Yamaha 3067, Netzwerk/Router

+A -A
Autor
Beitrag
Dragamor
Stammgast
#1 erstellt: 16. Aug 2011, 09:17
Morgen
Seid kurzen besitze ich einen Yamaha V3067. Ich hab mittlerweile alles am laufen bis auf das Netzwerk. Der AV möchte sich einfach nicht mit den Router verbinden. Er taucht auch nicht in der List im Router auf. Weder manuelle noch feste IP-Vergabe haben funktioniert. Firewall an aus und PatchKabeltausch haben nix gebracht.

Weiß noch jemand einen Rat? Einer mal ein ähnliches Problem gehabt?

Grüße
Christian
Kalifax
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Aug 2011, 16:20
Dürfen sich denn neue Geräte mit deinem Router überhaupt verbinden oder hast du eine entsprechende Sperre drin oder MAC-Adressen-Filter o.ä. aktiviert?
Dragamor
Stammgast
#3 erstellt: 17. Aug 2011, 08:46
Da hab ich auch schon dran gedacht. Ich hab gestern meinen Router schon in den Auslieferungszustanbd zurück gebracht. Hat alles nicht gewirkt.
Evt. ist der Router dafür garnicht geeignet. Wissen tu ich es aber leider nicht.
erddees
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2011, 10:34
Solange am Router LAN-Steckplätze frei sind geht das mit jedem Router, unabhängig davon welcher Hersteller.

Beispielhaft für einen Fritz-Router bitte so vorgehen:

In der Fritzbox den AVR anlegen.
- Mac-Adresse des AVR eingeben (Beispiel:00:11:22, zu finden im Setup unter Netzwerk oder auf der Gehäuserückwand)
- ggf. Name vergeben
- IP-Adresse anlegen (192.168.178.111)
DHCP aktivieren.

Im AVR das DHCP auf EIN stellen, dann übernimmt der AVR die im Router vergebene IP-Adresse automatisch.

Wenn das nicht funktioniert, im AVR manuell konfigurieren:
- DHCP im AVR deaktivieren
- IP-Adresse: 192.168.178.111 (Adresse des AVR)
- Subnetzmaske: 255.255.255.0
- Standard-Gateway: 192.168.178.1 (Adresse des Routers)
- DNS-Server: 192.168.178.1

Viel Erfolg!
Dragamor
Stammgast
#5 erstellt: 17. Aug 2011, 11:56
Woher bezieh ich den die Nummer des DNS? Ich hab das gestern auch schon manuell probiert kam aber mit der DNS nicht zurecht.
erddees
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2011, 12:10

Dragamor schrieb:
Woher bezieh ich den die Nummer des DNS? Ich hab das gestern auch schon manuell probiert kam aber mit der DNS nicht zurecht.

Entweder ist die identisch mit dem Standard-Gateway (s.o.) oder man lässt sie leer (0.0.0.0).
Dragamor
Stammgast
#7 erstellt: 17. Aug 2011, 12:40
Also benötigt man die DNS nicht wirklich? Muss ich nach der Arbeit noch mal testen.
dharkkum
Inventar
#8 erstellt: 17. Aug 2011, 14:15
Die IP des DNS-Servers brauchst du wenn du Internetradio verwenden willst, fürs Streamen vom PC dürfte es auch ohne gehen.
Dragamor
Stammgast
#9 erstellt: 17. Aug 2011, 14:18
Also brauch ich die auf jeden Fall. Das will ich ja haben.
Dragamor
Stammgast
#10 erstellt: 17. Aug 2011, 17:13

erddees schrieb:
Solange am Router LAN-Steckplätze frei sind geht das mit jedem Router, unabhängig davon welcher Hersteller.

Beispielhaft für einen Fritz-Router bitte so vorgehen:

In der Fritzbox den AVR anlegen.
- Mac-Adresse des AVR eingeben (Beispiel:00:11:22, zu finden im Setup unter Netzwerk oder auf der Gehäuserückwand)
- ggf. Name vergeben
- IP-Adresse anlegen (192.168.178.111)
DHCP aktivieren.

Im AVR das DHCP auf EIN stellen, dann übernimmt der AVR die im Router vergebene IP-Adresse automatisch.

Wenn das nicht funktioniert, im AVR manuell konfigurieren:
- DHCP im AVR deaktivieren
- IP-Adresse: 192.168.178.111 (Adresse des AVR)
- Subnetzmaske: 255.255.255.0
- Standard-Gateway: 192.168.178.1 (Adresse des Routers)
- DNS-Server: 192.168.178.1

Viel Erfolg!


Tja. Hab alles eingestellt und es funktioniert nach wie vor nicht!
dharkkum
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2011, 17:23
Was für einen Router hast du denn?
Dragamor
Stammgast
#12 erstellt: 17. Aug 2011, 17:38
Netgear WGR614v9

Schon was älter.
dharkkum
Inventar
#13 erstellt: 17. Aug 2011, 18:59
Wenn du das Kabel vom 3067 in den Router steckst, leuchtet denn dann überhaupt die Lampe am Router für den Port auf, also registriert der Router überhaupt, dass das Kabel eingesteckt wurde?

Und hast du schon die neueste Firmware auf dem Router installiert? http://support.netgear.com/app/answers/detail/a_id/13279
Nordjaeger
Inventar
#14 erstellt: 17. Aug 2011, 19:18
Ich würde überlegen, du nutzt den Router, also den zweiten, weil der 3067 und andere Geräte kein W-lan haben als Repeater, über EBAY einen neuern, wegen Datenmenge, zu kaufen.

Standartgateway und DNS wären dann identisch und die Addresse des Routers, der deinen Internetzugang bestimmt, ich nenne ihn, Router am Kabel.

Wenn du nicht stets beim 3067 die IP bestätigen willst, um Netradio zu empfangen, machst du Folgendes, du gibst ihm zuerst eine manuelle IP und stellst danach den 3067 aus. Dann gehst du wieder ins Setup und schaltest beim 3067 DHCP wieder ein. Nun müsstes es funzen. Der Router, den du benutzt um die Geräte ins Netzwerk zu steuern, der Repeater, nicht der Router am Kabel sollte DHCP ausgeschaltet haben.
dharkkum
Inventar
#15 erstellt: 17. Aug 2011, 19:48
Was soll er denn jetzt mit WLAN wenn noch nicht mal die Kabelverbindung funktioniert?

Das komliziert die Sache doch nur.
Nordjaeger
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2011, 20:04
er kannn diese Geschichte doch nur nutzen, indem er einen zusätzlichen Router, er schrieb Netgear, einsetzt.Damit hat eine Funkverbindung zum Router.Ja, einfach ist das nicht, aber auch nicht schwierig.
dharkkum
Inventar
#17 erstellt: 17. Aug 2011, 20:38

Nordjaeger schrieb:
er kannn diese Geschichte doch nur nutzen, indem er einen zusätzlichen Router, er schrieb Netgear, einsetzt.Damit hat eine Funkverbindung zum Router.



Nein, er benutzt eine Kabelverbindung und kein WLAN.
Nordjaeger
Inventar
#18 erstellt: 17. Aug 2011, 20:46
oh, der reciever steht direkt neben dem Router, selten, na dann verstehe ich das Problem nicht.
dharkkum
Inventar
#19 erstellt: 17. Aug 2011, 21:36

Nordjaeger schrieb:
oh, der reciever steht direkt neben dem Router, selten


Ich benutze ausser fürs Laptop auch nur Kabel, ist normalerweise problemloser und schneller.

Habe unsere Wohnung über 3 Etagen verkabelt.
Nordjaeger
Inventar
#20 erstellt: 17. Aug 2011, 21:41
du Glücklicher, wir bauen neu, dann geht es auch, sonst bin ich viel an w-lan gebunden.
erddees
Inventar
#21 erstellt: 18. Aug 2011, 08:00

Dragamor schrieb:
Tja. Hab alles eingestellt und es funktioniert nach wie vor nicht!

Ich habe gerade noch mal bei mir im Router und auch im AVR nachgesehen, um sicher zu stellen, dass ich keinen Quatsch geschrieben habe. Einstellungen (manuelle Konfig.) sind exakt so, wie beschrieben und es funktioniert. Hm ... Ratlosigkeit macht sich breit.
Dragamor
Stammgast
#22 erstellt: 18. Aug 2011, 08:29

dharkkum schrieb:
Wenn du das Kabel vom 3067 in den Router steckst, leuchtet denn dann überhaupt die Lampe am Router für den Port auf, also registriert der Router überhaupt, dass das Kabel eingesteckt wurde?

Und hast du schon die neueste Firmware auf dem Router installiert? http://support.netgear.com/app/answers/detail/a_id/13279


Nein die Lampe leuchtet nichtmal auf. Also regestriert er das Kabel nicht mal. Neues Kabel hab ich mir vorsichtshalber auch gekauft um dieses Prob auzuschliessen. Bleibt nur noch evt. Probs 3067, Router oder halt ich.

Ach ja
updaten hatte ich schon vorher probiert. Der Router verweigert sich da. Der Dateiname wäre verkehrt. Aber mehr als über den Router direkt den Pfad anwählen kann ich leider nicht.


[Beitrag von Dragamor am 18. Aug 2011, 08:42 bearbeitet]
Dragamor
Stammgast
#23 erstellt: 18. Aug 2011, 08:46

Nordjaeger schrieb:
oh, der reciever steht direkt neben dem Router, selten, na dann verstehe ich das Problem nicht.


Ich hab halt TV und Telefonanschluss in einen. Unitymedia.
Und ich hab auch lieber alles über Kabel als über Wlan angeschlossen.
Kalifax
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Aug 2011, 08:53
Lt. Handbuch hat der Router die Default-IP-Adresse 192.168.1.1. Dein Yammi muß also 192.168.1.x haben. Gateway und DNS dann die Router-Adresse.
Als Kabel hast du ein normales Patchkabel, kein Crosslink-Kabel? Ich gehe auch davon aus, daß beide Enden richtig eingestckt sind.
Der Router hat ja 4 LAN-Ports. Hast du schon mal einen anderen Port ausprobiert?
Wenn du die Möglichkeit hast, probiere mal einen anderen Router aus.
dharkkum
Inventar
#25 erstellt: 18. Aug 2011, 09:03
Andere Geräte laufen aber am Router?

Dann muss es wohl am 3067 selbst liegen, da du ja schon das Kabel gewechselt hast.

So wie ich das in der BDA des 3067 sehe gibt es keine Möglichkeit die Netzwerkschnittstelle zu deaktivieren, daher gehe ich mal von einem Defekt des 3067 aus.

Du könntest aber auch mal einen Werksreset des 3067 versuchen

Bedienungsanleitung Seite 129 Initialisierung, da dann All anwählen.
Dragamor
Stammgast
#26 erstellt: 18. Aug 2011, 09:06
Ja. Die IP hab ich natürlich so 192.168.1.1 eingegeben.Beim 3067 dann halt die .2 . Als DNS 192.168.1.1
Ich hab ein Patchkabel. Hab 3 verschiedene getestet und alle Ports. In wie fern kann man ein Patch Kabel falsch einstecken?

Als nächstes will ich mich erstmal um einen neuen Router kümmern. Hab leider keinen anderen zu Hause.
Kalifax
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Aug 2011, 11:09

Dragamor schrieb:
In wie fern kann man ein Patch Kabel falsch einstecken?

Ich hab schon mal vergessen, das LAN-Kabel in den TV zu stecken (wobei ich der Meinung war, ich hätte es getan). Als Folge hab ich mich eine Weile mit dem Problem beschäftigen müssen, warum seine IP-Adresse nicht erreichbar ist. Ist sind manchmal ganz simple Dinge, die solche Fehler verursachen können.
Dragamor
Stammgast
#28 erstellt: 18. Aug 2011, 11:16
Ok. Den Fehler kann ich ausschliessen. Hab jedes mal geprüft ob alles sitzt.
Dragamor
Stammgast
#29 erstellt: 18. Aug 2011, 11:19

dharkkum schrieb:
Andere Geräte laufen aber am Router?

Dann muss es wohl am 3067 selbst liegen, da du ja schon das Kabel gewechselt hast.

So wie ich das in der BDA des 3067 sehe gibt es keine Möglichkeit die Netzwerkschnittstelle zu deaktivieren, daher gehe ich mal von einem Defekt des 3067 aus.

Du könntest aber auch mal einen Werksreset des 3067 versuchen

Bedienungsanleitung Seite 129 Initialisierung, da dann All anwählen.


Reset hab ich schon ein paar mal hinter mir. An den Router war vorher noch nie etwas angeschlossen. Bisher nur Wlan. Darum werd ich wohl erstmal bei Bekannten einen anderen Router ausleihen.
#Duke#
Inventar
#30 erstellt: 18. Aug 2011, 11:27
Hast du eine Dynamische oder Feste Ip vom Provider????


Öffne mal das DOS-Fenster und geb ipconfig/all ein und mit Enter bestätigen.

Kannst mir per PN das Protokoll mal schicken oder hier posten.


[Beitrag von #Duke# am 18. Aug 2011, 11:30 bearbeitet]
Dragamor
Stammgast
#31 erstellt: 18. Aug 2011, 11:30

#Duke# schrieb:
Hast du eine Dynamische oder Feste Ip vom Provider????


Puh. Keine Ahnung. Was hat Unity Media normalweiße?
#Duke#
Inventar
#32 erstellt: 18. Aug 2011, 11:31
Öffne mal das DOS-Fenster und geb ipconfig/all ein und mit Enter bestätigen.

Danach Stecker vom Router ziehen und den Befehl erneut ausführen, dann siehst du es ob sich die IP geändert hat.


[Beitrag von #Duke# am 18. Aug 2011, 11:32 bearbeitet]
Dragamor
Stammgast
#33 erstellt: 18. Aug 2011, 11:32

#Duke# schrieb:
Öffne mal das DOS-Fenster und geb ipconfig/all ein und mit Enter bestätigen.


Bin auf der Arbeit. Geht von daher erst zu Hause. laut Internet sollte ich aber eine Feste haben.
#Duke#
Inventar
#34 erstellt: 18. Aug 2011, 11:36
Was auch helfen kann, dein Kabel-Modem für ne Minute vom Netz nehmen und wieder anschliessen.

Manchmal hilft das wenn man das Modem kurz vom Netz nimmt, da der Router sich die IP vom Modem wieder neu holt.
Dragamor
Stammgast
#35 erstellt: 18. Aug 2011, 11:40
Probier ich mal aus.
Wobei wenn der Router das Gerät nicht erkennt liegt es eher nicht am Modem, oder?. Hab beide Geräte getrennt. Die IP des Routers bleibt ja immer gleich. Und die braucht ja der 3067.
#Duke#
Inventar
#36 erstellt: 18. Aug 2011, 11:44

Dragamor schrieb:
Probier ich mal aus.
Wobei wenn der Router das Gerät nicht erkennt liegt es eher nicht am Modem, oder?. Hab beide Geräte getrennt. Die IP des Routers bleibt ja immer gleich. Und die braucht ja der 3067.



Das kommt drauf an ob du eine Feste oder Dynamische IP hast.

Wenn der Router auf DCHP ein aktiviert ist, teilt er die IP unabhängig von Fester oder Dynamischer IP den Geräten zu.

Wenn Du zuhause bist meld dich nochmal, wenn nicht machen wir Telefon-Support
Dragamor
Stammgast
#37 erstellt: 18. Aug 2011, 11:54
Ja DHCP ist akteviert. Ich meld mich dann.
dharkkum
Inventar
#38 erstellt: 18. Aug 2011, 14:49

Dragamor schrieb:

Wobei wenn der Router das Gerät nicht erkennt liegt es eher nicht am Modem, oder?


Genau.

Wenn die Statusleuchte für den Port am Router schon nicht angeht wenn du das kabel vom 3067 einsteckst ist entdweder der Router oder der 3067 defekt.

Ein kaputtes Kabel hast du ja durch Tausch schon ausgeschlossen.


An den Router war vorher noch nie etwas angeschlossen. Bisher nur Wlan.


Kannst du nicht mal irgendein anderes Gerät, z.B. Laptop, an einen der Ports hängen, nur um zu sehen ob dann die Statusleuchte angeht?
Dragamor
Stammgast
#39 erstellt: 18. Aug 2011, 14:54
Genau das habe ich gleich vor. Derzeit denk ich eher an den Router. Mal sehen gleich.
Dragamor
Stammgast
#40 erstellt: 18. Aug 2011, 18:05
So. Am Rechner leuchten alle Eingänge. Also funktionieren die Ports demnach. Bleibt also 3067, ich oder kann ein Router doch nicht geeignet sein für ein AV?

Morgen bekomm ich einen anderen Router geliehen.
#Duke#
Inventar
#41 erstellt: 18. Aug 2011, 18:10
Steck mal das Kabel vom Modem direkt in den 3067
Dragamor
Stammgast
#42 erstellt: 18. Aug 2011, 18:16
Hat natürlich auch nicht geklappt.
Hätte ich mir auch nicht vorstellen können.


[Beitrag von Dragamor am 18. Aug 2011, 18:17 bearbeitet]
#Duke#
Inventar
#43 erstellt: 18. Aug 2011, 18:26
Öffne mal das DOS-Fenster und gib den Befehl ipconfig/all ein.
Und das Protokoll per PN mailen.
dharkkum
Inventar
#44 erstellt: 18. Aug 2011, 18:57

Dragamor schrieb:
So. Am Rechner leuchten alle Eingänge. Also funktionieren die Ports demnach. Bleibt also 3067, ich oder kann ein Router doch nicht geeignet sein für ein AV?

Morgen bekomm ich einen anderen Router geliehen.


Würde mich wundern wenn es damit dann gehen würde.
Dragamor
Stammgast
#45 erstellt: 19. Aug 2011, 09:07
Mich ehrlich gesagt auch. Denke wird wohl auf eine Reklamation raus laufen.
Dragamor
Stammgast
#46 erstellt: 22. Aug 2011, 22:42
So. Hab jetzt einen neuen 3067. Und man steckt das Patch Kabel in den Router zack ins man im Netz! So sollte das gehen. Bin nu zufrieden. Hat wohl einfach Pech beim Modell. Schön das der Händler direkt ohne Nachfragen mir ein neues Gerät gegeben hat.
Nordjaeger
Inventar
#47 erstellt: 22. Aug 2011, 22:58
gratuliere
#Duke#
Inventar
#48 erstellt: 22. Aug 2011, 23:31
Glückwunsch Und viel Spass beim Hören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver mit Router über WLAN verbinden? Hilfe!
rgberlin91 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  2 Beiträge
Yamaha + Netzwerk-Probleme
Recalion am 03.07.2017  –  Letzte Antwort am 07.07.2017  –  5 Beiträge
Yamaha 671 im Netzwerk "Wiedergeben auf" Problem
PoLyAmId am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  2 Beiträge
DLNA mit Yamaha RX-V573 funktioniert nicht
hifibazi am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  3 Beiträge
Yamaha rx v3067 app av controller
rot_dragon am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  11 Beiträge
Yamaha RX-V2067 und Netzwerk
bigralf am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  24 Beiträge
Yamaha RX-V771 und Netzwerk
Bookutus am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V3067 Einstellung
Druckertreiber am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V475 mit dem WLan verbinden
gix1982 am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  6 Beiträge
Media Connect mit Netzwerk und Yamaha 2700
Oekomat am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.208