Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verkabelung meiner Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
moosebauer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2013, 09:43
Hallo alle zusammen,
ich hätte da einmal eine Frage bezüglich der Verkabelung meiner gesamten Anlage.
Diese besteht mal grundsätzlich aus einem Onkyo 809er AV-Receiver (5.1Setup), einem Nad C320 Verstärker einem Denon DBP 1611UD und einem Pro Ject RPM 1.3 Genie.
Lautsprecher sind: Front Visaton Experience V20, Center Couplet light, rear Visaton Selbstbau kein offizieller Bauvorschlag.
Dazukommen wird noch ein CD Player, wahrscheinlich ein Onkyo C7030.
Momentan läuft alles über den AVR. Habe allerdings jetzt vor kurzem den NAD dazubekommen und jetzt stellt sich mir die Frage: Wie einbinden.
Zum Einen könnte ich ihn über die Pre-Outs des Onkyos laufen lassen (entweder als Vollverstärker oder nur die Endstufen nutzen weil auftrennbar).
Oder ich könnte zweigleisig fahren und den Nad als Stereoverstärker laufen lassen und einen Umschalter für die Verstärker dazwischen anschliessen.
Also Dolby und Stereo getrennt von einander.

Was glaubt ihr wäre die bessere Alternative. Ist die Vorstufe des Onkyo 809 so gut dass es nichts ausmachen würde die des NAD brach liegen zu lassen? oder ist die Möglichkeit Stereo und Heimkino getrennt laufen zu lassen vorzuziehen( SACD müsste dann auch über den Onkyo laufen ohne Möglichkeit die vorderen Boxen mit dem NAD zu befeuern..)

Vielen Dank schon mal im Vorraus.
MfG Chris
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2013, 09:55
Wenn du keine Fehler bei der Konfiguration gemacht hast (was bei dem unübersichtlichen Funktionsumfang heutiger AV-Receiver durchaus denkbar ist), dann sollten sich die Vorstufen klanglich nicht unterscheiden.

Du kannst also problemlos mit dem Pre-Out auf den Main-In des NAD gehen.

Wenn es dich glücklich macht, kannst du aber mit einem Cinch-Umschalter Surround und Stereo komplett trennen. Nötig ist es nicht.

Ebensowenig ist die Anschaffung eines CD-Spielers nötig. Klanglich ist da nichts zu holen. Es können sich aber Unterschiede in der Bedienung und der Einlesezeit ergeben. Muss man selbst wissen, ob das die Anschaffung wert ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung
Dethkarz am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  9 Beiträge
Kombination Denon-Komponenten mit NAD Verstärker
brandmeister am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  5 Beiträge
Frage zur Verkabelung
Richi33 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  6 Beiträge
Neue Onkyo-Hifi-Anlage gekauft, ein paar Fragen
Bartekk am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  11 Beiträge
Knacksen in meiner Anlage!
Schneeball am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  18 Beiträge
Problem mit Anschluß eines Röhrenamps und einem AV-Receiver an einem Paar Stand-LS
Tricoboleros am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  13 Beiträge
Frontfarben bei Onkyo Integra Komponenten
bronskibeat1967 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  17 Beiträge
Brummen Lautsprecher Onkyo und JBL Boxen
Zimme84 am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  11 Beiträge
Pro-Ject Box Geräte
Giustolisi am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  62 Beiträge
Onkyo Receiver
rotelbär am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • NAD
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 82 )
  • Neuestes Mitgliedpernodbruder
  • Gesamtzahl an Themen1.345.761
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.550