Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

rotel rsx-1550 und 1560

+A -A
Autor
Beitrag
RealC
Inventar
#1 erstellt: 25. Nov 2008, 17:09
warum ist der vermeintlich größere der beiden 1,5kg leicter?

auf der page von rotel stehen 15,5 gegen 17 kg kampfgewicht.

dennoch hat der 60er mehr enstufen, ist ebenfalls nicht digital, bringt sogar noch mehr leistung und hat ein ausladenderes gehäuse!

was soll das?

lg, daniel
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2008, 17:19

dennoch hat der 60er mehr enstufen, ist ebenfalls nicht digital



Neben seinem audiophilen Class-D-Verstärkerdesign verfügt der RSX-1560...


http://www.rotel.com...m?Id=471&Tab=1&Pic=1


[Beitrag von dharkkum am 25. Nov 2008, 17:19 bearbeitet]
RealC
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2008, 18:08
uff, da steh ich jetzt aber dumm da

dann revidiere ich natürlich meine frage.

das wirft aber eine neue auf:

dann dürften die beiden ja klanglich völlig unterschiedlich sein, oder?

ist noch ein "1570" mit 7.1 und analogtechnik geplant?
dharkkum
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2008, 20:07

PCPolizist schrieb:

dann dürften die beiden ja klanglich völlig unterschiedlich sein, oder?


Nicht unbedingt.

Ich hatte auch schonmal einen Onkyo-Verstärker mit Digitalendstufen hier, völlig anders kann man dazu nicht gerade sagen (verglichen mit Onkyo AV-Receiver 703).

Ich würde mal sagen das liegt normalerweise im Rahmen dessen, wie sich auch analoge Verstärker untereinander unterscheiden.

Wie ausgeprägt das jetzt bei Rotel ist kann ich dir allerdings auch nicht sagen.
RealC
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2008, 20:18
das ist interessant...welchen hattest du da? deinen aus der a-9xxx reihe?

inwieweit hat er sich unterschieden? kraftvoller, besser? oder waren deie unterschiede zum 703 eher gering?
dharkkum
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2008, 20:34
Ich meine das wäre der 9355 gewesen.

Wenn man überhaupt einen Unterschied zum 703 hören konnte dann waren es etwas dominantere Höhen, aber das waren nur Nuancen, wenn überhaupt.

Mir reichte jedenfalls der Unterschied nicht aus mir noch zusätzlich den Stereo-Amp hinzustellen.
splatteralex
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2009, 18:46
Hat jemand den RSX 1550 schon in Aktion gesehen, bzw. gehört?
waschddl
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Feb 2009, 20:43
Ja, ich hatte gestern das Vergnügen ihn eine 3/4 Stunde im Vergleich mit dem Denon 4308 zu testen. Leider nur Stereo CD und kein Sourround/HD-Klang.
Aber trotzdem... beeindruckendes Erlebnis! Der Denon klingt wirklich nicht schlecht, aber er kann mit dem 1550 einfach nicht mithalten, und das obwohl er von der UVP her 700€ teurer ist!
Meiner Meinung nach hat schon der Vorgänger viel zu wenig Beachtung gefunden.

lg waschddl
Gizmoh
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Feb 2009, 12:36
Aber was würdet ihr denn empfehlen?

1550 + 1572 oder 1560?
Ich brauche auf jeden Fall 7 Kanäle, nach dem Test in der Audio war die 1550 ja teilweise besser als die 1560. Nur die doch recht starke Differenz in der Bewertung bei den Punkten wundert mich dann doch.
PestoEsser
Stammgast
#10 erstellt: 17. Feb 2009, 12:39
Hat jemand die 1550 oder 1560 schonmal an MA GS 20 oder anderen MAs gehört?

Greetz Andy
splatteralex
Inventar
#11 erstellt: 17. Feb 2009, 13:50
Wo liegt denn der kleine AVR von Rotel preislich? Ist halt die Frage ob Reciever in der Preisklasse z.B. von Denon ähnliches leisten können...
Skoell
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Feb 2009, 13:56
Bezüglich Vergleich analog / digital:

Mein Onkyo A-9755 hat weichere, angenehmere Höhen als mein TX-NR906, zudem "untemrum" größere Reserven (bei Nutzung der Main-In Funktion des A-9755).
videoheini
Stammgast
#13 erstellt: 17. Feb 2009, 14:26

splatteralex schrieb:
Wo liegt denn der kleine AVR von Rotel preislich?

Ist halt die Frage ob Reciever in der Preisklasse z.B. von Denon ähnliches leisten können...


UVP: 1899,00
splatteralex
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2009, 14:30

videoheini schrieb:

splatteralex schrieb:
Wo liegt denn der kleine AVR von Rotel preislich?

Ist halt die Frage ob Reciever in der Preisklasse z.B. von Denon ähnliches leisten können...


UVP: 1899,00


Und vermutlich auch nicht viel darunter zu bekommen! Da bekomme ich ja schon den 43er Denon für... Naja ich werd mir den Reciever mal anhören, so bald der örtliche Händler ihn bekommt...
Sancho72
Stammgast
#15 erstellt: 17. Feb 2009, 14:37

splatteralex schrieb:

videoheini schrieb:

splatteralex schrieb:
Wo liegt denn der kleine AVR von Rotel preislich?

Ist halt die Frage ob Reciever in der Preisklasse z.B. von Denon ähnliches leisten können...


UVP: 1899,00


Und vermutlich auch nicht viel darunter zu bekommen! Da bekomme ich ja schon den 43er Denon für... Naja ich werd mir den Reciever mal anhören, so bald der örtliche Händler ihn bekommt...


Der RSX-1550 wurde von der Steroplay ziemlich besser bewertet als der 4308. Der einzige Vorteil vom 4308 scheint die Ausstattung zu sein.
splatteralex
Inventar
#16 erstellt: 17. Feb 2009, 15:23
Jo, die Ausstattung ist bei dem Rotel eher puristisch! Aber durch den ganzen Schnickschnack der fehlt, ist der Klang nicht so abgelenkt...

Ich wollte mir damals das Vorgängermodell kaufen, ist aber leider nicht dazu gekommen, jetzt gibts den Nachfolger und evtl. einen neuen Anlauf! Interessant ist der Rotel für mich, da ich neben perfektem Heimkino auch ein ebenso guten Stereoklang haben will!

Da Yamaha nicht meine Marke ist und ich mich irgendwie auch nicht mit Marantz anfreunden kann ist wohl Rotel der beste Partner für mich...

...oder aber nen günstigerer 5.1 Reciever und nen ordentlicher Stereoamp!
mty55
Inventar
#17 erstellt: 20. Feb 2009, 02:05
mal über den Cambridge Azur 640R nachgedacht?

Hat den schon mal jemand vergleichgehört?

Ich suche nämlich auch nach nem guten Stereoreceiver der auch bissle Kino macht
Sebi23
Stammgast
#18 erstellt: 20. Feb 2009, 21:27
wo kann man den rotel rsx 1560 mit einem guten preis kaufen?
PestoEsser
Stammgast
#19 erstellt: 20. Feb 2009, 21:33
Würd mich auch mal interessieren
Sebi23
Stammgast
#20 erstellt: 20. Feb 2009, 21:58
hab mal eine Preisanfrage bei hifi-schluderbacher gemacht.
Mal schauen was er für den Rotel haben will
PestoEsser
Stammgast
#21 erstellt: 20. Feb 2009, 21:59
Kannst ja mal schreiben.

Greetz Andy
videoheini
Stammgast
#22 erstellt: 20. Feb 2009, 22:04
Die geben keine Preise bekannt....
PestoEsser
Stammgast
#23 erstellt: 20. Feb 2009, 22:09
Aber wenn man da ne Anfrage macht, müssen die dich einem einen Preis nennen können.
Oder seh ich das falsch?
Sonst kann ich ja nicht wissen, was ich dort bezahlen soll.

Greetz andy
videoheini
Stammgast
#24 erstellt: 20. Feb 2009, 22:36
Habe vor 4 Tagen per Mail angefragt. Antwort ( sinngemäß ) :Hallo Herr....

Danke für die Anfrage.... Preise für Rotel bekomen Sie ausschliesslich bei uns im Geschäft. Wie freuen uns über ihren Besuch


[Beitrag von videoheini am 20. Feb 2009, 22:37 bearbeitet]
PestoEsser
Stammgast
#25 erstellt: 20. Feb 2009, 23:03
Das ist ja super.
Dann fällt das als online Kauf schon mal raus.
Tja , so ist das Leben eben.

Danke für die Info.

Greetz Andy
Sancho72
Stammgast
#26 erstellt: 21. Feb 2009, 00:13
Listenpreis:

RSX-1550 = 1'899.-
RSX-1560 = 2'499.-

Die Geräte sind in Deutschland gerade mal ein paar Wochen alt und sehr wertstabil. Die Preise der 10er Serie sind erst mit der Veröffentlichung der 15er Serie gefallen.

Also in etwa 2-3 Jahren gibts den RSX-1550-60 wirklich billiger.


[Beitrag von Sancho72 am 21. Feb 2009, 00:13 bearbeitet]
Sebi23
Stammgast
#27 erstellt: 21. Feb 2009, 08:40
Ich habe gestern noch eine Anwort erhalten:

Die wollen 2390 Euro für den Rotel 1560
R-O-C
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 21. Feb 2009, 09:22
Erfragt doch mal einen Preis bei dem Hädnler

http://www.euronics....0/ZacCenter/main.ipm
schachi08
Stammgast
#29 erstellt: 01. Mrz 2009, 13:37
Hallo,

nachdem ich den Test in der aktuellen AUDIO gelesen habe, interessiert mich der ROTEL RSX-1560 wirklich sehr. Einen HD-fähigen Surroundreceiver für 2500 Euro in der Referenzklasse hat es ja bis dato noch nicht gegeben.

Hat jemand den ROTEL RSX-1560 bereits zu Hause stehen und kann etwas über die Tonqualität sagen? Den Tests in den diversen Zeitschriften möchte ich nicht einfach blindlings vertrauen.

Viele Grüße

Heinz-Jürgen


[Beitrag von schachi08 am 01. Mrz 2009, 13:38 bearbeitet]
Bad-Boy
Stammgast
#30 erstellt: 01. Mrz 2009, 19:45
Hallo zusammen, mich würden auch aktuelle Testvergleiche vom 1560 interessieren.
Zusätlich wäre für mich auch interessant wie Rotel mit Kef-Lautsprechern klingt (z.B. neue XQ Serie). Das Rotel gut mit B&W harmoniert habe ich selbst schon mehrmals erleben dürfen.
Gruß Joe
togro
Stammgast
#31 erstellt: 01. Mrz 2009, 22:15
Erstaunlich ist nur dass der RSX 1560 in Stereo und Dolby Digital 5 Punkte schlechter ist als der alte RSX 1067.
mty55
Inventar
#32 erstellt: 02. Mrz 2009, 00:39
klar, dass Rotel und B&W harmoniert - die kommen aus dem gleichen Haus...
aber was heißt schon harmonieren? Die große Frage ist doch immer noch: harmoniert es mit Deinem Ohr?

Oder seit wann ist Hifi objektiv?


[Beitrag von mty55 am 02. Mrz 2009, 00:59 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#33 erstellt: 02. Mrz 2009, 00:57

togro schrieb:
Erstaunlich ist nur dass der RSX 1560 in Stereo und Dolby Digital 5 Punkte schlechter ist als der alte RSX 1067.

...oder aber der Audio-Redakteur hat nicht in die eigenen Unterlagen geschaut.

Gruß Klemens
Arachnid
Stammgast
#34 erstellt: 02. Mrz 2009, 18:30

klimbo schrieb:

togro schrieb:
Erstaunlich ist nur dass der RSX 1560 in Stereo und Dolby Digital 5 Punkte schlechter ist als der alte RSX 1067.

...oder aber der Audio-Redakteur hat nicht in die eigenen Unterlagen geschaut.

Gruß Klemens

nanana - sowas "laut auszuschreiben"
Volker.T
Stammgast
#35 erstellt: 02. Mrz 2009, 22:51
Hallo,

hat von euch schon einer den 1560 im Vergleich zum 1067 gehört. Ich gebe nicht allzuviel auf Testzeitschriften. Mich würde mal ein Hörbericht von euch zum 1560 interessieren da ich auch plane diesen zu kaufen.

Gruß

Volker
PestoEsser
Stammgast
#36 erstellt: 02. Mrz 2009, 23:04
Ein Vergleich zum RSX 1058 oder ner Vor- Endtufen Kombination aus RSP 1069 und z.B. RMB 1075 fänd ich auch interessant.
Was ich nicht ganz versteh, ist, warum die Abdeckungsschrauben an der Seite immer noch sichtbar sind. Seh schöner aus, wenn diese an der Gehäuseunterseite angebracht wären.

Greetz Andy
klimbo
Inventar
#37 erstellt: 03. Mrz 2009, 00:28

PestoEsser schrieb:
Ein Vergleich zum RSX 1058 oder ner Vor- Endtufen Kombination aus RSP 1069 und z.B. RMB 1075 fänd ich auch interessant.
Was ich nicht ganz versteh, ist, warum die Abdeckungsschrauben an der Seite immer noch sichtbar sind. Seh schöner aus, wenn diese an der Gehäuseunterseite angebracht wären.

Greetz Andy

Die Kombination aus RSP-1068 Vorstufe und der RMB-1075 Endstufe sind quasi identisch mit den 'Innereien' des RSX-1067. Die RSP-1069 ist ja nichts weiter, als eine geringfügig weiterentwickelte RSP-1068.
Den RSX-1057/58 sollte man daher nicht direkt mit dieser Kombi vergleichen. Auch der Preisunterschied ist mit ca. 1500 Euro recht deutlich.

Trotzdem haben mich bislang alle Rotel Verstärker/Receiver aus klanglicher Sicht überzeugt.

Gruß Klemens
togro2
Stammgast
#38 erstellt: 03. Mrz 2009, 13:27
Ich glaube, bringt jetzt keinen richtig weiter, daß der RSX 1067 bis auf die HDMI Ein/Ausgänge mit dem RSX 1560 absolut mithalten kann. Einen Wechsel vom RSX 1067 auf RSX 1560 würde ich momentan, aufgrund des noch nicht ausreichenden Angebotes an Dolby True Deutsch und DTS HD Deutsch Blue Rays, nicht tätigen. Bei einem Neukauf würde ich allerdings zun RSX 1560 greifen.


[Beitrag von togro2 am 03. Mrz 2009, 13:28 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#39 erstellt: 03. Mrz 2009, 15:17

togro2 schrieb:
Ich glaube, bringt jetzt keinen richtig weiter, daß der RSX 1067 bis auf die HDMI Ein/Ausgänge mit dem RSX 1560 absolut mithalten kann. Einen Wechsel vom RSX 1067 auf RSX 1560 würde ich momentan, aufgrund des noch nicht ausreichenden Angebotes an Dolby True Deutsch und DTS HD Deutsch Blue Rays, nicht tätigen. Bei einem Neukauf würde ich allerdings zun RSX 1560 greifen.

...ich denke schon, dass die Diskussion hilfreich ist. Denn den RSX-1067 gibt es mittlerweile für ca. 1000 Euro. Wie du schon richtig sagst, wer nicht unbedingt HDMI braucht, sollte vielleicht einen Haufen Gedd sparen und zum ebenso gut klingenden RSX-1067 greifen statt zum RSX-1560.

Gruß Klemens
splatteralex
Inventar
#40 erstellt: 04. Mrz 2009, 14:36

togro2 schrieb:
Ich glaube, bringt jetzt keinen richtig weiter, daß der RSX 1067 bis auf die HDMI Ein/Ausgänge mit dem RSX 1560 absolut mithalten kann. Einen Wechsel vom RSX 1067 auf RSX 1560 würde ich momentan, aufgrund des noch nicht ausreichenden Angebotes an Dolby True Deutsch und DTS HD Deutsch Blue Rays, nicht tätigen. Bei einem Neukauf würde ich allerdings zun RSX 1560 greifen.


Zudem kommt der derzeit faire Gebrauchtgerätepreis!
togro2
Stammgast
#41 erstellt: 04. Mrz 2009, 14:46
So ist es. Der RSX 1067 ist nach wie vor einen Kauf wert.
Die neuen Tonformate können ja auch analog genossen werden.
MandelHL
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Mrz 2009, 13:07
Kann mir mal einer kurz den Unterschied nennen, den es zwischen dem 1550 und dem 1560 gibt?
togro2
Stammgast
#43 erstellt: 09. Mrz 2009, 13:24
Der wichtigste Unterschied liegt in den Endstufen. Der RSX 1550 hat 5 analoge Endstufen und der RSX 1560 hat
7 digitale Endstufen.
klimbo
Inventar
#44 erstellt: 09. Mrz 2009, 15:30
Von den integrierten Features her, sind beide gleich - also minimalistisch ausgestattet (nicht negativ gemeint).

Gruß Klemens
togro2
Stammgast
#45 erstellt: 13. Mrz 2009, 13:45
Uups,
ich habe gerade mal auf der Rotel Seite gestöbert.
Bei Class D handelt es sich nicht um digitale Endstufen.
Die Audioverarbeitung ist analog, die Netzteile besitzen eine spezielle digitale Schaltung.
Die Erläuterung findet man bei den Stereo Endstufen (z.B. 1562). Scheint das gleiche System zu sein wie bei Pioneer auch verwendet wird (B&O).
Dies ist wohl auch der Grund warum der Klang, der 10er Serie sehr ähnlich ist.


[Beitrag von togro2 am 13. Mrz 2009, 14:19 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#46 erstellt: 17. Mrz 2009, 14:09
Hallo

Ich habe eine ähnliche Frage schon im Primare Thread gestellt.
Ich würde gerne von den Rotel RSX 1550 Besitzern wissen ob sie mit der Abstimmung des Gerätes nie Problem im Bass bei Filmen oder Konzerten haben.
Der Rotel besitzt ja keinen EQ und lässt anscheined auch nicht grob im Bass und den Höhen regeln.
Die Grundabtimmung von Rotel kann doch unmöglich perfekt bei jeder BluRay/DVD sein, wenn man den Receiver nicht ein bisschen an den Raum anpassen kann.
Die Filme sind doch teilweise extrem unterschiedlich im Bass abgestimmt.

Gruss
togro2
Stammgast
#47 erstellt: 17. Mrz 2009, 14:35
Beim RSX 1550 kannst du den Bass im Menue detailiert einstellen und über Contour nachregeln. Der Sub ist auch über die FB nachzuregeln.
Unter Rotel.com findest du die BDA.
MandelHL
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 17. Mrz 2009, 17:01
Ist das ein kaufentscheidenes Merkmal, dass der 1560 digitale Endstufen hat, während der 1550 nur analoge besitzt? Ist der Unterschied deutlich hörbar?
klimbo
Inventar
#49 erstellt: 17. Mrz 2009, 17:11

MandelHL schrieb:
..., während der 1550 nur analoge besitzt?

...alleine dieser Teilsatz suggeriert schon, dass Transistor-Endstufen gegenüber Schaltverstärkern im Nachteil wären. Das stimmt überhaupt nicht.
Es gibt auch einige Hersteller, die sich vom Konzept der Digitalendstufen wieder verabschiedet haben - Harman/Kardon zum Beispiel. Rotel geht da einen zweigeteilten Weg und bietet beides an. Beides übrigens ausgesprochen gut.

Gruß Klemens
togro2
Stammgast
#50 erstellt: 17. Mrz 2009, 17:58
Ich glaube es wird kaum ein Unterschied hörbar sein da die Geräte ähnlich abgestimmt sind. Der RSX 1560 wird aufgrund der höheren Leistung etwas dynamischer sein und bei sehr hohen Pegeln noch besser spielen. Der grösste Unterschied der beiden ist die Anzahl der Endstufen.
videoheini
Stammgast
#51 erstellt: 17. Mrz 2009, 18:24
Hallo,

kann man bei beiden Bi-Amping machen?? Wenn ja ( was ich stark vermute ) klappt das dann mit dem 1550 genau so gut wie mit dem 1560 bzw. gibt es da Klangunterschiede.

Neige stark zu einem der beiden in Verbindung mit Elac 249
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen Rotel RSX 1550 und 1560?
pistolpete007 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  2 Beiträge
Rotel RSX 1560
stevlund208 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  2 Beiträge
Rotel RSX 1560 Einstellungen ?
josch19 am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
Rotel RSX-1560
gagur am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  38 Beiträge
Rotel RSX 1560 oder eine andere Alternative?
Volker.T am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  3 Beiträge
Rotel RSX-1560 Filme nur in Stereo
polygonman am 04.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  5 Beiträge
Rotel RSX 1560 Bi-Amping oder nicht?
wastl0815 am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  9 Beiträge
Rotel RSX 1560 Signalumleitung Zone 2
Instabil am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  6 Beiträge
Rotel RSX-1560 - Erfahrungen, Meinungen, Pro & Contra
schimma29 am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  2 Beiträge
Rotel RSX 1550 teils sehr wenig Bass?
anpaha am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedopo2sum
  • Gesamtzahl an Themen1.529.252
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.099.288