Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche günstige passive studiomonitore

+A -A
Autor
Beitrag
TritonusZentrum
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2006, 19:02
hallo ich suche günstige passive stuidomonitore.
rausgesucht habe ich mir schon die beringer truth, tannoy reveal und welche von alesis.
welche könnt ihr mir in der preisklasse bis 200euro empfehlen?
TritonusZentrum
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2006, 23:43
*up*
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2006, 01:21
Für 200€ würde ich mir gebraucht Lautsprecher aller klassen angucken (gerade wenn es passiv sein soll).
Passive Monitore haben keine brauchbaren Vorteile gegenüber Hifi-Lautsprechern. Musst halt auf die Baufart und die Abstimmung achten. Wird das ganze Nahfeld? Stehen die LS an einer Wand? Wie ist der Raum bedämpft? Soll das ganze möglichst neutral sein (so neutral wie es in einem Raum nunmal geht...)?
cr
Moderator
#4 erstellt: 22. Jan 2006, 01:26
warum nicht lieber die aktive Behringer Truth?
TritonusZentrum
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jan 2006, 11:21
ich habe mir vor kurzem erst einen cambridge verstärker geholt, deshalb passiv.
die lautsprecher möchte ich zur musik produktion am pc nutzen.
die tannoy passiv nicht?
Malcolm
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2006, 12:36

erst einen cambridge verstärker

Na, da würde ich aber lieber aktive Lautsprecher dran betreiben wollen
Bei den Cambdrige-Geräten weiß man nie ob die Leistung reicht...
Am PC und im Nahfeld bekommt die Nubox 310 übrigens immer allerbeste Kritiken. Sind kompakt, erfüllen in etwa Deinen Budgetplan und sind im Nahfeld nahezu unschlagbar für das Geld.

Mehr Infos z.B. hier:
http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic12426.html
TritonusZentrum
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2006, 14:03
ich habe mir jetzt die nubox 310 bestellt, nachdem ich die testberichte gelesen habe.
damit werde ich auch besser wegkommen als mit den passiven tannoy reveal
Malcolm
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2006, 14:06

ich habe mir jetzt die nubox 310 bestellt, nachdem ich die testberichte gelesen habe.


Herzlichen Glückwunsch.
Aber Testberichte sind nicht alles- aber irgendwie beeinflussen sie einen halt doch.

Und die kleinen Nubis sind für die Musikproduktion nahezu perfekt- gute Details, tolle Auflösung, recht lineare Abstimmung und vor allem: sehr kleiner Preis

Bin mal gespannt wie Dein Statement ausfällt wenn Du die LS hast.
TritonusZentrum
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jan 2006, 14:23
dann werde ich natürlich berichten.
wenn sie mir nicht gefallen habe ich 14-tage rückgaberecht.

Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 22. Jan 2006, 14:36
Du hast einen Monat Rückgaberecht bei Nubert
Genauer 4 Wochen, also 28 Tage.
TritonusZentrum
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jan 2006, 18:26
dann kann ja nichts mehr schief gehen.
freue mich richtig auf die lautsprecher.
TritonusZentrum
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jan 2006, 19:14
die nuberts sind da, ich bin echt begeistert von den boxen, da klingen weit teurere studiomonitore um längen schlechter.
die nuberts haben eine verdammt gute auflösung gerade bei jazz sehr gut.
für die große reichen sie auch relativ weit runter.
die höhen sind relativ satt da, ich war vorher nur breitbänder gewohnt, auch mit dem hochtonschalter auf linear. die höhen sind aber nicht nervig sondern sehr gut.
für den preis ist der lautsprecher wirklich hammergeil, ich werde sie behalten.
danke für den tipp
Malcolm
Inventar
#13 erstellt: 26. Jan 2006, 22:46
Und wieder ein neuer "Nubi" an Board- schön dass Dir die Lautsprecher auch so gut gefallen

ich gebe meine 105er auch nie wieder her
inthro
Inventar
#14 erstellt: 27. Jan 2006, 19:51
Salut,

hier noch ein kleiner Tip am Rande. Mein Bruder macht auch Musik am PC und hat zu diesem Zwecke die NuBox 380 an einem Marantz PM 7200. War schon so eine gelungene Kombi, er hatte nur an dem Nichtvorhandensein eines Tiefbasses was auszusetzen. Schnell war klar: ein Subwoofer muss her. Dachte er...
Ich hab ihn dann überredet, es erst mal mit dem ABL-Modul von Nubert zu probieren. Ist in jedem Fall erst mal billiger. Und siehe da, pure Begeisterung!
Hätt ich aber auch nicht gedacht, was so eine aktive Weiche aus einer Kompakten herauskitzeln kann.
Ich kann nur sagen, die (kleine) Investition hat sich gelohnt!


inthro
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 27. Jan 2006, 22:01

inthro schrieb:
Hätt ich aber auch nicht gedacht, was so eine aktive Weiche aus einer Kompakten herauskitzeln kann.
Ich kann nur sagen, die (kleine) Investition hat sich gelohnt!

[Klugscheißmodus an]
Eine aktive Weiche ist natürlich was anderes. Das ABL ist eher ein exakt auf die Box abgestimmter Equalizer. Preislich klein ist die Investition für das unscheinbare Kästchen auch nicht unbedingt. Das Innenleben ist aber vom Feinsten (halt doch irgendwie eher "Studio-Equipment-Like": unscheinbar, solide, aber doch hochwertig) und das Ergebnis ist die Investition sicherlich Wert!
inthro
Inventar
#16 erstellt: 27. Jan 2006, 22:52
ach ja, wie auch immer, bin kein elektronik-studierter...
und "klein" ist die investition im verhältnis zu einem aktiven sub auf jeden fall.
aber wenigstens sind wir uns einig, dass sich die anschaffung lohnt.
hab die kleinen nuberts mit abl grad an meiner marantz pm17 + sm17 dran - unglaublich im vergleich zu meinen canton karat m80...
Malcolm
Inventar
#17 erstellt: 27. Jan 2006, 23:51
Ich besitze die "großen" 105er Nuwaves. Und selbst die profitieren sehr vom ABL. Das (über den Numarkt) von Zeit zu Zeit günstig zu haben ist, weil immer mehr Leute aufs ATM umrüsten. Mich hat es 100€ gekostet. Und die ist es locker wert! Die Boxen gewinnen dadurch übrigens nicht nur im Tiefbass, auch die mitten werden noch weiter geglättet und klingen nochmals "natürlicher". Die Nuwave 105 ohne ABL war gut- mit ABL ist die gleiche Box absolut überragend!
Die Bühnenabbildung ist besser, der Tiefbass genial (27 Hz -3dB, bei recht überschaubaren Abmaßen) und die höhen lassen sich bei schlechten Aufnahmen oder extremen Pegeln etwas rausnehmen. Der Pegel im Bass ist auch brachial! (Das ist bei den kleineren Boxen natürlich etwas beschränkter).


[Beitrag von Malcolm am 27. Jan 2006, 23:52 bearbeitet]
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 29. Jan 2006, 00:01

inthro schrieb:
aber wenigstens sind wir uns einig, dass sich die anschaffung lohnt.

Aber Hallo sind wir uns einig! Ich habe in dem Preisbereich (und darüber) nichts besseres finden können als meine Nubert nuWave 3 + ATM-30 (+ CS-45 mit ABL-8/80 + 2 x RS-5 + AW-440 + 2 x nuBox 310 am Rechner).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche seeeeeeehr günstige (Aktiv-) Studiomonitore
stefan_markwalder am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  6 Beiträge
Günstige Studiomonitore + Subwoofer ?
BLND am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  4 Beiträge
aktiv oder passive regalboxen zum sub?
arneleiser am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  4 Beiträge
Aktive Studiomonitore - akustische Lupen ?
OKL am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  18 Beiträge
Empfehlung für STUDIOMONITORE (aktiv) ?
sound67 am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  24 Beiträge
Aktiv -Studiomonitore für Schnittplatz
MiaWallace am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  3 Beiträge
Studiomonitore - kompetente Hilfe benötigt!
werk4 am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  4 Beiträge
Studiomonitore
Retro_Star am 13.04.2003  –  Letzte Antwort am 13.04.2003  –  2 Beiträge
Studiomonitore????
szczur am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  31 Beiträge
suche günstige Mission 753
Klinty am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedSchinkenspucker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.349