Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W 601 S3 einfach genial; Lob an B&W

+A -A
Autor
Beitrag
wolle76
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mai 2006, 08:09
Servus,

wollte hier mal kurz meine Erfahrungen mit genannter Box erzählen:

Normalerweise hab ich im Stereobereich zwei MB-Quart 1030QLS in Betrieb. An einem Denon 1500 MKII. Hört sich vernünftig an und für meine Bedürfnisse voll ausreichend.

Im Surroundbereich hab ich seit ca. einem Jahr als Surrounds die B&W 601 S3. War anfangs (direkt nach der Aufstellung) nicht so überzeugt von den Boxen. Der Klang verbesserte sich aber, je länger ich sie in Betrieb hatte. Denke nicht, daß es mit einer Gewöhnung an den Klang zu tun hat, sondern eher mit der Einspielzeit, von der B&W selbst immer gern spricht. Hab das anfangs für Unfug gehalten, aber es scheint was dran zu sein.
Letztes Wochenende hab ich nun die 601er an meinen Stereoverstärker angeschlossen um mal einen Vergleich zu meinen großen Standboxen zu hören. Und siehe da... diese kleine Box zauberte eine Atmosphäre in den Raum. Ich war absolut baff. Klar reicht sie im Bassbereich nicht so teif wie die Quarts, aber der Hochtonbereich und vor allem die Stimmen von Sängerinnen waren sowas von brillant. Ich war einfach nur begeistert. Wie klingen dann wohl erst die größeren Brüder der 601er oder evtl. der 700er Serie. Ich wills mir gar nicht vorstellen, sonst komm ich noch in Versuchung die nächste Anschaffung zu planen ;-)

Also: Ein Lob an B&W
Und von wegen B&W gesoundet oder so, wie ja viele hier schon geschrieben haben. Es kommt bei B&W denke ich viel auf die Aufstellung an (hab rumprobiert und ziemliche Unterschiede feststellen können); dann bedürfen die B&W´s - wie ich jetzt weiß - wirklich einer gewissen Einspielzeit um ihr volles Potential zu entfalten. Nagelneue B&W´s im Laden anzuhören, macht in meinen Augen keinen Sinn!!
Und die Elektronik sollte einigermassen stark sein. Möchte nicht sagen, daß mein Denon 1500 MKII was besonderes für High-End-Hörer ist - bei Gott nicht - aber die Unterschiede zu meinem AV-Receiver sind deutlich zu spüren.

Wolfgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 601 S3 an Röhre?
Föcke am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  8 Beiträge
B&W 601 S3 Tuning
baadb am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  25 Beiträge
Nubox310 vs. B&W 601 S3
Mélange am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  54 Beiträge
B&W 604 s3
Babagal am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  4 Beiträge
B&W DM 601 s3 mit Nubert aw-440
goldschatzengel am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
B & W DM602 S3
electricxxxx am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
B&W DM 601 S3 besser als B&W CDM 1 SE?
Serpent am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  5 Beiträge
b&w dm 601 s3=b&w dm 601 s3 sarrento?
mott am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  2 Beiträge
B&W 604 S3 Mittelton kratzt!
progy am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  9 Beiträge
Frage zu den B&W DM601 S3
lars92 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.025