SC-LX904 + SC-LX704

+A -A
Autor
Beitrag
Iser
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Sep 2019, 08:07
Nach Jahren bekommt der LX901 endlich einen Nachfolger.

Technisch scheinen der Onkyo TX-RZ3400 und SC-LX904 wohl "Zwillinge" zu sein. Die Rückseiten lassen zumindest darauf schließen.
Ist ja nichts neues seit Pioneer in Onkyo "eingegangen" ist.

Update:
Jetzt auch offiziell auf der Pioneer Seite:
https://www.pioneer-audiovisual.eu/de/produkte/sc-lx904
https://www.pioneer-audiovisual.eu/de/produkte/sc-lx704

Hier mal die Übersetzung der bisher nur in englisch Verfügbaren Daten:

Die Pioneer & Onkyo USA Corporation gab heute die Details der neuesten Netzwerk-AV-Receiver des Unternehmens bekannt, die sich an Kunden richten, die erstklassige Heimkino-Funktionen suchen: Elite SC-LX904 (2.999 US-Dollar) und Elite SC-LX704 (1.599 US-Dollar).

Der Pioneer Elite SC-LX904 und der SC-LX704 verfügen über die neueste Version des Direct Energy HD-Verstärkers, eines einzigartig entwickelten Klasse-D-Verstärkers, der leistungsstarke simultane Mehrkanalverstärkung mit 140 W x 11-Kanal (LX904) * und 135 W x 9-Kanal (LX704) unterstützt. *. Der Direct Energy HD-Verstärker, der alle Kanäle unter den gleichen Bedingungen ansteuert, ist ein idealer Verstärker, der die stereophone Mehrkanalphilosophie von Pioneer widerspiegelt. Diese Philosophie wird vom Anfang bis zum Ende des Audiopfads angewendet, was zu einer naturgetreuen Audiowiedergabe führt. Der SC-LX904 und der SC-LX704 verwenden hochwertige 384-kHz / 32-Bit-DACs von ESS9026, um die gesamte Kanalsignalverarbeitung von Anfang an auszugleichen. Mit dem Direct Energy HD-Verstärker reproduzieren der SC-LX904 und der SC-LX704 die neuesten Surround-Formate wie Dolby Atmos®, DTS: X® und IMAX® Enhanced Content über seine leistungsstarken Mehrkanal-Lautsprecher mit gleichzeitiger Antriebsleistung.

* 8 Ohm, 1 kHz, THD 0,08%, 1-Kanal-gesteuerter FTC

Beide Modelle sind außerdem mit den neuesten Audiotechnologien von Pioneer ausgestattet, die eine einfache Einrichtung und einen Klang in Referenzqualität gewährleisten. Bei der Einrichtung erzeugt das MCACC (Multi-Channel Acoustic Calibration System) PRO des Unternehmens die ideale akustische Umgebung über das benutzerdefinierte Mikrofon des Empfängers. Das System gleicht Unterschiede in Größe, Pegel und Abstand der Lautsprecher automatisch aus und gleicht die Reaktion aus. Darüber hinaus sorgt die Vollband-Phasensteuerung in MCACC PRO für eine präzisere Raumkonditionierung, indem die Gruppenverzögerung für jeden Lautsprecher angepasst wird. Da die MCACC PRO-Korrektur für Lautsprecher wirksam ist, die an hohen Orten wie Deckenlautsprechern installiert sind, ist sie ideal für objektbasierte Surround-Installationen.

Der LX904 und der LX704 verfügen über 7 HDMI In / 3 Out und unterstützen Ultra HD Pass-Through mit HDCP 2.3, 4K / 60 Hz, Dolby Vision ™, HDR10, HLG (Hybrid Log-Gamma), WCG (Wide Color Gamut) und Ultra HD Hochskalieren (1080p auf 4K).

Bei Anschluss an einen Pioneer Universal Disc Player wie den UDP-LX800 oder UDP-LX500 über HDMI minimieren der SC-LX904 und der SC-LX704 die nachteiligen Auswirkungen von Jitter bei der HDMI-Übertragung und ermöglichen eine genaue D / A-Wandlung. Die fortschrittliche PQLS-Audiotechnologie (Precision Quartz Lock System) von Pioneer verbessert den Rauschabstand des Klangs erheblich und erzielt einen realistischen Ausdruck und ein reichhaltiges, umfassendes 3D-Klangfeld.

Um eine noch bessere Wiedergabequalität zu erzielen, bieten sowohl der LX904 als auch der LX704 zwei neue Modi: Audio-Exklusiv-Modus, in dem das HDMI-Videosignal ausgeschaltet wird, um sich auf die Klangqualität zu konzentrieren; und der AV-Direktmodus, der die Netzwerkfunktion für eine hervorragende Audio- und Videowiedergabe ausschaltet.

Zusätzliche Funktionen umfassen:

Dialog Enhancement, mit dem sich Filmdialoge und Musikvocals leicht anpassen und anhören lassen.
Persönliches Preset, in dem bis zu drei persönliche Einstellungen gespeichert werden können, darunter bevorzugte Eingänge, Lautstärke und Surround-Einstellungen.
Reflex Optimizer, der die objektbasierte Audiowiedergabe von Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern nach oben verbessert.
Funktioniert mit Alexa *, sodass Besitzer ihre Stimme verwenden können, um den AV-Receiver zu steuern, indem sie Befehle über ein Alexa-Gerät sprechen. Nur um Alexa zu bitten, Musik abzuspielen, anzuhalten und zu überspringen oder die Lautstärke zu regeln. Benutzer können Musik über Streaming-Dienste wie Amazon Music wiedergeben und nach Songtitel, Künstlernamen, Erscheinungsjahr oder Genre auswählen. Geplant ist auch die Verwendung von Alexa Multi Room Music (MRM), mit der mehrere Geräte synchron wiedergegeben werden.
* Kompatibel mit Alexa wird mit zukünftigen Firmware-Updates verfügbar sein.

Funktioniert mit dem Google-Assistenten, sodass Sie die Lautstärke erhöhen, Titel überspringen oder die Musik stoppen können, indem Sie einen für den Assistenten aktivierten Smart Speaker oder Smart Displays wie Google Home verwenden.
Die drahtlose Konnektivität umfasst Chromecast, Apple AirPlay 2, Bluetooth®, DTS Play-Fi®, Wi-Fi® sowie FlareConnect ™, das drahtlose Protokoll von Pioneer, mit dem jede Audioquelle, die mit dem Receiver verbunden ist, über kompatible Lautsprecher in anderen Räumen wiedergegeben wird.
Genießen Sie einen unbegrenzten Fluss an Musik, Sport, Unterhaltung und Nachrichten von Internetradiosendern und Online-Musikdiensten wie Amazon Music, Pandora®, Spotify, TIDAL und Deezer.
Unterstützt hochauflösende Tonquellen (192 kHz / 24 Bit) in den Dateiformaten FLAC, WAV, AIFF und ALAC sowie DSD-Dateien (2,8 / 5,6 MHz / 11,2 MHz).
Benutzerdefinierte Integrationsfunktionen, die in Elite-Empfängern üblich sind, einschließlich IR-Eingang, 12-V-Triggerausgang, RS-232c und abnehmbarem Stromkabel.


[Beitrag von Iser am 05. Sep 2019, 12:55 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2019, 13:58
Bin mal auf mehr Infos gespannt.
AndreS_88
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Sep 2019, 17:26
Hört sich doch gut an. Auch wenn die Preise natürlich irgendwie utopisch wirken... Insbesondere für den 904.
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2019, 17:41
Die UVP's sind meistens völlig realitätsfremd.Im Laden liegt er dann vermutlich regulär bei 2.500€, im Angebot nach der Anfangszeit eher bei 1.999€.
AndreS_88
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Sep 2019, 17:49
Ja, das hatte ich schon einkalkuliert. Aber wenn ich dann überlege, dass es den 503 kürzlich für unter 400 € gab, dann ist das selbst im Vergleich zu den 2.000 € doch noch ein drastischer Unterschied. Den 704 könnte es ja immerhin auch mal unter 1000 € im Angebot geben, da passt das dann schon eher finde ich.
arno.p
Neuling
#6 erstellt: 05. Sep 2019, 19:02
Sämtliche Pioneer-Neuheiten kommen voraussichtlich im Laufe des Novembers in den Handel. Die UVPs im Einzelnen:

SC-LX704: 1.799 EUR
SC-LX904: 2.699 EUR
Peas
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2019, 19:26
Bin ebenfalls gespannt. Endlich wieder eine Fernbedienung. Vielleicht haben sie ja gemerkt, dass der Sparkurs nix war.
AndreS_88
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Sep 2019, 20:47

Peas (Beitrag #7) schrieb:
Bin ebenfalls gespannt. Endlich wieder eine Fernbedienung. Vielleicht haben sie ja gemerkt, dass der Sparkurs nix war.


Ich muss sagen mir gings erst auch so, aber nachdem ich nun beide miteinander vergleichen konnte, gefällt mir die Fernbedienung vom LX 303 mittlerweile besser als die vom VSX-930. Wenn ich für einen Film abgedunkelt habe und mal kurz die Lautstärke etwas korrigieren will, ist die neue schon deutlich intuitiver. Und alles wichtige kann ich damit eigentlich auch genauso schnell einstellen wie mit der älteren...
Peas
Inventar
#9 erstellt: 05. Sep 2019, 21:25
Ja, vielleicht muss man sich einfach nur daran gewöhnen. Aber damals war es einfach nur das falsche Signal zusammen mit dem Einheitsdisplay und der klapprigen Frontklappe sowie dem abgespeckten MCACC.

Aber abgesehen von der Basskorrektur mag ich das MCACC. Alles ist einzeln zu- und abschaltbar sowie nachregelbar. Weiterentwickeln erlaubt - abspecken nicht.
der_kottan
Inventar
#10 erstellt: 05. Sep 2019, 21:34
Bin gespannt ob man bei den LS nun auch einzeln die Trennfrequenz einstellen kann.
Für mich ein absolutes muss.
fplgoe
Inventar
#11 erstellt: 05. Sep 2019, 21:39
Wie... geht das bei Pio nicht? Nicht mal bei den größeren Geräten?

Das wäre für mich ein absolutes Ausschlusskriterium.


[Beitrag von fplgoe am 05. Sep 2019, 21:40 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 05. Sep 2019, 21:40
Nein, das ist Philospophie, ich denke nicht das sie das ändern.
UdoG
Inventar
#13 erstellt: 05. Sep 2019, 21:46
Da man ja nicht mehr mit den verbauten HDMI Ports werben darf - jetzt müsste man nur herausbekommen, ob er 4K@120Hz durchschleifen kann.
Mein LG C9 unterstützt dies - inkl. High-Frame-Rate- und VRR-Unterstützung. Insofern wäre mir das Durchschleifen auch wichtig und dass HFR/VRR auch dann klappt (wenn entsprechende Hardware vorhanden ist).
Peas
Inventar
#14 erstellt: 05. Sep 2019, 21:46
Weiß man nicht. Die Marke ist ja nun durch zig Hände gegangen. "Philosophie" hört sich so verträumt an. Keinen Bock trifft es wohl eher.
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 05. Sep 2019, 22:12

Keinen Bock trifft es wohl eher.

Es wäre sicher kein großes Problem das zu ändern wenn sie wollten. Aber ist schon seltsam wie sehr sie daran festhalten.
Peas
Inventar
#16 erstellt: 05. Sep 2019, 23:25
Jepp. Jetzt wäre eigentlich die Gelegenheit, aber die Zahlenfuzzis werden für sowas kein Gespür haben.
Fuchs#14
Inventar
#17 erstellt: 05. Sep 2019, 23:34
Wenn du das unbedingt brauchst kaufe doch nen Onkyo, sind eh die besseren Pioneer
AndreS_88
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Sep 2019, 23:34
Ich muss ehrlich sagen, das ist auch das einzige, was ich mir beim LX 303 wünschen würde. Insbesondere, da man (gezwungenermaßen) die internen Endstufen nutzt und somit auch nicht extern trennen kann. Andererseits ist es ähnlich wie bei der Fernbedienung, eigentlich stört es auch nicht. Ich habe die größeren Lautsprecher jetzt alle als "groß" konfiguriert und selbst bei sehr hohen Lautstärken klappt das noch problemlos - nur bei gut 2500 € würde ich mir sowas natürlich schon wünschen. Hatte Pioneer wirklich noch nie Modelle, bei denen das ging?
der_kottan
Inventar
#19 erstellt: 06. Sep 2019, 05:20

Fuchs#14 (Beitrag #17) schrieb:
Wenn du das unbedingt brauchst kaufe doch nen Onkyo, sind eh die besseren Pioneer

Kann man denn die LS einzeln trennen beim Onkyo?
Peas
Inventar
#20 erstellt: 06. Sep 2019, 07:31
Zumindest bisher ging das. Aber es ist nicht bekannt, was das neue AccuEQ so kann.
Fuchs#14
Inventar
#21 erstellt: 06. Sep 2019, 07:49

AndreS_88 (Beitrag #18) schrieb:
Hatte Pioneer wirklich noch nie Modelle, bei denen das ging?

Nein, gab es noch nie



der_kottan (Beitrag #19) schrieb:
Kann man denn die LS einzeln trennen beim Onkyo?

Das ging bei Onkyo und AccuEQ schon immer


[Beitrag von Fuchs#14 am 06. Sep 2019, 07:50 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#22 erstellt: 06. Sep 2019, 11:14
Wobei das aktuelle MCACC und das AccuEQ stark verwand sein dürften. Pionkyo wird kaum zwei Systeme seit 5 Jahren separat weiter entwickeln, das wird also entsprechend ein AccuEQ mit ein paar geklauten Features aus dem MCACC sein und nur den Namen bzw. eben tradionell gesperrte Features (wie die globale Trennfrequenz) werden sie angepasst haben.

Und wenn der Deal mit Soundunited klappt, zieht vielleicht wieder Audyssey ein... wer weiß...


[Beitrag von fplgoe am 06. Sep 2019, 11:15 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#23 erstellt: 06. Sep 2019, 12:07

Und wenn der Deal mit Soundunited klappt, zieht vielleicht wieder Audyssey ein... wer weiß...

hoffentlich nicht
Peas
Inventar
#24 erstellt: 06. Sep 2019, 12:10
Audyssey ist auch nicht mein Ding.
Iser
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Sep 2019, 09:19
Für mich sehen der Onkyo TX-RZ3400 und der LX904 auf der technischen Seite, bei der bisher verfügbaren Informationlage, identisch aus. Frage ist, wo werden die kleinen feinen Unterschiede am Ende sein. Kann mir kaum vorstellen, dass die beide am Ende exakt gleich lassen. Vll bekommt der Pio ja endlich Mal die LS Trennung, wer weiß. Nächste Wochen werden wir mehr wissen.
Iser
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Sep 2019, 14:41
Abgesehen von den IR und 12V Trigger fällt mir bisher nur ein Unterschied zwischen TX-RZ3400 und dem LX904 auf, zumindest nachdem was man so lesen kann:

TX-RZ3400:
AKM 768 kHz/32-bit stereo DAC (AK4490) for Front L/R channels - wie auch schon der RZ3100
Discrete 384 kHz/32-bit stereo DACs for Zone 2 and Zone 3 audio
Welchen DAC für 8CH? Auch wieder AK4458??

SC-LX904:
2x 384 kHz/32-Bit D/A-Wandlung mit ES9026PRO - ein ordentliches Upgrade zum ES9016


[Beitrag von Iser am 08. Sep 2019, 14:42 bearbeitet]
icons
Inventar
#27 erstellt: 08. Sep 2019, 15:22
Wann sollte der 904er den kommen? November oder
Janek
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Sep 2019, 17:31
Gerade aufgefallen: Klang-Tuning by Air Studios gibt's nicht mehr. Hoffentlich klingen die neuen Boliden trotzdem gut. Bin mit meinem SC-LX89 in dieser Hinsicht sehr zufrieden. An den neuen Modellen würden mich AV-Exklusiv- und AV-Direktmodus reizen.
icons
Inventar
#29 erstellt: 08. Sep 2019, 18:13
Denkst du wirklich, die haben Einfluß ( Air Studios ) auf den Klang ?? sicher nicht.
Janek
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Sep 2019, 14:20
Es hat einen Einfluss auf das MCACC-Kalibrierungssystem bei den jeweiligen Oberklasse-Modellen gehabt.
wummew
Inventar
#31 erstellt: 09. Sep 2019, 14:44
Ich habe zwar auch noch nicht herausgefunden, was genau da angeblich beim Klang verändert wird, damit diese Zertifizierung auf das Gehäuse geklatscht werden kann, aber nur mit MCACC dürfte das wenig zu tun haben. Der A-70 hat das ja zum Beispiel auch bekommen.
Tannhäuser_Tor
Stammgast
#32 erstellt: 09. Sep 2019, 15:24
Ohne die LX zumindest mal gehört zu haben werden die "Air Studios" ihren Namen auch nicht einfach so hergeben, auch nicht nur gegen Geld?
Zumindest sind viele hier vom "Klang" nicht enttäuscht worden was man so liest, eher im Gegenteil "bis auf die Subs vlt."?

Air Studios
fplgoe
Inventar
#33 erstellt: 09. Sep 2019, 15:34
Naja, THX gibt sein Logo auch nicht nur gegen eine Gebühr her, aber die zu erfüllenden Ansprüche sind eben schon darauf ausgerichtet, dass sie (relativ leicht) erfüllbar sind. So wird ein Logo zum werbetechnischen Zugpferd. Wenn man es nicht gerade vermurkst, wie seiner Zeit THX, was dafür sorgt, dass es heute eigentlich keine große Aussagekraft mehr hat.
Dirk.Stoiber
Stammgast
#34 erstellt: 09. Sep 2019, 22:58
bin auch gespannt wie er sich schlägt wenn er da ist.
dark_reserved
Stammgast
#35 erstellt: 10. Sep 2019, 06:08
Denke das air Studio ist raus geflogen wegen dem imax label, da bekommen die ja ganz genaue Vorgaben für Klang und bild und beides wäre dann sicher sinnlos

Bin auf den 704 gespannt aber quasi den doppelten Preis nur für das imax zeug und sprachsteuerung sehe ich nicht ein, auch die Abschaltung von Bild oder Netzwerk zur "klangoptimirung" wird bei mir sicher nicht zum Einsatz kommen (maximal WLAN deaktivieren)


Naja mal schauen der 701 war damals auch nur wenige Wochen nach Release kurzzeitig bei mediamarkt für fast den halben Preis zu bekommen

Aber irgendwie habe ich noch kein Release Datum gesehen oder habe ich etwas überlesen?


[Beitrag von dark_reserved am 10. Sep 2019, 06:11 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#36 erstellt: 10. Sep 2019, 06:24
Na da haben sie mit dem Imax ja anscheinend wieder was gefunden, was manche Menschen unbedingt haben müssen. PR funktioniert eben doch.
Tannhäuser_Tor
Stammgast
#37 erstellt: 10. Sep 2019, 08:32
"Klappern gehört zum Handwerk"
icons
Inventar
#38 erstellt: 10. Sep 2019, 09:43
Der gute Klang zählt ...wie und warum er zustande kommt, ist mir persönlich, egal


[Beitrag von icons am 10. Sep 2019, 09:43 bearbeitet]
nelbi
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 11. Sep 2019, 15:57
Ist die FB immer noch IR oder endlich Bluetooth?
Danke
fplgoe
Inventar
#40 erstellt: 11. Sep 2019, 17:18
Warum sollte die irgendein Hersteller in BT umwandeln? IR läuft seit gut 40 Jahren ohne Probleme.

Nur der FireTV-Stick wird per BT gesteuert, aber vermutlich auch nur, weil er selten sichtbar, sprich eher hinter dem TV oder Verstärker positioniert ist.


[Beitrag von fplgoe am 11. Sep 2019, 17:19 bearbeitet]
dark_reserved
Stammgast
#41 erstellt: 12. Sep 2019, 09:09
Eben

Klar wäre Bluetooth für app Steuerung besser aber da die Geräte mit WLAN über app gesteuert werden erübrigt sich auch das
fplgoe
Inventar
#42 erstellt: 12. Sep 2019, 11:18
Wieso sollte Bluetooth da besser sein? Von der Datenübertragungsbandbreite und der Reichweite dem WLAN weit unterlegen. Und für die normale FB -bei Sichtweite zum Gerät- ist IR deutlich störungsunempfindlicher, als BT.
Fuchs#14
Inventar
#43 erstellt: 12. Sep 2019, 11:22
Ich bin auch froh das es kein BT Fernbedienung ist. Der einzige Vorteil wäre wenn der AVR im Schrank steht.
Glatzi
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Sep 2019, 14:36
Funkfernbedienung ist das einzig Wahre aber egal ob IR-, Bluetooth- oder Funkübertragung. Mit der Fernbedienung sollten sich andere angeschlossene Pioneer-Geräte und jene über HDMI-CEC angeschlossenen möglichst komplett steuern lassen.

Ein bisschen alter Wein in neuen Schläuchen, denn so viel neues hat der SC-LX904 gar nicht zu bieten gegenüber dem SC-LX901, das Layout und Gehäuse sind so gut wie identisch.
IMAX Enhanced, eARC, die deutlich aufgewerteten ESS Sabre 9026 PRO DACs, Alexa und Google Assistant kompatibel, Audio-Exklusivmodus und AV-Direktmodus auf der Habenseite, nichts neues beim Einmesssystem und den AM/FM-Tuner hätten sie ruhig zugunsten DAB+ erweitern oder gleich ganz rauswerfen können. Bluetooth 5.0 mit aptx Low Latency wäre eine sinnvolle Neuerung gewesen statt nur AAC/SBC.

Ich werde ihn mir wohl trotzdem zulegen, sobald sich der Preis um die 1800 bis 2000 € bewegt, da mit eine Vor-/Endstufenkombi zu teuer ist und ich bisher immer zufrieden war mit der Pioneer Class D Endstufentechnik. Geballte Performance, super Klang und gleichzeitig so gut wie keine Wärmeentwicklung. Nur die HDMI-CEC-Steuerung war manchmal etwas zickig.

Es spricht einiges dafür, dass HDR10+ wohl nicht unterstützt werden wird, welches beim UDP-LX500/-800 lange angekündigt und nicht implementiert wurde und beim brandneuen SC-LX904 zum Release auch kein Thema mehr zu sein scheint. Im Gegensatz zu früher wurde der SC-LX901 über Jahre hinweg vorbildlich auf dem Laufenden gehalten, ich hoffe das bleibt auch beim Nachfolger SC-LX904 so. Bei meinem jetzigen SC-LX-85 und dem SC-LX83 war nach einem halben Jahr schluss mit Updates.


[Beitrag von Glatzi am 12. Sep 2019, 14:43 bearbeitet]
nelbi
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 12. Sep 2019, 14:49
Naja, mein AV Receiver steht hinter mir rechts
Da ist es nervig immer die FB dort in die Richtung zu halten
BT wäre sa komfortabler. Geht mit Apple TV auch gut.
Interessanter Weise funktioniert mein Beamer die IR auch wenn ich auf die Leinwand
Zeige... anscheinend wird diese von der Reflektiert zum Beamer über/ hinter mir.
Vielleicht klappt das ja mit dem 704 dann auch ....
fplgoe
Inventar
#46 erstellt: 12. Sep 2019, 16:46
IR wird ähnlich reflektiert, wie anderes Licht, was eben Vorteile bei weißer Wand bringt. Farbige Wände schlucken alle Farben, außer der Wandfarbe selbst, das gilt auch für infrarotes Licht.

Dass unter gleichen Bedingungen ein Gerät funktioniert, ein anderes nicht, liegt lediglich an den unterschiedlich empfindlichen Empfängern oder den zu schwachen Sendedioden.
nelbi
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 12. Sep 2019, 17:10
Dass unter gleichen Bedingungen ein Gerät funktioniert, ein anderes nicht, liegt lediglich an den unterschiedlich empfindlichen Empfängern oder den zu schwachen Sendedioden.[/quote]

Super Danke. So macht das Sinn...
sternblink
Inventar
#48 erstellt: 13. Sep 2019, 13:36
Hallo,
probiere doch mal eine Harmony. Die haben wesentlich mehr IR Sender-Dioden und strahlen auch breiter/stärker als viele herkömmlichen, beigelegten FBs. Damit sollte die Bedienung eines hinten stehenden Pio AVRs reflektiv über die Leinwand gehen.
Bei der AppleTV ist das wirklich optimal gelöst: IR und BT. Einfach beides verbauen. Ich nutze die allerdings überwiegend per IR, weil die Steuerung präziser ist und man nix verbinden muss.

Generell bin ich schon froh, dass es mit den Pioneer Top AVRs weiter geht und nicht nur das Logo auf eine Kiste mit D+M Technik geklebt wird. Die haben hoffentlich noch ein spezielles Feature (Dialog Enhancement) das ich sehr schätze und es so in der Form nirgendwo anders gibt. Für die 89/901-Serie soll es ja angeblich keine Ersatzteile mehr geben. Deshalb war ich schon am grübeln, was zulegen, wenn mein aktueller den Geist aufgibt. Das geht ja manchmal schneller als man denkt.
cu,
Volkmar
AndreS_88
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 13. Sep 2019, 15:33
Gibt es nicht extra für sowas auch IR Empfänger mit Kabel? Zumindest gibt es doch auch laut den Bildern auf der Homepage "IR In" Eingänge, oder wofür sind die?
fplgoe
Inventar
#50 erstellt: 13. Sep 2019, 16:13

AndreS_88 (Beitrag #49) schrieb:
...
Da kannst Du Dich gerne HIER schlau lesen. Ich habe zwar einen Yamaha-AVR, aber die Eingänge sind laut Zulieferer gleich.

Nachfragen bei Bedarf gern per PN oder in dem verlinkten Thema, um das hier nicht ganz mit OT zu zuspammen...
Iser
Ist häufiger hier
#51 erstellt: Heute, 09:42
Bedienungsanleitung seit 12.9.2019 verfügbar:
https://www.pioneer-audiovisual.eu/de/productmanual/16163 - LX904
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer 2016, SC-LX701,SC-LX801,SC-LX901
Freezz am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.09.2019  –  2617 Beiträge
SC-LX701 vs. SC-LX59
fattymann am 27.01.2019  –  Letzte Antwort am 06.08.2019  –  10 Beiträge
SC-LX901 kein Ton
astra138 am 09.11.2018  –  Letzte Antwort am 12.11.2018  –  5 Beiträge
Pioneer 2014:SC-1224, SC-LX58 / SC-2024, SC-LX78SC-LX88
ginpery am 26.06.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2017  –  1747 Beiträge
Anzeige Display SC-LX901
errorflash am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2018  –  13 Beiträge
Pioneer Modelle SC-LX86 SC-LX76 SC-LX56 SC-2022
happy001 am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2019  –  3991 Beiträge
Erfahrungen SC-2023 / SC-1223 ?
cschroet am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  17 Beiträge
Pioneer sc-lx72 front
benjamingehring82 am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  6 Beiträge
Pioneer SC-LX 83 vs. SC-LX 901
Mo75 am 03.10.2018  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  3 Beiträge
Kaufentscheidung Pioneer SC-LX56 oder SC-LX75
Klemmh am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNanchen
  • Gesamtzahl an Themen1.449.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.094

Hersteller in diesem Thread Widget schließen