bisher nicht sonderlich gestört hat, da man beim Auflegen der Platte ohnehin aufmerksamer ist.

Ich werd mir später einfach mal den Steuerpimpel anschauen. Dann werde ich ja sehen, ob sich deine Vermutung bestätigt.


Beste Grüße,
Steffen
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2009, 09:11
Hallo,


Also manchmal setzt er die Nadel neben die Platte


Dass ist ein Indiz dafür, dass nicht mehr genügend Reibkraft zw. Tonarm und Haupthebel zustande kommt - Ursache: Steuerpimpel.
Könnte aber auch ein simples Justageproblem sein.


Wie verhält sich die Automatik bei Single-Platten?


Gruß
Benjamin
stfn_n
Neuling
#5 erstellt: 23. Apr 2009, 09:50
Gut, ich habe zuhause nur eine Single-Platte und bei der weiß ich nur noch, dass sie sich beim Abspielen graußig angehört hat. Ich habe es damals dann dabei belassen und mich zunächst nicht weiter darum gekümmert. Daher weiß ich jetzt aber nicht wirklich, was das Problem genau war (aber ich habe schon auf 45U/min gestellt...). Ich musste aber schon die Nadel manuell aufsetzen - da ich die Platte dann nie zuende gehört habe, bin ich auch nicht dazugekommen, mir die Automatik beim Abheben anzuschauen.

Ich werd mir das heute Abend, wenn ich wieder zuhause bin, nochmal genauer anschauen und mich dann wieder melden.


Gruß,
Steffen
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 23. Apr 2009, 11:47
Hallo Steffen,

was bei der Single vor allem interessiert, ist, ob der Tonarm es schafft, automatisch gesteuert bis zur Einlaufrille zu gelangen.

Sollte das nicht der Fall sein, hast du wirklich ganz klar das Steuerpimpel-Symptom.


Gruß
Benjamin
stfn_n
Neuling
#7 erstellt: 23. Apr 2009, 16:39
Hallo,

also irgendwas stimmt jetzt mal definitiv nicht mit der Steuerung der Automatik des Tonarmes. Er scheint jetzt die Nadel nur noch wirklich irgendwo abzusetzen. Wiederhole ich den Versuch würde er wiederum nicht die Einlaufrille der EP sondern wieder den Plattenteller treffen, nur diesmal an einer anderen Stelle...

Die Automatik setzt jetzt auch bei einer LP die Nadel daneben, so dass die Sache mit dem Steuerpimpel doch auch für mich sehr plausibel klingt. Werd mich da belesen und mir das später anschauen (ich werde doch dann den gesamten Tonarm hochnehmen müssen, oder?).


Vielen Dank nochmal für deine Hilfe!
Steffen
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2009, 17:06
Hallo,

du musst den Tonarm nicht ausbauen.
Es ist lediglich der Plattenspieler aus seiner Zarge zu heben; wenn du das noch nicht gemacht hast, ist das aber auch erstmal ein wenig fummelig.
Vorher muss noch die Kabeldurchführung hinten von der Zarge abgeschraubt werden.

An den Steuerpimpel kommst du dann ohne den Ausbau irgendwelcher Teile ran.


Ich hoffe nur, die Tonarmsteuerung funktioniert so wie bei den älteren Dual-Modellen, sonst habe ich hier u.U. Mist erzählt...
Es klingt aber wirklich nach einem defekten Steuerpimpel.


Gruß
Benjamin
düdldihüü
Stammgast
#9 erstellt: 24. Apr 2009, 15:11
Doch, der hat einen Steuerpimpel, stimmt also schon was du gesagt hast. Zu finden hier:
http://freenet-homepage.de/plattenwechsler/dual491a.htm
Das ist zwar ein 491A, aber ich glaube der einzige Unterschied zum normalen 491 ist der S-Arm.
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 24. Apr 2009, 15:17

Bepone schrieb:
Hallo,

du musst den Tonarm nicht ausbauen.
Es ist lediglich der Plattenspieler aus seiner Zarge zu heben; wenn du das noch nicht gemacht hast, ist das aber auch erstmal ein wenig fummelig.
Vorher muss noch die Kabeldurchführung hinten von der Zarge abgeschraubt werden.

An den Steuerpimpel kommst du dann ohne den Ausbau irgendwelcher Teile ran.





Beim 491 dürfte das auch ohne Herausheben der Zarge gehen, die Automatik sitzt bei dem Modell direkt unter dem Teller, also nicht unter dem Chassis wie sonst bei Dual üblich.

http://www.youtube.com/watch?v=Z6k3394YV7s
stfn_n
Neuling
#11 erstellt: 25. Apr 2009, 13:05
Hallo,

habe mir das jetzt mal angeschaut (vielen Dank für den Link zum Video). Prinzipiell funktioniert das bei meinem 491er noch genauso wie im Video - also erst wenn der Tornarm zur Auslaufrille kommt, wird die Automatik ausgelöst und bewegt sich dann analog zum Video, nur sieht die Bewegung des großen Zahnrades ziemlich ruckhaft und schleppend aus (noch mehr als im Video). Wenn ich das jetzt richtig verstehe ist es die Aufgabe des Steuerpimpels den Impuls, ausgelöst durch die Automatik, auf den Tornarm zu übertragen und ihn zurückzuziehen?

Bei mir klappt letzteres mittlerweile gar nicht mehr. Die Auslaufautomatik wird ausgelöst, der Tonarm bewegt sich, wenn überhaupt nur minimal und die Automatik bleibt deshalb aktiv, was dann so weitergeht... Wenn ich jetzt an den Steuerpimpel ran wollte, müsste ich die Automatik hochnehmen? Tut mir leid, aber ich bin aus der einen Abbildung in der Anleitung noch nicht wirklich schlau geworden.

Zweite Frage ist dann, wo man so etwas beziehen kann. Ist eine Bestellung über Internet sinnvoll? so wie folgendes Angebot:

http://cgi.ebay.de/D...12|39%3A1|240%3A1318


Vielen Dank wiedermals für eure Hilfe!
Steffen
Bepone
Inventar
#12 erstellt: 25. Apr 2009, 13:51
Hallo,

die Automatik bewegt einen großen Hebel. Die Bewegung dieses Hebels wird über den Steuerpimpel auf eine Stange am Tonarm übertragen.
So kann man den Tonarm mit der Hand blockieren, ohne dass sich was in der Automatik verklemmt; der Steuerpimpel rutscht in diesem Fall einfach durch. Ist also eine Art Rutschkupplung.


Ob das Teil in ebay was taugt, weiß ich nicht. Ich würde es erst mit einem Stück Kabelisolierung ausprobieren, denn das kostet nichts, wenn du Kabel zuhause hast.



Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Abschaltautomatik Dual 491
herr_paule am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  5 Beiträge
Dual 491 A-RC Frage?
TheDude85 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  5 Beiträge
Dual 491 Kanal defekt
dattelpfluecker am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  5 Beiträge
Dual 491 - Tonarm hebt zu früh ab
Nur_Ohr am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  3 Beiträge
Dual CS 491 neues System
SGE91 am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  34 Beiträge
problem mit dem tonarm
-kirsten- am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  5 Beiträge
Dual CS 1214 Tonarm
mercury2000 am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  3 Beiträge
Unterlage erhöhen beim dual CS 491
SGE91 am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  13 Beiträge
[gelöst] DUAL 491 - Was ist defekt?
xout am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  44 Beiträge
Dual 604 Tonarm Problem
Barry_Allen am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.826