Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Nubox310 vs. B&W 601 S3

+A -A
Autor
Beitrag
Mélange
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jun 2005, 11:37
hi,

welche der beiden LS, würdet ihr mir im Bereich House/Techno empfehlen?
(Hörabstand ca. 80-100cm)!
Vielen Dank für Eure Antworten
meinkino
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2005, 11:46
Welche hat dir denn besser gefallen? So wie einige sicherlich musikalisch nix mit House/Techno anfangen können solltest du ebenso probe hören. Würde sogar eher Richtung Klipsch tendieren. Wobei der Hörabstand sicherlich als zu gering zu bezeichnen ist für diese Kategorie von Box.
Mélange
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jun 2005, 11:52
Die B&W werde ich mir am Montag anhören. Die Nubox kann ich leider nur indirekt vorhören - ich muss sie dafür bestellen. Mit der 310 (mit einem 14,5cm Tieftöner) dürfte es bzgl. des Hörabstands keine Probleme geben.
Die B&W hat hingegen schon einen 16,5cm Tieftöner.

Die LS würde ich hauptsächlich zum DJing benutzen - daher der geringe Abstand. Doch wenn ich einmal nicht an meinen DJ Pult stehe, möchte ich meinen 17 m² großen Raum dennoch "gut" beschallen können.


[Beitrag von Mélange am 05. Jun 2005, 11:53 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Jun 2005, 12:03
Die nuBox310 ist sehr gut für Nahfeld geeignet. Zudem kann sie sehr laut und ist sehr stark belastbar. Ich hatte sie selbst einige Zeit lang. Für Nahfeldanwendungen ist sie einfach nur göttlich, finde ich.

Ich würde dir keine andere Box empfehlen, wenn es in dieser Preisklasse sein soll.
Mélange
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jun 2005, 12:46
@ raw

so habe ich bisher auch gedacht;) Aber ich wollte mir trotzdem noch andere Meinungen anhören. Vielen Dank
meinkino
Inventar
#6 erstellt: 05. Jun 2005, 13:11

raw schrieb:

Ich würde dir keine andere Box empfehlen, wenn es in dieser Preisklasse sein soll.


Welche Alternativen kennst du denn sonst noch "live"?
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2005, 13:46

Doch wenn ich einmal nicht an meinen DJ Pult stehe, möchte ich meinen 17 m² großen Raum dennoch "gut" beschallen können.

Ohne Subwoofer dürfte das mit einem Päärchen Nubox 310 allerdings schwierig werden... dafür wären die 380er wesentlich besser geeignet. Aber die sind wieder nichts fürs Nahfeld...
raw
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jun 2005, 13:46

meinkino schrieb:
Welche Alternativen kennst du denn sonst noch "live"?
:prost

Alternativen gibt's keine zur 310er.
Ernsthaft: Direkt und tagelang verglichen (möglichst objektiv eben) habe ich die 310er mit keiner anderen Box. Wer (eine unparteiische Person mit viel Wissen und Erfahrung über HiFi) hat das schon? Ich denke niemand...

Schauen wir doch mal die von Mélange erwähnte B&W 601 S3 an. Nehmen wir das Abstrahlverhalten:
16cm Tieftöner
2.5cm Hochtöner
Übergangsfrequenz 4kHz

Die Übergangsfrequenz ist viel zu hoch gewählt. Der Tieftöner bündelt bei 4kHz sehr stark und wird dann zum in diesem Bereich sehr breit abstrahlenden Hochtöner angekoppelt. Ein total krummes Abstrahlverhalten ist das Resultat. ("Tannenbaum")

Zudem bezweifle ich die Nahfeldtauglichkeit bzw "Punktschallquellenverhalten" der 601er. Der Abstand von TT zum HT sollte bei d/Lamda=0.5 liegen. Das bedeutet, der TT sollte vom HT 4.3cm entfernt liegen. Genaue Maße von der B&W habe ich nicht, aber ich denke, dass es nicht der Fall ist.


[Beitrag von raw am 05. Jun 2005, 13:47 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Jun 2005, 13:47
bw kompaktbox: gerne. aber für techno? was kompaktes?

zugegeben: die räumlichkeit der bws ist bei techno nicht schlecht. aber spaß wird das erst mit nem sub machen. bei nubert wird das wohl kaum anders sein.

alternativ: magnat vintag/quantum serie. die standboxen sind bezahlbar, und schaffen auch tiefbass....
raw
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jun 2005, 13:52
Naja, bei Techno gibt's so gut wie keinen Tiefbass. Zudem kann man mit einem Equalizer den Tiefbass anheben. Ein Starker Verstärker ist hier von Nöten. Ich habe meine 310er damals spaßeshalber bis unter 20Hz entzerrt. Die 310er hat gute Bassqualitäten. Bald kommt auch das dazugehörige ABL raus. Damit kann die 310er genauso tief und präzise wie eine größere Standbox. Okay, die maximale Lautstärke ist dann begrenzt.
meinkino
Inventar
#11 erstellt: 05. Jun 2005, 13:54
Ich kenne genügend Alternativen die es locker mit der 310 aufnehmen können. Gönne dir mal ein paar dieser Alternativen raw ohne die technischen auf Papier geschriebenen Daten zu sezieren.
das_n
Inventar
#12 erstellt: 05. Jun 2005, 13:55
nimm doch die 360. für wenig mehr geld erheblich viel mehr basspower.
meinkino
Inventar
#13 erstellt: 05. Jun 2005, 13:57
Dafür gibt es aber dann schon die Dali Concept 2 bei www.hifi-alt.de locker. Und die ist im Bassbereich richtig mächtig. Also noch mehr Basspower.
Mélange
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jun 2005, 14:00
Also ein ABL Modul bauche ich als DJ nicht;) Dafür habe ich ein Allen&Heath Xone 62;)
Von Magnat lasse ich die Finger - mir gefallen keine der bisher gehörten LS.
Und ein Sub ist auch nicht von Nöten. Ich zeige Euch mal kurz mein Eckchen^^
Die großen alten LS kommen weg, da der Sound so natürlich total flöten geht. Daher bräuchte ich kleine Monitore.



[Beitrag von Mélange am 05. Jun 2005, 14:01 bearbeitet]
das_n
Inventar
#15 erstellt: 05. Jun 2005, 14:00

meinkino schrieb:
Dafür gibt es aber dann schon die Dali Concept 2 bei www.hifi-alt.de locker. Und die ist im Bassbereich richtig mächtig. Also noch mehr Basspower.


glaub nicht dass die dali concept 2 mit ihrem 16,5er tmt ner nubox 360 mit 22er tmt in sachen bass das wasser reichen kann.....
Mélange
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jun 2005, 14:03
Wenn ich eine so große Box wie die 360 in eine Ecke stelle fängt es schnell an zu drööööööööhnen!

Und denkt bitte nicht das House/Techno nur aus Bass besteht;) Natürlich ist dies der Rhytmus, doch es gibt in der Musik(House), oft sehr viele Vocals etc.
das_n
Inventar
#17 erstellt: 05. Jun 2005, 14:06

Mélange schrieb:
Wenn ich eine so große Box wie die 360 in eine Ecke stelle fängt es schnell an zu drööööööööhnen!

Und denkt bitte nicht das House/Techno nur aus Bass besteht;) Natürlich ist dies der Rhytmus, doch es gibt in der Musik(House), oft sehr viele Vocals etc.


weiss ich, hör ich selber. aber eine kompakte mit 14er-tmt ist schon recht grenzwertig ohne sub.....(nubert kocht auch nur mit wasser)
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Jun 2005, 14:07
techno läuft ohne bass?

angeblich läuft doom 3 auch mit ner geforce 4 mx....
Mélange
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jun 2005, 14:09

MusikGurke schrieb:
techno läuft ohne bass?

angeblich läuft doom 3 auch mit ner geforce 4 mx....


Das hat hier niemand behauptet;)
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Jun 2005, 14:11
stimmt... zumindest die etwas wahrscheinlichere doom aussage hat hier keiner ausgesprochen...


[Beitrag von MusikGurke am 05. Jun 2005, 14:11 bearbeitet]
Mélange
Stammgast
#21 erstellt: 05. Jun 2005, 14:16
Wenn ich einfach nur ein dummes Gehämmer haben möchte, kann ich mir auch eine Raveland kaufen
Doch House(was ich auflege) hat zudem sehr viel Melodien, Vocals etc. Daher bräuchte ich einen LS der ein ausgewogenes Klangbild hat.

Leider wird Techno/House immer/oft falsch definiert.


[Beitrag von Mélange am 05. Jun 2005, 14:17 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Jun 2005, 14:18
es gibt auch boxen die dumpfes, voluminöses gehämmer und gute stimmwiedergabe schaffen.... aber garantiert keine kompaktboxen. die schaffen meist eher leises klopfen...
meinkino
Inventar
#23 erstellt: 05. Jun 2005, 14:20
Fühlst du deine Musik falsch verstanden? Mit einigen solltest du aber bei 80 cm schon was ordentliches hinbekommen. Dali Concept 2, Nubox 380, Wharfedale Diamond 9.3
Mélange
Stammgast
#24 erstellt: 05. Jun 2005, 14:21
hmmm naja da kann ich dir nur teilweise recht geben. Das eine 310 kein Voluminöses Klangbild wie eine z.B. 380 hat weiss ich selber. Doch wenn du ca einen Meter vor den Ls stehst und die Boxen in eine Ecke stellst, wirst du in normalen Lautstärken sicherlich genügen Bass zur Verfügung haben. Ich möchte damit keine Party's beschallen.
Mélange
Stammgast
#25 erstellt: 05. Jun 2005, 14:23

meinkino schrieb:
Fühlst du deine Musik falsch verstanden? Mit einigen solltest du aber bei 80 cm schon was ordentliches hinbekommen. Dali Concept 2, Nubox 380, Wharfedale Diamond 9.3



hmm ja sicherlich sind das alles Klasse LS!!! Doch ich denke, das ich bei um so größeren LS, umsomehr dröhen erzeuge.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 05. Jun 2005, 14:24
wenn dir die stimmwiedergabe wichtiger als ein voluminöser bass ist (ich sage voluminös, nicht aufgeputschter kickbass) ist das ok, aber trotzdem solltest du dir mal ne standbox im direkten vergleich anhöhren.
Mélange
Stammgast
#27 erstellt: 05. Jun 2005, 14:25
Nochwas, 350€ für einen LS habe ich z.Z. leider nicht;)

Preislich sollte das Paar bei ca. 300 liegen.
Mélange
Stammgast
#28 erstellt: 05. Jun 2005, 14:26

MusikGurke schrieb:
wenn dir die stimmwiedergabe wichtiger als ein voluminöser bass ist (ich sage voluminös, nicht aufgeputschter kickbass) ist das ok, aber trotzdem solltest du dir mal ne standbox im direkten vergleich anhöhren.



Was denkst du warum ich meine Standlautsprecher weggebe? (Schau dir bitte mal das Foto an, dann weisst du was ich meine )
Hab das Problem eben kurz erwähnt.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 05. Jun 2005, 14:27
magnat quantum 505... angeblich für 280 euro zu haben... und in punko stimmwiedergabe nicht schlecht... und ne standbox. oder ne canton le...

egal: selber höhren...


[Beitrag von MusikGurke am 05. Jun 2005, 14:28 bearbeitet]
Mélange
Stammgast
#30 erstellt: 05. Jun 2005, 14:30
Canton an einen Yamaha Verstärker? Soviel ich weiss sind beide Komponenten sehr "hell" abgestimmt.


[Beitrag von Mélange am 05. Jun 2005, 14:37 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 05. Jun 2005, 14:43
verschiedene leute hier sind von der kombi begeistert...

wenn die stimmwiedergabe klar im mittelpunkt steht ist bw aber sicherlich nicht ganz falsch. trotzdem: ne aufstellungsunkritische stanbox (sowas gibts) währe möglicherweise besser...
Mélange
Stammgast
#32 erstellt: 05. Jun 2005, 14:45
Ach ich bestell mir die 310 und wenn sie mr nicht gefallen sollte, kann man sie immernoch zurück schicken.
Trotzdem danke an Euch!
Malcolm
Inventar
#33 erstellt: 05. Jun 2005, 15:36
Das ist das einzig Richtige! Bestellen und hören...
Und vor nicht auf Leute hören die Dir wieder Standboxen in den Ecken quetschen wollen, schon gar nicht für 300€ / Paar
meinkino
Inventar
#34 erstellt: 05. Jun 2005, 15:41

Malcolm schrieb:
Das ist das einzig Richtige! Bestellen und hören...

Nein. Das Richtige wäre mehrere Alternativen zu hören.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 05. Jun 2005, 16:06
dem würde ich zustimmen... nubert im direkten vergleich zu anderen boxen zu höhren ist etwas schwierig...
Malcolm
Inventar
#36 erstellt: 05. Jun 2005, 16:16
Innerhalb von 4 Wochen wird man jawohl vergleichen können. Und wenn ein Hifi-Händler überzeugt von seinem Angebot ist wird man auch seine Nubis mitbringen dürfen zu "ihm". Wenn nicht hat er entweder keine Lust, oder nichts anständiges da in der Preisklasse / Größenordnung
Mélange
Stammgast
#37 erstellt: 05. Jun 2005, 16:17
@Malcolm

richtig
raw
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 05. Jun 2005, 17:25

Ich kenne genügend Alternativen die es locker mit der 310 aufnehmen können. Gönne dir mal ein paar dieser Alternativen raw ohne die technischen auf Papier geschriebenen Daten zu sezieren.

Was spricht gegen einfache physikalische Analysen? Würden meine Ohren was anderes sagen? Meine Hörerlebnisse und Erfahrungen deckten sich bis jetzt immer voll und ganz mit physikalischen Fakten.

Nein.

Falsch. Es wäre richtig, sich mehrere Jahre Hörerfahrung und viel Wissen zuzulegen und dann Lautsprecher mehrere Tage oder Wochen unter verschiedenen Bedingungen zu vergleichen.

Wenn man "mal kurz" zwei LS vergleicht, ist nichts Aussagekräftiges möglich.

Die meisten Leute, die "Boxen vergleichen"/"Alternativen hören", gehören leider zu Letztgesagtem. Du auch? Sonst hättest du wahrscheinlich nicht die Dali Concept 2 genannt... (hier gilt dasselbe wie bei der B&W -> Trennfrequenz zu hoch)
Leisehöhrer
Inventar
#39 erstellt: 05. Jun 2005, 18:42
Hi Melange,

sage doch bitte wie die Lautsprecher positioniert werden sollen. Kommen sie vor die gleiche Wand wo die Standboxen stehen ? Wie weit sollen die neuen Boxen von der Rück und Seitenwand wegstehen ?

Gruss
Nick
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 05. Jun 2005, 19:54
Hallo Mélange alias djlaurin,

ich würde mir die nuBox310 einfach mal bestellen und auch noch Alternativen Probehören, sonst wirst du auch in den nächsten anderthalb Jahren nicht weiterkommen ;):
http://www.nubert-forum.de/nuforum/fpost25695.html
http://www.nubert-forum.de/nuforum/fpost29780.html

Ansonsten bleibe ich dabei, was ich schon im Nubert-Forum dazu geschrieben habe. Die nuBox310 funktionieren meiner Erfahrung nach im Nahbereich sehr gut; beim "DJing" kommt es aber evtl. nicht auf das letzte Quäntchen Tonqualität an, so dass ich die Boxen ggf. danach aussuchen würde, wie sonst Musik gehört wird.
http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic10781.html
http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic10809.html

Alternativen wären evtl. auch noch die Behringer Truth B2030A und B2031A, die zwar auch nicht unbedingt für den Nahbereich geeignet sind, jedoch den Vorteil haben, an die wandnahe Aufstellung etwas angepasst werden zu können.

Gruß
Christoph


[Beitrag von <Christoph> am 05. Jun 2005, 19:57 bearbeitet]
Mélange
Stammgast
#41 erstellt: 05. Jun 2005, 19:57

Leisehöhrer schrieb:
Hi Melange,

sage doch bitte wie die Lautsprecher positioniert werden sollen. Kommen sie vor die gleiche Wand wo die Standboxen stehen ? Wie weit sollen die neuen Boxen von der Rück und Seitenwand wegstehen ?

Gruss
Nick


ja ich möchte sie dahin stellen wo die alten waren - natürlich in kopfhöhe an die wand;) - so das sie zu mir(in die mitte) zeigen.
Mélange
Stammgast
#42 erstellt: 05. Jun 2005, 19:59

<Christoph> schrieb:
Hallo Mélange alias djlaurin,

ich würde mir die nuBox310 einfach mal bestellen und auch noch Alternativen Probehören, sonst wirst du auch in den nächsten anderthalb Jahren nicht weiterkommen ;):
http://www.nubert-forum.de/nuforum/fpost25695.html
http://www.nubert-forum.de/nuforum/fpost29780.html

Ansonsten bleibe ich dabei, was ich schon im Nubert-Forum dazu geschrieben habe. Die nuBox310 funktionieren meiner Erfahrung nach im Nahbereich sehr gut; beim "DJing" kommt es aber evtl. nicht auf das letzte Quäntchen Tonqualität an, so dass ich die Boxen ggf. danach aussuchen würde, wie sonst Musik gehört wird.
http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic10781.html
http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic10809.html

Alternativen wären evtl. auch noch die Behringer Truth B2030A und B2031A, die zwar auch nicht unbedingt für den Nahbereich geeignet sind, jedoch den Vorteil haben, an die wandnahe Aufstellung etwas angepasst werden zu können.

Gruß
Christoph ;)


ahhhhh hehe was machst du denn hier
Ja das mit den LS nervt mich schon seit langem. Habs nur lange zeit verdrängt...
Aber ich werd mir nun definitiv die 310 bestellen!;)
Dank dir;)


[Beitrag von Mélange am 05. Jun 2005, 20:03 bearbeitet]
_iam_charly
Stammgast
#43 erstellt: 05. Jun 2005, 22:12
Hallo Mélange,
da ich mit der 601 S3 selbst viel House höre (und ich meine nicht dieses default Bumm Bumm), kann ich dir zumindest aus meiner Sicht eine klare Empfehlung aussprechen. Die 601 S3 spielt für diesen Preis sehr lebendig und reagiert auch sehr stark auf die Aufstellung und an die an sie angeschlossenen Kabel. Aber die warme Abstimmung im Grundtonbereich wird manch einer gerade beim House oder Techno nicht mögen.
Das ist letztendlich Geschmacksache, man muss es lieben, ansonsten greift man lieber zu ner anderen Box. Hör dir die beiden LS am besten in deinem Hörraum an und entscheide selbst. Preislich gesehen machste mit beiden einen guten Fang

edit:

Mélange schrieb:
Wenn ich einfach nur ein dummes Gehämmer haben möchte, kann ich mir auch eine Raveland kaufen
Doch House(was ich auflege) hat zudem sehr viel Melodien, Vocals etc. Daher bräuchte ich einen LS der ein ausgewogenes Klangbild hat.

Leider wird Techno/House immer/oft falsch definiert.



Wie recht du hast


[Beitrag von _iam_charly am 05. Jun 2005, 22:23 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#44 erstellt: 05. Jun 2005, 22:12

Malcolm schrieb:
Innerhalb von 4 Wochen wird man jawohl vergleichen können. Und wenn ein Hifi-Händler überzeugt von seinem Angebot ist wird man auch seine Nubis mitbringen dürfen zu "ihm". Wenn nicht hat er entweder keine Lust, oder nichts anständiges da in der Preisklasse / Größenordnung ;)


Warum verschickt eigentlich Nubert nicht auch andere Boxen-Marken, die man z.B. in deren Shops ebenfalls kaufen kann? Ist Nubert denn von seinen Dingen nicht überzeugt? Umgekehrt wird nämlich auch ein Schuh draus.
anon123
Administrator
#45 erstellt: 06. Jun 2005, 06:47
Hallo,

aus eigener langjähriger Erfahrung mit der 601 S3 kann ich bestätigen, daß das ein wirklich feines, kleines Böxchen ist. Und, ja, sie ist recht "reaktionsfreudig" in Sachen Aufstellung, vorgeschaltete Elektronik und Kabel. So richtig vorstellen aber, daß man sie auch im Nahfeld nutzen kann (1m Hörabstand halte ich für viel zu wenig), kann ich mir aber nicht. In Sachen Vergleich zur nuBox (wie auch zu allen anderen LS) gilt eigentlich wie immer nur eins: Bei zwei grundständig guten LS kann nur der eigene Hörvergleich zu den eigenen heimischen Gegebenheiten Aufschluss geben. Bekanntermaßen sind ja Dinge wie verwendete Elektronik, Raumverhältnisse und -akustik sowie natürlich auch die eigenen Präferenzen nicht ganz unwichtig.

Bei den genannten Gegebenheiten ("Hörabstand ca. 80-100cm", "Die LS würde ich hauptsächlich zum DJing benutzen", "möchte ich meinen 17 m² großen Raum dennoch 'gut' beschallen können") würde auch ich raten, die bisher erst einmal angesprochene Behringer Truth als Alternative zu betrachten. Über diesen Nahfeld-Monitor, der sich offenbar auch zum Hifi-Einsatz eignet, wurde hier im Forum ja schon ellenlang geschrieben (Suchfunktion benutzen). Und auch preislich dürfte sie hinkommen.

Wenn ich mir das Bild auf Seite 1 anschaue: Wo sollen die LS denn hinkommen?

Beste Grüße.
Malcolm
Inventar
#46 erstellt: 06. Jun 2005, 07:48

Warum verschickt eigentlich Nubert nicht auch andere Boxen-Marken, die man z.B. in deren Shops ebenfalls kaufen kann? Ist Nubert denn von seinen Dingen nicht überzeugt? Umgekehrt wird nämlich auch ein Schuh draus

Das meinst Du jetzt nicht ernst, oder? In den Hörstudios haben die höchstens 1-2 Paar andere LS, und die werden garantiert nicht auf Masse im Lager gehalten. Des weiteren würde man dann IMMER ein Paar zurücknehmen müssen und als 2te Wahl verkaufen. Echt scheiße wenn man die LS selbst fertig eingekauft hat und die Marge eh viel kleiner ist als bei den eigenen Produkten.
Dreh es wie Du willst, da wird kein Schuh draus
plz4711
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 06. Jun 2005, 08:54
Ständig diese Nubert-Aufregung.
meine Thesen:
- Rumfahren kostet auch Geld, genau wie der Versand
- probehören muß man eh in den eigenen 4 Wänden, je länger desto besser. Hörstudios taugen bestenfalls zur Vorauswahl.
- Nubert muß die LS anderer Hersteller nicht versenden - wozu auch? Das machen doch schon andere Internetläden.
- Meiner Meinung ist Nubert recht seriös. Aber auch nicht ganz billig. Warum auch? Auch der Markt bestimmt den Preis.
- ich jedenfalls bin - neben dem Klang - auch wegen solch liebevollen Details wie "schaltbare Höhen/Bassanhebung" und "Metallschutzgitter" und "Schutzschaltung f. Hochtöner" und "ABL" etc. recht zufrieden.
meinkino
Inventar
#48 erstellt: 06. Jun 2005, 09:08

Malcolm schrieb:

Das meinst Du jetzt nicht ernst, oder? In den Hörstudios haben die höchstens 1-2 Paar andere LS, und die werden garantiert nicht auf Masse im Lager gehalten. Des weiteren würde man dann IMMER ein Paar zurücknehmen müssen und als 2te Wahl verkaufen. Echt scheiße wenn man die LS selbst fertig eingekauft hat und die Marge eh viel kleiner ist als bei den eigenen Produkten.
Dreh es wie Du willst, da wird kein Schuh draus ;)


Der "Händler um die Ecke" macht das. Da kann man mehrere Alternativen mitnehmen. Also haben die "kleinen Händler" eine kleinere Marge.
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 06. Jun 2005, 09:17

anon123 schrieb:
Über diesen Nahfeld-Monitor, der sich offenbar auch zum Hifi-Einsatz eignet, wurde hier im Forum ja schon ellenlang geschrieben (Suchfunktion benutzen).

Wie allerdings schon erwähnt, sind die Behringer nicht wirklich Nahfeld-Monitore, auch wenn das so in der Produktbeschreibung steht.
klingtgut
Inventar
#50 erstellt: 06. Jun 2005, 09:25

Malcolm schrieb:
Echt scheiße wenn man die LS selbst fertig eingekauft hat und die Marge eh viel kleiner ist als bei den eigenen Produkten.


Hallo Malcolm,

Du möchtest aber damit hoffentlich nicht ausdrücken das die Firma Nubert sich die verpönte Händlermarge in die eigene Tasche steckt ??

Viele Grüsse

Volker
Master_J
Inventar
#51 erstellt: 06. Jun 2005, 09:41
Wäre es möglich, beim Thema zu bleiben und nicht in die x-te "wer-macht-was-warum"-Diskussion abzudriften?

Gruss
Jochen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 601 S3 Tuning
baadb am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  25 Beiträge
B&W 601 S3 an Röhre?
Föcke am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  8 Beiträge
b&w dm 601 s3=b&w dm 601 s3 sarrento?
mott am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  2 Beiträge
B&W DM 303 vs DM601 S3
gerrik am 29.12.2002  –  Letzte Antwort am 04.01.2003  –  18 Beiträge
B&W DM 601 s3 mit Nubert aw-440
goldschatzengel am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
B&W CM7 vs. B&W 602 S3
Rüdi74 am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  9 Beiträge
B&W DM 601 S3 besser als B&W CDM 1 SE?
Serpent am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  5 Beiträge
B + W DM 604 S3 VS. Canton Ergo 902
toben am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  7 Beiträge
Canton Ergo 1002 Dc vs B&W 604 S3
Xei am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  2 Beiträge
Focal Chorus 726s vs. B&W 604 S3
Otto_Octavius am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dali
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.644