Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TA Anpassung

+A -A
Autor
Beitrag
Jean-Luc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mai 2009, 14:03
Hallo,

habe eine neue Phonovorstufe. Es ist eine Whest PS20. Vorher hatte ich eine Trigon Adcance. Mein TA ist ein Benz ACE H (geeignet für MM).

Die neue Vorstufe ist echt räumlicher, besser, klarer etc als meine alte. Aber: sie verzerrt ein ganz klein bischen, was ärgerlich ist.

Kann es sein, dass mein Benz TA die Vorstufe einfach von der Aussteuerung her übersteuert? Ich habe die Vorstufe so eingestellt: MM, 22Kohm.

Kann man hier noch was machen? Oder aber neues TA kaufen (evtl. ein echtes MC, mit weniger Aussteuerung, also "leiser") ??

Bitte um Tips ;-(((((((

Gruss
Jean-Luc
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2009, 15:01
Hallo Jean-Luc,

das Benz ACE H ist doch ein High-Output-MC. In der Regel ist die Ausgangsspannung derartiger Tonabnehmer geringer als die von MM-Systemen. Ich glaube deshalb, dass eine Übersteuerung deines Vorverstärkers nicht die Ursache der Verzerrungen ist.
Im Datenblatt des Vorverstärkers müsste die maximale Eingangsspannung vermerkt sein, die beträgt oft ein Vielfaches der gängigen MM-Ausgangsspannungen.

Wenn der neue Vorverstärker soviel klarer klingt als der alte, könnte es sein, dass du jetzt erst die Verzerrungen hörst, die entweder auf der Platte so drauf sind oder von einer fehlerhaften Justage des Systems herrühren (Ausrichtung, Auflagekraft, Antiskating). Diese Verzerrungen können nämlich genau so klingen wie eine Übersteuerung.

Einen ähnlichen Effekt hatte ich nämlich, als ich mir einen neuen, besseren Kopfhörer zulegte. Erst mit dem wurden verschleißbedingte Verzerrungen auf einigen Schallplatten hörbar. Das war dann die Kehrseite des klareren Klanges.



Nichtsdestotrotz kannst du ja vielleicht mal versuchen, zwischen Tonabnehmer und Vorverstärker noch einen Widerstand pro Kanal zu bringen, um die Ausgangsspannung, die am Vorverstärker ankommt, zu verringern.


Gruß
Benjamin
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 29. Mai 2009, 17:30
Hallo!

Das ACE-H hat eine Ausgangsspannung von 2,2 Millivolt, das wird einen MM-Eingang nicht übersteuern können. Einen Abschluß von 22 K halte ich für verfehlt, das Benz ist auf normale MM-Eingänge mit 47 K getrimmt. Was zum Teufel hast du dir dabei gedacht einen 22 K Abschluß zu wählen? MM-Systeme die einen 22 K-Abschluß benötigen werden seit ungefähr 25 Jahren nicht m,ehr gefertigt.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 29. Mai 2009, 17:31 bearbeitet]
stbeer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Mai 2009, 20:05
Jean-Luc,

ich hatte auch schon mehrere BENZ MICROS, darunter auch einige HOs (ACE H2, GLIDER H2). Doch egal ob diese oder auch das SUMIKO Blue Point Special; die Wiedergabe von HO-MCs stimmte mich an 47kOhm nie zufrieden.

Dann schon lieber ein richtiges MC oder ein hochwertiges MM. Ich habe mich fuer letzteres entschieden ...

Stefan
doppelkopf0_1
Stammgast
#5 erstellt: 30. Mai 2009, 07:27

Was zum Teufel hast du dir dabei gedacht einen 22 K Abschluß zu wählen?


Tach Günther .

Lukatschek schliesst die Benz Low MCs mit 22k ab .

HO MCs sind aber tatsächlich für 47k vorgesehen.


[Beitrag von doppelkopf0_1 am 30. Mai 2009, 07:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Retipping TA
norman0 am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  6 Beiträge
Welche Nadel für Goldring TA?
cloude am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  18 Beiträge
Kaufberatung TA (MC/MM) als Nachfolger für mein Goldring 1042
tomaru am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  10 Beiträge
Was ist das für ein TA?
U87ai am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  2 Beiträge
Haltbarkeit TA
OJ71 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  6 Beiträge
Neues System Benz ACE anpassen
guemuc am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  9 Beiträge
TA für SL-Q3 gesucht
MInd_Warp am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  2 Beiträge
MM-TA für Rega P7?
Shahinian am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  6 Beiträge
Unbekannter TA
Passat am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
"Eigenklang"/Geräuschaussendung von TA
d0um am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.387