Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler für AV-Reciever

+A -A
Autor
Beitrag
Pioneer_rocks
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jul 2009, 13:29
Hy,
bin momentan auf der Suche nach einem passenden Plattenspieler für meinen Reciever (Pioneer vsx918.
Als Boxen habe ich zwei Samsung-Boxen (älteres Modell).
So nun meine Frage an euch. Welchen Plattenspieler könnt ihr mir empfehlen. Er sollte max. 350€ kosten und wenns geht auch optisch ein wenig ansprechend sein aber das is natürlich zweitrangig.
Vielen Dank schonmal für alle Antworten.


Hab grad mal ein wenig rum geschaut und bin über den PL990 gestolpert von Pioneer. Was sagt ihr zu dem?

Achja was ich vergessen habe zusagen. Er sollte nicht 100% manuell sein.


[Beitrag von Pioneer_rocks am 15. Jul 2009, 19:05 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jul 2009, 19:36
Moin,

ich würde, wenn es für dich da optisch ansprechende gibt, zu einem guten Gebrauchten raten.

Wenn neu, wäre in dieser Preisklasse m.E. nur Pro-Ject einigermassen empfehlenswert.
(allerdings bestenfalls mit Endabschaltung, sonst ohne Automatik)

Die daran verbauten Systeme (AT95 oder Ortofon 5E) sind untere Einsteigerklasse.

Mit etwas besseren Systemen kommen die Pro-Ject schon noch klar.
(und klingen dann besser)

Bei den Gebrauchtgeräten gibt es für relativ wenig Geld sehr viel Plattenspieler.
(aber auch nicht immer, natürlich)

Da bleibt mehr Geld für ein gutes System, so das daran befindliche nichts mehr ist.

Problemlos sind in den meisten Fällen Direkttriebler, besonders die von Technics.
(z.B.
SL1200 (voll manuell),
SL1300 (Vollautomat),
SL1500 (voll manuell),
SL-D2 (automatische Tonarmrückführung und Abschaltung), SL-D3 (Vollautomat)
usw.)

Die günstigsten dürften davon SL-D2 oder 3 sein.
(darunter sind die Tonarme m.E. meist schlechter)
Deren Gehäuse sind zwar aus Plastik, aber die Bodenplatte ist aus etwas kunststeinähnlichem und wie das Gehäuse auch recht schwer und solide.
(ich habe den SL-D3 hier am Rechner)

Der Tonarm ist recht gut und es lassen sich viele verschiedene Systeme montieren.
(dank SME kompatibler Headshell auch jederzeit mit Reservesystem an nachgekaufter Headshell (für ca 10 Euro) zu benutzen)

Der Preis dürfte im Normalfall deutlich unter 50 Euro bleiben.

Dafür ist das ein hervorragendes Gerät, m.E. besser als alle Neugeräte in deiner Preisklasse, zumal du eben vom Rest des Geldes ein gutes System kaufen kannst.
(was den Hauptanteil des Klanges ausmacht)

Schwachstelle ist die Haube, deren Gelenkhalter oft abbrechen.

In einigen Fällen ist der Lift defekt.
(soll nicht reparabel sein, geht aber auch ohne)

Sonst absolut solide.

Es bleibt noch reichlich Geld für ein gutes System übrig, oder ein mittelmässiges und Geld für Platten.

Kannst ja mal im Netz suchen und dir einpaar Dreher ansehen, vielleicht gefällt dir ja einer auch optisch.

Schau mal unter Dual, wenn die dir optisch zusagen, gibt´s da auch viele gute Geräte.
(ältere, aktuelle sind nix mehr, wie auch bei vielen anderen einst angesehenen Herstellern nur noch der Name geblieben ist)

Thorens hat damals(!) sehr gute Geräte gebaut, auch optisch z.T. sehr schick.
(nur nicht Billigeimer wie TD104 u.ä., die Guten gibt´s ab ca 100 Euro aufwärts)

Den nach Optik ausgesuchten Dreher kannste dann ja hier nochmal vorstellen und eine Meinug einholen, bevor du zugreifst.

Reloop und ähnliche Technics SL1200 Imitationen halte ich für nicht so gut.
(als Anfänger- DJ Dreher vielleicht ganz OK)

Den Pioneer PL990 scheint allerunterste Schublade zu sein.
(sieht mir sehr nach Schrott aus).

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 15. Jul 2009, 19:39 bearbeitet]
Pioneer_rocks
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jul 2009, 20:19
Hy vielen Dank für die schnelle Antwort.
Hab mal in ebay gestöbert und da einen Thorens TD 170 - 1 phono gefunden. Der würde mir auch optisch sehr gut gefallen.
Ist der Ok?


[Beitrag von Pioneer_rocks am 15. Jul 2009, 20:24 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Jul 2009, 05:10
Moin,

nein.

Das ist ein neuer Thorens, im Prinzip baugleich mit den billigen Dual Plattenspielern, die in den 80ern in billigen Kompaktanlagen verbaut waren.
(Schneider "Power-Pack")

Wenn du so ein Ding mal in Natura siehst, wirst du schon an der Verarbeitung der Bedienhebel undes Tonarmes sehen, dass das Schrott ist, zumal für das Geld.

Sicherkann man mit so einem Ding schon recht ordentlich Platten hören.

Es ist nur einfach eine Frechheit, soviel Geld dafür zu verlangen und auch noch "Thorens" draufzudrucken.

Es gibt noch teurere Modelle von "Torens", das sind dann Pro-Ject Plattenspieler mit "Thorens" Aufdruck und etwas anderen Details.
(nur viel zu teuer)

So ein Ding ist zwar nur minimal besser, kostet aber auch fast nichts:

http://cgi.ebay.de/P...3A1|293%3A1|294%3A50

http://cgi.ebay.de/S...3A1|293%3A1|294%3A50

Ein schon recht gutes Gerät, allerdings ohne System und Headshell (Headshell kostet bei Conr. ca 10 Euro, System nach Wahl):

http://cgi.ebay.de/T...3A1|293%3A2|294%3A50

Den hier kennst du sicher, hat aber keine Automatik:

http://cgi.ebay.de/T...3A1|293%3A2|294%3A50

Wenn der Verkäufer dir zusagt, dass der Tonarm absolut spielfrei und leicht läuft, kannst du diesen hier ins Auge fassen:

http://cgi.ebay.de/T...3A1|293%3A2|294%3A50

Naja, das sind die, die ich auf Anhieb in der Bucht zum Sofortkaufen gefunden habe.

Es gibt noch einige teurere SL1200, neu und gebraucht.

Bei den Geräten um 50 Euro immer fragen, ob der Tonarm spielfrei und leicht läuft.

Auch nach Fehlern am Lift fragen.

Das Haubenproblem tritt so oder so bei einigen Modellen irgendwann auf.

Die Haube lässt sich dann immer noch auflegen.

Während des Spielens sollte sie eh abgenommen sein.

Auch Onkyo, Pioneer, Sony und andere japanische Hersteller hatten damals recht gute Plattenspieler im Angebot.

Die gibt es heute zum Teil auch sehr günstig gebraucht.

Im Normalfall solltest du darauf achten, dass sie Direktantrieb haben.
(es gibt natürlich auch gute Riementriebler und Reibradler)


Gruss, Jens
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 16. Jul 2009, 11:52
Hi, ich glaube Dein Receiver hat keinen Phono-Eingang. Dann brauchst Du auch noch einen externen Vorverstärker.

Gruß von Silberfux
Pioneer_rocks
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Jul 2009, 20:24
Hy,
Frage 1: Ist der Phono-Eingang nicht ein ganz normaler Chincheingang? Wenn nein was is der unterschied?
Frage 2: Also ich hab mal rum geschaut und bin über die Pro-Ject Dreher gestolbert. Also die würden mir optisch schon zusagen. Kann man die im nach hinein noch aufrüsten um den Klang zu optimieren? weiss nicht wie groß der aufwand bzw. nutzen ist.
Also ich würde mich freuen eure Meinung zuhören.
Also explizit wäre das der Pro-Ject Deput III E (wegen der Endabschaltung)
Vielen Dank schonmal im Vorraus
rorenoren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Jul 2009, 05:00
Moin,

ein "normaler Cincheingang" hat eine Eingangsspannung von ca 1 Volt.
(zwischen 0,5 und 2V, je nach Gerät)

Der Phonoeingang hat im Falle eines MM (Moving Magnet) Systems eine Eingangsempfindlichkeit von ca 5 Millivolt.

Ausserdem ist aufgrund der aufgezeichneten Frequenz- "Verbiegung" auf der Schallplatte eine sogenannte Entzerrung nötig.
(Höhen und Mitten werden abgesenkt, Bässe angehoben)

Ein brauchbarer, wenn auch einfacher Phono- Vorverstärker ist ab ca 20 Euro zu bekommen.
(wobei es sicher nicht schadet, ca 100 Euro auszugeben)

Die Pro-Ject Geräte sind bis auf wohl teilweise vorkommende Verarbeitungsmängel Preis-Leistungsmässig recht gut.

Die "normalen Modelle" unterscheiden sich technisch und qualitativ m.E. relativ wenig, so dass schon das Grundmodell klanglich OK ist.

Ein Aufrüsten lässt sich sinnvoll nur durch ein besseres System realisieren.

Alle anderen Massnahmen bewirken nichts oder sind zu teuer/aufwändig.

Es macht dann mehr Sinn, gleich ein besseres Gerät zu kaufen (gebraucht oder Technics SL1200 ohne Automatik)

Ausserdem wird dann der Rest der Anlage schon bald zum limitierenden Faktor.
(kenne deine Geräte nicht, kann sie daher nicht einschätzen)

Qualitativ und klanglich (wobei die Unterschiede sich in Nuancen abspielen) sind die besseren von mir genannten Technics Geräte m.E. überlegen.

Wenn es aber unbedingt ein Neugerät sein muss, führt an Pro-Ject kaum ein Weg vorbei.

Wie ich ja schon durchklingen liess, gibt es für dein Budget schon richtig hochwertige Gebrauchtgeräte, die in jeder Beziehung besser sind, als ein Pro-Ject.
(optisch gibt es da sicher passendes für dich)

Man muss halt suchen, vielleicht hier im Forum.

Selbst wenn du erstmal nur ein Einsteigergerät suchst (der Pro-Ject ist so eines) kannst du mit deinem Geld kaum hinkommen, wenn du einen "etwas besseren" Phonovorverstärker und ein ordentliches System dazukaufen musst/willst.

Beim Pro-Ject ist meist ein billiges Ortofon System montiert, das klanglich weit unterhalb der Möglichkeiten des Plattenspielers selbst liegt.

Grobe Rechnung:

Pro-Ject ca 300 Euro?
Phonovorverstärker ca 100 Euro
System ca 100 Euro

Damit wärst du bei 500 Euro.

Beim Gebrauchtgerät:

"besseres" Gerät ca 150 Euro
gebrauchte Phonovorstufe ca 50 Euro
System ca 100-200 Euro

das wären je nach System 300-400 Euro

Eine klanglich kaum schlechtere Lösung:
(wenn überhaupt)

preiswetes, gutes Gerät wie Technics SL-D3 (Vollautomat)
ca 50 Euro
Phonovorstufe gebraucht ca 50 Euro
System 50-200 Euro

Bei ca 150 Euro hast du hier gegenüber dem Pro-Ject in Grundbestückung einen hörbar besseren Klang.
(System für 50 Euro ist meist besser als das montierte Ortofon)

Bei 300 Euro (System für 200 Euro) hast du schon etwas richtig gut klingendes.

Inwieweit sich ein teures System lohnt, hängt stark von der Qualität deiner restlichen Anlage ab.

Meiner Einschätzung nach könnte eine Kombination von Technics, 20 Euro Phonovorstufe und 50 Euro System (gesamt ca 120 Euro) schon die Grenzen deiner Anlage ausloten.
(heisst, dass mehr kaum noch Verbesserungen brächten)

Viel Spass beim Grübeln.


Gruss, Jens
Pioneer_rocks
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Jul 2009, 12:50
So bin mittlerweile soweit das ich sage ein gebrauchter ist besser als ein neuer (nach lesen in diesem schönen forum). ALso ich habe mal einfach in der sogennanten bucht geschaut und bin dabei über ein paar Technics gestoßen.
Die mir optisch gefallen haben und auch weil sie vollautomaten sind. Jetzt meine frage ob die empfehlenswert sind.
1. sl 1900
2. SL-QD33
3. SL-DD3
4. SL-3310
5. SL-1610 mk2
merci


[Beitrag von Pioneer_rocks am 22. Jul 2009, 13:01 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jul 2009, 13:42
Moin,

ich kenne die Geräte nicht alle, aber die mit Direktantrieb (unbedingt darauf achten!) und SME kompatibler Headshell (wie SL1200) sind m.E. nie ein Fehlkauf.
(ausser zu teuer)

Der SL1610 ist auf jeden Fall sehr gut.
(ob MKII oder nicht)

Der SL3310 ähnelt dem SL-D3 und ist ein etwas einfacheres Modell.
(trotzdem gut)

Der SL DD3 ist mit einer T4P Headshell ausgestattet und die Systemauswahl ist daher stark eingeschränkt.
(kein schlechtes Gerät, aber innerhalb diese Gruppe eher nicht so empfehlenswert)

Für den SL QD33 (Quarzregelung) gilt das gleiche.

Der SL1900 sieht auch so aus, als würde er recht gut sein.

Also m.E. bis auf die beiden T4P Geräte alle empfehlenswert.

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 22. Jul 2009, 13:43 bearbeitet]
portus67
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jul 2009, 05:39
Moin
Hier wurde nur einmal DUAL erwähnt?

-baugleich mit den billigen Dual Plattenspielern,
die in den 80ern in billigen Kompaktanlagen verbaut waren-

Ich habe aus den 80ern,z.b einen CS 728 Q und den hier


Es ist ein CS 741 Q und meiner Meinung nach,
brauchen die beiden sich nicht hinter den
genannten hier verstecken.
So das wars von mir zum Thema DUAL.


[Beitrag von portus67 am 23. Jul 2009, 05:42 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Jul 2009, 16:12
Moin,

die "alten Dual" hatte ich weiter oben schon erwähnt.

Ich kenne aber die meisten Plastik- Dual nicht.

Sind sicher gute Geräte, häufig aber mit speziellen Headshells und sehr leichten Armen, so dass die Systemwahl recht beschränkt ist.

Aber sicher auch zum Grossteil empfehlenswert.
(wie auch verschiedene andere Japaner)

Gruss, Jens
portus67
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jul 2009, 16:48
Hi Jens
Das mit der Systemauswahl ist nicht so wild,
wenn man diesen Adapter und das zusatzgewicht hat


Und ich bleibe dabei er ist nicht nur gut,
sondern sehr gut.
Gruss Ralf
rorenoren
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Jul 2009, 19:20
Moin,

klar, von mir aus auch sehr gut!

Nur kostet diese 1/2" Headshell je nach Bezugsquelle soviel wie z.B. ein ganzer SL-D3.

Damit relativiert sich die Geschichte und macht es kompliziert.

So ein Zusatzgewicht (ohne die M3 Senkkopfschraube) habe ich, glaube ich, noch.
(ist aus schwarz lackiertem Messing, leider ist der Lack schlecht)

Wie gesagt, es gibt sehr viele sehr gute Geräte.
(701, 704 ....)

Bei den Dual aus den letzten Jahren (ca 80- Ende und heute) ist leider ziemlich viel Schrott dabei.

Die Auswahl ist bei Technics einfacher.

Da sind fast alle Direkttriebler mit 1/2" Headshell gut bis sehr gut.

Du kannst aber gern noch weitere empfehlenswerte Plattenspieler an die "Liste" anhängen.

Vielleicht gefällt dem TE ja der eine oder andere Dreher davon.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Plattenspieler könnt Ihr einem Newbie empfehlen?
uepps am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  15 Beiträge
Plattenspieler ??
Lionell am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  30 Beiträge
Plattenspieler für metallischen Sound
Metaltobi am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  14 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler für Einstieger
Pioneer_rocks am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  18 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler
bvolmert am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  67 Beiträge
Suche Plattenspieler 350-500?
floorcrewbatic am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  12 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Plattenspieler für den kleinen Geldbeutel?
Kyp am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  21 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042