Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soll ich mir alte B&Ws CDM 7 SE kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
HiFiTina
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2006, 21:59
Hallo Freunde,

ich könnte von einem Freund 1998er B&W CDM 7 SEs in Kirsche für 700 Euro kaufen. Macht das Sinn oder soll ich lieber was Neues kaufen. Die B&Ws hatten ja damals in der AUDIO 77 Punkte. Demnach wäre ein Gebrauchtkauf wohl die bessere Lösung - oder?

Merci.
Bjoern2500
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2006, 22:44
Kommt auf den zustand an Optisch technisch??
Dirty
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Feb 2006, 22:52
Hallo Hifitina!

Ich habe mir nach jahrelanger Suche auch ein paar gebrauchte LS gekauft. Die neuen LS die jetzt auf dem Markt sind, müssen nicht unbedingt besser sein wie etwa vor 10 Jahren. Ich bin sogar der Meinung ,das gerade bei Boxen in den letzten Jahren die Qualität und auch der Klang sich oft verschlechtert hat,da viele Hersteller ihre Boxen zu tote entwickelt haben. Das liest man auch in vielen Testzeitschriften,die das natürlich als gut hinstellen müssen.
Hier einige Beispiele: Sanfte zurückhaltende Höhen, keine Vordergründigen Mitten usw., herauskommt dann ein LS der sich lahm anhört und meist auch nicht besonders gut auflöst. Außerdem hört sich heute alles irgendwie gleich(lahm) an, das wird dann als neutral und natürlich verkauft.
Schau halt mal ob du diese LS irgendwie in deinem Raum mit ein paar neuen (am besten deinen Wunschlautsprechern) vergleichen kannst, denn nur anhören bringt dich weiter.

Gruß Dirty
ruhri
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2006, 23:33
Hallo,

meiner Meinung nach lohnt der Gebrauchtkauf von relativ begehrten Marken nicht. Da musst du schon ein Schnäppchen machen.

Du bekommst die B&W CDM 7 NT, also den Nachfolger, als Auslaufmodell neu für 1299 Euro (Hifi Haselsteiner). Alternative Kef Q 7 neu für 799 Euro oder Q 11 für 1198 Euro (Hifi Schluderbacher). Auch die Canton Karat M 90 DC bekommst du dort neu für unter 1000 Euro - ja, alles Paarpreise.

Wenn du dich nicht auf eine bestimmte Box oder Marke festgelegt hast, bekommst für 1000 Euro wirklich sehr gute Boxen in jeder "Klanggeschmacksrichtung" im Angebot: mit voller Garantie und frisch aus dem Karton!

Grüße

Ruhri
Dirty
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Feb 2006, 05:48
Ja natürlich bekommt man neu auch einiges sehr günstig! Man braucht nur den Anzeigenteil der Audio oder Stereoplay durchzublättern. Es wird halt dann oft mit einem ausgiebigen Hörtest schwierig!
Ich sehe einen gebrauchten LS aber immernoch als interessante Alternative. Bsp: B+W 700 für den gebrauchten Vorgänger zu 1299 Eu für ein neues aber auch schon mindestens seit 3 Jahren nicht mehr aktuelles Modell, das sind 600Eu Preisunterschied, für die man auf dem Gebrauchtmarkt mit etwas Glück noch Verstärker + CD-Player kaufen kann.
MANFREDM
Stammgast
#6 erstellt: 03. Feb 2006, 07:59

HiFiTina schrieb:
Hallo Freunde,

ich könnte von einem Freund 1998er B&W CDM 7 SEs in Kirsche für 700 Euro kaufen. Macht das Sinn oder soll ich lieber was Neues kaufen. Die B&Ws hatten ja damals in der AUDIO 77 Punkte. Demnach wäre ein Gebrauchtkauf wohl die bessere Lösung - oder?

Merci.


Hallo Tina, ich habe die CDM 7 damals 2000 als Sonderangebot neu! für 2000,- DM gekauft. Dein Preis ist viel zu hoch. Der Nachfolger ist im übrigen klanglich besser, habe damals beide im Vergleich gehört. Die B&W CDM 7 NT, also der Nachfolger sollte damals 4000,- DM kosten. Der unten genannte Sonderpreis von 1300,- € ist also ok. Die B&W CDM 7 NT, wird auch im Stereo-Test ganz gut beurteilt. Außerdem hast Du bei Neukauf noch die Wahl des Furniers und ich finde Kirsche sieht nicht besonders aus.
Gruß M.M.
HiFiTina
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Feb 2006, 13:52
Ja vielen Dank!

Die Idee mit den CDM 7 NTs vom Haselsteiner ist nicht schlecht, allerdings hat dirty auch recht, mit den alten wären noch ein schöner CD-Player und ein Verstärker bei ebay drin.
Vielleicht bekomme ich sie ja für 600 Euro - ma kucken

Vielen Dank noma
Dirty
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Feb 2006, 15:07
[/quote]

Hallo Tina, ich habe die CDM 7 damals 2000 als Sonderangebot [b]neu![/b] für 2000,- DM gekauft. Dein Preis ist viel zu hoch. Der Nachfolger ist im übrigen klanglich besser, habe damals beide im Vergleich gehört. Die B&W CDM 7 NT, also der Nachfolger sollte damals 4000,- DM kosten. Der unten genannte Sonderpreis von 1300,- € ist also ok. Die B&W CDM 7 NT, wird auch im Stereo-Test ganz gut beurteilt. Außerdem hast Du bei Neukauf noch die Wahl des Furniers und ich finde Kirsche sieht nicht besonders aus.
Gruß M.M.[/quote]


Hallo Manfredm!

Farbe ist meines Erachtens geschmacksache, und was du klanglich besser findest muß nicht unbedingt für einen anderen gelten, die Tests in Stereo, Audio, Stereoplay usw. interessieren mich nicht sind sowieso alle gekauft. Das du so einen günstigen Preis erzielt hast freut mich natürlich für dich. Ich habe mir in den letzten 4 Jahren 4 Mal neue Lautsprecher gekauft, waren allesamt Enttäuschungen, bin dann bei einem 8Jahre altem gebrauchtem Lautsprecher gelandet der die müden Kisten heutzzutage alle für "mein" Gehör in Vergessenheit geraten lies.
ruhri
Stammgast
#9 erstellt: 03. Feb 2006, 18:07
Hallo dirty,

klar müssen alte Lautsprecher und Geräte nicht schlechter sein: Aber sie sind nun mal alt und werden im Durchschnitt auch schneller den Geist aufgeben. Und dann wird wieder eine Neu(Gebraucht)anschaffung fällig.

Ganz davon ab: Hifi-Geräte sind langlebige Konsumgüter und wer Spaß am Hobby "Musikhören" hat, sollte meiner Meinung nach lieber an anderer Stelle den Euro zwei Mal umdrehen.

Wenn du für 1000 Euro Boxen und für 1000 Euro Verstärker und CD-Player kaufst, kannst du 15 oder 20 Jahre prima Musik hören. Was gibt es sonst für 2000 Euro? Eine Woche Urlaub mit der Familie auf Mallorca? Ein Jahr Zigarettengeld? Zwei Monate Miete?

Grüße


Ruhri


[Beitrag von ruhri am 03. Feb 2006, 18:10 bearbeitet]
schackchen
Stammgast
#10 erstellt: 04. Feb 2006, 00:34
Also ich könnte mit 2000€ 5 Monate meine Miete tilgen.

Nur mal so.
HiFiTina
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Feb 2006, 01:12
Na jetzt sind wir aber alle ein wenig vom Thema abgekommen - lach!
Also meine Monatsmiete in München ist 750 EURO warm für 45 qm, aber vielleicht ziehe ich demnächst an den Bodensee, dann langts ja vielleicht für ein Paar 804S auf Pump... oder so

Aber mal Spass beiseite es stimmt wirklich, dass man sehr lange Freude und glückliche Stunden mit einer guten Anlage erleben kann (hab alle 12 Space-Night-cds :). ) Dennoch muss noch einmal im Jahr Sonne, Strand und schön Essen drin sein.

So jetzt bin ich auch vom Thema weg!

Prost!! Schönes Wochenende!!!
Duncan_Idaho
Inventar
#12 erstellt: 04. Feb 2006, 09:47
Wenn die CDM 7SE in gutem Zustand sind dann ist der Preis nicht schlecht... bei ebay und anderen Portalen geht sie regulär auch so für 700-500 über den Tisch.

Die CDM sind eine an sich sehr gute Serie habe ja selber die CDM 7... weil sie mich überzeugt hat.

Die NT-Serie war stark Geschmackssache... die 70x sind für mich eigentlich die legitimeren Nachfolger der SE.

Wie gesagt, wenn sie für 600 zu bekommen sind, sind sie ein guter Kauf bei entsprechendem Zustand.

@Manfredm
Wann hast du zuletzt mal nach den Gebrauchtmarktpreisen von B&W erkundigt.... die sind recht stabil... dein Vergleich ist also etwas arg schräg...

@Dirty
Die Tests sind nicht gekauft... aber doch sehr von den markttechnischen Gegebenheiten geprägt... Sprich: der Verris kommt meist zwischen den Zeilen. Das man diese Urbane Legende immer noch ausrotten muß....
HiFiTina
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Feb 2006, 12:06
Ich bekomme sie für 600 Euro - Juhuuu!

@Duncan Idaho

Und Merci an alle anderen
JohnBowers
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Feb 2006, 20:12

MANFREDM schrieb:
Außerdem hast Du bei Neukauf noch die Wahl des Furniers und ich finde Kirsche sieht nicht besonders aus.
Gruß M.M.


Pah! Kirsche rulez!
MANFREDM
Stammgast
#15 erstellt: 06. Feb 2006, 08:38

Duncan_Idaho schrieb:
Wenn die CDM 7SE in gutem Zustand sind dann ist der Preis nicht schlecht... bei ebay und anderen Portalen geht sie regulär auch so für 700-500 über den Tisch.

...

@Manfredm
Wann hast du zuletzt mal nach den Gebrauchtmarktpreisen von B&W erkundigt.... die sind recht stabil... dein Vergleich ist also etwas arg schräg...

@Dirty
Die Tests sind nicht gekauft... aber doch sehr von den markttechnischen Gegebenheiten geprägt... Sprich: der Verris kommt meist zwischen den Zeilen. Das man diese Urbane Legende immer noch ausrotten muß.... :.


Hallo Duncan, für mich würde eine 7 Jahre alte Box max. 40% (des damaligen Sonderpreises!) wert sein. Wenn irgendjemand bei E-Pay überteuert einkauft, na gut. Aber schön das zu hören, ich werde die Dinger in diesem Jahr noch verkaufen. Außerdem, Dirty sollte ein Test in der Stereo nicht das alleinige Kaufkriterium sein, aber als Anhaltspunkt kann der schon dienen. Ich werde mit dem Test der neuen B&W 803 in der nächsten Ausgabe mal bei Händler schauen. Die CDM 7 SE gefällt mir übrigens bei ruhiger Musik Blues, Songwriter oder Jazz ganz gut, aber die kompletten Wiener Philharmoniker mit 20 Streichern könnten besser abgebildet werden.
Stereophone Grüsse an alle, M.M.


[Beitrag von MANFREDM am 06. Feb 2006, 08:40 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#16 erstellt: 06. Feb 2006, 19:36
Bei Preisen sollte man nie von den Sonderpreisen sondern von den regulären Handelspreisen ausgehen, da nur wenige das Glück dieser Sonderpreise hatten (Meine Wenigkeit z.B., aber ansonst kenne ich da nur sehr wenige).

Wie schon gesagt die CDM sind recht wertstabil.... und in gutem Zustand habe ich bisher keine unter 500 Euro weggehen sehen. Außerdem kauft sie ja nicht die Katze im Sack, sondern hat auch noch 3 Jahre Restgarantie.

Eigentlich kann man eine CDM für alles einsetzen... Klar das Niveau einer 804 oder 801 erreicht sie nicht... mit der richtigen Anlage aber kann sie ohne Probleme die Orgelsinfonie ohne Verzerrungen in annährend Originallaustärke wiedergeben (selber mit Esche und Uherby ausprobiert).

Da ich die 803 D und S schon gehört habe... hast du noch Fragen dazu...?

@Tina
Gehe bitte auf die Seite von B&W und mache dich dort kundig, wie du die Garantie auf dich übertragen kannst... dir stehen noch 3 Jahre zu... würde ich nützen. Und ist auch recht einfach.
Hüb'
Inventar
#17 erstellt: 08. Feb 2006, 08:56
Ergänzend zur Wertstabilität von B+W:
Habe meine Nautilus 805 für ca. 65 % des Neupreises via eBay verkauft. Alter: gut 5 Jahre, Zustand: perfekt.

600,- Euro für die 7 SE halte ich persönlich für völlig ok, wenn die LS denn klanglich/optisch gefallen.

Grüße

Hüb'
Dirty
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Feb 2006, 20:57
Sorry aber nachdem mein letzter Beitrag irgendwie mißglückt ist, kommt jetzt meine Frage an euch.

Ist Restgarantie überhaupt übertragbar bei B+W oder auch bei anderen Herstellern?
Ich frage, weil ich hier eine andere Erfahrung gemacht habe. Denn ich verkaufte einmal ein paar S+F Cremona Auditor, bei denen mir der Übertrag der Restgarantie von Audio-Reference(Deutschland-Vertrieb) trotz recht energischem Nachhakens verweigert wurde. Zum Glück war es meinem Käufer egal.
Würde mich sowieso interessieren,und andere die öfters auf dem Gebrauchtmarkt tätig sind,welche Hersteller hier sich verweigern und wer da keine Probleme macht.


Gruß Dirty
lolking
Inventar
#19 erstellt: 08. Feb 2006, 21:18
Zumindest bei Nubert (ich hab mir neulich Nuwave 10 mit Restgarantie gekauft) war das kein Problem.

Ich habe dort angerufen und der freundliche Mann am Telefon hat erstmal ob der Frage gestutzt. War eine Selbstverständlichkeit

(ahh was schreibe ich? Bin ich langsam nubifiziert?! Sollte ich mich auch noch im Nuforum anmelden und mich dort mit den anderen selbst bauchpinseln bindet mich bitte fest!)

--------------------------------------------------------------

Ich glaube bei B&W wird diese Ownercard und damit die Garantie einfach durch einen Fachhändler überschrieben.


edit:


klar müssen alte Lautsprecher und Geräte nicht schlechter sein: Aber sie sind nun mal alt und werden im Durchschnitt auch schneller den Geist aufgeben. Und dann wird wieder eine Neu(Gebraucht)anschaffung fällig.


Ich wette eine Kiste Bier, dass mein Dual 1249 noch fast alle heutigen Projects und co überlebt!


[Beitrag von lolking am 08. Feb 2006, 21:20 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#20 erstellt: 08. Feb 2006, 22:09
Nubert macht das selbstverständlich wenn man ihnen als Zweitkäufer eine Email schickt.

Bei B&W gibt es da auf der Website einen Extra Punkt dafür... geht auch über den Händler... Website ist aber schneller.... schicken einem dann die neue Besitzerkarte dann umgehend zu.

Mein neuer CD-Spieler ist übrigens auch ein gebrauchtes Gerät mit Restgarantie.... hat mir glatt 800 Euro zum Neukauf gespart....
HiFiTina
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Feb 2006, 14:22
Also die CDM 7 SEs sind jetzt da. Freu!
Kirsche passt prima bei mir rein und die fassen sich wirklich edel an. Aber jetzt kommt der Hammer.

Wir haben die B&Ws erst mal an die alte Anlage angeschlossen. Marantz PM 66 KI, Yamaha CDX 593, olle, dicke Kabel.
Das hörte sich schon recht edel an. Warm mit tiefem Raum und sehr transparent. Der Bass war dabei auch schon sehr tief ohne zu dröhnen.

Tags drauf hat mich ein Freund mit zu einem Edelhändler in Muc mitgenommen und wir haben uns ein paar nette Sachen von ARCAM angehört. Die Space-Night-CDs haben auch den Händler begeistert.

Nun lange Rede kurzer Sinn wir haben probeweise einen ARCAM A 80 und einen CD 73 mitgenommen. Als Kabel Monitor Black and White.

Was dann bei mir zuhause aus den B&Ws kam kann man kaum beschreiben.
Dazu muss ich sagen, dass ich oft in Tonstudios arbeite und auch ab und zu auf Messen schöne Anlagen hören darf. So richtig teure Sachen. Aber so what das isses. Das ist wie vom Polo in die S-Klasse. Gut, mein Wohnzimmer ist klangmässig recht günstig, sechseckig, 27 qm, viele Teppiche. Aber das isses!

Jetzt muss ich mir über die Finanzierung noch Gedanken machen, aber da geht was mit dem Händler.

Als Danke an die Community möchte ich einfach den Tip zurückgeben. Hört Euch B&Ws einmal an ARCAM-Elektronik an.
Aber Vorsicht its cool man!

Und ich werde nicht gesponsort von Bridge Audio
alexv1
Stammgast
#22 erstellt: 27. Feb 2006, 13:17
@HIFITina:

Ist es der Arcam denn geworden?

Habe schon jahrelang die 7 SE am Deneno AVR 3802. Mir fehlt aber ein bischen der Druck.

Gruß
Duncan_Idaho
Inventar
#23 erstellt: 27. Feb 2006, 18:52
Das den Denons der Druck etwas fehlt ist bei denen ganz normal.... da hilft nur eine über den Pre.Out angehängte Monoendstufe oder Endstufe etwas... zur Zeit am günstigsten wäre da SAC mit 1395 für zwei Igel 60 oder zwei 50t für je 499 wenn du sie noch bekommen kannst. An meiner Kombi (der 3800er entspricht eher den heutigen 11er Modellen und ist mit den 380xer nicht wirklich zu vergleichen) jedenfalls sorgen die Igel für den nötigen Druck im Stereobetrieb.... im Heimkino tuts auch ein Sub mit eigener Endstufe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuning B&W CDM 7 SE
alexv1 am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  16 Beiträge
Momentaner Verkaufspreis, B&W CDM 7 SE
Passiflora am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  2 Beiträge
CDM 7 SE
gbean am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  4 Beiträge
Sind alle B&Ws "Watthungrig" ???
Boxtrot am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  8 Beiträge
B&W CDM 1
titan66 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  2 Beiträge
B & W CDM 7 NT
Shevek am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  9 Beiträge
Canton Ergo 302 vs. B&W CDM 1 SE
Serpent am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  8 Beiträge
[B&W CDM 7] Fragen zu dem LS und Ersatzteilen
Oli28 am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  3 Beiträge
B&W CDM 2 empfehlenswert?
AdmirAlex am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  17 Beiträge
B&W CDM 7SE / NT
Ruben80 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Denon
  • Yamaha
  • Canton
  • Daewoo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglieddadaniel86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.041