Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Yamaha RX-V 1700 / 2700

+A -A
Autor
Beitrag
SFI
Moderator
#1 erstellt: 20. Jul 2006, 13:20
Lamonta
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Jul 2006, 14:24
Huch, ein 2700??? Jo, is scho wieder Weihnachten...

Wie schnell die Zeit doch vergeht
Passat
Moderator
#3 erstellt: 20. Jul 2006, 21:35
Wenn ich mir so die Features den 2700 anschaue, dann müsste er eigentlich nicht RX-V 2700, sondern RX-N 2700 heißen, in analogie zum RX-N 600.

Grüsse
Roman
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2006, 22:39
das is ja der Wahnsinn, gerade ist meine Garantie vom 1400er ausgelaufen und nun steht sogar schon der 3. Nachfolger im Start

Aber der 2700er mit FrontUSB und MP3 Playback gefällt mir sehr gut, mal schauen was für Speichermedien er alles unterstützt. Nicht das da nur USB Sticks gehen...weil dann könnt ich endlich meine externe Platte anschließen, wo meine Mugge drauf ist, dann muss nich immer der PC laufen



Aber was ich komisch finde, dass die nur HDMI 1.2 bieten. Also nix mit BluRay oder HD-DVD. Der 1.3er Standard ist doch schon soweit ich weiß, ne ganze Weile verabschieded.

Nunja, nächstes Jahr kommt ja sicherlich der 2800er zu der Zeit, da kann man ja schon drauf wetten
Der wird dann wohl HDMI 1.3 haben
dertelekomiker
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2006, 12:00
Langsam frage ich mich, ob sich Yamaha mit dieser Modellpolitik nicht selbst ins Knie schießt.

Es ist ja schon nervig genug, dass man beim PC-Kauf beim Verlassen des Ladens ein "veraltetes" Teil auf dem Arm hat. Ob das bei AVR auch sein muss?
one
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jul 2006, 12:47
Man Man Man jetzt hatte ich mich gerade für den 2600 entschieden und jetzt das....

der hat ja ne ethernet schnittstelle..ein Traum wird war, ich kann den in mein Netzwerk einbinden...da heißt es wohl wieder warten....

hat schon jemand was von nem deutschen Starttermin gehört oder gelesen
Lamonta
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jul 2006, 13:13

dertelekomiker schrieb:
Langsam frage ich mich, ob sich Yamaha mit dieser Modellpolitik nicht selbst ins Knie schießt.

Es ist ja schon nervig genug, dass man beim PC-Kauf beim Verlassen des Ladens ein "veraltetes" Teil auf dem Arm hat. Ob das bei AVR auch sein muss?


Das ist wohl auch bei AVR´s so gewollt!

Es ist ja nicht nur bei Yamaha so, dass die Modelle einmal pro Jahr neu aufgelegt werden.

Und was soll daran schlecht sein? Man kann doch schonmal planen:

RX-V 2300 --> für das Jahr 2003
RX-V 2400 --> für das Jahr 2004
RX-V 2500 --> für das Jahr 2005
RX-V 2600 --> für das Jahr 2006
RX-V 2700 --> für das Jahr 2007
RX-V 2800 --> für das Jahr 2008?
.
.
.
usw.

Diese Einfaltslosigkeit bei der Bezeichnung und der schnelle Modellwechsel zeigt IMHO deutlich auf, dass die Entwicklungsschritte nur relativ klein sein können.

Es werden offensichtlich nur Detailverbesserungen (z.B. HDMI..., schon wieder eine neue Version *gähn*) gegenüber dem Alten reingebastelt und alle 10 Jahre ist dann halt eine komplett neue Bezeichnung fällig. Das sich irgend etwas an z.B. den Endstufen ändert, wage ich stark zu bezweifeln. Da wird über Jahre hinweg das gleiche Layout verwendet.

Und deswegen gibt´s bei mir auch nur noch Auslaufmodelle.....
SFI
Moderator
#8 erstellt: 21. Jul 2006, 13:31
Wobei ich jetzt finde, dass die 6er Reihe im Vergleich zur 5er Reihe schon stark verbessert wurde -> für die nächsten 2-3 Modellreihen wird sich dahingehend aber wirklich nix Wichtiges, mal abgesehen von HDMI 1.3 bei der 8er, tun. Ich werde mir dann zum Ende des Jahres ggf einen RXV 2600 als Auslaufmodell kaufen, das reicht mir die nächsten paar Jahre.
Lamonta
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jul 2006, 14:07

SFI schrieb:
Wobei ich jetzt finde, dass die 6er Reihe im Vergleich zur 5er Reihe schon stark verbessert wurde


Über die Dicke der einzelnen Scheibchen kann man jetzt natürlich streiten...

Die grosse Wurst, ... äh ..., ein grosser Wurf war ein 2600er für mich jetzt auch nicht.
Lamonta
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jul 2006, 14:11

one schrieb:

der hat ja ne ethernet schnittstelle..ein Traum wird war


Für mich der Anfang von einem Alptraum....
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 21. Jul 2006, 17:11
was ist denn an Ethernet Alptraum? endlich bekommt mein 26er Ethernet switch ein neues Gesicht zu sehen, wenn ich mir so einen hole

zumindest kann man endlich per Ethernet MediaServer einbinden, die bei vielen mittlerweile schon vorhanden sind. So kann man halt im Keller n dicken Server hinstellen, der Inet bereitstellt und für alle Rechner im LAN + Receiver ein dicker Fileserver ist.
TuxTom007
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jul 2006, 18:32
Hallo,


So kann man halt im Keller n dicken Server hinstellen, der Inet bereitstellt und für alle Rechner im LAN + Receiver ein dicker Fileserver ist.

Wieso im Keller, der steht bei mir im Hifirack, Media-/Netzwerk-Server genannt.

Aber interessant ist der 2700 schon, schade das ich meinen 4600 gerade gekauft habe....
Poison_Nuke
Inventar
#13 erstellt: 21. Jul 2006, 19:03

TuxTom007 schrieb:

Wieso im Keller, der steht bei mir im Hifirack, Media-/Netzwerk-Server genannt.


weil es nervig ist, wenn die Lüfter von zwei AMD Opterons mir von früh bis abend und auch die ganze Nacht ins Ohr heulen

Und die 6x 10.000er HDDs machen im Dauerbetrieb auch nicht wenig Lärm, und dan Keller kühl ist, ist dies der ideale Ort für son Server
one
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jul 2006, 11:00
Also ich finde auch das die Ethernet Schnittstelle mehr als nur ne kleine Scheibe merh ist, denn im Zeitalter des "Multimedia" finde ich es schon bedauerlich, das "kleine " Componenten wie der Sat Reciever oder die Xbox im Heimnetzwerk mit meinem Rechner zusammenarbeiten, aber die "Schaltzentrale " meines Heimkino`s aussen vor bleibt. Das ärgert mich auch so an meinem DSp A 2 und hat mich bis jetzt vom kauf des RX V 2600 sooo lange zögern lassen.

Ich hoffe nur der 2700 kommt schnell, denn die Neuanschaffung brennt mir auf den Fingern.

Ich empfinde es darüber hinaus nicht als schlimm das gewissse Componenten innerhalb des Recievers über mehrere Baureihen hinweg genutzt werden. Ganz im gegenteil, wenn etwas gut ist ( und das Preis / Leistungsverhältnis bei Yamaha ist das zweifelsfrei ) warum soll man es dann "neuerfinden". Das ist so eine unsitte in der heutigen Zeit, ständig Dinge neu zu machen obwohl sie schon gut sind.

Dann doch besser die entwicklungsarbeit in nützlich Erweiterungen investieren.............
wie zB. eine Ethernet Schnittstelle
ohne die werden einem enorme Möglichkeiten hinsichtlich der "Verwendungsbreite" genommen....

Ich brenne jedenfalls darauf und erwarte einen offiziellen Verkaufsstarttermin.....
Sylogistik
Inventar
#15 erstellt: 22. Jul 2006, 11:49
Das Beste am 2700er: OSD in Verbindung mit HDMI. Das dies beim 2600 nicht funktioniert nervt. Ich sitze 5 Meter von der Kiste e´ntfernt und kann auf der Anzeige nichts erkennen.
BMWDaniel
Inventar
#16 erstellt: 23. Jul 2006, 10:59
Jetzt warte ich doch noch auf den 2700. Hat I Link, einen Scaler! genau was ich suche. Hat der auch einen Ipod Anschluss .Ich glaube ich habe nichts gefunden
Passat
Moderator
#17 erstellt: 23. Jul 2006, 13:54
Die RX-V 1700/2700 haben einen Anschluß für den iPod-Dock YDS-10.
Den Anschluß haben übrigens auch schon RX-V 559/669 und RX-N 600.

Grüsse
Roman
BMWDaniel
Inventar
#18 erstellt: 23. Jul 2006, 17:17

Passat schrieb:
Die RX-V 1700/2700 haben einen Anschluß für den iPod-Dock YDS-10.
Den Anschluß haben übrigens auch schon RX-V 559/669 und RX-N 600.

Grüsse
Roman



Yamaha RXV2700
THX wählen 2 bestätigt vor
HDMI v1.2a erlaubt SACD Playback durch HDMI
YPAO Yamaha parametrischer Raum-akustischer Optimierer
Ethernet-Tor für Netzwerkanschluß mit deinem Hauptbediener
Unterstützungen DLNA (industriekompatibel für das Netzteilen)
Volle Unterstützung für MP3, WMA und SACD Playback
Mikrophon gründete Selbstkalibrierung
Vorderer USB Anschluß
i.link digitaler Eingang für DVD-Audio- und SACD
Volles analoges videoUpconversion zu HDMI v1.2a
passthrough 1080p
Deinterlacing und Skalierung bis zu 720p/1080i
Dolbydigital EX u. Pro-Logik IIx
DTS 96/24 Bit, DTS-ES getrennt und DTS Neo: 6 verarbeitend
7 Führung hohe Endverstärker-Konfiguration
Grat braunes 192kHz/24-bit DACs für alle Führungen
Bestimmbare Verstärker für Anschluß Biampere oder Zonen 2/3
TBC (niedrige Korrektur der Zeit) für Bestandteil und HDMI Ausgänge
Breiter Frequenzbereich für DVD-Audio- und SACD Playback
DSP umgeben den ausgegebenen Kopfhörer (leises Kino DSP)
192kHz/24 Spitze Digital-Analogumsetzer
Vordere Handels gaben mit optischem innen hinter versteckter Verkleidung ein
40 DSP Modi umgeben
Virtueller Modus des Kinos DSP
5.1/7.1 Führung externer Decoder-Eingang
Logische Auf-Schirm Anzeige mit Sprecher-Test-Modus
Rein für alle Eingänge verweisen
Haupt-L/R, Mitte, hinteres L/R, hintere Mitte L/R
Gold überzog 4mm Bananenstecker-Einfaßungen u. Phono Anschlüsse
Errichtet RDS FM/AM im Tuner
Ausgang RS-232
GUI Aufschirm Anzeige
OSD bis HDMI

Stützende Produkte

Kabel



Hab es in Deutsch übersetzen lassen und finde auch nichts für einen I pod
SFI
Moderator
#19 erstellt: 23. Jul 2006, 17:19
naja der englische Text ist verständlicher als diese Übersetzung!
BMWDaniel
Inventar
#21 erstellt: 23. Jul 2006, 17:46
Naja jetzt bin ich wieder verunsichert. Ich wollte mir eig den Denon 3806 kaufen. Wenn der 2600 den 3806 schon unter Druck setzt, was ist dann mit dem 2700, der auf bis zu 1080i skaliert, I Link hat und sogar einen Anschluss für den I Pod. Problem ist nur, das die Yamaha DVD Player eher auf Klang gezüchtet sind als auf das Bild
Toni78
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 23. Jul 2006, 17:49

BMWDaniel schrieb:
Problem ist nur, das die Yamaha DVD Player eher auf Klang gezüchtet sind als auf das Bild


Wo ist das Problem? Es spricht doch nix ausser der Optik dagegen einen Denon DVDP mit nem Yamaha AVR zu kombinieren.
BMWDaniel
Inventar
#23 erstellt: 23. Jul 2006, 17:50

Toni78 schrieb:

BMWDaniel schrieb:
Problem ist nur, das die Yamaha DVD Player eher auf Klang gezüchtet sind als auf das Bild


Wo ist das Problem? Es spricht doch nix ausser der Optik dagegen einen Denon DVDP mit nem Yamaha AVR zu kombinieren.


optik, und der Grund DL nicht zu verwenden. Weil Silber un Titan sieht bescheiden aus
EinerVonVielen
Stammgast
#24 erstellt: 23. Jul 2006, 19:34
Da hab ich gewartet und gewartet, denn auf HDMI 1.3 wartet man ja gerne, dann hätte man mal Ruhe für 2 Jahre, aber nein keine Ruhe, nur noch mehr warten. Bis dann vllt. irgendwann mal HDMI 1.3 bei Yamaha einzug hält und das nicht erst in der RX-V4800 Klasse, die ich mir nicht leisten will.

Nun gut man kann ja nichts dran ändern, aber den Ethernetanschluss, den find ich ja schonmal super, vllt. kommt bei der nächsten Version ja direkt ein Wlanadapter mir an Board. Und in 10 Jahren kann er vllt. dann noch Staubsaugen, aber bis dahin is ja noch nen bisl warten angesagt!
Poison_Nuke
Inventar
#25 erstellt: 23. Jul 2006, 19:55
wenn HDMI1.3 integriert ist, dann steht DTS-HD und DD Plus in den Startlöchern. Und wenn das integriert ist, dann kommt wohl wieder gleich eine Kanalsteigerung auf 13.2 oder so


von daher ist es mittlerweile wie bei den PCs. Minimum alle 2 Jahre braucht man einen neuen, damit man einigermaßen Up2Date ist und die Software noch läuft
Ex-Sunny
Stammgast
#26 erstellt: 23. Jul 2006, 20:49
Brrrrr, mal schön ruhig Brauner...
Dass diese Generation noch kein 1.3 haben kann, ist klar, denn die Spezifikation wurde erst am 23.06. offiziell freigegeben. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt erst mit der Entwicklung der Chips begonnen werden konnte. Das ist nicht zu packen (bin zufälig in der Branche tätig Wenn irgendwelche Geräte 1.3 zuerst haben werden, dann wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit diese Spielkonsole im Herbst sein und dann gaaaanz langsam auch andere Geräte. Ich persönlich erwarte dann sogar Engpässe, denn wer will schon wieder auf nur 2 HDMI-Eingänge zurückgehen (ausser Yamaha... ) wenn es schon welche mit 4 (Pio) oder mehr gibt (Denon)?
Silicon Image ist eins der Gründungsmitglieder der HDMI-Gruppe - und auch Chip-Hersteller.
Wer Lust hat, kann dort mal regelmäßg auf die Produkt-Webpage schauen. Dort sollten irgendwann mal paar neue Schaltkreise mit 1.3 und höherer Bandbreite bis 340 MHz auftauchen...bis dahin heisst es warten - und wenn sie dort auftauchen, dann sind sie noch lange nicht bei den Endkunden, sprich Geräteherstellern.

Silicon Image Produkt-Seite

Grüße Micha
celle
Inventar
#27 erstellt: 24. Jul 2006, 10:06
@Ex-Sunny

Das heißt aber nun einmal nicht, dass die jetzt angekündigten AV-R´s ziemlos sinnlos sind.
Erst mit HDMI 1.3, DD+, -True-HD, DTS-HD, DTS-Losless und 1080p kommt ein wirklich sinnvolles Upgrade raus.

Vorher sollte man die jetzt schon veralteten Geräte meiden und lieber mit seinem bisherigen AV-R ausharren. Das was die jetzt angekündigten können, können auch die HDMI 1.3.-Amps. Vielleicht schaffen sie es auch bis dahin mal wenigstens 2 HDMI-Ausgänge zu spendieren, statt 4 oder 6 HDMI-Eingänge...

Die Beameranhänger werden es danken!

Gruß, Marcel!
Poison_Nuke
Inventar
#28 erstellt: 24. Jul 2006, 10:45

celle schrieb:
Vielleicht schaffen sie es auch bis dahin mal wenigstens 2 HDMI-Ausgänge zu spendieren, statt 4 oder 6 HDMI-Eingänge...


Ich bin Beamernutzer, und sehe keinen Sinn in 2 HDMI Ausgängen....einen Kontrollmonitor kann ich genausogut über YUV oder gar SVHS anbinden. Oder willst du gleichzeitig einen 1080p Beamer und nen 1080p LCD betreiben? Kaum jmd hat soviel Geld dafür.


Daher sind mehrere Eingängen schon eher sinnvoll. Weil Quellen mit HDMI wird es mehr als genug geben...hoffentlich.
mancubit
Stammgast
#29 erstellt: 24. Jul 2006, 11:13
weiss man wann die rauskommen sollen?

ich warte nämlich jetzt schon knapp 1 monat auf meinen 1600er yamaha

zum glück hab ich noch nichts bezahlt..

edit: oh hab grad gesehen oktober 2006 - hmm..da soll yamaha mal lieber schaun dass sie die alten modelle liefern können!


[Beitrag von mancubit am 24. Jul 2006, 11:20 bearbeitet]
celle
Inventar
#30 erstellt: 24. Jul 2006, 11:39
@Poison_Nuke

Ich habe einen LCD und in Zukunft auch zusätzlich wieder einen Beamer. Und beide wollen über HDMI versorgt werden.

Also meines Erachtens kein unwichtiges Feature!

Das Geldargument kann man nicht wirklich stehen lassen.

1. 1080p braucht es nicht unbedingt um trotzdem ein bessers HDMI-Bild zu haben, als über YUV (zudem fehlt HDCP).
2. wer 4, wenn nicht gar 6(!) HDMI-Quellen besitzt, wird sich sicherlich auch einen Beamer als Zweitgerät leisten können.

Am Tag werde ich den Beamer nicht anwerfen, möchte aber evtl. trotzdem gerne einmal in bestmöglicher Qualität eine DVD oder BD schauen.
Wenn ich schon einen AV-R als Schaltzentrale meines Wohnkinos akzeptieren soll, dann benötigt er auch mindestens zwei HDMI-Ausgänge!

Gruß, Marcel!
Febro
Stammgast
#31 erstellt: 24. Jul 2006, 12:00

celle schrieb:
Erst mit HDMI 1.3, DD+, -True-HD, DTS-HD, DTS-Losless und 1080p kommt ein wirklich sinnvolles Upgrade raus.


Ist zu erwarten, dass die kommende Generation in gut einem Jahr diese Features beinhaltet? Oder müssen wir da noch länger warten?
celle
Inventar
#32 erstellt: 24. Jul 2006, 12:08
@Febro

Sie müssen es! Also die nächste Generation dürfte entsprechende Decoder mit an Board haben. Evtl. macht der Z9-Nachfolger den Anfang (neben einen Sony- und Samsung-"Boliden"). In der Klasse macht eine Veröffentlichung ohne HDMI 1.3 keinen Sinn mehr.
Dann wird das nach und nach durchgereicht.
Ab Frühjahr kann man wohl mit den ersten Geräteankündigungen rechnen. Erst einmal die IFA abwarten, aber dass es da was Handfestes zu sehen und hören gibt, bezweifle ich.
Soetwas sparen sich die Hersteller immer für die CES oder CEATEC auf.

Gruß, Marcel!
Ex-Sunny
Stammgast
#33 erstellt: 24. Jul 2006, 12:36
@Celle: Ich habe nicht behauptet, dass die jetzigen Receiver "sinnlos" sind - aber jeder muss selbst einschätzen, ob sie seinen Ansprüchen genügen...
Wenn ich weiss, dass HDMI 1.3 und die neuen Tonformate in den Startlöchern stehen, werde ich mir überlegen, ob ich jetzt noch was investiere oder bis Frühjahr warte. Das ist meine eigene Sichtweise, andere (für die das vielleicht nicht relevant ist) werden halt die neuen Geräte kaufen.
M.E. sollten schon 4 HDMI-Eingänge vorhanden sein, denn es gibt genügend Quellen (SAT-Receiver, Blue-Ray-Player, DVD-HDD oder Blue-Ray-Recorder (künftig), "bessere" DVD-Player wie den A1 zum Beispiel, Spielkonsolen) dafür. Ich denke, die Mehrheit der Kunden wird im Moment mit einem HDMI-Ausgang klarkommen wobei natürlich 2 nicht von Nachteil wären.
Zur Not halt noch ein Gefen 2-2 zwischenschalten, dafür sollte das Geld dann auch noch reichen, wenn man mit einem zusätzlichen Beamer plant.
BMWDaniel
Inventar
#34 erstellt: 24. Jul 2006, 12:45
Naja ich bin gespannt was Denon dann noch bringt, Weil wir z.B. Pioneer mit 4 HDMI Eingängen ist schon heftig. 2 Sind mir dann auch eindeutig zu wenig.
celle
Inventar
#35 erstellt: 24. Jul 2006, 12:47
@Ex-Sunny

Habe grad noch einmal überflogen was ich geschrieben habe...


Sorry! Sehe das genauso wie du! Die aktuell angekündigten (RX1700/2700, Denon 3807...) sind wirklich nahezu sinnfrei, da sie halt nix weltbewegendes Neues bieten! Ein AV-R ohne neue Tonnormen bleibt bei mir auch definitiv im Händlerregal! Für DD und DTS reicht mir auch mein jetziger Kenny noch aus!

Ne, ein Switcher kommt bei mir nicht in Frage! Allein schon aufgrund des Platzbedarfes. Dann lieber gleich einen externen Scaler. Der kann dann noch mehr.
Also ich möchte dann schon gerne einen AV-R als Schaltzentrale nutzen können und dafür braucht es halt 2 HDMI-Ausgänge! Vorher verdienen die den Namen "Schaltzentrale" nicht.



Gruß, Marcel!
BMWDaniel
Inventar
#36 erstellt: 02. Aug 2006, 23:23
Ich warte auf jeden Fall bis die drausen sind zum vergleichen
jsstgt
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Aug 2006, 10:48
Schaut mal hier:

http://www.audioholi...aRXV2700receiver.php

laut diesem Link haben die neuen Receiver definitiv den IPod Anschluss, den Klangverbesserer vom RX-V659, der 2700 an der Front einen USB-Anschluss für andere portable Player. Erscheinen sollen Sie laut dem Bericht im September.

RX-V1700: 1299 Dollar
RX-V2700: 1699 Dollar

Gruß
Sopur
Stammgast
#38 erstellt: 04. Aug 2006, 10:31
2 HDMI Ausgänge finde ich auch total wichtig! Früher störte mich immer, dass es nur einen optischen Ausgang gibt - dies ist nicht mehr wirklich nötig, aber schön wärs trotzdem...
M
F
G
Sopur
BMWDaniel
Inventar
#39 erstellt: 07. Aug 2006, 15:37
Gibt es schon was neues über die Receiver?
BMWDaniel
Inventar
#40 erstellt: 09. Aug 2006, 20:21

SFI schrieb:
Falls es schon einen Thread gibt, beschwert Euch ruhig ansonsten:


http://www.avland.co.uk/yamaha/rxv1700/rxv1700.htm
http://www.avland.co.uk/yamaha/rxv2700/rxv2700.htm



Die links gehen nicht mehr
BMWDaniel
Inventar
#41 erstellt: 16. Aug 2006, 14:03

celle schrieb:
@Ex-Sunny

Das heißt aber nun einmal nicht, dass die jetzt angekündigten AV-R´s ziemlos sinnlos sind.
Erst mit HDMI 1.3, DD+, -True-HD, DTS-HD, DTS-Losless und 1080p kommt ein wirklich sinnvolles Upgrade raus.

Vorher sollte man die jetzt schon veralteten Geräte meiden und lieber mit seinem bisherigen AV-R ausharren. Das was die jetzt angekündigten können, können auch die HDMI 1.3.-Amps. Vielleicht schaffen sie es auch bis dahin mal wenigstens 2 HDMI-Ausgänge zu spendieren, statt 4 oder 6 HDMI-Eingänge...

Die Beameranhänger werden es danken!

Gruß, Marcel!



Kann man HDMI 1.3 nachrüsten?
Passat
Moderator
#42 erstellt: 16. Aug 2006, 16:16
Nein, HDMI 1.3 kann man nicht nachrüsten.

Grüsse
Roman
BMWDaniel
Inventar
#43 erstellt: 16. Aug 2006, 17:24

Passat schrieb:
Nein, HDMI 1.3 kann man nicht nachrüsten.

Grüsse
Roman



Hmm können denk ich schon, aber nicht in der Preisklasse
Ex-Sunny
Stammgast
#44 erstellt: 16. Aug 2006, 17:41
Klar kann man - aber nur, wenn das Gerät entsprechend modular aufgebaut ist - und das sind heutzutage nur Geräte der oberen Preisklasse, z.B. hier
BMWDaniel
Inventar
#45 erstellt: 15. Okt 2006, 12:23
Wie ist der Klang von yamaha einzuordnen? Eher Neutral oder mehr warm??
Poison_Nuke
Inventar
#46 erstellt: 15. Okt 2006, 12:45
definitiv neutral. Die Frequenzgänge sind fast ultralinear. Einige empfingen es sogar schon etwas höhenlastig, obwohl das nicht stimmt. Es ist nur etwas schwierig mit der Lautsprecherauswahl. Canton z.B. ist allg. eher ungeeignet, wenn man nicht auf kühlen Klang steht.
BMWDaniel
Inventar
#47 erstellt: 15. Okt 2006, 13:08

Poison_Nuke schrieb:
definitiv neutral. Die Frequenzgänge sind fast ultralinear. Einige empfingen es sogar schon etwas höhenlastig, obwohl das nicht stimmt. Es ist nur etwas schwierig mit der Lautsprecherauswahl. Canton z.B. ist allg. eher ungeeignet, wenn man nicht auf kühlen Klang steht.


hmm also indentisch mit Denon?
Steht mehr auf was warmes.
Poison_Nuke
Inventar
#48 erstellt: 15. Okt 2006, 13:24
also ich fand Denon im Vergleich zu Yamaha immer noch einen Tick zurückhaltender im Hochtonbereich. Also etwas wärmer als Yamaha.
BMWDaniel
Inventar
#49 erstellt: 15. Okt 2006, 13:28

Poison_Nuke schrieb:
also ich fand Denon im Vergleich zu Yamaha immer noch einen Tick zurückhaltender im Hochtonbereich. Also etwas wärmer als Yamaha.


Naja ich bin noch am Überlegen zwischen dem Denon 3806 udn dem RX 2700. Von der Ausstattung ist der YAmaha doch deutlich besser
Poison_Nuke
Inventar
#50 erstellt: 15. Okt 2006, 13:42
also der Yamaha hat auch sehr ordentliche EQs für jeden Kanal. Sollte einem der Klang (wie mir) wirklich zu kühl und spitz sein, dann kann man an den EQs ganz gut das anpassen. Z.B. bei allen Kanälen 16kHz um 4dB, 6kHz um 2db, 2kHz um 3db (hier ist das Ohr ja am empfindlichsten) und 1khz um 1dB absenken, oder alles etwas weniger oder gar mehr und schon ist das ganze deutlich angenehmer und gefälliger
docsam
Neuling
#51 erstellt: 15. Okt 2006, 15:41

celle schrieb:
@Ex-Sunny

Habe grad noch einmal überflogen was ich geschrieben habe...


Sorry! Sehe das genauso wie du! Die aktuell angekündigten (RX1700/2700, Denon 3807...) sind wirklich nahezu sinnfrei, da sie halt nix weltbewegendes Neues bieten! Ein AV-R ohne neue Tonnormen bleibt bei mir auch definitiv im Händlerregal! Für DD und DTS reicht mir auch mein jetziger Kenny noch aus!

Ne, ein Switcher kommt bei mir nicht in Frage! Allein schon aufgrund des Platzbedarfes. Dann lieber gleich einen externen Scaler. Der kann dann noch mehr.
Also ich möchte dann schon gerne einen AV-R als Schaltzentrale nutzen können und dafür braucht es halt 2 HDMI-Ausgänge! Vorher verdienen die den Namen "Schaltzentrale" nicht.



Gruß, Marcel!


ich bin absolut mit dir einig. zwei HDMI Ausgänge sind das mindeste.

Ich sehs so: HDMI ist das neue Interface welches das neue Klang- und Bilderlebnis ermöglicht, sofern man den Geräte hat, die dieses verarbeiten können. Sprich will man wirklich den Quantensprung in Qualität erleben können, ist HDMI (mit allen Kompatibilitäten vorzugsweise 1.3) nötig.

ABER: wenn die Schaltzentrale als Zentrales element in einer Multimedia-Home Anlage nicht in der Lage ist, dies an die diversen umsysteme weiterzugeben, ist sie nutzlos. Klar wird man sich nicht von Heute auf morgen alle Umsysteme neu zulegen, jedoch stück um stück. es ist davon auszugehen, dass jedes neue Gerät in Zukunft ein HDMI interface hat. Es ist dann umso ärgerlicher, wenn die Schaltzentrale auf 3 Eingänge und 1 Ausgang beschränkt ist.

Darum: Meine Strategie um auf den HD Zug aufzuspringen: Warten bis der Yamaha AV Receiver mit deutlich mehr HDMI Ein- und Ausängen auf den markt kommt. Bis dann sind dann auch mehr TV-Sender und DVD's auf dem Markt. So stelle ich sicher, dass ich den AV Receiver nicht schon wieder nach zwei jahren auswechseln muss. Denn Sind wir mal ehrlich: Wie viel besser soll Bild- und Ton noch werden. Also für mich reichts dann für eine Weile.

gruss
tom
docsam
Neuling
#52 erstellt: 15. Okt 2006, 15:42
noch den andere frage: habt ihr gesehen dass auf dem offiziellen Bild für den VX2700 auf der Yamaha page das THX logo nicht mehr drauf ist? Auch in der Beschreibung ist nichts vermerkt. hab ich das was falsch gesehen oder was geht hier ab?

danke für klärung.

tom
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 2700
tomkai3 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  1447 Beiträge
Yamaha RX-V 2700
Pegasus51 am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 2700 - 24p und 3d.
contadinus am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  21 Beiträge
Yamaha RX-V 2700: Lautstärke sehr gering
woschbs am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  7 Beiträge
HDMI am Yamaha RX-V 1700
jeti79 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 1700 und Biamping
mpower2901 am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  24 Beiträge
! HILFE ! YAMAHA RX-V 1700 ADECKUNG
magic_sound am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  24 Beiträge
RX-V 2700 geht ein Equalizer einschleifen?
holger2667 am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  12 Beiträge
Skalierungs/Aspect-Problem mit dem Yamaha RX-V 2700
leppenraub am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  120 Beiträge
Yamaha RX v 2700 USB Leseprobleme /HELP PLEASE!
hififan41 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedHephaistos1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.208