Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Behringer LS ?

+A -A
Autor
Beitrag
Termi0003
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2005, 18:09
Hi Leute,
Auf der suche nach neuen Lautsprecher bin ich im Preisbereich um 200€ auch noch auf folgende gestoßen:
http://www.thomann.d...ec937110cc9b9ca96277
Sind die auch was für Home Hifi? Oder sind wohl dafür die Magnat Vector 55 besser?
Wie sieht es bei den Behringern mit dem tieferen Bass aus, wie z.B. bei Techno? Und sollte man diese behringer LS besser auf ständer stellen, oder kann man die auch auf dem Boden stehen lassen, denn solche LS "ständer" sind recht teuer.. :/
-Euml-
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2005, 18:22
Hallo ich würde zu den Magnat raten.
die Behringer sind warscheinelich zu "direckt" für zu hause da das Studiomonitore sind aber das kommt auch darauf an ob mann so "Direckten" klang mag und was du hörst
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2005, 18:29
Die Aktivvariante klingt sehr gut. Als zu direkt kan man sie eigentlich nicht bezeichenen. Auf den Boden gehöhren nur Standlautsprecher Um die Ständer wirst du wohl nicht rum kommen. Aus Gewindestangen kann man aber relativ billige welche selbst bauen. Holz bietet sich auch an. Aus 4 Brettern lässt sich schon ein Ständer baun.

MfG Christoph
Termi0003
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2005, 19:18
Naja, wenn ich für nen paar Lautsprecherständer schon mindestens 50€ bei ebay blechen muss kann ich mir auch gleich nen paar stand LS, also die Magnat vector 55 kaufen..
Es gibt auch welche für 20 €, diese sind aber nur für LS die man dadran hängen kann gedacht, leider.. :/
Also aufn Boden kann man diese LS eher nicht stellen?
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2005, 20:00
Wenn du eine natürliche Bühnenabbildung wünscht wirds da wohl nix.

MfG Christoph
Termi0003
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2005, 20:40
Hm,
ich weiss nicht was du mit natürlicher Bühnenabbildung meinst, eigentlich wollte ich nur halbwegs guten Klang... Und den kriege ich besser mit den behringern, oder mit den Magnat vector 55 ??
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2005, 21:34
Hast du noch nie eine Stereo Aufnahme auf einer Ordentlich aufgestellten anlage gehöhrt. Wenn du genau in der Mitte Sitzt kommt halt dann die Stimme zwischen den Lautsprechern hervor und die Instrumente tummeln sich irgendwo dazwischen. Die Lautsprecher selbst höhrt man eigentlich nicht nur eine Schallfeld dazwischen.

MfG Christoph
Termi0003
Stammgast
#8 erstellt: 30. Dez 2005, 22:58
Danke für die Hilfe..
Werde mir wohl bei ebay die Magnat Vector 55 bestellen, und wenn sie mir nicht gefallen, dafür gibts ja 14 Tage Rückgaberecht..
-Euml-
Inventar
#9 erstellt: 01. Jan 2006, 11:39
Fals sie dir nicht gefallen hätte ich noch was http://www.zarsen.de/index.php?page=overview&product=9805&cat=375
und frohes neues


[Beitrag von -Euml- am 01. Jan 2006, 11:50 bearbeitet]
Termi0003
Stammgast
#10 erstellt: 01. Jan 2006, 11:51
Habe nach Thomann hin geschriebn. Die meinten diese Behringer LS wären nix für zu hause.. Also nix für "home hifi".. Werde mir also lieber die Magnat Vector 55 holen..
-omega- : Von eltax habe ich bis jetzt net viel gutes gehört.. Außerdem sind die LS recht Preiswert, oder BILLIG, wer weiss..
Trotzdem danke
Herbert
Inventar
#11 erstellt: 01. Jan 2006, 12:09

Werde mir also lieber die Magnat Vector 55 holen..
-omega- : Von eltax habe ich bis jetzt net viel gutes gehört.. Außerdem sind die LS recht Preiswert, oder BILLIG, wer weiss..


Meines Wissens nach purzeln beide vom selben Band in China.


Gruss
Herbert
Termi0003
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jan 2006, 12:16
???
Wie meinste das? Eltax und Magnat haben die selbe Qualität oder wie? Net böse gemeint, Ich frage, weil ich keine Ahnung habe
Hm, die Magnat Vector 55 waren Testsieger usw..
-Euml-
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2006, 12:31
also wen du guten klang haben wielst soltest du auch
mehr ausgeben zum Beispiel für ein Paar fon denen
http://www.zarsen.de...884&cat=375&t=idealo
oder einfach mahl hir durch schauen http://www.idealo.de...ory/2021F172306.html


[Beitrag von -Euml- am 01. Jan 2006, 12:33 bearbeitet]
Termi0003
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jan 2006, 12:35
Naja, ich kann nur ausgebn, was ich auch habe...
Also ich denke meine Entscheidung steht eh fest >>> Magnat Vector 55
Fast jeder sagt, dass sie im Preisbereich von ca 200€ die besten sind..


THX !
Herbert
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2006, 16:31

Termi0003 schrieb:
???
Wie meinste das? Eltax und Magnat haben die selbe Qualität oder wie? Net böse gemeint, Ich frage, weil ich keine Ahnung habe
Hm, die Magnat Vector 55 waren Testsieger usw..


Ja.
Termi0003
Stammgast
#16 erstellt: 01. Jan 2006, 17:43
Hm, Mag ich nicht glauben.. Man ließt nicht sehr viel gutes über die Lautsprecher von eltax.. Is mir aber auch egal, damein favorit eh die Magnat vector 55 is..
Zweck0r
Moderator
#17 erstellt: 02. Jan 2006, 01:02

Habe nach Thomann hin geschriebn. Die meinten diese Behringer LS wären nix für zu hause.. Also nix für "home hifi"..


Einspruch Ich habe die aktiven und die gefallen mir sehr gut. Der Klang hat viel von der "Durchsichtigkeit" eines guten Kopfhörers, aber ohne die störende im-Kopf-Lokalisation.

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 02. Jan 2006, 01:03 bearbeitet]
Termi0003
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jan 2006, 09:14

Hallo,

vielen Dank für die Anfrage beim Musikhaus Thomann.

Bei den Behringer B-2031 handelt es sich um reine Nahfeldmonitore.
Eine Verwendung als HiFi Box kann ich nicht empfehlen.



Für weitere Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.



SO hat man es geschrieben.. Nicht wie ich sagte, dass sie nicht verwendet werden kann / soll.. Wird halt nur nicht von denen empfohlen..
mnicolay
Inventar
#19 erstellt: 02. Jan 2006, 09:58
Hallo,
bedingt durch den Treiberabstand und die Trennfrequenz eignet sich die 2031 eben nicht als Nahfelder, ein Abhörabstand zw. 1,80 und 2,50 sollte eingehalten werden. Darunter können die Treiber einzeln hörbar werden.
Warum zu dem Einsatz als HiFi-Box abgeraten wird erschließt sich mir nicht, dieser Händler scheint keine Ahnung und/oder Lust zu einer Beratung zu haben (s.o.)
Gruß
Markus
Termi0003
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jan 2006, 10:02
Naja, net mein Problem, werde halt die Magnat Vector 55 kaufen...

Trotzdem Danke für eure Hilfe
pss0805
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jan 2006, 12:00
Für 200.- Euro bekommst du die Vector 77 bei H+I!

MfG
Termi0003
Stammgast
#22 erstellt: 02. Jan 2006, 12:09
Ja, aber die Versandkosten dort sind derbe... ca. 45€ .. Naja, sind halt schwerere LS, daher die hohen Versandkosten..
arrowhead
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jan 2006, 12:09
würde mich bei 200€ budget und standbox-wunsch eher auf dem gebrauchtmarkt orientieren. Wie groß ist denn dein zimmer?
Termi0003
Stammgast
#24 erstellt: 02. Jan 2006, 12:28
ca. 15qm..
-Euml-
Inventar
#25 erstellt: 02. Jan 2006, 12:51


[Beitrag von -Euml- am 02. Jan 2006, 12:56 bearbeitet]
Termi0003
Stammgast
#26 erstellt: 02. Jan 2006, 12:57
Danke, aber:
Die Vector würde ich in neu kaufen, die paar euros machen mir nix aus, dafür habe ich bei neuen 14 Tage rückgaberecht + garantie.. Die Motion sind nicht gerade gut hört man doch immer wieder... Danke, aber bleibe bei Vector !
pss0805
Stammgast
#27 erstellt: 02. Jan 2006, 13:09
Dann fahr doch hin und hol sie selber ab! Wenn du da hin fährst machste halt noch ne Rhein-Rundfahrt als Kultur-Erlebnis und dann hat sich der Weg doch gelohnt!

MfG
Termi0003
Stammgast
#28 erstellt: 02. Jan 2006, 13:13
Würd ich, aber leider keine Möglichkeit dazu.. 15 jahr alt - kein auto.. Vater und Mutter keinen bock drauf oder keine Zeit.. Naja, wie schon gesagt, ich würd mal gerne innen Saturn nach Soest, aber selbst dahin komme ich schon seit nem halben Jahr nicht..
Schade eigentlich..
Röhrender_Hirsch
Inventar
#29 erstellt: 02. Jan 2006, 13:16
Hallo,


Termi0003 schrieb:
Danke, aber:
Die Vector würde ich in neu kaufen, die paar euros machen mir nix aus, dafür habe ich bei neuen 14 Tage rückgaberecht + garantie..


trotzdem solltest du sie dir vorher anhören. Die Versandkosten bekommt du bei einer Rückgabe nicht erstattet.

Gruß,
hirsch
Termi0003
Stammgast
#30 erstellt: 02. Jan 2006, 13:42
Jo, weiss ich... Aber ich will auch nicht noch 3 jahre warten bis ich nen Auto hab und selber hinfahren kann..
Vater meinte schon oft da fahren wir bald mal hin... Da isses auch bis jetzt bei geblieben
pss0805
Stammgast
#31 erstellt: 02. Jan 2006, 15:38
Tja, da hast du leider Pech gehabt. Es gibt ja noch Bus und Bahn!
Tantris
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 02. Jan 2006, 18:09
Hallo,



Bei den Behringer B-2031 handelt es sich um reine Nahfeldmonitore.
Eine Verwendung als HiFi Box kann ich nicht empfehlen.


Die Aussage von Thomann ist Blödsinn. DIe Behringer sind gar keine Nahfeldmonitore, auch wenn sie zuweilen als solche bezeichnet werden. Aufgrund der Bauweise eignen sie sich eher für den Mid-Field-Einsatz (Hörabstände 1,5...2,5m) und sind natürlich genauso für den Heimeinsatz geeignet. Sogar weit besser als die meisten Hifi-Boxen aufgrund ihres recht definierten Schallabstrahlverhaltens.

Ich habe die passive Variante unlängst in einem Wohnzimmer gehört und war ziemlich angetan. Für das Geld unschlagbar, würde ich sagen.

Gruß, T.
Termi0003
Stammgast
#33 erstellt: 02. Jan 2006, 19:08
Hm, naja, die Behringer sind schon schick, aber doof is, dass man diese auf Ständer stellen muss, die ich net habe, und die recht teuer sind.. Aber was anderes:
Komme vielleicht diese Woche in nen Berlet (Arnsberg-Neheim).
Dort gibt es sehr warscheinlich die Heco Vitas 600.. Empfehlenswerte LS, oder eher net??
Zweck0r
Moderator
#34 erstellt: 03. Jan 2006, 01:32
Hi,

warum sofort Ständer ? Fürs erste tuns auch Stühle oder Bierkisten und dann abwarten, was die nächsten Flohmärkte so hergeben. Nebenbei: im Gegensatz zu vielen anderen Boxen klingen die Behringer auch unter größeren Winkeln noch nicht sofort dumpf. Nach hinten gekippt auf den Boden stellen könnte auch klappen, wenn man den dann zu lauten Bass mit dem Bassregler zähmt.

Grüße,

Zweck
snickers
Stammgast
#35 erstellt: 03. Jan 2006, 02:02
Hallo Trantris,



Tantris schrieb:
Hallo,



Bei den Behringer B-2031 handelt es sich um reine Nahfeldmonitore.
Eine Verwendung als HiFi Box kann ich nicht empfehlen.


Die Aussage von Thomann ist Blödsinn. DIe Behringer sind gar keine Nahfeldmonitore, auch wenn sie zuweilen als solche bezeichnet werden. Aufgrund der Bauweise eignen sie sich eher für den Mid-Field-Einsatz (Hörabstände 1,5...2,5m) und sind natürlich genauso für den Heimeinsatz geeignet. Sogar weit besser als die meisten Hifi-Boxen aufgrund ihres recht definierten Schallabstrahlverhaltens.



die aktiven B2031 habe ich einmal probegehoert und wuerde als vernuenftigen Hoerabstand durchaus bis 3m nennen. Praktisch alle anderen Monitore (Genelec, Mackie, Adam und noch eine andere Marke, hab den Namen aber vergessen) wuerde ich bestenfalls bis 2m Entfernung zum Ohr empfehlen, die Entwickler von Behringer hatten wohl auch das geneigte Wohnzimmerpublikum im Sinn. Mein Eindruck war von Boxen war ein durchaus ertraeglicher Klang, fuer den Preis sicher besser als die typische Audioware in den diversen Elektrosupermaerkten.


2 Termi0003> Uberigens nur keine Angst, die B2031er koennen in nahezu jedem Musikfachgeschaeft angehoert werden, der Preisunterschied zu Thomaennern ist nicht gigantisch und im Garantiefall (leider nicht selten bei Behringer) ist die Abwicklung oftmals einfacher.
Termi0003
Stammgast
#36 erstellt: 04. Jan 2006, 13:29
Moin,
Komme ausm Berlet, mit Heco Vitas 600 Buche
Vom Aussehen her sind sie einfach nur klasse. Höhen und mitten auch total geil, der bass fehlt mir ein bischen.. Also habe ich meinen mivoc passiv sub wieder dran gemacht, gefällt mir super
War kein Fehlkauf, mir gefällts. Vielleicht kaufe ich dann später mal nen aktiv sub, also mitte des Jahres oder so, aber das is im Moment net nötig .. Warum ich das hier schreibe?
Weil ich auch hier um Hilfe gebeten hatte

Aber eins noch:
So schlecht waren meine Cat boxen net! Der Klang der Vitas is zwar besser, aber nicht sooo derbe

Danke Leute
Tantris
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 04. Jan 2006, 16:11
Hallo,



die aktiven B2031 habe ich einmal probegehoert und wuerde als vernuenftigen Hoerabstand durchaus bis 3m nennen. Praktisch alle anderen Monitore (Genelec, Mackie, Adam und noch eine andere Marke, hab den Namen aber vergessen) wuerde ich bestenfalls bis 2m Entfernung zum Ohr empfehlen


Bei 3m sind Baß- und Pegelfähigkeiten schon langsam hörbar limitiert, und nicht viele Räume bieten dort selbst beim praxisgerechten Abstrahlverhalten der Behringer noch eine wirklich gute Abbildung.

die bauähnlichen Modelle von genelec und Mackie sind prinzipiell auch für ähnliche Einsatzzwecke geeignet, Mackie und die neuen Genelec-Varianten bieten sogar deutlich bessere Pegelreserven. Bei ADAM magst Du recht haben.

Garantie- und Qualitätsprobleme bei den Behringer Boxen wären mir nicht in übermäßigen Maße bekannt, die sind eigentlich recht zuverlässig. Ansonsten muß man diesen Hersteller schon etwas mit Vorsicht genießen, ist eben Low-Cost-Equipment, und gerade deren Mischpulte sind wirklich anfälllig.

Gruß, T.
snickers
Stammgast
#38 erstellt: 04. Jan 2006, 17:39
Hallo Tantris,



Tantris schrieb:
Hallo,



die aktiven B2031 habe ich einmal probegehoert und wuerde als vernuenftigen Hoerabstand durchaus bis 3m nennen. Praktisch alle anderen Monitore (Genelec, Mackie, Adam und noch eine andere Marke, hab den Namen aber vergessen) wuerde ich bestenfalls bis 2m Entfernung zum Ohr empfehlen


Bei 3m sind Baß- und Pegelfähigkeiten schon langsam hörbar limitiert, und nicht viele Räume bieten dort selbst beim praxisgerechten Abstrahlverhalten der Behringer noch eine wirklich gute Abbildung.

die bauähnlichen Modelle von genelec und Mackie sind prinzipiell auch für ähnliche Einsatzzwecke geeignet, Mackie und die neuen Genelec-Varianten bieten sogar deutlich bessere Pegelreserven. Bei ADAM magst Du recht haben.

Garantie- und Qualitätsprobleme bei den Behringer Boxen wären mir nicht in übermäßigen Maße bekannt, die sind eigentlich recht zuverlässig. Ansonsten muß man diesen Hersteller schon etwas mit Vorsicht genießen, ist eben Low-Cost-Equipment, und gerade deren Mischpulte sind wirklich anfälllig.


nachdem ich meine alten Notizen (das Probehoeren ist etwa ein halbes Jahr her) durchgesehen habe, muss ich zur Ehrenrettung der Mackies sagen, dass ich leider nur das Modell mit 6" Basslautsprecher gehoert habe. Die B2031 hat da etwas mehr Membranflaeche. Zu Genelec habe ich mir oefter "seltsam" bei den Hoereindruecken notiert, die B2031 hat gelegentlich die Anmerkung "Plastik". Wuerde ich mehr Jazz hoeren waeren die Mackies erste Wahl, mein elektronisches Gedudel klingt aber auf der Truth ganz ordentlich.

Die 3m Hoerabstand sind - aus meiner Sicht - wirklich als Obergrenze zu verstehen. Bei groesseren Entfernungen und bei hohen Lautstaerken braucht es in jedem Fall einen Subwoofer.

Uebrigens: meine Anmerkung zu Problemen mit Behringer bezog sich allgemein auf die Firma als preisguenstiger Massenhersteller, nicht speziell auf deren Lautsprecher.

Viele Gruesse,
snickers.
snickers
Stammgast
#39 erstellt: 04. Jan 2006, 17:45
Hallo Termi0003,


Termi0003 schrieb:
Moin,
Komme ausm Berlet, mit Heco Vitas 600 Buche
Vom Aussehen her sind sie einfach nur klasse. Höhen und mitten auch total geil, der bass fehlt mir ein bischen.. Also habe ich meinen mivoc passiv sub wieder dran gemacht, gefällt mir super
War kein Fehlkauf, mir gefällts.
<...>
Warum ich das hier schreibe?
Weil ich auch hier um Hilfe gebeten hatte

Aber eins noch:
So schlecht waren meine Cat boxen net!



herzlichen Glueckwunsch zur neuen Hardware, es ist doch die Hauptsache, dass Dir der Klang gefaellt.

BTW: Cat *ist* schlecht, egal nach welchen Krititerien

Viele Gruesse,
snickers.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sind Magnat LS nicht besser als ihr Ruf?
HiFidelio am 11.04.2003  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  70 Beiträge
LS-Ständer - speaker wie befestigen?
ganderhead am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
Sind ältere LS manchmal die besser Wahl ?
Dr.Who am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  18 Beiträge
Umstieg auf Aktiv LS. Sind hier auch Aktiv Fans?
B&WFAN123 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2014  –  34 Beiträge
Magnat Vector 55
manu86 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  35 Beiträge
Magnat Vector 55 "röcheln"
blu5kreen am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  7 Beiträge
Elac BS 243 auf LS-70 - Katzensicherer LS-Ständer?
Granada75 am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  10 Beiträge
Klangcharakter Magnat Vector 55 ?
Enif am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  4 Beiträge
Kompaktlautsprecher auf Ständer - WIE AUFSTELLEN ?
spelze am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  4 Beiträge
Braun LS 150 - wie sind die einzuordnen
Schwarze_Magie am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedscursch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.954