Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 145mk2

+A -A
Autor
Beitrag
etonfan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2009, 11:12
Hallo zusammen,

Ich bin an einen Torens 145mk2 mit TP16mk2 dran.Was darf dieser Plattenspieler in einen guten zustand kosten.Er ist von enen Händler auch auf Herz und Nieren geprüft!!!
mf Martin
Holger
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2009, 11:17
Hi Martin,

Um die 130 Euro würde ich sagen.
etonfan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2009, 11:51
[quote="Holger"]Hi Martin,

Um die 130 Euro würde ich sagen.[/quote

Hallo Holger danke für die Info,

Ich habe nachgeschaut der Tonarm hat eine Efektive masse von 7,5 g kannst Du mir sagen ob es eine möglichkeit gibt die masse auf 12 g zu erhöhen.-8wegen meinen TA ein AT33PTG braucht ne masse von ca 12 g)
Der Händler hat gemein hinten wäre irgendwo eine schraube wo man z.b. ein paar kleine muttern reintuen könnte und somit die masse erhöhen???
hast du ne Ahnung davon?
mfg martin
Pilotcutter
Administrator
#4 erstellt: 17. Jul 2009, 12:44
Vielleicht meinte er länger Headshellschrauben nehmen und mit jeweils doppelt Muttern bestücken?

Wenn's vom Abstand her passt kann man auch Distanzplättchen verwenden, oder wie hier 10 Cent Stücke aufbohren





Gruß. Olaf
etonfan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jul 2009, 13:26

Pilotcutter schrieb:
Vielleicht meinte er länger Headshellschrauben nehmen und mit jeweils doppelt Muttern bestücken?

Wenn's vom Abstand her passt kann man auch Distanzplättchen verwenden, oder wie hier 10 Cent Stücke aufbohren





Gruß. Olaf


Hatt sich erledigt!
Mit den tp16mk2 komm ich nicht hin !
Jetzt hab ich die Wahl zwischen einen Thorens 160Super + gebogenen Linn Basic plus(gebaut von A. Lustre!)
oder
Thorens 2001+Tp90 .

was ist nach euerer Meinung die bessere Wahl???
Bei denen bin ich mir sicher das meinen Guter AT33PTG zum Tonarm past!!!
mfg Martin
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2009, 14:22
Hi, ich würde den 2001 eindeutig vorziehen.

Gruß von Silberfux
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 17. Jul 2009, 16:41
Hallo!

Zum einen ist der TD-2001 das bessere und modernere Laufwerk das viele der Fehler der alten 14x/16x Modelle nicht mehr hat und zum anderen ist der TP-90 einem uralten Linn Basik plus bei weitem vorzuziehen.

MFG Günther
etonfan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jul 2009, 11:55
Hallo,
also ich hab mich jetzt für den Thorens 2001+TP90 entschieden!
Bestückt wird das ganze mit meinen AT33PTG...bin schon gespannt....wird glaube ich was ganz feines!?
mfg Martin
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 18. Jul 2009, 17:44
Hallo!

Zumindestens hast du ein Exemplar aius seiner der letzten Plattenspielerserien der alten Fa. Thorens.

Empfehlenswert sind dazu das Lager-Tuning-Kit von Joeöl plus Hartmetallspiegel und neuem Riemen. Damit klingt der TD-2001 praktisch Fabrikneu.

MFG Günther
etonfan
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jul 2009, 09:41

Hörbert schrieb:
Hallo!

Zumindestens hast du ein Exemplar aius seiner der letzten Plattenspielerserien der alten Fa. Thorens.

Empfehlenswert sind dazu das Lager-Tuning-Kit von Joeöl plus Hartmetallspiegel und neuem Riemen. Damit klingt der TD-2001 praktisch Fabrikneu.

MFG Günther


Hallo Güther,
an wen kann ich mich wegen den tuining-kit wenden?
mfg martin
Holger
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2009, 09:47
Hi Martin,

Schreib Joel mal an, du findest ihn unter dem Forumsnamen violette z. B. hier im TP-90-Thread:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-9897.html
etonfan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jul 2009, 21:25
Hi zusammen,
wie schauts den mit Tuining fürn 2001er was haltet ihr von dieser Rdc-bodenplatte?
Und was für einen Tonarm müste man azffahren um den TP90 zu schlagen ...Rega rb301 oder einen jelcosa250,oder was anderes?
Ein sme past nicht zu meinen AT33PTg den der hat nur eine complice von 10!
oder liege ich da falsch
Oder was haltet ihr von einen besseren Netzteil?
An eine Phonovorstufe dachte ich an eine Trigon Vanguard 2
im mom läuft alles übern luxman l-410 aber mosifiziert und das alles an meinen heiß geliebten Selbstbauboxen DuettaTop.
Bild anbei


mfg martin
etonfan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Jul 2009, 21:27

etonfan schrieb:
Hi zusammen,
wie schauts den mit Tuining fürn 2001er was haltet ihr von dieser Rdc-bodenplatte?
Und was für einen Tonarm müste man azffahren um den TP90 zu schlagen ...Rega rb301 oder einen jelcosa250,oder was anderes?
Ein sme past nicht zu meinen AT33PTg den der hat nur eine complice von 10!
oder liege ich da falsch
Oder was haltet ihr von einen besseren Netzteil?
An eine Phonovorstufe dachte ich an eine Trigon Vanguard 2
im mom läuft alles übern luxman l-410 aber mosifiziert und das alles an meinen heiß geliebten Selbstbauboxen DuettaTop.
Bild anbei


mfg martin


Auf den Bild ist noch mein Dual721 mit Holzzarge aus Multiplex!!!
stbeer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Jul 2009, 22:33
Martin,

sofern der TD2001 aus der ersten Serie ist (mit nicht wechselbarem Tonarmboard), braucht es den Hartmetall-Lagerspiegel nicht: Der ist naemlich bereits - meines Wissens - eingebaut!

Ich habe auch noch ich den ersten Riemen drin! Ein Oelwechsel war noch nicht vonnoeten!

Ausserdem spielt auch bei mir ein L-410 - allerdings ohne der internen Phonostufe! Der RAM4 ist einfach besser.

Und vergiss' das gemeinhin bekannte Gedoens bezueglich RDC oder Netzteil ...

Stefan
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 19. Jul 2009, 22:59
Hallo!

@etonfan

Ausser dem Tuning-Kit von Joel würde ich erstmal alles so lassen. Weder die RDC-Bodenplatte n9och ein Netzteiltuning sind Maßnahmen die einen unstrittigen Vorteil bieten, schließlich waren die Ingenieure die damals für Thorens arbeiteten ganz bestimmt eines nicht, -Deppen die nicht wußten wie man einen Plattenspieler konstruierten-! Wenn sie in solchen Maßnahmen eindeutiges Verbesserungspotential gesehen hätten wäre sowohl diese famose Bodenplatte wie auch ein besseres Netzteil keine Frage gewesen, sowas kostet in der Serie nur unwesentlich mehr und läßt sich durch die Absatzsteigerung durch die erhöhte leistung locker reinholen.

Der TP-90 ist einer der besten Tonarme die Thorens je verbaut hat und war die direkte Antwort auf die damals gerade aufkommenden High-End Tonarme. Der TP-90 ist m.E. -technisch gesehen- vom Abtastverhalten her so gut wie z.B. ein Rega RB-250 oder ein anderer entsprechend hochwertiger Tonarm mit statischer Auflagekrafteinstellung. Als schwerer statischer Tonarm mit Resonanzbedämpfung steht er in der Tradition solcher Tonarme wie dem bekannten Technics EPA-100 und kann schon recht hochwertige Tonabnehmersyteme der 400-500 Euro Klasse verkraften. Um ihn zu toppen würde ich etwa zu einem etwa ebenso altem Linn Ittok LV V III greifen der ihm klar überlegen ist, nicht so sehr klanglich, -das hinge im wesentlichen vom verwendeten System und der Qualität des Tonträgers ab-, aber vom Abtastverhalten her.

MFG Günther
stbeer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Jul 2009, 20:08
Martin,

habe mir Deine Neuanschaffung soeben angesehen: Ist ein Geraet aus der ersten Serie mit:
- Alupulley
- Hartmetalllagerspiegel
- nicht wechselbarem Tonarmboard
- Tonarmbefestigungsflansch aus Metall (statt Plastik)

Gruss Stefan
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 20. Jul 2009, 20:27
Nabend, Martin !

Besseres Netzteil ?

Eigentlich nicht vonnöten, denn das bekannte TPN2000 brachte nicht die Unterschiede, die diese Investition rechtfertigen würde.

Evtl. später mal ein stabilisiertes Netzteil von EBRO oder FRIWO kaufen, welches mehr Milliampere bringt.

Bedenklich halte ich aber die Position des Thorens auf dem Rack so nahe neben den Boxen. Da " bläst " doch der Baß gehaltvoll in die Rille.

MfG,
Erik
etonfan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jul 2009, 21:54

Wuhduh schrieb:
Nabend, Martin !

Besseres Netzteil ?

Eigentlich nicht vonnöten, denn das bekannte TPN2000 brachte nicht die Unterschiede, die diese Investition rechtfertigen würde.

Evtl. später mal ein stabilisiertes Netzteil von EBRO oder FRIWO kaufen, welches mehr Milliampere bringt.

Bedenklich halte ich aber die Position des Thorens auf dem Rack so nahe neben den Boxen. Da " bläst " doch der Baß gehaltvoll in die Rille.

MfG,
Erik

Das ist noch nicht die endgültige Position.Der Fernseher kommt an die Wand und dann das Anlagen reck zwischen den Boxen!
mfg Martin
etonfan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Jul 2009, 16:21
Hallo zusammen,
der Thorens Td2001+TP90 ist heute angekommen.Hab natürlich gleich meinen AT33PTg verbaut.Dann gleich mal Tantika Tikaram aufgelegt.
Einfach ein WOW Efekt!!!!
Ohne großes Feintuining ist das Klankbild eingerastet.Ich glaube dieser Thorens+Tonarm+Ta war eine klasse anschaffung und wird mir sicherlich noch viele Jahre Freude bereiten!
Ich twar noch viel Tonabnehmer gehört(Shure,At44mla,Goldring g1022) und jetzt den At33PTg ...einfach kasse...Tschüss CD-Player.
Auch mein Luxman kann jetzt seine gute Phonovorstufe ausspielen (modifiziert von Oymann Audio)
Wer in meiner Gegend wohnt(97464 Niederwerrn bei Schweinfurt) kann sich gern davon überzeugen und ist Herzlich eingeladen!


Nächste Anschaffung ist nächsten Monat dieser Rdc-boden!

Bin Total begeistert!!!!

mfg Martin


[Beitrag von etonfan am 24. Jul 2009, 16:28 bearbeitet]
hoppelkopp
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jul 2009, 09:15
Hallo Martin,

ich freue mich für Dich, dass Du mit dem TD 2001 zufrieden bist.

Aber bitte tue mir (und Dir!) einen großen Gefallen und montiere, bevor Du irgendwelche Tuningmaßnahmen vornimmst, als allererstes die vorgesehenen Abdeckungen an die Wandsteckdosen! Natürlich bei abgeschalteter Sicherung. Es tut weh, sowas zu sehen. Hoffentlich kommen keine Kinder oder Tiere in die Nähe dieser offenen Steckdosen.

MfG Jan
etonfan
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Jul 2009, 13:26

hoppelkopp schrieb:
Hallo Martin,

ich freue mich für Dich, dass Du mit dem TD 2001 zufrieden bist.

Aber bitte tue mir (und Dir!) einen großen Gefallen und montiere, bevor Du irgendwelche Tuningmaßnahmen vornimmst, als allererstes die vorgesehenen Abdeckungen an die Wandsteckdosen! Natürlich bei abgeschalteter Sicherung. Es tut weh, sowas zu sehen. Hoffentlich kommen keine Kinder oder Tiere in die Nähe dieser offenen Steckdosen.

MfG Jan



Da drauf hab ich schon gewartet!
Ich bin erst eingezugen und habe im mom einen schweren Heimatschuss "Keime und Bakterien" im Bein nach op!!!
und bin alleine somit bleibt im mom Arbeit liegen....nur soviel zum Thema!
mfg Martin
silberfux
Inventar
#22 erstellt: 25. Jul 2009, 13:32
Hallo Martin,

gute Besserung, das wird schon wieder!!!

Gruß von Silberfux
etonfan
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Jul 2009, 13:46

silberfux schrieb:
Hallo Martin,

gute Besserung, das wird schon wieder!!!

Gruß von Silberfux


Hallo Silberfux vielen Dank, eine Erklärung als PN okay!
Freue mich im mom sehr über die Kombi Thorens+TP90+At33PTg ...und kann mich den worten von Phonophono nicht anschließen...ein Thorens kommt über die 500 Euro klasse nicht hinaus.
mfg Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 145MK2 justierung mit neuem System
Tony-Montana am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  18 Beiträge
Albedokabel im Thorens 145mk2 anlöten
geddy1951 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  4 Beiträge
Vorverstärker für Torens td-115
visitor-145 am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  9 Beiträge
Nochmal Thorens : TD 146
good.g am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  2 Beiträge
thorens td 240
loipersbek am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  3 Beiträge
Neue Nadel für Torens TD 160
Eleanor1967 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.07.2015  –  14 Beiträge
Transport von Thorens-Plattenspieler
joe88 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  6 Beiträge
Thorens TD 145 mk2 für 100- 150?
HighEnderik am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  15 Beiträge
Thorens TD 521
Bad_Santa am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  14 Beiträge
Thorens TD 180 / TD 190
marboh am 15.01.2003  –  Letzte Antwort am 02.03.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • New One
  • Trigon
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedMeiki111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.047
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.948