Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher meines Hifi-Shops - Ramsch ?

+A -A
Autor
Beitrag
KartoffelKiffer
Inventar
#1 erstellt: 30. Jan 2006, 14:21
Hi,

ich habe hier beim örtlichen Hifi-Händler mal angefragt, was er denn für ein günstiges Lautsprecher System empfehlen kann.

Ich möchte nun mit meinem Yamaha AX-396 Verstärker ein günstiges System betreiben. Vorher hatte ich eine AIWA-Kompaktanlage und wollte ein bisschen aufstocken. Nun ist mein Limit für 2 LS etwa bei 150,- Euro.

Vielleicht stoße ich da bei Einigen auf Inakzeptanz, ich appeliere dennoch mal an Euren Sachverstand und hoffe auf Hilfe

Die Lautsprecher die ich empfohlen bekommen habe, sind hier anzuschauen. Preislich liegen sie bei 139,- Euro. Liegt also vollstens in meinem Preisrahmen. Sie sollten primär Spass machen, also es liegt nicht der Schwerpunkt darin jede Klarinette und jede Triangel aus einem Orchester zu hören, bissl Pegelfestigkeit sollte also vorhanden sein. Die Größe ist dabei völiig egal.

Kann jmd etwas über diese LS sagen ? Ist der Hersteller ein absoluter Ramsch-Vertrieb und ich sollte da lieber die Finger von lassen ? Anhören werd ich sie mir noch, evtl gefallen sie mir ja auch. Nur habe ich keine Lust mir nach 2 Wochen ein anderes System zu holen, weil dieses einfach völliger Scheiß ist und nur in den ersten paar Stunden glänzt.

Eigentlich vertraue ich meinem Händler in der Hinsicht, er hat mir auch schon ettliche Male bei der Carhifi-Frage geholfen, ich glaube auch fast nicht, dass er Ramsch in sein Sortiment nehmen würde, wäre es welcher.



Mfg Tom
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2006, 14:25
Lass da lieber die Finger von- das ist Ramsch!
Schau Dich lieber auf dem Gebrauchtmarkt um.
Da gibts mehr fürs Geld.
Mit 150€ ist ein paar brauchbare Stand-LS NEU unmöglich- gebraucht ist da aber durchaus was drin

Würde da eher nach sowas schauen:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
detegg
Administrator
#3 erstellt: 30. Jan 2006, 14:35

ich glaube auch fast nicht, dass er Ramsch in sein Sortiment nehmen würde, wäre es welcher.


... außer, er könnte damit Geld verdienen!

Tue Dir das nicht an!

Gruß
Detlef
safari
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jan 2006, 14:47
Mag ja sein, dass dieser Händler von Autoradios etwas versteht. HiFi ist seine Sache aber wohl nicht. Wenn überhaupt, dann kauf die kleinen JBL. Besser aber woanders hingehen bzw. gebraucht bei ebay.

Dass das 4-Wege-Boxen sind, bezweifle ich übrigens. Das dürften 3-Wege-LS sein. (Kann für den Preis natürlich auch niemand in vernünftiger Qualität liefern.)


[Beitrag von safari am 30. Jan 2006, 14:48 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2006, 14:53
Hi!

Schau mal bei ebay nach den Magnat Vector 55... Liegen minimal über Deinem Budget, erfüllen aber Deine Kriterien.
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 30. Jan 2006, 14:58
dito, die vector 55 oder 77 würde ich in diesem fall auch wärmstens empfehlen, die (größeren) 77er liegen so um die 150€ gebraucht bei ebay.
Cyber_Capone
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jan 2006, 17:46
Hallo Kartoffelkiffer,

ich möchte dein Vorhaben nicht bewerten, allerdings verwundert es mich, dass du als HiFi-Sachverständiger (das unterstelle ich dir mal) und erfahrener HiFi-Forum-Poster als Inventar (>3200 Beiträge) überhaupt erst die Überlegungen anstellst, sie könnten ja gut sein!!!

Ich bin stets aufmerksamer Leser hier im HiFi-Forum (deshalb so wenig Beiträge) und erfreue mich so an mancher widerkehrenden Frage à la "Ich hab da bei E-Bay (oder sonst wo) supertolle 3-Wege-BassBumm-B O X E N gesehn und wollte fragen ob die für 50 € Paarpreis ein gutes Angebot sind?!".

Ohh, jetzt habe ich doch bewertet...

Mehr kann ich dazu nicht beitragen! Leider weiß ich nicht, wie gut vernünftige LS klingen, aber ich hatte mal in meiner jugendlichen Naivität als "Einsteiger" die berühmt berüchtigten und allseits geliebten/beliebten "Motion 88" von Magnat (der Hersteller mit der bissigen Töhle auf dem Etikett) erworben.
Und ich war schon nach einem halben Jahr absolut unzufrieden mit ihnen...

Kurze Rede, kurzer Sinn: Eigentlich wollte ich nur schreiben, die sind das gleiche Kaliber wie die Motions.
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 30. Jan 2006, 17:59
ja die motion88 sind fürchterlich, n kumpel von mir hat sich die tatsächlich auch angetan.

aber gegen die 55/77er kann man für den Kurs absolut nichts sagen, ich hoffe da stimmen mir alle zu
Marc-Andre
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2006, 20:38
Hi,

wenn du ein Auto hast kann ich dir nur empfehlen mal bei 1.2.3... nach großen Standboxen Ausschau zu halten. Alte Heco, Braun und Grundig Boxen gehen eh immer recht günstig weg. Meißtens sind die Auktionen dann noch an Selbstabholer gerichtet und die Zahl der Bieter damit geringer...

mfg
detegg
Administrator
#10 erstellt: 30. Jan 2006, 20:40

Cyber_Capone schrieb:
ich möchte dein Vorhaben nicht bewerten, allerdings verwundert es mich, dass du als HiFi-Sachverständiger (das unterstelle ich dir mal) und erfahrener HiFi-Forum-Poster als Inventar (>3200 Beiträge) überhaupt erst die Überlegungen anstellst, sie könnten ja gut sein!!!


... Tom bewegt sich eher in der CarFi-Scene, da hat er echt was drauf - sein "Schnüffeln" in der HiFi-Ecke ist legitim.

... ich z.B. wäre als Carfiist völlig überfordert und müsste mir dort meine "wirren" Ideen um die Ohren hauen lassen

Gruß
Detlef

@KK: ... warum probierst Du es nicht wirklich mal mit Viechern ?!
darkman71
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Jan 2006, 20:50
Wie die meisten Vorredener bereits geschrieben haben sind bei Deinem Budget gebrauchte Boxen wahrscheinlich das Sinnvollste.

Die Lautsprecher deines Links machen auf mich den Eindruck als hätten sie Conrad/Eltax Güte. Deshalb sollte man besser seine Finger davon lassen.

Wenn es unbedingt neue LS sein sollen, solltest Du nach Auslaufmodellen suchen. Ich denke aber das die bei einem Paarpreis von unter 250€ schwierig werden wird.
KartoffelKiffer
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2006, 10:52
Erstmal vielen Dank für die Beteiligung, eigentlich war ich fest der Meinung er würde so einen Ramsch nicht in sein Sortiment nehmen. In der Carhifi-Ecke vertreibt er lediglich nur gutes. Nur gibt es auch in der Carhifi-Abteilung Marken, die eigentlich stets schlecht geredet werden, doch irgendwie irgendwann läuft mal ein kleines Wunderkind aus den Pforten. Man kann nicht alles pauschalisieren, da wurd ich auch eines Besseren belehrt. Raveland, eigentlich totaler Ramsch in der Szene, doch eine Reihe hat über die Strenge geschlagen (->AXX). Diese wird zZt in allen Märkten nur so aus den Händen gerissen, da sie für gutes Geld (ab 39,- Euro) einen passablen Bass liefern können. Logisch, kein High-End aber was erwartet man für das Geld ? Vielleicht seien diese McVoice (ok der Name... kein Kommentar) auch solche Wunderkinder, aus den Pforten der Glückseligkeit entsprungen, keine Ahnung. Ich wollte lediglich eine kurze Information darüber erhalten, nur wie es den Anschein hat werde ich diesen Weg nicht gehen und lieber auf die Straße der Vernunft zurück kehren.


@KK: ... warum probierst Du es nicht wirklich mal mit Viechern ?!


Weil ich absolut zu faul bin eine Kiste zu bauen, und ich mir das Ganze auch irgendwie nicht zutraue... (2 linke Hände + Horngehäuse - wird nichts).

Jetzt bietet der MediaMarkt hier bei uns - jetzt bitte weiterlesen, ich weiß das Wort MediaMarkt ist auch stark verpöhnt - ein Paar JBL Control One an, Kostenpunkt: 69,- Euro. Kann zu diesen Lautsprechern jemand einen kurzen Standpunkt bieten ? Es sind kleine Lautsprecher, daher erwarte ich keinen Tiefbass davon. Es wird auch ein Raveland (AXX1010) als Bassunterstützung herhalten.
detegg
Administrator
#13 erstellt: 31. Jan 2006, 11:07
... über die Suchfunktion oder hier ---> http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=11136 findest Du weitere Infos zur JBL Control one. Wenn der Preis von 69 EUR für das Paar gilt, wäre das ein Schnäppchen

... "Viecher" gibt es mittlerweile auch gebraucht!

Gruß
Detlef
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 31. Jan 2006, 11:08
Die Control Ones sind für das Geld okay bis gut.
Mit Subunterstützung können die auch gut laut- wenn sie bei 100Hz oder höher abgekoppelt werden.
Wenn die 69€ Paarpreis sind kannst Du zuschlagen.
Wenns aber Stückpreis ist (war "normal" wäre) sind sie teurer als bei Deinem Car-Hifi-Händler
KartoffelKiffer
Inventar
#15 erstellt: 31. Jan 2006, 11:35
Jub, mein Carhifi-Mensch verkauft sie für 100,- Euro. Sicher bin ich mir bei den 69,- Euro aber auch nicht, ob es für das Paar gilt, oder einzeln. Aber ob 69 oder 100, ist da auch eigentlich schnuppe.

Jetzt nur die Frage, wie trenne ich die JBL bei 100Hz ?? Hat der Verstärker irgendwelche Weichen die ich nutzen könnte ? Das ganze Schauspiel wird an den PC angeschlossen, ist da Software-Technisch etwas zu handeln ?
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Jan 2006, 18:39
Der AX-396 hat keine intergrierte Frequenzweiche, das ist den AV-Mehrkanal-Receivern vorbehalten. Die Trennung erfolgt normalerweise im Subwoofer.

Als eines der von dir erwähnten "Wunderkinder" gelten hier bei manchen die Behringer B2030P, B2031P, B2030A, vor allem die B2031A (--> z.B. thomann.de).

P.S.:
Gelegentlich liest man den Spruch "Wer billig kauft, kauft zwei mal".

P.P.S.:
Sind die passiven Behringer eigentlich teurer geworden? Ich dachte, ich hätte in Erinnerung, dass die vor einigen Monaten so um die 135-145 EUR lagen.


[Beitrag von <Christoph> am 31. Jan 2006, 18:41 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 31. Jan 2006, 19:16
die Control 1G hatt ich auch mal, ziemlich gut in den Höhen für den Preis
Cyber_Capone
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Jan 2006, 19:39
Um noch einmal ein Wörtchen zu den "Wunderkindern" zu verlieren...
Es ist schon beachtlich, was für einen großen Einfluss dieses Forum suggeriert und was für einen weit verbreiteten Geltungsbereich es umfasst. Es kann ja schon die Rede von einer HiFi-Domäne sein, wenn es bereits teilweise Auswirkungen auf den Markt nimmt.
Und dabei spreche ich exemplarisch von einem ursprünglichen Subwoofer-Selbstbau-Projekt von Klangpurist mit der Verwendung des "AXX..." von Raveland.
Mir war gar nicht bekannt, dass es so viele Leute in der "Car-HiFi-Szene" gibt, die ihm nacheiferten...

Dynamikus
Inventar
#19 erstellt: 01. Feb 2006, 02:03
Hallo Kartoffelkiffer

Ich bin als absoluter Preisleistungsfetichist bei ebay mit einem Pärchen Quadral Amun MK V fündig geworden.

Für 150 euro wären zb. ein paar Quadral Shogun oder Tribun aus der legendären Phonologue serie zu bekommen evtl. auch ein paar ältere Amun MK I - III. Hier im Forum unter der rubrik "Biete" wurde vor ein bis zwei Wochen ein pärchen Quadral Shogun für 130€ angeboten. Meine empfehlung "zuschlagen". Die Phonologue serie hat zwar schon ein paar jahre auf dem Buckel aber lass dich davon nicht abschrecken. Hervorragender Klang gepaart mit spitzen verarbeitung und Qualität (Echtholz daher bleischwer).

Neupreis für das paar Shogun dürfte damals bei etwa 2000DM gelegen haben.

Falls du dich noch mehr dafür interessierst dann schau mal in den "Quadral Liebhaber" tread.


[Beitrag von Dynamikus am 01. Feb 2006, 03:44 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#20 erstellt: 01. Feb 2006, 02:14
Da hat der Dynamikus allerdings recht - das waren noch Zeiten wo Quadral echte Qualität abgeliefert hat heute würde ich das teilweise anzweifeln
Dynamikus
Inventar
#21 erstellt: 01. Feb 2006, 02:27
Die Aurum serie sind doch auch heute noch wunderbare Lautsprecher. Quadral hat mitlerweile natürlich auch sehr viel ramsch im sortiment, davon ist zum glück die Aurum serie nicht betroffen. Das Image leidet natürlich darunter, besonders die neuen Markteting strategien sind mehr als zweifelhaft, ich sag nur "Quadral Titan in Media Markt und co" da hat eine pärchen im Wert von knapp 8000€ nichts zu suchen!!!! Wirklich schade was Quadral da macht, wo sie doch in den 80er 90er jahren hauptsächlich nur feines zeuch angeboten haben.


[Beitrag von Dynamikus am 01. Feb 2006, 02:38 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#22 erstellt: 01. Feb 2006, 02:43
Tja Dynamikus,

da ist Dein Empfinden leider gleich wie bei meinem "Lieblingshersteller" Elac:

Auch hier kann ich teilweise die Politik nicht ganz nachvollziehen - die Produkte sind allerdings top.

@Fred-Ersteller:
sorry offtopic
mamü
Inventar
#23 erstellt: 01. Feb 2006, 07:02

ROBOT schrieb:
Tja Dynamikus,

da ist Dein Empfinden leider gleich wie bei meinem "Lieblingshersteller" Elac:

Auch hier kann ich teilweise die Politik nicht ganz nachvollziehen - die Produkte sind allerdings top.

@Fred-Ersteller:
sorry offtopic 8)


Hallo.

Obwohl da hat mein Händler des Vertrauens mir gesagt, dass sie Elac nicht mehr führen, weil deren Produkte von Verarbeitung ec. extrem nachgelassen hätten.

Gruß
Partykanzler
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Feb 2006, 11:06
Im lokalen Mediamarkt (H) werden z.Zt. Heco Krypton 400 für 99€/Stk. verramscht. Ich hab mir die spaßeshalber mal angehört und war für den Preis sehr angetan.
KartoffelKiffer
Inventar
#25 erstellt: 01. Feb 2006, 11:26

Mir war gar nicht bekannt, dass es so viele Leute in der "Car-HiFi-Szene" gibt, die ihm nacheiferten...


Jau, der Benni ist ein großes Vorbild unser Aller. Mir ist schon klar, dass es immer etwas besseres gibt. Nur muss man in Anbetracht dessen auch mal den Preis als Gegenstück sehen. Wenn ich sehe, dass die Ravelands 39,- Euro/Stk. kosten, ich sie teste und ich erstaunt bin, dass sie erstaunlich gut gehen, dann möchte ich doch diese Erfahrungen auch anderen mitteilen. Ich sage ja nicht, dass die Ravelands nun das Non + Ultra sind, nur das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach. Klar hat Raveland das Rad nicht neu erfunden, nur können sie ein erstaunlich gutes Chassis für einen erstaunlich guten Kurs anbieten, wieso nicht ? Das ist Marketing.

Wer mehr als nur Ravelands in seinem Auto haben will, der greift eben tiefer in die Tasche, und bekommt dann womöglich auch Besseres. Für DEN Preis SIND die Ravelands SEHR GUT.

Ich bin nun kurz davor mir Viecher anzuschaffen, nur bin ich handwerklich nicht begabt genug um mir ein Gehäuse zu werkeln, habe daher einen Thread im Suche-Bereich angelegt, mal gespannt.

Falls ich nichts finde, dann denke ich werd ich einfach mal die JBL ausprobieren, bei dem Preis kann man ruhig mal ins Fettnäpfchen treten. Die Quadral sagen mir allerdings auch zu, kosten da allerdings wieder etwas mehr.
Nathaniel
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Feb 2006, 14:23
auf den letzten 2-3 seiten im viech-thread werden mindestsn 3 paar angeboten, schau doch da einfach mal rein wenn sich auf deine anfrage hin niemand melden sollte.
Cyber_Capone
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 01. Feb 2006, 16:10

Ich sage ja nicht, dass die Ravelands nun das Non + Ultra sind, nur das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach.


@ KK

Die Idee, die dahinter steckte, dieses Potiential des Klangs
(wenn man den Klang in der Relation des Preises betrachtet)
vom Raveland der AXX-Serie für ein Projekt zu nutzen, um auch
akzeptable und lohnende Ergebnisse zu erzielen, die den Ansprüchen
des "Musikkonsumenten" im Wesentlichen genügen, und dieses
Projekt im Zeichen der Niedrigpreis-(Klang)qualität steht,
ist beispielhaft.

Komplizierter Satz! Ich weiß gar nicht, was ich damit sagen wollte...

Ich finde nur, dass es erstaunlich ist, welch eine Flut der
Begeisterung und überzeugte "Nachahmung" solch ein Projekt
nach sich zieht. Der Entwickler (Klangpurist) und vor allem
das Forum haben einen großen Beitrag dazu geleistet,
dass Raveland auf einmal in aller Munde der Car-HiFi'isten
berühmt geworden ist.
Tolles Forum! Es leistet auch Produktives!
KartoffelKiffer
Inventar
#28 erstellt: 01. Feb 2006, 16:39
Der Entwickler ?

Benni (Klangpurist) hat lediglich den Gehäuse-Vorschlag von Raveland in seine Fittiche genommen und das Gehäuse so wie vorgegeben realisiert.

Ich bin auch nicht durch Benni´s Beitrag zu dem Raveland gekommen, sondern eigentlich durch die Idealistik am Ganzen, die ein anderes Forum in die Welt gesetzt hat. Ich habe mir einfach gedacht, sch**ß drauf, für 39,- Euro teste ich das Teil mal.

Aber darum geht es ja nicht, ich wollte nur damit sagen, dass man auch mit einem sehr begrenzten Budget und einer guten Idee einen guten Lautsprecher oder ein gutes Chassis oder ein gutes Horn bauen kann. Bedenke das Viech kommt auch auf nicht mal 150,- Euro im Ganzen, ist das Viech für 150,- Euro nicht ein gutes Horn ? Im Viech steckt ein begrenztes Budget und auch eine gute Idee dahinter.


Die Idee, die dahinter steckte, dieses Potiential des Klangs
(wenn man den Klang in der Relation des Preises betrachtet)
vom Raveland der AXX-Serie für ein Projekt zu nutzen, um auch
akzeptable und lohnende Ergebnisse zu erzielen, die den Ansprüchen
des "Musikkonsumenten" im Wesentlichen genügen, und dieses
Projekt im Zeichen der Niedrigpreis-(Klang)qualität steht,
ist beispielhaft.


Klingt leicht ironisch...
visir
Inventar
#29 erstellt: 01. Feb 2006, 16:43
Hi!


ROBOT schrieb:
Da hat der Dynamikus allerdings recht - das waren noch Zeiten wo Quadral echte Qualität abgeliefert hat heute würde ich das teilweise anzweifeln :L


Mir scheint das ein weiter verbreitetes Phänomen zu sein: hab schon von etlichen Marken gehört, dass die neuen Serien nicht mehr die Qualität der alten erreichen. Zum Teil habe ich schon selbst bei Vergleich von Auslaufmodell und neuem Modell die ältere besser gefunden.
Wird wohl eine Auswirkung des ewigen Preiskampfs und damit verbundener Einsparungsmaßnahmen sein.
Wer billig kauft, kauft nicht nur zwei Mal, sondern provoziert auch weitere Einsparungen.

Zum Thema: eine gute Box ist auch gebraucht gut, eine billige Box ist schon neu Ramsch. Insofern, wenn Du schon möglichst wenig Geld ausgeben willst, orientier Dich an den gebraucht-Tipps!

lg, visir
safari
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 01. Feb 2006, 17:39
Das dürfte mit dem Trend zum Heimkino zusammenhängen. Wenn das selbe Budget für fünf Lautsprecher statt zwei reichen muss, kann das nicht ohne Folgen für die Qualität bleiben.
Cyber_Capone
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 01. Feb 2006, 18:48


Die Idee, die dahinter steckte, dieses Potiential des Klangs
(wenn man den Klang in der Relation des Preises betrachtet)
vom Raveland der AXX-Serie für ein Projekt zu nutzen, um auch
akzeptable und lohnende Ergebnisse zu erzielen, die den Ansprüchen
des "Musikkonsumenten" im Wesentlichen genügen, und dieses
Projekt im Zeichen der Niedrigpreis-(Klang)qualität steht,
ist beispielhaft.


Klingt leicht ironisch...


Das meine ich nicht ironisch!


Der Entwickler ?

Benni (Klangpurist) hat lediglich den Gehäuse-Vorschlag von Raveland in seine Fittiche genommen und das Gehäuse so wie vorgegeben realisiert.


Ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich wollte sagen, der "Entwickler" des Gehäusevorschlags!


Ich bin auch nicht durch Benni´s Beitrag zu dem Raveland gekommen, sondern eigentlich durch die Idealistik am Ganzen, die ein anderes Forum in die Welt gesetzt hat.


Welches Forum? (Das interessiert mich.)
KartoffelKiffer
Inventar
#32 erstellt: 01. Feb 2006, 23:14

Welches Forum? (Das interessiert mich.)


Schon wieder Ironie ?

Url zum Test No.2

So gesehen ist es doch auch egal wie wir empfinden, jeder hat seine eigene Meinung. Ich weiß, dass es gerade in der Hifi-Branche viel Ramsch gibt, der einem als Genialer-Oberkram vorgegaugelt wird.




DER KRACHER+++TOP Mc HAMMER ENDSTUFE 1200 WATT **NEU**



Kein Kommentar, da weiß man einfach, es ist Mist. Nur wenn ich von meinem Händler höre, es ist akzeptabel, ich auch von ihm gute Resultate kenne, und eigentlich seinen Sachverstand schätze, dann denke ich auch es ist akzeptabel (für DEN Preis). Ggf gleichzustellen mit einigen Wunderkindern aus dem Carhifi. Ich kenne mich im Home-Hifi nunmal nicht so aus, kenne daher auch keine Wunderkinder aus dieser Schublade, evtl wäre etwas von meinen Vorschlägen dabei gewesen, daher der Thread, daher meine Frage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die ideale Lautsprecher/HIFI Kombination?
Funkytown am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  6 Beiträge
Hifi Lautsprecher
-sherwood- am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 02.05.2012  –  14 Beiträge
Hifi Händler
basstoelpel am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  5 Beiträge
Hifi-Lautsprecher und Filme
peach7up am 01.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Hifi System
Patman191 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  5 Beiträge
Nahfeld-Hifi-Lautsprecher
gelegentlicher_nutzer am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  10 Beiträge
HiFi Lautsprecher von Sony
slawek am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher
mmlp12 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  28 Beiträge
Anpassung meines Systems an neue Lautsprecher.
alphadog am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  97 Beiträge
Hifi Lautsprecher sind Pa Lautsprecher klanglich unterlegen
Jonny am 03.06.2003  –  Letzte Antwort am 13.06.2003  –  79 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Quadral
  • Magnat
  • Yamaha
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.587