Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Ab wann ist "Brachialpegel?"
1. 60-70 db (2.2 %, 1 Stimmen)
2. 71-80 db (2.2 %, 1 Stimmen)
3. 81-90 db (8.7 %, 4 Stimmen)
4. 91-100 db (2.2 %, 1 Stimmen)
5. 101-110 db (71.7 %, 33 Stimmen)
6. 111-120 db (13 %, 6 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Ab wann ist "Brachialpegel?"

+A -A
Autor
Beitrag
esotec
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jun 2006, 13:31
Servus,

hab schon oft über Brachialpegel gelesen und möcht jetzt einfach mal wissen, wie ihr diesen definiert. Schön wäre es auch zu lesen, wie weit ihr bei Movie eure Systeme hoch fahrt.

Gruß

Stefan
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2006, 14:01
Ein Pegel von 120db entspricht einer ziemlich lauten Disco. Sowas braucht nur der, dem seine Ohren egal sind. Im Moment habe ich leider ein zweitklassiges Brüllwürfelsystem. Aber nächsten Monat kommen Hörner. Dann sind Pegel um die 110 db realistisch.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 25. Jun 2006, 14:07
Euch ist klar, daß man laut BG ab 80 dB Gehörschutz tragen muß?

Naja, ab und zu drehe ich auch lauter auf, ist aber selten... Ansonsten immer brav "Zimmerlautstärke".

Gruß
Lars G.
esotec
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jun 2006, 14:16
Also, ich habs mal gemessen bei "Master&Commander". Lautstärkentechnisch bin ich bei 70 db anzusiedeln; im Zeifel aber eher lauter. Zum Glück hab ich tolerante Nachbarn; wohne nämlich zur Miete. Muss aber auch sagen, daß ich 2x/Monat solche Pegel mache; öfter net.

Gruß

Stefan
Giustolisi
Inventar
#5 erstellt: 25. Jun 2006, 14:20
Ich höre auch nicht ständig laut, aber hin und wider aufdrehen muss drin sein.
Mr.Stereo
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2006, 14:32
Das ist sehr relativ, deshal hab ich auch als einziger ab 91 dB angekreuzt.
Es kommt auf die Musik, die Tonhöhe, den Raum, die Stimmung und vieles mehr an.
Auch die Qualität der Anlage spielt eine große Rolle.
Mit hochwertigen PA-Anlagen kann man zwar schon leise gut den Klag genießen, aber i.d.R. gehen sie auch bei hohen Pegeln nicht so schnell auf die Nerven, wie eine Billig-PA.
Auch sind z.B. "Open-Air" wesentlich höhere Pegel zu "ertragen" als in halligen Räumen.

Gruß
Boris
Shadow-HH
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jun 2006, 17:59
Naja, wie schon geschrieben, ist das alles ziemlich relativ und bei mir vor allem von der Stimmung abhängig. Rein rechnerisch kriege ich Pegel von über 110dB durchaus hin, aber es kommt bei mir trotz toleranter Nachbarn nicht mehr so oft vor, daß ich die Endstufe maximale Leistung in die LS schieben lasse. Ganz verzichten kann ich darauf aber auch nicht

Gruß Olaf
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2006, 18:21
Welche Gewichtung?
A oder C (bzw. gar keine)?

Ohne diesen kleinen Buchstaben macht die Umfrage 0 Sinn.

Gruss
Jochen
esotec
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jun 2006, 18:38

Master_J schrieb:
Welche Gewichtung?
A oder C (bzw. gar keine)?

Ohne diesen kleinen Buchstaben macht die Umfrage 0 Sinn.

Gruss
Jochen


Ja, da hab ich tatsächlich ne Kleinigkeit vergessen. Nehmen wir die objektive Kurve dazu her.

Gruß

Stefan
Master_J
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2006, 18:42
Also C.

Da kann es bei mir schonmal in den dreistelligen Bereich gehen (Peaks).
Passiert aber nicht regelmäßig, man braucht ja Ohren und Nachbarn noch.

Ich sag' mal: Meine Brachialitätsgrenze liegt bei 100 dB(C).

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 25. Jun 2006, 18:43 bearbeitet]
esotec
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jun 2006, 19:06
Also, wenn ich auf das bisherige Ergebnis schaue stell ich fest, daß ich zu den "Leisehörern" zähle. Aber schaun wir mal: Hab ja jetzt meinen 2. Sub. Die laß ich dann mal gleichzeitig laufen und meß dann mal. ... gucken was raus kommt

Gruß

Stefan
DZ_the_best
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2006, 19:56
Bei mir habe ich mal Werte von 100 bis 105dB gemessen (C-Kurve).


Hab ja jetzt meinen 2. Sub. Die laß ich dann mal gleichzeitig laufen und meß dann mal. ... gucken was raus kommt


Es werden maximal 6db mehr sein (sofern es aktive Subwoofer sind).

MFG DZ


[Beitrag von DZ_the_best am 25. Jun 2006, 19:57 bearbeitet]
esotec
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jun 2006, 20:11
Also, wenns maximal 6 db mehr sind, so wären es dann rechnerisch 114 db in Summe. Wenn ich gemessen hab, dann schreib ich wieder.

Gruß

Stefan

PS: "Wir werden unsere WM-Gegner in die Tonne kloppen, ALLE.
technicsteufel
Inventar
#14 erstellt: 25. Jun 2006, 20:13

esotec schrieb:
Also, ich habs mal gemessen bei "Master&Commander". Lautstärkentechnisch bin ich bei 70 db anzusiedeln; im Zeifel aber eher lauter. ...


Tja, meine Nachbarn müssen da manchmal mehr erdulden.
Dieser Film läuft bei mir aber nur wenn sie nicht da sind.
Und die Kanonen donnern dann mit über 110dB/A!

Live is live, da da da da da!
esotec
Stammgast
#15 erstellt: 25. Jun 2006, 20:31

technicsteufel schrieb:

esotec schrieb:
Also, ich habs mal gemessen bei "Master&Commander". Lautstärkentechnisch bin ich bei 70 db anzusiedeln; im Zeifel aber eher lauter. ...


Tja, meine Nachbarn müssen da manchmal mehr erdulden.
Dieser Film läuft bei mir aber nur wenn sie nicht da sind.
Und die Kanonen donnern dann mit über 110dB/A!

Live is live, da da da da da! :D


Sag mal, Du musst doch schon langsam taub sein, oder? 110 db? Wie groß ist denn dein Raum? Bei 110 db/A: Was zeigt das Messgerät bei Einstellung C? Müsste doch weniger sein, oder?

Gruss


Stefan


[Beitrag von esotec am 25. Jun 2006, 20:42 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#16 erstellt: 25. Jun 2006, 21:01
Mich würde auch mal interessiern, wo Ihr so messt?
Am Hörplatz, direkt vor'm LS oder gar das Teil in den Sub halten?
Master_J
Inventar
#17 erstellt: 25. Jun 2006, 21:05
Hörplatz in meinem Fall.
Ergibt sich einfach daraus, dass das Stativ knapp dahinter seine "Parkposition" hat und ich zu faul bin, Mikro und Verkabelung abzumontieren.

Gruss
Jochen
DZ_the_best
Inventar
#18 erstellt: 25. Jun 2006, 21:12

Was zeigt das Messgerät bei Einstellung C? Müsste doch weniger sein, oder?


Wenn, dann mehr.


Mich würde auch mal interessiern, wo Ihr so messt?


Am Hörplatz.
Ansonsten macht das ganze auch wenig Sinn.

MFG DZ
Mr.Stereo
Inventar
#19 erstellt: 25. Jun 2006, 21:14
Ich würd auch mal sagen, dass der Hörplatz den Messstandart ergeben sollte.
S.P.S.
Inventar
#20 erstellt: 26. Jun 2006, 06:21
Wenn man bedenkt, dass meine LS laut Hersteller maximal 112 DB liefern und ich eigentlich kein Problem damit habe sie auch auszulasten und das auch eigentlich regelmäßig mache, kann man davon ausgehen, dass ich auch im Bereich der 100-110 DB bin.
Ein Messgerät habe ich leider nicht, obwohl ich schon lange mit dem Gedanken spiele mir eins zu kaufen.Wo bekomme ich sowas her?Ebay? Und was kosten die?





/edit
Achja, und was ist der Unterschied zwischen A oder C??


[Beitrag von S.P.S. am 26. Jun 2006, 06:23 bearbeitet]
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#21 erstellt: 26. Jun 2006, 09:07
Hallo zusammen,

mein Brachialpegel ist dann erreicht, wenn ich etwas sage, es
aber selbst nicht mehr höre.
Wieviel dB das auch immer sein mögen.
Ich würde den Brachialpegel zwischen Musik und Film
unterschieden.
bei Musik liegt ja mehr oder weniger der gleiche Pegel
(gleiche Lautstärke über längere Zeit) an.
Ich bin aber eher der Nicht-ganz-so-laut-Musik-Hörer.
Bei Filmen wird es ja auch durchaus mal leiser zwischen durch.
Im 5.1 Modus sollte man aber auch durch aus die "Kanonen" fühlen können. Dann sind es schon einige dB.

Grüße


[Beitrag von macke_das_schnurzelchen am 26. Jun 2006, 09:08 bearbeitet]
cr
Moderator
#22 erstellt: 26. Jun 2006, 09:28
Laut würde ich sagen ab 90, brachial ab 100 dB.
Solange die Wiedergabe sauber bleibt, ist es für kürzere Zeiträume immer wieder ganz nett, mal laut zu hören.
Bei Klassik werden diese Pegel ohnehin immer nur kurzzeitig erreicht und sind daher fürs Ohr sowieso unproblematisch.
MH
Inventar
#23 erstellt: 26. Jun 2006, 09:40
ab 120 Dezibel wird es richtig laut
Mr.Stereo
Inventar
#24 erstellt: 26. Jun 2006, 09:48
Mit unserm Showcar haben wir damals den Europarekord beim DB-Drag geholt 161 dB
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#25 erstellt: 26. Jun 2006, 12:02

Mit unserm Showcar haben wir damals den Europarekord beim DB-Drag geholt 161 dB

ein reicht nicht.



Bei 161dB werden sich die Nachbarn freuen....

Grüße
Mr.Stereo
Inventar
#26 erstellt: 26. Jun 2006, 12:15
Es gab Anzeigen von Gastronomen, als ihnen die Gläser aus den Regalen hüpften, wenn wir vorbeifuhren.
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#27 erstellt: 26. Jun 2006, 12:22

Es gab Anzeigen von Gastronomen, als ihnen die Gläser aus den Regalen hüpften, wenn wir vorbeifuhren.


Bei 161 dB seid Ihr noch gefahren.


Grüße
Anbeck
Inventar
#28 erstellt: 26. Jun 2006, 12:40
Hallo,
ich besitze keine Messmöglichkeiten, würde ich mich aber schon als etwas lauter Hörer bezeichnen. Meine LS sollen einen Maximalpegel von 112 db haben. Ich schätze das ich zwischen 90-100db liege.
Oder fragen wir mal anders, wieviel db sind es wenn ich meine eigene Stimme nicht mehr hören würde?

mfg Andy
Mr.Stereo
Inventar
#29 erstellt: 26. Jun 2006, 12:43

macke_das_schnurzelchen schrieb:
Bei 161 dB seid Ihr noch gefahren.


Nee, würd ich auch keinem empfehlen!!!
Halber Pegel reiche aber völlig um die Leute zu nerven und die Scheiben der umliegenden Häuser zum wackeln zu bringen.
technicsteufel
Inventar
#30 erstellt: 27. Jun 2006, 20:19

macke_das_schnurzelchen schrieb:
...Bei 161 dB seid Ihr noch gefahren.


Grüße


Bei dem Gebumper hat sich die Handbremse von alleine gelöst.
Leider stand das Auto an einer abschüssigen Strasse.
Die Jungs sind hinterher gelaufen!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ab wann ist ein Lautsprecher zu überdimensioniert?
Stefan90 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  2 Beiträge
Canton SC-L: Ab wann mit regelbarer Kontrolleinheit?
AlphaWo am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  9 Beiträge
Wann ist es vorbei?
Ace-dude am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  24 Beiträge
Mp3 vs Gute Anlage -> ab wann?
saci am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  22 Beiträge
Wann werden Lautsprecher überlastet?
Brainhammer am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  6 Beiträge
Frage: Wann ist eine Lautsprecher kaputt?
Kenjo am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  8 Beiträge
Wann ist Verstärker schlecht für LS?
MusikMusik am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  4 Beiträge
wann gehen lautsprecher oder anlagen, verstärker kapputt?
dee-jay am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  3 Beiträge
Wann sind Boxen schlechter oder besser ?
Leisehöhrer am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  13 Beiträge
2 Paar Stereo-LS gleichzeitig . . . ( wann ) ist das sinnvoll ?
armindercherusker am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796