Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Womit betreibt ihr eure Cremona von Sonus Faber ?

+A -A
Autor
Beitrag
tsa
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 14. Nov 2005, 22:30
Hallo
nach langer Suche habe ich endlich den Lautsprecher gefunden der mich klanglich und emotional auf ganzer Linie anspricht.
Ich wollte die Forumsmitglieder die mit der Cremona hören oder sie gut kennen bitten mir ihre Erfahrungen zu schildern
Das könnte mir bei der wahl des richtigen Verstärkers behilflich helfen .Preisvorstellung um 4000 Euro
eventuell auch mehr. Auch die Quelle (Cd bzw analog) ist noch offen je ca 2000-4000

Bisher erschienen mir Röhrensverstärker generell angenehmer und natürlicher zu klingen.
Am besten gafallen hat mir bisher der V70 von Oktave.
Der V70 mit der kleinen Blackbox einem Accuphase cdp67 bzw einem guten Plattendreher das war von den Klangfarben und der Räumlichkeit schon verdammt gut. Einzig die unteren Mitten (zB Männerstimmen) habe ich voller gehört.Streicher und Orchester habe ich unabhängig vom Preisniveau noch nicht besser gehört. Auch Dynamikmässig zeigte sich die Cremona in dieser Kombi nicht als Weichei

Beim Quercheck auf eine B&W 802D und Diva Utopia (zumindest an Elektronik unter 10K betrieben)kam bei klassischer Musik einfach weniger rüber.
Darüber war ich selbst etwas erstaunt.

Bitte um Vermeidung jeglicher
Messwertechnisch orientierter Pro und contra Diskussionen was die Cremona angeht..dies ist in einem anderen Thread schon zu Tode diskutiert worden.

Wer den Charme der Cremona kennt und schätzt ist herzlich willkommen darüber zu diskutieren wie man diesen wunderbaren Lautsprecher zum klingen bringt.


Grüsse tsa
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2005, 09:06
Moin !

Frage mal "eltom".
Ende Nov. ist er wieder erreichbar.
Schau mal im Thread: "Offener Sehring Stammtisch"
eltom hat m.W. vor der 700er Sehring die
"Cremona" getestet.

Hier mal eltoms Bericht..
http://www.hifi-foru...rum_id=100&thread=81

Hoffe, Du kommst mit dieser Info weiter ?

Greets
Haichen


[Beitrag von Haichen am 15. Nov 2005, 09:37 bearbeitet]
tsa
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Nov 2005, 14:07
Hallo Haichen,
Vieln Dank für den Link.
Wenn ich das richtig gelesen habe handelte es sich bei eltom ´s Hörcheck um die kleiner Kompaktbox-Variante die Cremona Auditor.
Die habe ich bisher noch nicht gehört.
Ich beziehe mich auf die Cremona Standbox. Und weiss nicht inwiefern die vergleichbar sind.

Grüsse tsa
Haichen
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2005, 14:29
Hallo tsa.
Nö, dann kannst Du meinen Tip in die Ecke bollern.

Greets
Haichen
donluto
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Nov 2005, 13:16
Hello
Ein Freund von mir besitzt die Cremona. Wir haben diverse
Verstärker Kombis getestet. U.a. auch einen Vorverstärker HP 300 von Octave. Dieser sollte den Pass Aleph P ersetzen.
Der Octave war sauberer als der Pass. Aber dann ....
Mit der Rowen Absolut Pre Vorstufe ging dann richtig die Sonne auf. Sehr schnell und präzise und sehr feinauflösend
(besser als Octave, natürlicher als Audio Research LS8)
Bis jetzt passt die Kombination mit Rowen Vorstufe und Pass Aleph 0s als Endstufe am besten.

Have fun in the sun

Richu
S3V3N
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Dez 2005, 19:21
Hi,

ich bin seit gut drei Wochen ebenfalls Besitzer der Sonus Faber Cremona.

Was mich von Anfang an begeistert hat war, abgesehen von der umwerfenden Optik, natürlich der Klang und vor allem die Gutmütigkeit der vorgeschalteten Elektronik.

Röhren (V70) passen einfach klasse zu den SF. Die Bässe werden jedoch zu weich.

Bei mir laufen die Cremonas mit einer Octave HP200 und einer Krell KST100. Da die Krell nicht wirklich gefordert wird, läuft diese schön weit im Class A Betrieb. Klanglich ist die Kombination sehr überzeugend. Leider spreche ich hier von nicht mehr aktuellen Geräten (mittlerweile schon über ein Jahrzehnt alt). Wenn Du dich nun fragst, warum mit Krell Kanonen auf Cremona Spatzen schießen? Hier die Antwort. Ich habe vorher Infinity Kappa 9 und 90 Renaissance betrieben.

Da ich über kurz oder lang auf Mehrkanal aufrüsten möchte und ich als Vorstufe an eine Audionet MAP 1 denke, schließe ich mich einfach mal an den von tsa gestarteten Thread an. Welche Kombinationen sind Eurer Meinung noch hörenswert?
S3V3N
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Dez 2005, 19:22
Sorry, wollte nicht unhöflich sein.

Natürlich mit besten Grüßen

S3V3N
MH
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2005, 22:50
wow, optisch sehr schöne Lautsprecher, edel, edel

Gruß
MH
tsa
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Dez 2005, 23:30
Hallo S3V3N
freut mich einen weiteren Cremonahörer kennenzulernen.
Ich habe endlich die Cremona und den V70 geordert.Ich empfand die Kombination ausserordentlich
Habe noch einiges probiert kam aber immer wieder darauf zurück.Von der Präzision und Basskontrolle hat an der Cremona eine Vor-Endstufenkombi von Omtec brilliert...Aussrordentlicher Transitor mit fast röhrenähnlichen Klangfarben..mir machte es mit dem v70 trotzdem einfach mehr Spass!:-)
Etwas weniger Präzision aber deutlich Mehr Temperament Jedem das Seine. .

Das mit den weichen Bässen ist mir ehrlichgesagt bei den bisherigen Vorführungen nicht negativ aufgefallen. Wie ist dein Raum?
Sollte das in meinem raum ein Problem
werden lässt sich das sicherlich lösen.

1.Ansatz die Cremona reagiert äusserst sensibel auf den Neigungswinkel der Spikes. leicht nach oben gekippt wie Serblin von Sonus Faber es empfiehlt wird der Bass trockener die Abbildung luftiger und räumlicher.waagrecht ausgerichtet dickt der bass etwas auf.
2.Ansatz der V70 hat einige Tuningmöglichkeiten mittels Röhren.
3.Etwas kostpieliger ist die Superblackbox von Oktave die zu mehr Basskontrolle führt. Aber das nur wenn gar nicht anderes geht.Ich habe den Mangel zumindest im Hifistudio nicht empfunden.
4.Raumakustische Maasnahmen.
Am Montag ist es soweit (Hoffentlich) Ich werde nach einer gewissen Einspielphase berichten.
Nottingham Plattendreher ist dann auch da.
Fehlt nur noch ein wirklich guter Cd-Player

Grüsse tsa
Amerigo
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2005, 11:21
Im Open-End Forum gibt es 2 Cremona Besitzer, vielleicht fragst du da mal nach. Soviel ich weiss, spielt bei einem ein Emitter I HD.

Gruss

Amerigo
S3V3N
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Dez 2005, 12:59
Vielen Dank für den Hinweis!

Gruß

S3V3N
tsa
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Dez 2005, 15:04
Gestern Nachmittag ist die Cremona samt V70 bei mir angekommen. Ich bin sehr positiv überrascht wie gut die Kombi out of the Box und uneingespielt schon klingt!

Meine Erwartungen sind fürs Erste weit übertroffen worden.
In meinem Raum 40m entfaltet sich ein Klangbild das deutlich voller wärmer und emotionaler klingt als in der akustisch optimierten Hörzone des Händlers...absolut entspannend weite Bühne gute Abbildung alles da ohne stundenlanges Umherrücken der Lautsprecher...vielleicht macht es auch einfach die vertraute Umgebung und das die Lautsprecher unkritisch in der Aufstellung sind.
Wie ihr euch denken könnt bin ich sehr sehr spät zu Bett gegangen...
Um halb Fünf nach erfüllenden Streifzügen durch unsere Musiksammlung lies ich mich glücklich in mein Bett fallen um mir 2,3 Stunden Schlaf zu gönnen....

Es war eine gute Wahl!
S3V3N
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Dez 2005, 23:00
Hallo tsa,

da bist Du ja für die Feiertage (und natürlich die Zeit danach) gut gerüstet.

Ich habe meiner Ansicht nach nun auch die richtige Aufstellung meiner Lautsprecher gefunden. Sie stehen nun 70cm (von LSP-Rücken gemessen) von der Rückwand entfernt. Die der LSP Abstand zueinander 2,1m beträgt und die Rückwand gute 5m breit ist, haben die LSP auch einen mehr als ausreichenden Abstand zu den Seitenwänden. Meine Couch steht nun direkt im Stereo-Dreieck und die LSP sind direkt auf die Abhörposition eingewinkelt. Der Neigungswinkel passt super, wenn ganz einfach die Spikes vorne wie hinten bis zum Ende in den oberen Knopf gedreht sind. Auf dem Weg zu vg. Aufstellung haben sich die Cremonas jedoch nie schlecht angehört. Es wurde jedoch immer besser.

Die ersten Abende wurden bei mir auch sehr lang bzw. absolut kurzweilig...

Gruß

S3V3N
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonus Faber Cremona + Röhre
Aug&Ohr am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  6 Beiträge
Sonus Faber Cremona M (modificato)
moidan am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  140 Beiträge
Sonus Faber Cremona & Kabelschuh
Aug&Ohr am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  3 Beiträge
Sonus Faber Cremona
leiti01 am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  3 Beiträge
Sonus Faber Cremona
Vultureway am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  3 Beiträge
Sonus Faber Cremona
derJonas am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  8 Beiträge
Sonus Faber Cremona oder vergleichbares ?
hansi45 am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  15 Beiträge
Elektronik für Sonus Faber Cremona?
mene am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  10 Beiträge
Sonus Faber Amati vs. Cremona
racinggreen am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  10 Beiträge
Sonus Faber Abmessungen
moidan am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audionet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.254