Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fachmännische Beratung gesucht! *help*

+A -A
Autor
Beitrag
skalore
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2005, 13:27
Hallo

kenn mich leider garnicht mit Hifi usw. aus, also bin nap und seit Lieb =)

Ich hab hier nen SaHe 70 A/v Receiver von Panasonic im Handbuch steht für den Stereo Betrieb:

DIN-Leistung ,
2x 80 Watt
Sinusleistung,
2x 60 Watt

Naja was genau mein problem ist, ich wollte mir zu Weihnachten von Hirsch ille die Magnat Vector 77 besorgen und diese haben eine empfohlene Verstärkerleistung von 70- 400 Watt. Kann ich die mit dem Verstärker problemlos betreiben oder habe ich da Klangeinbüßungen bzw. kommt mehr oder weniger schrott raus?

Und ein weiteres problem ist da glaubich auch noch die vector 77 sind 4- 8 ohm boxen und bei mir in dem Handbuch steht bei dem Sinusleistung bzw Din Leistung an 6 Ohm, macht das was und wenn ja was???


Mfg skalore
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Dez 2005, 14:06
sollte eigentlich ohne probleme klappen. die vektoren sind bei verstärkern ziemlich anspruchslos.

ich nehme an, dass hier ist dein panasonic?

http://www.ciao.de/Panasonic_SA_HE75_EG_S__1866414
skalore
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2005, 14:18
ja fast den vorgänger =) gibt ja sa he 70, sa he 90 und das scheinbar der nachfolger.
Aber thanks fuer die schnelle antwort , vll kommt noch einer der das 100 % sagen kann ob die gut laufen =)

greetz


[Beitrag von skalore am 01. Dez 2005, 14:19 bearbeitet]
albray
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2005, 15:46
Hallo

Um die Wattangaben brauchst du dir keine Sorgen machen, dat wird schon klappen. Watt garantieren dir keine Dynamik und auch nicht ob es gut klingt, siehe die 2000 Watt Anlagen im Quelle-Katalog Die Ohm-Angaben sind wichtiger, aber da die meisten Verstärker (oder alle) auch 4 Ohm-Boxen vertragen sollte das auch funktionieren


[Beitrag von albray am 01. Dez 2005, 15:46 bearbeitet]
skalore
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Dez 2005, 15:57
Jau das hört sich dochmal nach was an
ich werde sie mir jetzt zu weihnachten besorgen, *großer baum muss her, müssen ja schliesslich drunter passn*
jane, thx für die schnellen überzeugenden antworten!

UNd was fuer ein Kabel man mir empfehlen? hab jez z.Zt ein 2,5 mm².

greetz

hab grad das noch zu 4-8 ohm boxen an 6 ohm Verstaerkern gefunden.

"Kann ich 4-8Ohm Boxen an einem Verstärker mit 6 Ohm-Ausgängen betreiben?

Ohne Probleme! Dass einige Verstärker-Hersteller entsprechende Angaben machen, ist in der VDE-Norm begründet. Um dieser Norm gerecht zu werden, dürfen die Geräte nämlich nicht heißer als 40° C über Raumtemperatur werden, damit bei einer Berührung des Verstärkers keine Verletzungen möglich sind. Diese 40 ° C werden nur im Grenzbereich, also bei sehr großen Lautstärken über einen längeren Zeitraum erreicht. Für den normalen Betrieb besteht ohnehin keine Gefahr, dass der Verstärker überlastet wird. Die höhere Temperatur, die beim Anschluss von 4 Ohm-Lautsprechern entsteht, schadet dem Gerät jedoch keineswegs. Deswegen können Sie 4 Ohm-Lautsprecher bedenkenlos anschließen."

Naa das wärs dann glaubich


[Beitrag von skalore am 01. Dez 2005, 16:21 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Dez 2005, 16:34

UNd was fuer ein Kabel man mir empfehlen? hab jez z.Zt ein 2,5 mm².


sollte reichen. falls es zu kurz ist: bei läden wie real oder reichelt findest du recht preiswert größere rollen mit 10 oder 20 meter.
skalore
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Dez 2005, 18:17
jau danke werd ich wohl dann auch noch brauchen muessen.

liegen dem paar magnat nich Boxenkabel bei?

greetz
albray
Inventar
#8 erstellt: 01. Dez 2005, 18:47
Hallo


skalore schrieb:
jau danke werd ich wohl dann auch noch brauchen muessen.

liegen dem paar magnat nich Boxenkabel bei?

greetz


Ich glaube es liegen keine Kabel bei. Ansonsten wie Musikgurke sagt, dass Kable behalten oder ne Rolle holen, welche du auch günstig im Baumarkt bekommst.


ich werde sie mir jetzt zu weihnachten besorgen, *großer baum muss her, müssen ja schliesslich drunter passn*


Wenn du ein 4 Meter hohes Zimmer hast, kein Problem
skalore
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Dez 2005, 20:22

najo ich glaub die werden dann morgen bestellt nochmal thx.

greetz
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Dez 2005, 20:40
viel spaß mit den boxen. sind fürs geld garnicht mal so schlecht

mmm... btw... ich habe die magnat quantum 505 (quasi der nachfolger) für 167 euro das stück bei einem nach einem planeten benannten elektronikfachgeschäft gesehen. da hier der versand wegfällt...? außerdem könnte man ja als verhandlungsbasis freundlich fragen, ob man nicht noch 5 meter strippe dazubekommt...?

alles in allem spricht aber immer noch nichts gegen die vektor.
skalore
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Dez 2005, 11:19
Hehe das nett dassu noch kurz die vektoren beschreibst und mir den tipp gibst mitn quantum fuer wenig geld mehr und so

Aber nene kollege hat auch die Vektoren aber der ist seitm jahr in Austrialien und naja ich kann seine nicht an meinem Verstärker testen, aber ich weiss wie sich an einem Harman Kardon anhören. Gut Panasonic kommt da wohl nicht ganz hinterher aber als anfänger wirds wohl reichen.
z.Zt: habe ich billige Lautsprecher von CAT die LEB 301 (60 euro standtlautsprecher *paar*)
und es fehlt mir einfach mit diesen Speakern diese "dynamische souvaräne" art bei gehobener Zimmerlautstärke.

Hier gut ne kleine frage hab ich dochnoch über Nacht gefunden wo ich nich weiter weiss.
Hab mal hier im Forum gelesen das man bei dem Vektoren eine Kabelbrücke anschliessen kann, irgendwie wat mit bi-amping oder biwiring. Weisss leider auch nicht was das bringen soll , bringt das eine bessere dynamik oder so, ist der unterschied eher unrelevant? Oder sollte man diese Brücke legen um die "volle Kraft" der Vektoren zu nutzen?


P.S: Hmmm der nächste Planeten Markt ist recht weit entfernt, in kiel gibs keinen ;(. Glaub HH ist erst der nächste. Aber thx nochmal fuern tipp


[Beitrag von skalore am 02. Dez 2005, 11:23 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Dez 2005, 11:27

Aber nene kollege hat auch die Vektoren aber der ist seitm jahr in Austrialien und naja ich kann seine nicht an meinem Verstärker testen, aber ich weiss wie sich an einem Harman Kardon anhören. Gut Panasonic kommt da wohl nicht ganz hinterher aber als anfänger wirds wohl reichen.
z.Zt: habe ich billige Lautsprecher von CAT die LEB 301 (60 euro standtlautsprecher *paar*)
und es fehlt mir einfach mit diesen Speakern diese "dynamische souvaräne" art bei gehobener Zimmerlautstärke.


man kann mit der vektor und der quantum sehr glücklich werden.

aber die anmerkund wollte ich trotzdem loswerden. würde ich vor einem kauf stehen, würde mich sowas durchaus interessieren.


Hier gut ne kleine frage hab ich dochnoch über Nacht gefunden wo ich nich weiter weiss.
Hab mal hier im Forum gelesen das man bei dem Vektoren eine Kabelbrücke anschliessen kann, irgendwie wat mit bi-amping oder biwiring. Weisss leider auch nicht was das bringen soll , bringt das eine bessere dynamik oder so, ist der unterschied eher unrelevant? Oder sollte man diese Brücke legen um die "volle Kraft" der Vektoren zu nutzen?


diese "bi wiring" terminals bieten dir die möglichkeit die tief unt hoch/mitteltöner über getrennte endstufen anzusteuern (könnte bei extrem leistungshungrigen boxen zumindest theoretisch was bringen, bei vektoren gehört aber auch ein wenig glauben dazu), oder du kannst von einer endstufe alles mit getrennten strippen versorgen. um hier unterschiede zu hören, braucht man schon einen sehr starken glauben.

kannst das letztere ja ausprobieren: bei preiswerten strippen kostet das nicht die welt. und placebo effekte sind ja auch was feines.

ich persönlich habe die bi wiring anschlüsse mit den mitgelieferten blechbrücken überbrückt, so kann man die boxen ganz normal anschließen. einige der anwesenden schwören auf spezialüberbrückungen mit hochwertigen anschlusskabeln... aber auch hier ist der glauben wichtig.
skalore
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Dez 2005, 15:36
Achso laeuft das, gut gut danke dann nochmal. Für die kleine hilfe

greetz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gummisicken zum Reinigen befeuchtet - Help!
morpheus2150 am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  8 Beiträge
Beratung für Verstärker, gesucht=)
am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  8 Beiträge
Funklautsprecher Beratung gesucht
Jensabel am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecher Beratung gesucht
darius110 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  5 Beiträge
Help!!!
0-Checker am 07.04.2003  –  Letzte Antwort am 11.04.2003  –  6 Beiträge
Alte Boxen reparieren? Help me!!!
B-O am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  2 Beiträge
Standlautsprecher Help
Xei am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  9 Beiträge
Beratung -Bitte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-
DonLukooluz am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  4 Beiträge
Anlage-Beratung
tieftöner am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  6 Beiträge
Beratung LS
asu05 am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedFisde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.013