Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher-Reihenschaltung

+A -A
Autor
Beitrag
cpt_koerg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2005, 22:38
Hallo,
ich wollte letztens zwei Lautsprecher in Reihe schalten, um den Widerstand an den des Verstärkers anzupassen. Elektrotechnisch ist das ja wahrscheinlich korrekt, aber wie ist denn das mit der Akustik? Weiß jemand ob dann unerwünschte Effekte auftreten können? Danke schonmal.
Gruß
Jörg


[Beitrag von cpt_koerg am 04. Okt 2005, 22:39 bearbeitet]
sakly
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2005, 06:17
Ja, da treten sehr viele akustische und elektrische Eigenheiten zu Tage, die nicht forderlich für den Klang sind.

Warum willst du zur Impedanzanpassung Lautsprecher in Reihe schalten? Jeder Verstärker kann in der Regel 4Ohm bedienen und Lautsprecher haben selten weniger als 4Ohm.
Beschreib vielleicht nochmal genau, was du warum machen willst.
cpt_koerg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2005, 17:55
danke für deine Antwort. Tut mir leid, ich hatte die letzten Tage keine Zeit nochmal ins Forum zu schauen. Die Sache war die, daß ich einen Verstärker habe, an den optional 2 oder 4 Lautsprecher angeschlossen werden können. Für beide Fälle unterscheiden sich die Ohm-Werte der anzuschließenden Boxen. Wenn man also 2 Boxen anschließt braucht man 8-16 Ohm. Da ich nur 4Ohm Boxen hatte, habe ich eben 2 in Reihe geschaltet. Wahrscheinlich stellen sich jetzt bei Dir die Haare, aber ich habe mir darüber keine großen Gedanken gemacht.
Gruß
Jörg
sakly
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2005, 18:54
Wieso sollen sich mir die Haare hochstellen? Dir muss das doch gefallen
Wenn's das tut, ist doch alles in Butter
Technisch gesehen ist das kein Problem.
cpt_koerg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2005, 20:20
Unangenehmes gehört habe ich jetzt nichts, aber es würde mich doch mal interessieren, welche akustischen Effekte so auftreten könnten.
Gruß
Jörg
sakly
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2005, 07:45
Bei einer Reihenschaltung teilt sich die vorhandene Spannung in genau dem Widerstandsverhältnis der Widerstände auf. Der Strom ist in beiden Widerständen gleich, da sie hintereinander liegen. Ist also ein Widerstand etwas größer oder kleiner, als der andere, so fallen unterschiedliche Spannung an ihnen ab und somit bekommt jeder auch eine andere Leistung zugeführt. Jedes Lautsprecherchassis ist ein solcher Widerstand (dabei frequenzabhängig unterschiedlich groß, auch Impedanz genannt).
Hat man unterschieliche Lautsprecher mit in etwa gleicher nomineller Impedanz, so unterscheiden sich die Impedanzgänge, also die Widerstände an den jeweiligen Frequenzne jedoch teils erheblich. Das hat zur Folge, dass Spannungsteiler entstehen, die die Leistung sehr ungleichmäßig auf die beiden Lautsprecher verteilen, das dann aber stark unterschiedlich in verschiedenen Frequenzbereichen. So werden beide LS wohl beispielsweise unterschiedliche Resonanzfrequenzen haben, wo die Impedanz in der Regel eine Spitze erreicht. Liegen diese Spitzen nicht (exakt) übereinander, so kommen dort Impedanzverhältnisse von unter Umständen mehr als 3:1 oder 4:1 vor, so dass eben auch die Leistung in diesem Verhältnis auf die Lautsprecher verteilt wird. Gleiches geschieht im Mittelton- und Hochtonbereich.
Es entstehen also Frequenzgangfehler durch die gegenseitige Beeinflussung, die ohne weiteres +-5dB übersteigen können.

Bei einer Parallelschaltung entstehen diese Beeinflussungen nicht.
cpt_koerg
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Okt 2005, 11:24
super, vielen Dank Sakly.
sakly
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2005, 11:36
Kein Thema

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecher reihe schalten
Z3u5 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  4 Beiträge
Boxen in Reihe schalten-wie?
pun1sh3r am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  18 Beiträge
Lautsprecher widerstand.
mirox am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  8 Beiträge
Reihenschaltung für Surround-Lautsprecher
bbear666 am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher mit Widerstand leiser machen
Himalian am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  21 Beiträge
Teufel 5.1 System in Reihe Schalten
Kryptonite am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  6 Beiträge
2 x 2 LS in Reihenschaltung, unterschiedliche Modelle. Geht das?
Flottertje am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  4 Beiträge
In reihe oder parallel schalten?
dani-nbg am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  8 Beiträge
lautsprecher abdeckung reinigen aber wie?
infinityfreak am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher von Electro Akustik Kiel
dr-nice666 am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedTorsten.74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.837
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.997