Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton mit Magnat gute Wahl?

+A -A
Autor
Beitrag
***flo***
Neuling
#1 erstellt: 09. Mrz 2006, 23:14
Hallo Hifi Fans!
Habe mir letzte Woche endlich den Denon AVR 3806 geleistet
und wollte ein Surround System aufbauen.
Bei einigen Tests ist mir dann die Kombination mit den Canton LE 103,105,AS40 aufgefallen.
Jetzt habe ich aber noch 2 Magnat 148-080 Standboxen.
Die würde ich aber gerne noch mit im System verwenden...
Nun meine Frage:
Macht es Sinn die beiden mit einzubinden, und wenn ja wo?
Oder "versauen" die die Abstimmung der kleinen Cantons untereinander?
Scheue mich gerade etwas gleich 7 neue Boxen anzuschaffen (kleines Vermögen!), kann ich ein gutes System auch nur mit
Front Links und rechts, Center, Subwoofer, und Rear links und rechts aufbauen und meine 5 Jahre alten Magnat mit einbinden,
oder brauche ich wirklich nochmal Boxen dazu?
Auch ist mir nicht ganz klar, was die 2 zusätzlichen Boxen zu den schon 6 klanglich noch an Effekt machen.

Ich hoffe Ihr könnt mir hier guten Rat geben,
ich tu mich da grad etwas schwer...

Danke schonmal

Flo
Mindflayer
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mrz 2006, 20:28
Ich weiss nicht welches Modell du mit Magnat 148-080 meinst aber grundsätzlich sollte man Hersteller nicht mischen ( ausgenommen Subwoofer ), da der Klang sonst recht unhomogen klingt.
jopiman
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mrz 2006, 07:53
ich hätte ja an deiner stelle auch nicht so viel in den receiver investiert der denon kostet ja über 1000 euro da würde die canton le serie etwas minderwertig sein aber könnte ja sein dass du hdmi brauchst. also wenn du neue ls kaufst vllt eine klasse höher gehn die ergo serie vllt weil sonst würde das verhältnis nicht ganz stimmen.

***flo***
Neuling
#4 erstellt: 12. Mrz 2006, 10:09
Na die Magnat Boxen waren mal eher ein Schnäppchen im Media Markt, ich hab auch gar keine genaueren Angaben drüber und denke die sind nicht der Überhammer.
Wie Du sagst hab ich mir den Denon vor allem wg. der HDMI Schnittstelle gekauft und war begeistert von seiner Möglichkeit des LAN Anschlusses z.B. für Internet Livestream zu hören usw.
Nur hab ich mich mit dem Denon finanziell schon weit aus dem
Fenster gelehnt und hab auch einen kleinen Hörraum von 3,5 x 4 m,
was nicht geraden riesig ist.
Die canton sind hat für 14 m² eh schon groß, bei z.B. 7 +1 Box
weiß ich ja schon nicht mehr wo ich mich hinsetzten soll
Wollte halt mit den Boxen erstmal langsam tun, um mich nicht gleich in finanziellen Ruin zu stürzen...
Wenn Ihr natürlich sagt sowas wär absoluter Blödsinn lass ich mich hier gerne von euch beleheren...
Was muss ich denn für Boxen die zum Denon passen zusätzlich inverstieren? Und was sollte ich da noch mit beachten?
Brauch ich wirklich 7+1 oder reichen 5+1 auch genauso gut?

Danke für die Hilfe!
Dauzi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Mrz 2006, 10:27
Wenn du 7.1 vernünftig aufstellen kannst,ist da nichts gegen einzuwenden,aber ich bin der Meinung das ein 5.1(erstmal)vollkommen ausreicht.
Solltest du mal umziehen,und mehr Platz haben,kannst du immer noch auf 7.1 aufrüsten.

Magnat und Canton würde ich schonmal gar nicht zusammenpacken-das passt vorne und hinten nicht-wird sich eher schlecht als gut anhören.

Ich denke du solltest bei den LS mal nach Monitor Audio,B&W oder Klipsch nachschauen-wobei letztere grade bei www.lostinhifi.de günstig zu bekommen sind.

Es ist und bleibt aber Geschmackssache-undbedingt vorher anhören gehn.

Übrigends:Mission http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem sind auch schöne LS mit tollem Klang.
Diese hier kosten bei Hifi Regler noch schlappe 500€.
Die hören sich wunderbar an(meine Meinung)!
Da gibts dann noch als Stand LS die großen M53 von.

http://www.mission.co.uk/index1.htm

Guck mal auf der Seite unter Produkt-M Serie
psp1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mrz 2006, 10:39
Hallo,

Dauzi hat schon recht. Ich finde aber, dass du bestimmt mit Teufel ganz gut fährst auf Grund der kleinen Raumgrösse & Preis. Mit dem Receiver hätteste vielleicht Yamaha nehmen sollen und das Restgeld in Teufel stecken, da hättest du eigentlich alles gehabt und die Systeme passen dann auch zusammen. Schau mal unter: http://teufel.de/de/Magazin/Praxis/Geraeteempfehlung/index.cfm

Ciao Mario
Dauzi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Mrz 2006, 10:48
Okay,das ist auch Geschmackssache,denn Teufel ist nicht grad der Favorit,wenn es darum geht mit der anlage auch Musik zu hören.

Dafür gibt es bessere Sachen.

Das mit dem Yamaha mag stimmen,aber ich hatte noch keinen von Yamaha-aber den Denon hätte ich mir auch nicht geholt!
***flo***
Neuling
#8 erstellt: 12. Mrz 2006, 22:29
Hallo Dauzi, Hallo PSP1,

erstmal vielen Dank für eure Meinung!
@Dauzi: Teufel hab ich auch schon drüber nachgedacht, wg. angeblich gutem Preis Leistungsverhältnis.
Könnte man die Mission m51 denn mit den Dipolen m5ds kombinieren, oder sollte man 5 St. m51 nehmen und einen Sub dazu?
Kann mann dann als Sub auch den Canton AS40 verwenden, oder sollte ich hier einen Sub von Mission wählen?
Warum würdest Du Dir eigentlich weder den Yamaha noch den Denon kaufen???
Hast Du eine gute Alternative?

@psp1: Hast Du gute Erfahrung mit Teufel gemacht, welche verwendest Du an welcher Stelle und welchem Sub?

Bin echt noch mehr hin und hergerissen...
Hoffe Ihr gebts mit mir nicht auf als penetranten Frager...

Danke
Flo
Dauzi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Mrz 2006, 23:18
Hallo!
Also-das ich keinen Yamaha nehmen würde hab ich nie gesagt,sondern das ich noch keinen hatte-das hab ich gesagt.

Denon sagt mir nicht zu-ich hatte 3 Stück hier-bei den großen mag es besser sein,aber ein gebranntes Kind scheut das Feuer nunmal.

Ich hab die Mission komplett gehört als Set M53,M51 +deren Center mit nem Heco Concerto an einem H/K AVR-das war jedenfalls genial.
5 M51 geht natürlich auch-ist vielleicht sogar manchmal besser,wenn man 5 gleiche LS nimmt.

Ob das mit den Dipolen klappt oder gut ist weis ich nicht-habs noch nie so gehört oder testen können.

Als Sub sollte es auch mit dem AS 40 klappen.
Du mußt dir solche LS vorher anhören-nie blind kaufen,denn das gibt meistens ne bitterböse Entäuschung!
zwaps
Stammgast
#10 erstellt: 13. Mrz 2006, 10:27
Bei den genannten Varianten wirst du kaum eine Verbesserung zu deiner Canton LE 103 finden, vorallem wenn du schon alles ausser die Rears hast.
Wenn dir der Sound gefällt, wirst du von britischen Equipment enttäuscht sein, es klingt im Vergleich noch gesoundeter und viel zu dumpf.
Würde ich von abraten.

Was willst du dir für ein System kaufen? Mit ein bisschen Dämpfung im Wohnraum hast du mit den Canton LE sehr gute Lautsprecher, die vorallem im Tiefgang, Druck und (bei entsprechender Raumakustik) Neutralität nicht überboten werden.
Der einzige Kritikpunkt an den LEs ist eben ihre Höhenpräsenz - ansonsten sind es sehr gute LS (Dynamik, Druck, Tiefgang, "Spielfreude" etc weit über Klassendurchscnitt).

Ich würde eine hörbare Verbesserung zu einer kompletten LE Serie so im Bereich Nuwave, Klipsch, Wharfi Evo, Monitor Silver ansiedeln, also Konkurrenten zur Canton Ergo Serie.
Ansonsten springst du nur zwischen den Klassen und kannst genausogut bei Canton bleiben. Wenn die Akustik stimmt sowieso, sonst büßt du nur den ein oder anderen Faktor ein, statt zu gewinnen.

Alternativen sehe ich nicht bei Teufel. Teufel sind keine schlechten LS, aber mit Ausgewachsenen Musikanten können sie nicht mithalten - es sind Heimkino LS.
Desweiteren reicht 5.1 vollkommen.


Hör dir mal die Magnat Quantum Serie an, wenn die LE in deinem Hörraum zu forsch klingen. Die haben nicht ganz den Souveränen Bass, sind aber insgesamt neutraler, was ungedämpten Räumen einfach entgegenkommt.

Wenn du die Chance hast, hör dir auch die Wharfedale Diamond Serie an. Aber unbedingt anhören. Ich finde PERSÖNLICH die klingen wie ein Kofferradio mit Subwoofer, aber sie haben eine große Fanbase hier im Forum.

Canton LE kennst du bereits.

Die Mission Serie finde ich persönlich nicht so prickelnd (vorallem vom Design her). Aber anhören kannst du dir sie mal.

Wharfedale hat noch die Crystals, die man bei Lostinhifi für einen Apfel und ein Ei bekommt. Sehr gute LS, sehr billig, sehr bescheidenes Design.

Monitor Audios Bronze Serie ist etwas teurer, aber auch sehr gut. Wahrscheinlich aus deinem Preisfeld.
***flo***
Neuling
#11 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:28
Hallo Zwaps, Hallo Dauzi,
Danke schonmal für Eure Meinungen!
Muss ganz kurz was zu meiner Konstellation sagen:
Ich habe momentan folgendes:
Denon AVR 4306, zwei einfache Magnat Boxen, einen AS40.
Den AS 40 hab ich ungehört gekauft, und wollte eigentlich diesen eigentlich mit 4 Stück LE 103 und einem Center LE 105
vervollständigen, um mich dann von den beiden Magnat Standboxen trennen.
Dann bin ich auf dieses Forum gestossen, um noch eure Erfahrungen mit zu berücksichtigen.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich die Canton LE vorher nicht angehört habe, und somit keinerlei Erfahrungen damit habe.
Ich hab nur den Testbericht von Heimkino gelesen hab, in denen die Canton am besten abgeschnitten haben.
Ich denke es war ein Fehler blind drauflos zu kaufen...
Würde mich vom AS 40 auch wieder trennen, wenn denn sein soll um zu einem anderen guten System zu kommen.
Habt Ihr eine gute Adresse, wo ich mir verschiedene Surround Systeme anhören kann, ohne gleich eins aufs Auge gedrückt zu bekommen?
Wäre da der Media Markt gut dafür oder muss ich gleich in einen High End Laden?
Ich möchte gerne einen guten Surroundklang zum DVD schauen, aber auch mal gute klassische Musik ohne Einbussen anhören
Könnt Ihr mir da vielleicht eine kleine Auswahl nennen, die in der Preisklasse bis 1000,- € komplett für alle 6 LS in Frage kommt?
Oder denkt Ihr ich muss wesentlich mehr für ein gutes System ausgeben?
Vielen Dank für Eure Hilfe (auch von meinen Ohren!)
Dauzi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Mrz 2006, 00:20
@flo

Versuch doch erst mal dein Glück mit den Cantons.Probe hören kannst du da wo es für dich am günstigsten ist,und aufs Auge drückt dir niemand etwas,wenn du es nicht möchtest.

Ein MM oder Saturn,oder was auch immer ist nicht grade der Idealfall,aber immer noch besser als wenn du garnicht gehst.

Das mit den Mission ist ja auch nur mein Geschmack,was nicht heißen soll das du sie kaufen mußt!

Ich persönlich halte von der ganzen Canton LE Serie überhaupt nichts-aber das heißt nicht das sie dir nicht gefallen müßen.
In meinen Ohren klingt Magnat jedenfalls bedeutend besser(Quantum,Vintage)

Die Diamonds von Wharefedale sind auch gewöhnungsbedürftig.
Was die LEs zuviel haben,haben die Diamonds zu wenig!

Du mußt dir auch darüber im klaren sein das die LS die du dir anhörst(auch wenn du in ein Hifi Studio gehst)zu Hause vielleicht wieder anders klingen,als da wo du sie gehört hast.

Blindkäufe solltest du lassen-Ich spreche aus Erfahrung

Aus Schaden wird man klug(normalerweise)
psp1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Mrz 2006, 13:39
Hallo an alle,

@ ***flo***,

ich hatte dir Teufel empfohlen aufgrund der Raumgrösse und des Preises. War im Dez. 05 in Berlin bei Teufel und hatte mich mal in das eingebaute Kino von dennen setzen können. Der Klang im Film war Genuss pur. Hatte mit den neuen Dipol LS anhören dürfen. Ich selbst habe B&W mit Rotel, kann dir also nicht sagen, wie die in Stereo klingen. Aber Teufel hat auch Stereoboxen [http://teufel.de/de/Stereosysteme/].

Ciao Mario
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton oder Magnat
Raziel am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
Ist die Canton LE Serie eine gute Wahl?
Hififreund am 17.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  46 Beiträge
Canton LE Set oder Magnat Vector Needle Set?
XelaaleX am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  9 Beiträge
Canton wird überschätzt - Magnat unterschätzt!
matze3004 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  88 Beiträge
ALR Nummer 3, eine gute Wahl
dettmah am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  4 Beiträge
Canton LE 109 gute Box?
hifiboom am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  4 Beiträge
Canton LE 109 vs. Magnat VINTAGE 450
JavaBunch am 21.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 507 <-> Canton GLE 409
shark_phil am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  20 Beiträge
Canton LE 109 vs. Magnat Vintae 450
dernikolaus am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  9 Beiträge
Magnat Soundforce 2300 oder was?
Flaschbier am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedEmilia123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.614
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.630