Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TA Sorgen

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.West
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Dez 2003, 03:20
Hallo Analogfreunde,

ich brauche euren Rat! Also warum geht's? Das Problem fing an, als mein Linn K5 (mit Basik & Akito I) den Geist aufgab und ich nach vielen sorglosen Analogjahren feststellen musste dass: A) Linn keine Ersatznadeln oder neue K's anbietet (das Adikt schien mir eine Spur zu teuer für den Player) und b) ich Analogtechnisch den Anschluss verloren hatte. Nun also hektisch zum Händler, zwei haben mir unabhängig das Benz MC 20 E empfohlen. Nachdem mich selbiges auch bei einem Kumpel (dort an Rega) überzeugt hat, hab ich's drangeschraubt.

Nun musste ich (und scheinbear auch der Händler ;-)) überrascht feststellen, dass es zu leicht für den Akito ist, also Gewicht zwischen Headshell und TA. Leider ist das Ergebnis immer noch nicht befriedigend, obwohl nun das Auflagegewicht stimmen sollte: Es scheinen gerade die Höhen verzerrt, hingegen der Bassbereich mir besser gefällt als beim alten K5.

Was also tun? Ich bin relativ sicher das das System korrekt eingestellt ist (allerdings hält sich mein Wissen hier in engen Grenzen...). Allerdings scheint mir der TA nicht 100% "rechtwinklig zu den Rillen zu stehen", und das sollte er doch, nicht wahr? Lässt sich seltsamer weise auch nicht so ohne weiteres anpassen. Könnte es daran liegen?

Meine vermutung geht aber eher dahin, dass das Benz einfach nicht zum Akito passt. Da a) zu leicht (4g statt 5,8g beim K5) und das plättchen am Headshell scheint mir nicht der Weisheit letzter Schluss. b) es ist "härter" (10 cu) als das K5 (14 cu).

Und nun? Zum einen hätte ich die möglichkeit mein Benz MC20 E gegen ein Roksan Chorus Blue (Golring 10XX Abkömmling?) vom Transrotor Iron/ Rega RB 250 meiner Eltern zu tauschen (denn am Rega geht das Benz ja gut). Das Roksan hat technische Werte die dem K5 ähneln. Oder aber ich könnte mir ein neues System kaufen. Da ich gerade in den USA bin, käme ich z.B an ein Grado Reference Platinum für unter 200EUR.

Zunächst vielen Dank an alle die sich durch mein Geschreibe gequält haben!! Ich bin für alle Tips dankbar!!

Cheers,
Mr. West


[Beitrag von Mr.West am 17. Dez 2003, 09:42 bearbeitet]
Albus
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2003, 12:40
Tag,

vermutlich sind weder Überhang und Kröpfung, noch Azimuth (vertikaler Abtastwinkel) für den Tonabnehmer korrekt getroffen (weil nicht erwähnt und nach Kröpfung gefragt). - Das Gewichtsproblem sollte man durch die Wahl geeigneten Befestigungsmaterials lösen. Die klangentscheidend wichtigen Parameter Überhang und Kröpfung, also die zwei Nulldurchgänge der Tonarmgeometrie, sollte man mittels einer Einstellschablone einrichten. Dabei gilt, eher den Überhang vergrößern, die Kröpfung verkleinern (geringere Parameterempfindlichkeit). Die Arbeitshöhe ist für den Tonabnehmer in der Waagerechten und in der Senkrechten herzustellen. Die Nadelnachgiebigkeit des Benz sollte auch zum mittelschweren Akito passen, die effektive Masse der Arme (Akito, Rega) liegt doch nah beieinander, um 11 g (+/-1 g).

Grado Tonabnehmer sind Ansichtssache.

MfG
Albus
Lupo914
Stammgast
#3 erstellt: 17. Dez 2003, 22:18
Hallo,

wenn Du mit dem K5 zufrieden warst und es nur an der Nadel liegt, die Nadel des Audio Technica AT95e soll passen. Mit 25 - 35 Euro nicht soo teuer und einen Versuch wert.

Grüße

Wolf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter Linn Basik
pjotre am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  12 Beiträge
Linn Akito - Tonabnehmer
pacato am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  9 Beiträge
Alternativ-System oder Ersatznadel zu Linn K5?
theandyman am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  31 Beiträge
Systemwahl für Linn Axis /Akito
sth am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
Empfehlung Tonabnehmersystem für LINN BASIK mit AKITO ?
#sonic# am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  5 Beiträge
Tonarm für Linn Basik (das Laufwerk)?
volumeknob am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  26 Beiträge
System für Linn Basik
brauncelle am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  7 Beiträge
Linn Akito und ???
el-supremo am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  2 Beiträge
Antriebsriemen für Linn Basik
Schutzzone am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  5 Beiträge
Linn Basik Plus Daten
Bensch222 am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.172