Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schaden durch ein paar Knackser?

+A -A
Autor
Beitrag
e.g.a.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:04
Hallo, hab mich grade erst registriert.

Meine Frage ist mir sehr wichtig, weil ich mir Sorgen um meine neuen Boxen mache.
Es sind 2 Fostex PM2-A Studiomonitore, vor einem Monat gekauft.

Ich hatte noch nie einen aktiven Monitor, deshalb weiß ich nicht ob ein leises Grundrauschen normal ist.
Jedenfalls ist mir aufgefallen dass beide Boxen ein leichtes Rauschen von sich geben, auch wenn kein Signal reingeht. Das Rauschen ist bei stiller Umgebung bis ca. 70 cm Abstand zu hören. Ist das nur der eingebaute Verstärker?

Warum ich mir sorgen mache ist, weil ich einen PC mit einer billigen on-board soundkarte angschlossen habe, die manchmal, wenn ich z.B einen Player öffne ein lauteres Knacken verursacht. Auch habe ich ca. 5 mal Effektgerät und Mixer eingeschalten, und damit einen Knackser verursacht. Insgesamt also max. 10 mal.
Können diese paar mal schon einen Schaden angerichtet haben?

Gestern ist mir aufgefallen das die rechte Box zusätzlich zu diesem rauschen auch noch einen Summ/brumm-ton von sich gibt, was mir vorher nicht aufgefallen ist. Ich bilde mir ein, das Summen im ganzen Raum zu hören.

Ich mache mir wirklich Sorgen, da ich nicht meine brandneuen Babys durch Unachtsamkeit oder Unwissen zerstört haben will..

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
DAKNE
sergioleone
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:10
hast du nen orverstärker zuhause ???
teste die LS doch mal an einer normalen Vorstufe, Auch wen du ne Soundkarte hast, normaler weise würde ich ich immer nen Vorverstärker zwischen schalten.
e.g.a.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 19:02
vorverstärker?
was brauch ich denn noch alles?
wollte mir nächste woche einen neue sounkarte kaufen.

wozu soll ein vorverstärker gut sein?
e.g.a.
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Apr 2006, 08:01
Ich habe in mehreren Foren nachgefragt. Bis jetzt hat man mir überall was anderes gesagt, eine konkrete Antwort auf meine Frage hat mir noch keiner gegeben, also wiederhole ich mal die Essenz meines Begehrens:

KNACKSER SOLLEN GIFT FÜR DIE BOXEN SEIN; ICH MÖCHTE NUN WISSEN WIE GENAU SICH DAS AUF DIE LAUTSPRECHER AUSWIRKT; GERINGFÜGIGE FREQUENZVERÄNDERUNGEN? NUR LANGZEITSCHÄDEN?
ODER EBEN WIE IN MEINEM FALL SCHON NACH KURZER ZEIT EINEN ZIEMLICH EINDEUTIGEN SCHADEN WIE EIN BRUMMEN?

ODER UM ES AUF EINEN PUNKT ZU BRINGEN:
KÖNNEN 10 SCHNALZER DIE BOX SCHON BEEINTRÄCHTIGEN?

danke das wärs.....
Shadow-HH
Stammgast
#5 erstellt: 01. Apr 2006, 08:20
Moin,

sicherlich ist Onboardsound nicht die optimale Lösung und die von dir ankekündigte Anschaffung einer separaten Karte schon mal sehr gut. Ich persönlich habe die Audigy 2 ZS und bin sehr zufrieden damit.

Zu deinem Rauschproblem kann ich nur Vermutungen anstellen, da ich die aktuellen Einstellungen ja nicht kenne. Ich vermute aber mal, daß der Pegelsteller an den Aktivlautsprechern auf Maximum liegt. Da ist ein Grundrauschen völlig normal. Ich empfehle dir folgende Vorgehensweise zur Einstellung: am Lautsprecher erstmal den Pegelsteller auf Minimum drehen, am PC Musik starten und dort die Lautstärke auf knapp unter Maximum einstellen, dann an den Lautsprechern die Pegelregler soweit hochdrehen bis die volle Leistung ohne Verzerrungen erreicht ist - das sollte deutlich unter Maximum an den LS der Fall sein. Dann sollte auch das Rauschen deutlich geringer ausfallen.
Die Knacksgeräusche lassen sich leider nicht so ohne weiteres beseitigen. Die sind zwar unangenehm, sollten den Lautsprechern aber nicht gefählich werden, da sie letztlich auch nur Impulssignale darstellen, die in der Musik in ähnlicher Form auch vorkommen. Wenn die Belastbarkeit der Lautsprecher nicht überschritten wird, sollte da nichts passieren.

Gruß Olaf


[Beitrag von Shadow-HH am 01. Apr 2006, 08:24 bearbeitet]
e.g.a.
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Apr 2006, 08:50

Shadow-HH schrieb:

sicherlich ist Onboardsound nicht die optimale Lösung und die von dir ankekündigte Anschaffung einer separaten Karte schon mal sehr gut. Ich persönlich habe die Audigy 2 ZS und bin sehr zufrieden damit.

ich werd mir die kaufen
M-Audio Delta 10/10 LT
somit kann ich zumindest in zukunft den knacksern vorbeugen.
abgesehen von den anderen vorteilen einer richtigen soundkarte



Zu deinem Rauschproblem kann ich nur Vermutungen anstellen, da ich die aktuellen Einstellungen ja nicht kenne. Ich
vermute aber mal, daß der Pegelsteller an den Aktivlautsprechern auf Maximum liegt. Da ist ein Grundrauschen völlig normal. Ich empfehle dir folgende Vorgehensweise zur Einstellung: am Lautsprecher erstmal den Pegelsteller auf Minimum drehen, am PC Musik starten und dort die Lautstärke auf knapp unter Maximum einstellen, dann an den Lautsprechern die Pegelregler soweit hochdrehen bis die volle Leistung ohne Verzerrungen erreicht ist - das sollte deutlich unter Maximum an den LS der Fall sein. Dann sollte auch das Rauschen deutlich geringer ausfallen.

Die Regler bei den LS war genau auf 50%, wenn ich ihn ganz auf Null stelle gibt es das leise weiße Rauschen, das dürfte also wirklich normal sein, wenn ich ihn bis zum Maximum drehe kommt das Brummen dazu.
Ich hab den Regler jetzt also bis kurz vor halb eingestellt.
Ich hoffe nur das reicht aus, da manche Kanäle auf dem Mischpult sehr leise reinkommen im Vergleich zu CD und Plattenspieler, eben der PC zum Beispiel, aber vielleicht wird das ja auch mit der Soundkarte besser


Die Knacksgeräusche lassen sich leider nicht so ohne weiteres beseitigen.


Doch, indem man immer zuerst die anderen Geräte einschaltet und dann erst die Boxen, und indem man eine gscheite Soundkarte verwendet.


Die sind zwar unangenehm, sollten den Lautsprechern aber nicht gefählich werden.

Da hab ich aber eben was anderes gehört, deshalbe hab ich mir ja so große Sorgen gemacht.

Naja wird schon nicht so schlimm sein

danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schaden für LS durch Rückkopplung
synesis am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher durch kurzen, lauten Pegel Schaden bekommen?
Srowis am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  4 Beiträge
Schaden an Canton Vento Reference 7 durch kl. Receiver
Sam500 am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  4 Beiträge
Können Lautsprecher durch Töne außerhalb des Frequenzganges Schaden nehmen?
alexboohu am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  16 Beiträge
Klangoptimierung durch Kondensatorentausch
BlickerX am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  5 Beiträge
Qualitätsverlust durch Chinch !
Purefruit am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  6 Beiträge
Schäden durch Wandnahe Aufstellung?
toben am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  3 Beiträge
Kratzen durch Radio
etsharry am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  8 Beiträge
Aktiv-Lautsprecher - ein paar dumme Fragen
der.kaefer am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  30 Beiträge
Leak 15 Watt Endstufe zu schwach? Schaden ohne Clipping?
Chris85 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedKillerBee🤘&#...
  • Gesamtzahl an Themen1.345.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.039