Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Frage an alle Yamaha 1600 Besitzer mit Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
noco
Inventar
#1 erstellt: 18. Apr 2006, 15:39
Hi,

hätte mal zwei Fragen an alle Yamaha 1600 Besitz, die einen Subwoofer angeschlossen haben.

1. Der 1600 hat ja auch einen Pure-Direct Modus. Lässt sich der Sub beim Stereohören in diesem Modus auch dazuschalten?
Wäre für mich recht interessant, da ich meine LS auch bei Stereo gerne bei 40Hz trennen und nach unten erweitern würde.

2. Bei einigen AV-Receivern ist es ja leider so, dass der LFE Kanal - bei eingestellter Trennfrequenz für die anderen Kanäle - noch nach oben hin beschnitten wird. Trenne ich also meine LS bei 40Hz, würde alles, was überhalb dieser 40Hz auf dem LFE Kanal drauf ist, verloren gehen. Wie ist das bei dem Yamaha?

Falls jemand dazu bereit wäre, das zu testen, könnte ich ihm - falls nötig - eine AC3-Wave Datei schicken, die als normale Audio CD gebrannt, verschiedene Sinustöne nur auf dem LFE Kanal (die anderen Kanäle bleiben stumm) enthält. Optimal zum testen. Dazu muss der CD-/DVD-Player allerdings digital mit dem AVR verbunden sein.


Danke für eure Hilfe!


Gruß,
Nico.
Toni78
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Apr 2006, 18:05

noco schrieb:
Hi,
2. Bei einigen AV-Receivern ist es ja leider so, dass der LFE Kanal - bei eingestellter Trennfrequenz für die anderen Kanäle - noch nach oben hin beschnitten wird. Trenne ich also meine LS bei 40Hz, würde alles, was überhalb dieser 40Hz auf dem LFE Kanal drauf ist, verloren gehen. Wie ist das bei dem Yamaha?
Gruß,
Nico.


Hi,

zu 1. kann ich nix sagen...

LFE geht doch immer komplett auf Subwoofer wenn man ihn angeschlossen und als Bass-Out konfiguriert hat. Warum sollte da was beschnitten werden? Oder verstehe ich da was nicht richtig? Die Trennfrequenz greift doch nur auf die Vollkanäle?
noco
Inventar
#3 erstellt: 18. Apr 2006, 18:20

Toni78 schrieb:

noco schrieb:
Hi,
2. Bei einigen AV-Receivern ist es ja leider so, dass der LFE Kanal - bei eingestellter Trennfrequenz für die anderen Kanäle - noch nach oben hin beschnitten wird. Trenne ich also meine LS bei 40Hz, würde alles, was überhalb dieser 40Hz auf dem LFE Kanal drauf ist, verloren gehen. Wie ist das bei dem Yamaha?
Gruß,
Nico.


Hi,

zu 1. kann ich nix sagen...

LFE geht doch immer komplett auf Subwoofer wenn man ihn angeschlossen und als Bass-Out konfiguriert hat. Warum sollte da was beschnitten werden? Oder verstehe ich da was nicht richtig? Die Trennfrequenz greift doch nur auf die Vollkanäle?


Hi,

du verstehst das schon richtig. Nur manche Hersteller von AV-Receivern wohl nicht

Da ist die Trennfrequenz für die Hauptkanäle (Hochpassfilter) auch gleichzeitig ein Tiefpassfilter für den LFE. Und da ich das überhaupt nicht gebrauchen kann, hätte ich gerne gewusst, wie das beim 1600 ist.


Gruß,
Nico.


[Beitrag von noco am 18. Apr 2006, 18:21 bearbeitet]
Toni78
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Apr 2006, 18:35

noco schrieb:

du verstehst das schon richtig. Nur manche Hersteller von AV-Receivern wohl nicht

Da ist die Trennfrequenz für die Hauptkanäle (Hochpassfilter) auch gleichzeitig ein Tiefpassfilter für den LFE. Und da ich das überhaupt nicht gebrauchen kann, hätte ich gerne gewusst, wie das beim 1600 ist.




Achsooo... hm ich denke das einfachste wird eine mail an den Yamaha Support senden. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die sehr flott antworten (max. 2 Tage). Das Kontaktformular gibts auf der Yamaha HP
noco
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2006, 18:39

Toni78 schrieb:

noco schrieb:

du verstehst das schon richtig. Nur manche Hersteller von AV-Receivern wohl nicht

Da ist die Trennfrequenz für die Hauptkanäle (Hochpassfilter) auch gleichzeitig ein Tiefpassfilter für den LFE. Und da ich das überhaupt nicht gebrauchen kann, hätte ich gerne gewusst, wie das beim 1600 ist.




Achsooo... hm ich denke das einfachste wird eine mail an den Yamaha Support senden. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die sehr flott antworten (max. 2 Tage). Das Kontaktformular gibts auf der Yamaha HP


Schon geschehen, nur haben die die Frage komplett nicht verstanden. Und Antworten von Forenusern sind mir bei sowas eigentlich lieber..


Danke aber für deine Hilfe!

Gruß,
Nico.
Rednaxela
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2006, 22:20
Servus noco,

als RX-V2500 Besitzer kann ich dir sagen dass der LFE-Kanal bei eingestelter Trennfrequenz nicht bschnitten wird Hab zwar nur den Center unten abgeschnitten (bei 60 Hz.) sollte aber bei naderen LS keinen Unterschied machen da es eine prinzipielle Sache ist. Das von dir geschildert Problem hab ich auch schonmal gehört ist aber bei akteullen AVRs nicht vorhanden.

Bei Pure-Direct gibt der Yamaha alles was er hat nur auf VL und VR aus, deswegen Pure-Direct.

Bei der Einstellungs Straight, kriegt der SUB bei entsprechendem Musikmaetrial immer mal wieder etwas Futter zum Verarbeitn. Was mich bei meiner Einstellung allerdings wundert, da VL und VR auf Large stehen. Aber bin ich AVR Entwickler bei Yamaha ...

Dies sollte auf den RX-V1600 übertragbar sein.

Vielleicht hat's geholfen ...



Alexander
noco
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2006, 11:07
Hi Alexander,

danke für deine Hilfe!


Gruß,
Nico.
Rednaxela
Inventar
#8 erstellt: 19. Apr 2006, 12:21
Hallo Nico,


noco schrieb:
Hi Alexander,

danke für deine Hilfe!


Gruß,
Nico.


mach ich doch gerne



Alexander
tomkai3
Inventar
#9 erstellt: 19. Apr 2006, 14:33

noco schrieb:
Hi,

hätte mal zwei Fragen an alle Yamaha 1600 Besitz, die einen Subwoofer angeschlossen haben.

1. Der 1600 hat ja auch einen Pure-Direct Modus. Lässt sich der Sub beim Stereohören in diesem Modus auch dazuschalten?
Wäre für mich recht interessant, da ich meine LS auch bei Stereo gerne bei 40Hz trennen und nach unten erweitern würde.


Definitiv Nein, im PureDirekt-Modus laufen immer nur die Hauptlautsprecher. wenn der Sub mitlaufen soll, mußt Du 2Ch-Stereo wählen.


2. Bei einigen AV-Receivern ist es ja leider so, dass der LFE Kanal - bei eingestellter Trennfrequenz für die anderen Kanäle - noch nach oben hin beschnitten wird. Trenne ich also meine LS bei 40Hz, würde alles, was überhalb dieser 40Hz auf dem LFE Kanal drauf ist, verloren gehen. Wie ist das bei dem Yamaha?


Nein, es ist nicht verloren, sondern alles was oberhalb der Trennfrequenz liegt, wird von den andere Ls wiedergegeben.
andy2408
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Apr 2006, 19:38
Hi Noco ,
hast du schon das Auto Setup mal durchgeführt wenn ja was stellt der Reciever für eine Trennfrequenz bei dir ein ?
Würde mich Intressieren was der yammi so gemessen hat.

Ich hätte auch eine Frage an alle Besitzer von rx-v1600,
habe probleme mit dem Bass an den Front Lautsprecher ist kaum hörbar bei meinem Theater 2 Boxen.
Einstellung von Auto Setup ist bei BASS OUT auf both, front ist auf large und die trennfrequenz ist bei 100 Hz.
Ich habe schon alle mögliche Einstellungen probiert komme aber nicht weiter
BITTE UM HILFE bin am verzweifeln
stifler77
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Apr 2006, 19:47

andy2408 schrieb:
Hi Noco ,
hast du schon das Auto Setup mal durchgeführt wenn ja was stellt der Reciever für eine Trennfrequenz bei dir ein ?
Würde mich Intressieren was der yammi so gemessen hat.

Ich hätte auch eine Frage an alle Besitzer von rx-v1600,
habe probleme mit dem Bass an den Front Lautsprecher ist kaum hörbar bei meinem Theater 2 Boxen.
Einstellung von Auto Setup ist bei BASS OUT auf both, front ist auf large und die trennfrequenz ist bei 100 Hz.
Ich habe schon alle mögliche Einstellungen probiert komme aber nicht weiter
BITTE UM HILFE bin am verzweifeln :(


Hallo andy,
da es sich bei dem Theater 2 um ein Satelliten/ Sub - System handelt, wirst Du an den Frontlautsprechern auch nicht viel Bass hören!
Bei Satelliten Systemen fällt der Pegel unterhalb ca 100 Hz stark ab, da im unteren Bereich der Subwoofer übernimmt!
Die kleinen Chassis der Frontlautsprecher sind für starke Pegel im Tieftonbereich nicht ausgelegt!
tomkai3
Inventar
#12 erstellt: 19. Apr 2006, 20:01

andy2408 schrieb:
Hi Noco ,

Ich hätte auch eine Frage an alle Besitzer von rx-v1600,
habe probleme mit dem Bass an den Front Lautsprecher ist kaum hörbar bei meinem Theater 2 Boxen.
Einstellung von Auto Setup ist bei BASS OUT auf both, front ist auf large und die trennfrequenz ist bei 100 Hz.
Ich habe schon alle mögliche Einstellungen probiert komme aber nicht weiter
BITTE UM HILFE bin am verzweifeln :(


Stell alle LS auf small, und Sub auf swfr, dann klingts auch sauber, gerade bei kleineren Ls,ist die Arbeitsteilung von Vorteil.
andy2408
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Apr 2006, 21:44

tomkai3 schrieb:

Stell alle LS auf small, und Sub auf swfr, dann klingts auch sauber, gerade bei kleineren Ls,ist die Arbeitsteilung von Vorteil.


Ich weiss es gibt größere Lautsprecher wie die von theater 2 aber ich denke die bringen auch einen vernünftigen Bass auf die Reihe.
Wie ist bei euch so der Bass und was für Lautsprecher habt ihr Regal oder Stand mit oder ohne BiAmping.
Der Reciever hat eigentlich auch genug Leistung bei -5db bis +10db kommt schon der bass raus ohne das die Boxen überfordert wären aber für mich ist es dann zu laut,
der ganze boden vebriert und an manchen stellen im zimmer ( ca.38 m³ )klingt der Bass sehr volumenös und das ohne hilfe vom Sub, jetzt weiss ich nicht ob mit spikes oder absorber der klang sich ändert oder nicht was denkt ihr.
Danke nochmal für die Schnellen Antworten
tomkai3
Inventar
#14 erstellt: 20. Apr 2006, 07:39

andy2408 schrieb:

tomkai3 schrieb:

Stell alle LS auf small, und Sub auf swfr, dann klingts auch sauber, gerade bei kleineren Ls,ist die Arbeitsteilung von Vorteil.


Ich weiss es gibt größere Lautsprecher wie die von theater 2 aber ich denke die bringen auch einen vernünftigen Bass auf die Reihe.
Wie ist bei euch so der Bass und was für Lautsprecher habt ihr Regal oder Stand mit oder ohne BiAmping.
Der Reciever hat eigentlich auch genug Leistung bei -5db bis +10db kommt schon der bass raus ohne das die Boxen überfordert wären aber für mich ist es dann zu laut,
der ganze boden vebriert und an manchen stellen im zimmer ( ca.38 m³ )klingt der Bass sehr volumenös und das ohne hilfe vom Sub, jetzt weiss ich nicht ob mit spikes oder absorber der klang sich ändert oder nicht was denkt ihr.
Danke nochmal für die Schnellen Antworten


das ist das Problem der Raummoden, und lässt sich mit Spikes nicht beseitigen, endweder Sub umstellen, oder besser zwei Sub´s benutzen, damit lässt sich das besser in den Griff kriegen. Es ist normal das hauptsächlich in den Raumecken der Bass am stärksten ist, und an manchen Stellen im Raum kaum wahrnehmbar.
Das beste Ergebniss erzielst Du wenn Du den Sub auf deinen Sitzplatz stellst, im Raum umherläufst, und da wo Du den Bass am besten hörst, ist der richtige Stell-Platz für den Sub.

Ich nutze bei mir BI-Amping, in Verbindung mit den Ventos 809.
Optimal ist für Musik Trennfrequenz 40Hz und LS auf small
Bei Film nutze ich 80Hz.
Aber das ist keine Pauschal-Aussage, sondern abhängig von Lautsprechern, Raumeigenschaften und Hörgeschmack.
noco
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2006, 20:52

tomkai3 schrieb:

2. Bei einigen AV-Receivern ist es ja leider so, dass der LFE Kanal - bei eingestellter Trennfrequenz für die anderen Kanäle - noch nach oben hin beschnitten wird. Trenne ich also meine LS bei 40Hz, würde alles, was überhalb dieser 40Hz auf dem LFE Kanal drauf ist, verloren gehen. Wie ist das bei dem Yamaha?


Nein, es ist nicht verloren, sondern alles was oberhalb der Trennfrequenz liegt, wird von den andere Ls wiedergegeben.


Hi,

ich glaube, du hast die Frage auch nicht verstanden. Es geht mir nicht um die Hauptlautsprecher, sondern NUR um den LFE. Und der wird bei manchen AVRs überhalb der Trennfrequenz beschnitten.

Oder meinst du, dass alles vom LFE überhalb der Trennfrequenz an die Fronts geht?



andy2408 schrieb:
Hi Noco ,
hast du schon das Auto Setup mal durchgeführt wenn ja was stellt der Reciever für eine Trennfrequenz bei dir ein ?
Würde mich Intressieren was der yammi so gemessen hat.


Habe den Yami noch nicht. Deswegen auch meine Fragen, sonst hätte ich mir die selbst beantwortet


Gruß,
Nico.
tomkai3
Inventar
#16 erstellt: 20. Apr 2006, 22:59

noco schrieb:


Hi,

ich glaube, du hast die Frage auch nicht verstanden. Es geht mir nicht um die Hauptlautsprecher, sondern NUR um den LFE. Und der wird bei manchen AVRs überhalb der Trennfrequenz beschnitten.

Oder meinst du, dass alles vom LFE überhalb der Trennfrequenz an die Fronts geht?

Gruß,
Nico.


ich hab Dich nicht falsch verstanden.
Genau so ist es, auch der LFE, wird nicht ausgeklammert, sondern oberhalb der eingestellten Trennfrequenz, wird er dann von den Front´s wiedergegeben, er fällt nicht einfach unter den Tisch.
noco
Inventar
#17 erstellt: 21. Apr 2006, 00:07

tomkai3 schrieb:

noco schrieb:


Hi,

ich glaube, du hast die Frage auch nicht verstanden. Es geht mir nicht um die Hauptlautsprecher, sondern NUR um den LFE. Und der wird bei manchen AVRs überhalb der Trennfrequenz beschnitten.

Oder meinst du, dass alles vom LFE überhalb der Trennfrequenz an die Fronts geht?

Gruß,
Nico.


ich hab Dich nicht falsch verstanden.
Genau so ist es, auch der LFE, wird nicht ausgeklammert, sondern oberhalb der eingestellten Trennfrequenz, wird er dann von den Front´s wiedergegeben, er fällt nicht einfach unter den Tisch.


Hi,

bei welchem AVR ist das denn so? Mir ist bislang keiner bekannt, bei dem es so ist. Bei dem Cambridge 540R v2 den ich neulich zum Testen da hatte, war es auch nicht der Fall.


Gruß,
Nico.
Rednaxela
Inventar
#18 erstellt: 21. Apr 2006, 07:29
Hallo,


noco schrieb:

tomkai3 schrieb:

ich hab Dich nicht falsch verstanden.
Genau so ist es, auch der LFE, wird nicht ausgeklammert, sondern oberhalb der eingestellten Trennfrequenz, wird er dann von den Front´s wiedergegeben, er fällt nicht einfach unter den Tisch.


Hi,

bei welchem AVR ist das denn so? Mir ist bislang keiner bekannt, bei dem es so ist. Bei dem Cambridge 540R v2 den ich neulich zum Testen da hatte, war es auch nicht der Fall.


Gruß,
Nico.



die Frage lag mir mehr oder weniger in der Art auf der Zunge, dass ist auch das erste Mal das ich sowas höre Der LFE überträgt immer alles was für den LFE bestimmt, und je nach LS-Einstellung und Cross-Over Frequenz noch was von den LS mit. Der LFE wird durch diese Einstellungen aber nie beschnitten ausser bei Fehlkonstruktionen.



Alexander
tomkai3
Inventar
#19 erstellt: 21. Apr 2006, 07:40
Ich kann hier nur für Yamaha sprechen, wie andere das handhaben, weiß ich nicht.
corcoran
Inventar
#20 erstellt: 21. Apr 2006, 16:05
Ich denke auch, dass man den LFE nur direkt am Sub beschneiden kann - mit Hilfe des dortigen Frequenzreglers!
hayamann
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Apr 2006, 11:40

tomkai3 schrieb:

noco schrieb:
Hi,

hätte mal zwei Fragen an alle Yamaha 1600 Besitz, die einen Subwoofer angeschlossen haben.

1. Der 1600 hat ja auch einen Pure-Direct Modus. Lässt sich der Sub beim Stereohören in diesem Modus auch dazuschalten?
Wäre für mich recht interessant, da ich meine LS auch bei Stereo gerne bei 40Hz trennen und nach unten erweitern würde.


Definitiv Nein, im PureDirekt-Modus laufen immer nur die Hauptlautsprecher. wenn der Sub mitlaufen soll, mußt Du 2Ch-Stereo wählen.


2. Bei einigen AV-Receivern ist es ja leider so, dass der LFE Kanal - bei eingestellter Trennfrequenz für die anderen Kanäle - noch nach oben hin beschnitten wird. Trenne ich also meine LS bei 40Hz, würde alles, was überhalb dieser 40Hz auf dem LFE Kanal drauf ist, verloren gehen. Wie ist das bei dem Yamaha?


Nein, es ist nicht verloren, sondern alles was oberhalb der Trennfrequenz liegt, wird von den andere Ls wiedergegeben.



Das bekomme ich zB. bei meinem Yamaha nicht hin. ( 2Ch-Stereo LS vorn und Sub´s ) Da laufen nur die beiden LS vorne und meine beiden Sub´s bleiben stumm. Die laufen nur im 5.1 bzw 7.1 Betrieb.
Ist das denn möglich einen 2Ch-Stereo zu fahren wo auch beide Sub´s mitlaufen ?

Gruß

Hans-Jörg
Arkos
Inventar
#22 erstellt: 22. Apr 2006, 16:32

hayamann schrieb:


Das bekomme ich zB. bei meinem Yamaha nicht hin. ( 2Ch-Stereo LS vorn und Sub´s ) Da laufen nur die beiden LS vorne und meine beiden Sub´s bleiben stumm. Die laufen nur im 5.1 bzw 7.1 Betrieb.
Ist das denn möglich einen 2Ch-Stereo zu fahren wo auch beide Sub´s mitlaufen ?

Gruß

Hans-Jörg


Ich kann hier nur für den 2600er sprechen, bei dem habe ich auch bei Stereo den Sub mitlaufen. Die einzige Einstellung, in der er nicht mitläuft, ist, die Pure Direct Schaltung.

Arkos
noco
Inventar
#23 erstellt: 22. Apr 2006, 16:33

Arkos schrieb:

hayamann schrieb:


Das bekomme ich zB. bei meinem Yamaha nicht hin. ( 2Ch-Stereo LS vorn und Sub´s ) Da laufen nur die beiden LS vorne und meine beiden Sub´s bleiben stumm. Die laufen nur im 5.1 bzw 7.1 Betrieb.
Ist das denn möglich einen 2Ch-Stereo zu fahren wo auch beide Sub´s mitlaufen ?

Gruß

Hans-Jörg


Ich kann hier nur für den 2600er sprechen, bei dem habe ich auch bei Stereo den Sub mitlaufen. Die einzige Einstellung, in der er nicht mitläuft, ist, die Pure Direct Schaltung.

Arkos


Hi,

sind die Unterschiede zwischen Stereo und Pure Direct denn groß?


Gruß,
Nico.
hayamann
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Apr 2006, 16:48
Wie ist denn die Grundsätzlichkeit ?
Kann man die Sub´s nu im 2 Ch Stereo mitlaufen lassen oder nicht. Kann ja auch sein, dass ich das was verstellen muß, damit sie mitlaufen. ( Am AVR )

Gruß

Hans-Jörg
noco
Inventar
#25 erstellt: 22. Apr 2006, 16:50

hayamann schrieb:
Wie ist denn die Grundsätzlichkeit ?
Kann man die Sub´s nu im 2 Ch Stereo mitlaufen lassen oder nicht. Kann ja auch sein, dass ich das was verstellen muß, damit sie mitlaufen. ( Am AVR )

Gruß

Hans-Jörg


Hi,

im normalen Stereo-Modus scheint es zu funktionieren, und bei den (Pure-)Direct Modi und wie sie noch alle heißen, scheint es - sinnvoller Weise (wie mir langsam klar wird) - nicht zu funktionieren.


Gruß,
Nico.


[Beitrag von noco am 22. Apr 2006, 16:50 bearbeitet]
tomkai3
Inventar
#26 erstellt: 22. Apr 2006, 17:49
@hayamann

Jetzt muss ich noch mal fragen, welchen Yamaha hast Du denn.
Beim 1600/2600, läuft bei 2Ch-Stereo der Sub mit abhängig, von deinem Setup.
Bei Pure-Direkt, läuft er nicht mit.
hayamann
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Apr 2006, 21:10
Ich werde noch wahnsinng. Hab ne Tread geschrieben. Hab nen AVR 1500. Bekomm das einfach nicht hin.
In 5.1 oder 7.1 läuft alles. Nur in 2-Ch Stereo klappt das net.
Wenn ich ins Manuel Setup gehe komm ich nicht auf die Einstellung Sub = Both. Nix zu machen.
Hab da wohl die Anzahl der Spk bekommen und hab da 5 eingegenben, da ich ja keine 7 habe. Present auf none.

Gruß

Hans-Jörg
tomkai3
Inventar
#28 erstellt: 22. Apr 2006, 23:00

hayamann schrieb:
Ich werde noch wahnsinng. Hab ne Tread geschrieben. Hab nen AVR 1500. Bekomm das einfach nicht hin.
In 5.1 oder 7.1 läuft alles. Nur in 2-Ch Stereo klappt das net.
Wenn ich ins Manuel Setup gehe komm ich nicht auf die Einstellung Sub = Both. Nix zu machen.
Hab da wohl die Anzahl der Spk bekommen und hab da 5 eingegenben, da ich ja keine 7 habe. Present auf none.


Hallo Hans-Jörg,

Beim RX V1500, darf für die Zweikanalwiedergabe mit Sub, nicht PureDirekt, oder Straight gewählt werden.
Nur bei dem normalen 2Ch-Stereo, läuft der Sub mit,
Wenn Front-Ls auf small u. Sub auf swfr, oder Front-Ls auf large u. Sub auf both.
Unter diesen Vorraussetzungen, muss es mit Sub funktionieren. Wenn es dann nicht funktioniert, liegt es entweder an einem Fehler im Setup, oder es liegt ein Defekt vor.
Bei Straight und Pure-Direkt funktioniert der Sub nicht.
Warum sich allerdings der Sub nicht auf both stellen lässt bei Dir leuchtet mir überhaupt nicht ein.
Änder mal die large/small-Einstellung für die Front-Ls, und gehe dann nochmal auf die Sub-Einstellung.
Normalerweise ist das eigentlich unabhängig von der Ls-Einstellung, und die Sub-Betriebsart, sollte sich immer einstellen lassen.
Ansonsten, kannst Du es nur mit einem Reset des 1500 versuchen.
Mehr fällt mir im Moment leider auch nicht dazu ein.
Rednaxela
Inventar
#29 erstellt: 23. Apr 2006, 12:04
Hallo tomkai3


tomkai3 schrieb:
Wenn Front-Ls auf small u. Sub auf swfr, oder Front-Ls auf large u. Sub auf both.Unter diesen Vorraussetzungen, muss es mit Sub funktionieren. Wenn es dann nicht funktioniert, liegt es entweder an einem Fehler im Setup, oder es liegt ein Defekt vor.


da bin ich absolut einer Meinung



tomkai3 schrieb:

Bei Straight und Pure-Direkt funktioniert der Sub nicht.


Bei Straight habe ich andere Erfahrungen gemacht:


Rednaxela (am Anfang des Threads) schrieb:
Bei der Einstellungs Straight, kriegt der SUB bei entsprechendem Musikmaetrial immer mal wieder etwas Futter zum Verarbeitn. Was mich bei meiner Einstellung allerdings wundert, da VL und VR auf Large stehen. Aber bin ich AVR Entwickler bei Yamaha ...


Was mich jetzt interessieren würde:


tomkai3 schrieb:
Genau so ist es, auch der LFE, wird nicht ausgeklammert, sondern oberhalb der eingestellten Trennfrequenz, wird er dann von den Front´s wiedergegeben, er fällt nicht einfach unter den Tisch.


Wie hast du festgestellt, dass dem so ist?



Alexander
tomkai3
Inventar
#30 erstellt: 23. Apr 2006, 14:57

tomkai3 schrieb:

Bei Straight und Pure-Direkt funktioniert der Sub nicht.



Bei Straight habe ich andere Erfahrungen gemacht:


Laut Bedienungsanleitung zum RXV1500, soll es bei Staight nicht funktionieren. Kann das aber nicht bestätigen, da ich keinen 1500 habe.

Was mich jetzt interessieren würde:


tomkai3 schrieb:
Genau so ist es, auch der LFE, wird nicht ausgeklammert, sondern oberhalb der eingestellten Trennfrequenz, wird er dann von den Front´s wiedergegeben, er fällt nicht einfach unter den Tisch.

Wie hast du festgestellt, dass dem so ist?



Alexander


Bei Yamaha, wird alles was oberhalb der eingestellten Trennfrequenz liegt, von den Front-Ls wiedergegeben, bei Einstellung Front-Ls auf small u.Sub auf swfr.
Ansonsten, wäre ja die Einstellung fehlerhaft, und würde zu Einbussen führen, da LFE-Anteile wegfallen würden.
Bei Yamaha, werden Normal-Bassanteile und LFE-Signale oberhalb der eingestellten Trenn-Frequenz umgeleitet.
Aussage von Yamaha, bei der diesjährigen Händlertagung.
Du kannst es aber mit einer Test-CD/DVD selbst ausprobieren.
Wichtig, ist das die Trennfrequenzeinstellung immer zum Sub und den verwendeten Haupt-Ls passt.
Steht die Frequenz zu tief, für die Front-Ls, geht das Signal trotzdem verloren, da sie nicht wiedergegeben werden können.

Unterschiede im Hörempfinden, können dadurch auftreten, das Basanteile vom Sub anders klingen, wie von den Hauptlautsprechern, wobei die Art der verwendeten Lautsprecher, da eine große Rolle spielt.

Ich hab aber gehört, das das bei anderen Marken,tatsächlich so ist, das LFE-Anteile unter den Tisch fallen sollen.
Rednaxela
Inventar
#31 erstellt: 23. Apr 2006, 17:53
Hallo tomkai13,


tomkai3 schrieb:

tomkai3 schrieb:

Bei Straight und Pure-Direkt funktioniert der Sub nicht.



Bei Straight habe ich andere Erfahrungen gemacht:


Laut Bedienungsanleitung zum RXV1500, soll es bei Staight nicht funktionieren. Kann das aber nicht bestätigen, da ich keinen 1500 habe.


hab ich auch nicht Hab nen 2500, der sollte aber quasi identisch verschaltet sein wie der 1500er.

So 2. Versuch es auf den Punkt zu bringen, was ich an der Aussage, auch wenn diese so von Yamaha Händlern bestätigt wird, komisch finde:

So wie ich dich verstanden habe, behauptest du (bzw. die Yamaha-Händler):

Wenn eine Cross-over-Frequenz eingestellt ist und SUB-out auf both steht, wird vom LFE alles oberhalb der Crossover-Frequenz nicht mehr auf dem SUB sondern nur noch auf den Front LS ausgegeben? Sprich bei einer Cross-Over-Frequenz von 60 Hz. bekäme der SUB dann nur noch die LFE-Anteile bis 60 Hz. und alles darüber wird nur auf den Front ausgegeben?

Habe ich die Aussage soweit richtig verstanden?

Gruss

Alexander


[Beitrag von Rednaxela am 23. Apr 2006, 17:55 bearbeitet]
tomkai3
Inventar
#32 erstellt: 23. Apr 2006, 18:53
@Rednaxela

Ja, genau so ist es.
hayamann
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Apr 2006, 19:06
Hab meine auf 40 Hz stehen. Denke das ist OK so.

Gruß

Hans-Jörg
Rednaxela
Inventar
#34 erstellt: 23. Apr 2006, 19:46
Hallo tomkai3,


tomkai3 schrieb:
@Rednaxela

Ja, genau so ist es. ;)


okay, fein werde ich natürlich mal an meinem AVR ausprobieren ob ich das nachvollziehen kann

Jetzt sei mir nicht böse wenn ich das frage, aber hast du dieses verhalten bei dir nachvollziehen können?

Ich hacke deswegen solange auf dem Thema rum, weil dieses Verahlten für mich nicht wirklich Sinn macht. Versteh mich dabei nicht falsch, aber den LFE (Low Frequency Effect-Channel) hat man doch unter anderem auch um den Reciever speziell bei den energieverzehrenden Tifrequenten Effekten (Erdbeben, Dino-Getrampel, Kanonen-Böller etc) diese Arbeit ab zu nehmen bzw. bei SUB-out both zu unterstützen. Nun geht Yamaha her und reduziert nun genau bei diesen Effekten, für welche manche Leute tausende von Euros in Über-SUB-Woofer stecken um hier möglichst viel Druck aufbauen zu können, die Effektivität dieser SUBs ... ??? Das ist es was mir nicht in den Kopf will. Was hat sich, wenn dem wirklich so ist, Yamaha bei dieser Aktion gedacht?



Alexander


[Beitrag von Rednaxela am 23. Apr 2006, 19:48 bearbeitet]
noco
Inventar
#35 erstellt: 23. Apr 2006, 20:08
Hi,

eigentlich sollte es doch auch so sein (wenn es denn stimmen sollte), wenn der Sub nicht auf Both steht, oder wie wird es denn gehandhabt, wenn der Sub auf LFE steht?

Falls es denn stimmt, finde ich das Verhalten der großen Yamahas allerdings noch geschickter, wie bei so manch anderem AVR, wo dann der LFE Anteil ganz fehlt, statt an die Fronts zu gehen.


Gruß,
Nico.
Rednaxela
Inventar
#36 erstellt: 23. Apr 2006, 20:21
Hallo Nico,

hmmmm, also irgendwie scheint es hier Missverständnisse zu geben. Ich versuche mal methodisch vorzu gehen:

Der Yamaha und viele andere AVRs bieten die Möglichkeit den LFE Kanal auf:

a) den SUB zu lenken (Wenn vorhanden, natürlich )
b) auf die Front-LS (wenn kein SUB und Stand-LS vorhanden)
c) Die Einstellung both -> der LFE-Kanal geht auf den SUB und auf die Front-LS

Man beachte dabei, es wird jeweils nur eingestellt wohin der LFE-Kanal ( der .1 Kanal) dirigiert wird. Das ist es was dieses Einstellung beim Yamaha macht.

und jetzt wirft sich mir die Frage auf, warum es Sinn machen soll wenn ich nun die Einstellung c) nehme anstatt der a) das dann meinem SUB alle Frequenz überhalb der Cross-over Frequenz (Übernahme Frequenz für alle LS die auf small stehen) vorenthalten werden?

Dies macht in meinen Augen wirklich keinen Sinn.



Alexander
Rednaxela
Inventar
#37 erstellt: 23. Apr 2006, 20:37
Hallo Nico,


noco schrieb:
Hi,

eigentlich sollte es doch auch so sein (wenn es denn stimmen sollte), wenn der Sub nicht auf Both steht, oder wie wird es denn gehandhabt, wenn der Sub auf LFE steht?


hm ich glaube daran liegt es, ich stelle den LFE auf die verschiedenen Ausgabearten ein a), b) oder c) und nicht den SUB auf LFE ...

Bei den anderen AVRs geht doch nichts verloren wenn diese den LFE nicht beschneiden, sondern beim -angeblichen- Verhalten des Yamahas ginge im LFE Signal an den SUB der höherfrequente (bis ca. 180/200 Hz.) Bereich verloren.

Wir werden das doch noch hinkriegen, dass wir über das gleiche reden



Alexander
tomkai3
Inventar
#38 erstellt: 23. Apr 2006, 21:12

Rednaxela schrieb:
Hallo tomkai3,


tomkai3 schrieb:
@Rednaxela

Ja, genau so ist es. ;)


okay, fein werde ich natürlich mal an meinem AVR ausprobieren ob ich das nachvollziehen kann

Jetzt sei mir nicht böse wenn ich das frage, aber hast du dieses verhalten bei dir nachvollziehen können?

Ich hacke deswegen solange auf dem Thema rum, weil dieses Verahlten für mich nicht wirklich Sinn macht. Versteh mich dabei nicht falsch, aber den LFE (Low Frequency Effect-Channel) hat man doch unter anderem auch um den Reciever speziell bei den energieverzehrenden Tifrequenten Effekten (Erdbeben, Dino-Getrampel, Kanonen-Böller etc) diese Arbeit ab zu nehmen bzw. bei SUB-out both zu unterstützen. Nun geht Yamaha her und reduziert nun genau bei diesen Effekten, für welche manche Leute tausende von Euros in Über-SUB-Woofer stecken um hier möglichst viel Druck aufbauen zu können, die Effektivität dieser SUBs ... ??? Das ist es was mir nicht in den Kopf will. Was hat sich, wenn dem wirklich so ist, Yamaha bei dieser Aktion gedacht?



Alexander


Sinn des Ganzen ist doch die Frequenzen nach den Möglichkeiten der Lautsprecher anzupassen.
Im Hauptprinzip, ist der Sub doch dafür gedacht, Frequenzen die die Hauptlautsprecher nicht mehr reproduzieren können, dem Sub zuzuführen, da er dafür ausgelegt ist, je nach Sub Frequenzen bis 20Hz wiederzugeben.
Selbst große Standlautsprecher sind kaum in der Lage Frequenzen unterhalb von 60Hz sauber wiederzugeben.
Endweder nimmt der Pegel deutlich ab zu den tieferen Frequenzen, oder die Auslenkung der Lautsprecher wird so groß, das die Boxen Schaden nehmen können.
Bei einem Sat/Sub-System, liegen die Frequenzen noch viel höher, je nach System zwischen 80 u 150Hz.
Dafür ist die Trennfrequenzeinstellung gedacht, das jeder Lautsprecher in seinem für ihn gedachten Frequenzbereich das Optimum leisten kann.
Eine Lautsprecherbox reproduziert sauberer, wenn sie von der Tieftonarbeit entlastet wird, und mit dem Sub eine harmonische Einheit bildet.
Bei mir, laufen die großen Ventos im Musikbetrieb ab 40Hz und bei Film ab 80Hz.
Wichtig ist, bei jedem einzelnen verwendetem System die richtige Einstellung zufinden.
In einem punkt hast Du vollkommen recht, je höher die Trennfrequenz liegt, je mehr wird der AVR entlastet.
Gerade bei Tiefbasseffekten, die meist im Bereich zwischen 60 u.30Hz liegen, währen die meisten Boxen überfodert, es sei denn Du hättest die B&W 801 zu Hause stehen, dann könnte man getrost auf den Sub verzichten.
Judex
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 23. Apr 2006, 22:13

Rednaxela schrieb:

c) Die Einstellung both -> der LFE-Kanal geht auf den SUB und auf die Front-LS


Also genau dieses Verhalten habe ich beim 2600 auch erwartet. Der LFE Kanal wird bei Einstellung both aber definitiv nicht an die Fronts geleitet, sondern bleibt am Sub (obwohl meine Fronts auf Large stehen).
Wie schon geschrieben bedeutet "Both" beim 2600 nur, dass die tiefen Frequenzen der beiden Front Kanäle auch auf den Sub gehen.

Gruß, Judex
tomkai3
Inventar
#40 erstellt: 23. Apr 2006, 22:23
Der LFE, geht nur oberhalb der eingestellten Trennfrequenz zu den Front-Ls.
Gesamter LFE, nur bei Sub no.
corcoran
Inventar
#41 erstellt: 23. Apr 2006, 22:28

Rednaxela schrieb:
c) Die Einstellung both -> der LFE-Kanal geht auf den SUB und auf die Front-LS

Nein, ich denke mit both werden ausschleßlich die normalen tieffrequenten Anteile auf Sub und den Fronts geleitet. Diese Einstellung sollte auch nur bei large möglich sein!
Nur das macht Sinn und ist logisch.

Der LFE darf nur bei Sub=off an die Fronts gehen!
Judex
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 23. Apr 2006, 22:29
Also mir lässt das auch keine Ruhe, darum habe ich gerade wieder getestet:

Trennfrequenz auf 100, Fronts auf Large, Bass auf Both;
120Hz Sinus auf LFE Kanal -> Signal kommt nur am LFE raus!

Mein Sub hat 130 als obere Grenze eingestellt: 150Hz kommen trotzdem auf dem Sub noch raus.

Gruß, Judex
corcoran
Inventar
#43 erstellt: 23. Apr 2006, 22:31

Judex schrieb:
Also mir lässt das auch keine Ruhe, darum habe ich gerade wieder getestet:

Trennfrequenz auf 100, Fronts auf Large, Bass auf Both;
120Hz Sinus auf LFE Kanal -> Signal kommt nur am LFE raus!

Mein Sub hat 130 als obere Grenze eingestellt: 150Hz kommen trotzdem auf dem Sub noch raus.

Gruß, Judex

Das ist auch richtig so!
Rednaxela
Inventar
#44 erstellt: 23. Apr 2006, 23:08
Hallo Judex,


Judex schrieb:
Also mir lässt das auch keine Ruhe, darum habe ich gerade wieder getestet:

Trennfrequenz auf 100, Fronts auf Large, Bass auf Both;
120Hz Sinus auf LFE Kanal -> Signal kommt nur am LFE raus!

Mein Sub hat 130 als obere Grenze eingestellt: 150Hz kommen trotzdem auf dem Sub noch raus.

Gruß, Judex


okay, das ist ja das was mir auch schon die ganze Zeit logischer erschien da es keinen Sinn macht den LFE für den SUB oben zu beschneiden, wie es laut Aussage tomkai3 der Fall sein soll.

Was mich jedoch wundert ist, das der LFE trotz Stellung BOTH und Front auf large dort nicht rauskommen soll. Dies widerspricht der Yamaha Bedienungsanlteiung:




Steht dort zwar in etwas radebrechendem Deutsch aber die Aussage der Bedienungsanleitung des RX-V2600 ist an dieser Stelle ganz klar:

Einstellung BOTH -> LFE auf SUB und Front-LS

oder liest das jemand anders



Alexander
Judex
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 23. Apr 2006, 23:45
Genau die Stelle hab' ich auch mehrmals gelesen :-)

Ich lese sie so und meine Tests bestätigen das:

Wählen Sie Both zum Leiten der LFE Signalen zum Subwoofer - BEISTRICH - also Ende dieses Halbsatzes; dann weiter - vordere L/R Tiefensignale werden direkt zu Sub und vorderen Kanälen geleitet...

Eigentlich ist das klar! Und genau in obigem Sinn passiert es auch.
Nur ist dann die Meüstruktur unlogisch, weil die Einstellung "Bassausgang" wohl nicht die Tiefensignale von L/R betrifft.
Die Basssignale vom Center bleiben übrigens nur am Center (bei Einstellung Large natürlich).

LG und gute Nacht.
Toni78
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 24. Apr 2006, 06:00

corcoran schrieb:

Rednaxela schrieb:
c) Die Einstellung both -> der LFE-Kanal geht auf den SUB und auf die Front-LS

Nein, ich denke mit both werden ausschleßlich die normalen tieffrequenten Anteile auf Sub und den Fronts geleitet. Diese Einstellung sollte auch nur bei large möglich sein!
Nur das macht Sinn und ist logisch.

Der LFE darf nur bei Sub=off an die Fronts gehen! ;)


So hatte ich das eigentlich auch gedacht!

Aber ist ja mal echt ne interessante Diskussion!
tomkai3
Inventar
#47 erstellt: 24. Apr 2006, 07:46
Hallo Zusammen,

Nur ganz kurz, hab leider wenig Zeit.

Der LFE, wird beim Yamaha oberhalb der eingestellten Trennfrequenz, zum Sub abgeschnitten und den Hauptlautsprechern zugeführt.
Der Filter gilt für Tiefbassanteile und LFE, ansonsten würde er auch wenig Sinn machen.
Wenn ich den Sub bis z.B. 80Hz begrenzt haben möchte, da ersten meine Lautsprecher groß genug sind, und zweitens die Ortbarkeit des Subs verhindern möchte (Ortbarkeit, beginnt ungefähr bei 100Hz), wäre die ganze small/large /Trennfrequenz-Einstellerei, doch wenig effektiv.
Judex
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 24. Apr 2006, 08:54
Dann funktioniert mein 2600 anders als die anderen Yamaha. Hier wird im LFE nichts abgeschnitten - weder oben noch unten.

Gruß, Judex
corcoran
Inventar
#49 erstellt: 24. Apr 2006, 09:36

Rednaxela schrieb:


Steht dort zwar in etwas radebrechendem Deutsch aber die Aussage der Bedienungsanleitung des RX-V2600 ist an dieser Stelle ganz klar:

Einstellung BOTH -> LFE auf SUB und Front-LS

oder liest das jemand anders



Alexander

Das lese ich eindeutig anders!
Nach dem Wort Subwoofer sehe ich einen Punkt. Danach folgt ein Satz mit völlig anderem Inhalt!

Somit widerspricht sich die Anleitung nicht mit deiner Erfahrung!
corcoran
Inventar
#50 erstellt: 24. Apr 2006, 09:45

tomkai3 schrieb:
...Der LFE, wird beim Yamaha oberhalb der eingestellten Trennfrequenz, zum Sub abgeschnitten und den Hauptlautsprechern zugeführt.
Der Filter gilt für Tiefbassanteile und LFE, ansonsten würde er auch wenig Sinn machen.
Wenn ich den Sub bis z.B. 80Hz begrenzt haben möchte, da ersten meine Lautsprecher groß genug sind, und zweitens die Ortbarkeit des Subs verhindern möchte (Ortbarkeit, beginnt ungefähr bei 100Hz), wäre die ganze small/large /Trennfrequenz-Einstellerei, doch wenig effektiv.


Ich glaube einige verwechseln die beiden Trennfrequenz-Regelmöglichkeiten!!!

Einmal im AVR = zuständig für normale Tieftonfrequenzen

Einmal am Sub = zuständig für die gesamte, übergeordnete Basswiedergabe - und jetzt erst auch des LFE-Kanals, d.h. nur hier kann der LFE beschnitten werden!
Rednaxela
Inventar
#51 erstellt: 24. Apr 2006, 21:53
Hallo Detlef,


corcoran schrieb:

Ich glaube einige verwechseln die beiden Trennfrequenz-Regelmöglichkeiten!!!

Einmal im AVR = zuständig für normale Tieftonfrequenzen

Einmal am Sub = zuständig für die gesamte, übergeordnete Basswiedergabe - und jetzt erst auch des LFE-Kanals, d.h. nur hier kann der LFE beschnitten werden! ;)


das glaube ich auch das hier die beiden Sachen verwechselt werden. Das ist der Punkt über welchen ich mich die ganze Zeit gewundert habe, dass der Receiver den LFE beschneiden soll. Da bin ich voll und ganz deiner Meinung, dass dem nicht so ist.

Den LFE kann man nur am SUB selber beschneiden, wenn man das unbedingt will.


corcoran schrieb:
Das lese ich eindeutig anders!
Nach dem Wort Subwoofer sehe ich einen Punkt. Danach folgt ein Satz mit völlig anderem Inhalt!


Da sieht wohl alles danach aus, dass du es richtig liest bzw. interpretierst. Auf einer WEB-Seite mit TIPPS und Tricks habe ich folgende Ausführung in besser verständlichem deutsch gefunden:

Hier zu finden: klick mich


http://dvd-tipps-tricks.de/index.php schrieb:
Für den Fortgeschrittenen
Einige Decoder bieten zur Verbesserung der Basswiedergabe noch weitere Möglichkeiten die den aktiven Subwoofer beeinflusst. Falls diese Optionen nicht vorhanden sind, wird die Standard Einstellung oder Arbeitsweise immer die unter LFE beschriebene sein.
BOTH oder LFE + MAIN
Diese Einstellung bewirkt, das der Frequenzbereich zwischen 20Hz und 80Hz aller vorhandenen Lautsprecher, zusätzlich vom aktiven Subwoofer mit wiedergegeben wird. Somit wird auch der Bassanteil der mit LARGE definierten Lautsprecher gleichzeitig auch vom aktiven Subwoofer abgestrahlt.


LFE
In dieser Einstellung bekommt ein aktiver Subwoofer nur die Signale des LFE Kanals (Low Frequency Effects) und den Frequenzbereich unter 80Hz aller Lautsprecher die mit SMALL definiert sind, zugewiesen. Bei Lautsprechern die mit LARGE definiert sind, verbleiben die Frequenzen zwischen 20Hz und 80Hz bei dem Lautsprecher und müssen alleine von ihm wiedergegeben werden.


Also bei BOTH wird vom SUB zusätzlich vom LFE noch einiges an Niederfrequenz (bis 80 Hz. ?) von den LS übertragen und nicht wie ich dachte der LFE sowohl auf SUB und Front-LS ausgegeben.

Hm, kann mir da einer den Sinn der dahinter liegt erklären? Vielleicht komme ich auch noch selber drauf, mal sehen

Gruss

Alexander


[Beitrag von Rednaxela am 24. Apr 2006, 21:56 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
An alle Besitzer von RX-V 567, 571 und 573
Quertreiber am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  4 Beiträge
An alle Yamaha RX-V 1400 Besitzer,....
hemn2 am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  30 Beiträge
Yamaha RX-V767: 2CH Stereowiedergabe mit Subwoofer?
Usko am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2017  –  4 Beiträge
Yamaha RX579 - Subwoofer Problem
BliBlaBlo am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
Subwoofer an Yamaha Verstärker.
Samsungtr am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  9 Beiträge
Yamaha RX V 1600 Anschluss des lg 50ln5708 mit ps3
sirmaddin am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  19 Beiträge
Yamaha RX-V473 Subwoofer Probleme
deiwel79 am 17.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  2 Beiträge
Hilfe : Einstellungen YPAO Yamaha 1600
Sneaky am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  24 Beiträge
Yamaha RX-V765 Einstell Frage
Muggi206 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  12 Beiträge
HILFE: Yamaha 1600/Teufel System 5 - SUB nicht aktivierbar??? Bassregler?
franko77 am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  33 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Teufel
  • Pioneer
  • Sony
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedMchlbrll
  • Gesamtzahl an Themen1.376.463
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.262